Hinterachse restaurierung, Rückprallen effect ?

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von Troctime, 28. Mai 2019.

  1. Troctime

    Troctime Aktives Mitglied

    48
    2. Januar 2014
    Hallo,

    I suche eine lösung über ein Problem nach Restaurierung der Hinterachse meine 230

    Die Hinterachse wurde von einem Mercedes-Spezialisten komplett restauriert vor eine woche.

    Die StossDämpfer und Federn wurden vor weniger als 4 Jahren gewechselt (Bilstein, 10000 km)

    Als ich zurück ins Auto stieg, bemerkte ich, dass das Heck des Autos nach Defekten auf der Straße zu Rückprallen neigte.

    Die Aufhängungen sind sehr hart, wenn ich darauf drücke, aber wenn ich einmal drücke, reagiert das Auto mit einer Schaukel (nur hintern, nicht vorne).
    Dies ist störend, da die Sitze flexibel sind und ich mehrere Schwingungen erleide.

    Die stossdämpfer lass ich heute noch testen in eine werkstat

    Hat Jemand eine Idee ?

    Danke,

    Olivier
    PS : Entschuldigung für mein Deutch
     
  2. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    320
    19. Juni 2018
    Was heißt "Rückprallen"?
     
  3. the_one

    the_one Aktives Mitglied

    52
    10. November 2016
    Ich tippe mal auf durchschlagen. Evtl stimmt auch etwas mit der Feder in der HA nicht?
     
  4. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Olivier,

    wie sieht es mit der Funktion der Hinterachsmittelfeder aus? Ist die korrekt montiert?

    Gruß

    Ulli
     
  5. Troctime

    Troctime Aktives Mitglied

    48
    2. Januar 2014
    Die Hinterachse ist sehr hart

    Beim fahren auf eines kleinen Hindernisses verursacht die Hinterachse eine Schwingung.

    Ich bin in die Garage gegangen und habe die Stoßdämpfer überprüft. Sie sind gut.

    Wen man auf das auto fest drukt, die Hinterachse bricht kaum und bleibt horizontal.

    Vielleicht muss man warten, bis das Spiel in den neuen Teilen installiert ist?

    Vielleicht ist die Achse an der Zentralmutter zu fest gedreht ?

    Eine idee ?
     
  6. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo Olivier,

    hat die Hinterachse am Drehpunkt eine Druckfeder oder eventuell eine Bogefeder (Hydromat) eingebaut?
    Wenn eine Druckfeder verbaut ist, bitte einmal den Durchmesser (Drahtstärke) der Feder messen.
    An der Zentralmutter kann man die Steifigkeit nicht beeinflussen.

    vG
    Detlef
     
  7. mbzse

    mbzse Aktives Mitglied

    289
    24. Dezember 2004
    Bitte, wo sitzt der Zentralmutter an die Pagode o_O ? Nach 25 Jahre Pagodenbesitz möchte ich den sehr gern finden!:bierkrug: /hans
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2019
  8. Troctime

    Troctime Aktives Mitglied

    48
    2. Januar 2014
    Guten Abend

    Ich könnte morgen messen

    Ich hatte die 5 Federn und 4 Stöße gleichzeitig vor 4 Jahren (und 10000km) ersetzt.

    Alles hat gut funktioniert

    Aber da die Hinterachse undicht war, ließ ich sie komplett renovieren

    Die Sorge ist, dass es mir sehr steif erscheint

    Gibt es eine Möglichkeit, sie flexibler zu machen ? (Ohne Feder zu wechseln)
     
  9. Troctime

    Troctime Aktives Mitglied

    48
    2. Januar 2014
    Ich fahre heute Abend zur internationalen Tour, die vom Mercedes Club France in Alsace organisiert wird.

    Ich bin heute Morgen zu meinem kleinen örtlichen Gargisten gegangen.

    Ich bat ihn, die Hinterachse gut einzufetten.

    Ich weiß, dass alles renoviert wurde und die Schmierung durchgeführt werden musste. Aber vielleicht hilft das ein bisschen.

    Der Mercedes-Spezialist, der die Hinterachse überarbeitet hat (leider 350 km von zu Hause entfernt), teilt mir mit, dass es einige Zeit dauert, bis alles funktioniert und die Spiele in den Achsen installiert werden.

    Ich denke daran, dieses Wochenende 1000 km mit dem Verein zu fahren.
    Ich hoffe, dass es wieder besser wird.

    Wenn Sie Vorschläge haben, sind sie willkommen
     
  10. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Genau, einfach erst mal eine große Strecke fahren. Mein Auto fuhr sich die ersten Kilometer auch recht bockbeinig, bis sich alle Lagergummis und Federn gesetzt hatten.
    Geduld....:)

    Michael
     
  11. the_one

    the_one Aktives Mitglied

    52
    10. November 2016
    Ein guter Plan wenn sonst alles passt :pagode:
     
  12. heinrichB

    heinrichB Aktives Mitglied

    945
    24. Februar 2009
    Hallo Oliver

    Ich kann mir nicht vorstellen dass es an der Hinterachse liegt wenn diese HA richtig zusammen gebaut wurde.
    Hast Du einen Fachmann für Pagoden? Der sollte sich Deine Pagode mal ansehen und die Stoßdämpfer im ausgebauten Zustand prüfen. Aber Achtung. Die Stoßdämpfer sind der Ausfederungsanschlag wenn die Pagode auf der Bühne steht!!!!! Also nicht Pagode auf die Bühne anheben und ohne Abstützung der Achse einen Stoßdämpfer demontieren!!!!!
    Lg Heinrich
     
  13. Ale

    Ale Aktives Mitglied

    129
    27. April 2008
    Hallo,

    bist du dir sicher, dass Federn und Gummis, auch an der Ausgleichsfeder die richtigen sind und zueinander passen? Stimmt das Fahrzeugniveau?

    Gruß
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.