Holzteile

Dieses Thema im Forum "Allgemeines - Innenraum, Pflege und Wartung" wurde erstellt von Hansi23, 26. Dezember 2021.

  1. Hansi23

    Hansi23 Aktives Mitglied

    30
    6. September 2020
    Frohe Weihnachten zusammen ,
    Habe hier im Forum schon gelesen wie toll so mancher das Holz der Pagode restauriert hat , echt Klasse . Ich denke aber wenn man die Holzteile neu käuft ,es günstiger wird als die alten neu aufzuarbeiten lassen
    liege ich da falsch
    Grüße
    Hansi
     
  2. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Hallo, günstiger kann es sein.
    Aber aufgearbeitete originale Fensterschlüssel passen perfekt. Das ist bei Neuen nicht der Fall.
    Bei der Holzablage ist es schon sinnvoll darauf zu Achten daß das Holz in Maserung und Farbe
    auch zum aufgearbeiteten Fensterschlüssel passt.

    Jahreszeitliche Grüße
    norbert
     
  3. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Hallo, das Risiko bei neuem Holz ist die Passform, bei der Aufarbeitung liegt das Risiko in der Zeitleiste und der Qualität.
    Bei einem kompletten Neuaufbau passen die Leisten wahrscheinlich sowieso nicht mehr und es sollte schon bei beim
    vormontieren auf pass gearbeitet werden.

    Gruß Sinan
     
  4. suederbravo

    suederbravo Aktives Mitglied

    356
    19. Februar 2012
    Die Frage ist doch immer wie die Qualität der zu überholenden Holzteile sind. Bei mir waren die vom Funier okay. Nur der Lack war schlecht. Ich hab 100€ bezahlt bei einer kleinen Möbelfirma/Tischler der sie aufgearbeitet hat.

    Er hat auch den richtige Beize da gehabt etc.

    Grüße Sebastian
     
  5. Hansi23

    Hansi23 Aktives Mitglied

    30
    6. September 2020
    Hallo ,
    Sehe ich genau so , aber wie schon hier gesagt wenn es nur das Beizen und Lackieren wäre ist es natürlich kein Thema.
    Aber ich müsste die Ecken neu Spachteln , neues Furnier drauf und dann lackieren..
    Denke das ich mir neue zulegen werden oder gut gebrauchte , das wird aber schwer ..
     
    suederbravo gefällt das.
  6. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo,

    ich kann dir nur raten, die originalen Hölzer wieder aufarbeiten zu lassen. Es gibt genügend gute Adressen, um das machen zu lassen. Die Hölzer wurden damals auf jedes einzelne Fahrzeug angepasst, damit sie optimal passen. Neues Holz wird nie diese Passform erreichen und wirkt häufig wie ein Fremdkörper. Aus meiner Sicht immer nur die zweitbeste Lösung.

    Gruß

    Ulli
     
    lowin gefällt das.
  7. Jan_Oliver

    Jan_Oliver Aktives Mitglied

    164
    20. Mai 2019
    Hallo,
    aufgrund Steinschlag-Wechsel Frontscheibe möchte ich bei meinem 280SL auch das Holz ausbauen (mit allen seinen Problemen in den blauen Schrauben) und aufarbeiten lassen. Nun sehe da in der Ecke zur A-Säule (unter der Verkleidung) auf beiden Seiten so eine Art Holzschraube mit Rosette.

    IMG_0305.jpeg

    Da sonst augenscheinlich dort noch nie was auseinander war - ist das original, was verbirgt sich dahinter oder ist Sinn/ Zweck dieser Schraube. Gibt es da irgendeine Holzversteifung oder so?
    Vielen Dank eine kurze Info, Andreas
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2022
  8. euro230sl

    euro230sl Aktives Mitglied

    126
    29. Mai 2015
    Hallo Jan Oliver,
    Bei mir waren keine Schrauben an den von dir gezeigten Stellen. I kann mir aber vorstellen das diese zum herunterdrücken des Holzes ggf. auch vom Werk, um eine bessere Passform zu bekommen, angebracht wurden?
     
  9. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    4. August 2009
    kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen zumal das Holz farblich nicht original zu sein scheint, also war da schon mal jemand dran, lg Heiner
     
  10. euro230sl

    euro230sl Aktives Mitglied

    126
    29. Mai 2015
    OK, Ich streiche: ggf. auch auch vom Werk. lol
     
  11. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Guten Abend Andreas & alle anderen Sherlock Holmes' -

    ich dachte auch zu erst - der spinnt.

