Innen Bodendämmung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines - Innenraum, Pflege und Wartung" wurde erstellt von Sven230SL, 8. Januar 2018.

  1. HubertusR

    HubertusR Mitglied

    20
    10. November 2014
    Hallo zusammen,

    ich habe das hier wirklich mit Interesse gelesen da ich auch mit der Dämmung beschäftigt bin. Habe ebenso das Material von Isoproq gekauft und auch in die Türen geklebt. Sollte ich das besser wieder rückgängig machen? Die Türen sind noch nicht wieder zusammengebaut.

    Und noch eine Frage zu den Bildern von Hermann. Ich sehe, dass die Dämmfolie auch von innen an der Stirnwand hinter den Armaturen verklebt ist. Ich erinnere mich nicht mehr, ob das vorher auch so war und habe das bisher auch noch nicht gemacht. Sollte ich das besser noch nachholen?

    Viele Grüsse

    Hubertus
     
  2. Pagode Linz

    Pagode Linz Mitglied

    16
    28. Oktober 2014
    Hallo Hubertus
    Eines vorweg, die ganze Dämmung wurde ursprünglich nie so in diesem Umfang ausgeführt.
    Ich habe eben das ganze soweit als möglich nach oben unter das Armaturenbrett gemacht das es eben einen Sinn hat.
    Nur am Boden wird's nichts bringen. Der Motor ist nun mal vorne.
    Bei den Fahrzeugen (190sl, 170SAC,111 Cabrio und Pagode) ist der Unterschied wie Tag und Nacht.
    Nur all meine Oldtimer haben dann eben zirka je 50kg mehr Eigengewicht.
    Auf jeden Fall unbedingt von den Türen heraus, da bekommst du Probleme. Habe ich schon beschrieben was beim 190SL passiert ist.
    Da genügt der Schwarze Filz was darüber kommt. Der dehnt sich auch mit bei Temperaturschwankungen.
    Bereich mit Band abkleben, Sprühkleber beide Seiten, Tür und Filz und rein damit.
    Hoffe es ist kein Problem wenn ich Foto beifüge?

    lgh
     

    Anhänge:

  3. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    409
    2. Januar 2014
    Hallo,

    wie Pagode Linz bereits schon anmerkte, isoproq nie bei unter 20 Grad verarbeiten.
    Gestern auf der Messe in Maastricht am Stand, hab ich es getestet.
    Hier lagen einige Quadratmeter am Stand zum Kauf.
    Rollenware ohne Ende. Preise zw. 20€ und 23,85€.
    Die ausgepackten Rollenware, brach direkt an den Ecken.
    Falsch gelagert. Dies auch weil sie mega eng gerollt war. Die eingepackten Rollen waren etwas lockerer gerollt. Hab mal eine auspacken lassen. Hier war die Qulität besser.
    Wie gesagt, bin mit meinem im Auto verbauten Matten top zufrieden, kleben an den Original Stellen auch unterm Armaturenbrett, und Filz kommt bei mir nicht drauf.
    Zusatzfilz bedeutet nur Gewicht und kann Feuchtigkeit aufnehmen. Zusätzlicher hierfür geeigneter Schaumstoff klebt bei mir direkt nur unter dem vorderen Mitteltunnelteppich sowie unter den vorderen und hinteren Fußmatten.
    Somit kann ich, falls zum Reinigen gewünscht, Matten und Teppich in einem direkt rausholen.
    Die Flügel des Tunnelteppiches sind nur im unteren Bereich mit Kleber für guten Halt befestigt.
    Aber jeder wie er mag. Bin der Meinung, Dämmung und Antidrön muß sein, aber wenn ich den Motor nicht mehr höre, dann war es zu viel.

    Gruß Roman
     
    Memmo gefällt das.
  4. HubertusR

    HubertusR Mitglied

    20
    10. November 2014
    Hallo Hermann und in die Runde,

    dann sollte ich mich um die Türen noch mal kümmern. Danke für Deine Infos und die Fotos dazu.

    Hat noch jemand Erfahrung mit dem Filz in der Tür als Antidröhndämmung?

    Viele Grüsse

    Hubertus
     
  5. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Hubertus,

    Filz in der Tür hat a) keine Antidröhnwirkung und b) saugt er sich voll. Im Innenraum kann man ihn lose unter die Fußmatten legen. Die IsoproQ-Dämmung muss mit dem Warmluftgebläse / Föhn verarbeitet werden. Dann ist es sehr flexibel und kann gut geformt und ggf. auch gedehnt werden. Je kälter, desto steifer wird es. Da es auf Rollen geliefert wird, geht die Verarbeitung und das abrollen dann natürlich am besten bei wärmeren Temperaturen. Kalt lässt es sich halt nicht verarbeiten. Das ist weder gut noch schlecht, sondern lediglich ein zu beachtender Verarbeitungshinweis. Vielleicht hat ja noch jemand die Oldtimer Markt / Oldtimer Praxis- Ausgabe zur Hand,in welcher damals ausführlich über isoproQ berichtet wurde. Die Antidröhnwirkung beruht ja darauf, dass es ein sehr festes schweres Material ist, was durch die Verbindung mit dem Blech dessen Eigenschwingungen aufnimmt und reduziert. Ein loses Materialgefüge wie Filz reduziert dagegen die Schallschwingungen im Raum und ist insofern nur eine Ergänzung für innen.

    Gruß

    Ulli
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2018
  6. HubertusR

    HubertusR Mitglied

    20
    10. November 2014
    Hallo Ulli,

    danke für Deine Erklärungen. Das Sonderheft Restaurieren von Oldtimer Markt habe ich. Dort wurde das Material auch in die Türen geklebt. So habe ich es dann auch gemacht. Die Problematik Stahl- vs. Alutüren, wie von Hermann beschrieben, war mir nicht bewusst.

    Als ich das IsoproQ Material gekauft habe, hat mich Herr Krecht sehr ausführlich und nett beraten. Die Verarbeitung ist in der Tat nur bei wärmeren Temperaturen möglich. Ich hab es dann im Sommer gemacht und die Karosse in die Sonne gestellt. Dann ging es super. Mit einem kleinen Tapetenroller lässt es sich auch gut in die Vertiefungen drücken.

    Viele Grüsse

    Hubertus
     
  7. Pagode Linz

    Pagode Linz Mitglied

    16
    28. Oktober 2014
    Guten Abend
    Habe heute Herrn Krecht in Augsburg an seinem Stand besucht und wieder Material geholt.
    Er ist nicht in Stuttgart sondern in Essen 