    Bei meinem 230 ist ja nichts original, aber der scheint an der entscheidenten Stelle noch nicht einmal ein Loch für so eine Schraube zu haben.
    IMG_2279_kleiner.JPG

    Aber dann tauchten in der TEILEINFORMATION noch zwei Blechschrauben auf (allerdings ohne Scheiben wie auf dem Bild) beim 280 SL:

    W113044_Befestigung_Fensterschlüssel.png


    Und dann dachte ich - "Okay, beim barocken, plüschigen 280 SL haben sie noch ein paar mehr Schrauben reingehauen" - ABER auch der 230 SL hat diese zwei 3mm Blechschrauben schon, die zum Fensterschlüssel gehören. Beim 230 SL war auf der gleichen Tafel noch die Verkleidung (Nr. 16), die innen an die A-Säule kommt, aufgeführt - mit je 2 zusätzlichen Schrauben mit Scheiben (im Bild oben zu sehen). Im 280SL wanderte die auf eine andere Tafel.

    W113042_Befestigung_Fensterschlüssel.png

    So können wir nur andere Leute, wie @Sead bzw. @lowin oder @suederbravo , aufrufen, sich an der Wahrheitsfindung zu beteiligen :fotos:.

    Ich würde also sagen - könnte durchaus sein, dass ich auch noch zwei Schrauben in meine A-Säule hauen muss :doh:

    Danke @Jan_Oliver :blumenstrauss:

    Herzlichen Gruß

    Oliver
     
  12. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    737
    16. Februar 2016
    Bei mir waren da keine Schrauben, auch keine Löcher.
    Überhaupt ist es so eine Sache mit dem Armaturenbrett und Schrauben... schaut euch mal an, was alles an Schrauben fürs Handschuhfach angegeben ist/war und was tatsächlich verbaut wurde...
    Für untere Armaturenbrettverkleidung (nicht Pappen) waren laut EPC 4,8 Blechschrauben vorgesehen, 4,2mm sind aber praktisch bei allen Fhz. , die ich betrachten dürfte, verbaut...
    Etc.
    LG
     
    goldhamme_rulez gefällt das.
  13. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo,

    an der Stelle habe ich noch nie Schrauben geschweigen denn Löcher gesehen.

    vG
    Detlef
     
    ursodent und goldhamme_rulez gefällt das.
  14. Eule

    Eule Aktives Mitglied

    334
    10. Februar 2005
    In meinem VDH-Teilekatakog 2002 steht es etwas genauer: 007983 003225, Blechschraube, Fensterschlüssel an Rahmen, 230SL; 250SL bis #02979, 4 Stück.
    000985 0662 Scheibe, Fensterschlüssel an Rahmen, 230SL; 250SL bis #02979, 4 Stück.
    Peter
     
  15. Cephyr

    Cephyr Aktives Mitglied

    712
    13. März 2007
    Moin zusammen,

    an meiner Pagode waren auch keine Schrauben..


    IMG_2834.JPG

    IMG_2835.JPG

    Grüße
    Ingo
     
  16. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    4. August 2009
    die Blechschraube ist wahrscheinlich die vom Polster, lg Heiner

    [​IMG]
     
  17. Jan_Oliver

    Jan_Oliver Aktives Mitglied

    164
    20. Mai 2019
    Vielen Dank für die interessanten Einblicke nun auch in die letzte Ecke der A-Säule. Ich denke das ist bei mir im Laufe der letzten 50 Jahre warum auch immer reingekommen - hat bisher nicht gestört und somit bleibt es einfach wie gehabt.
    Gruß Andreas
     
    goldhamme_rulez gefällt das.
  18. Mahawi

    Mahawi Aktives Mitglied

    344
    12. März 2021
    Hallo Andreas,
    Als ich letztens mit dem Aufbereiter meines Holzsatzes tel. habe , sagte er mir , das es (auch schon ab Werk) einen Trick gibt , die Enden der Holzschlüssel sauber am Armaturenbrett anzulegen. Und dann erzählte er mir von einer Karosserieschraube unter der Polsterung der A-Säule. Bei meinem Fahrzeug waren keine Schrauben drin ….. aber die Bohrungen sind vorhanden.

    viele Grüße Mario
     
  19. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Meine steile These - nur eine Produktionsstraße hat sich damals zeitweise die Mühe gemacht, die Löcher zu bohren und den Fensterschlüssel perfekt zu machen.

    Die anderen haben einfach rationalisiert.

    So haben wir jetzt Autos mit und ohne Löcher - und zwei Schrauben zu viel in der offiziellen Materialliste :doh:
     
    ursodent gefällt das.
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2022 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen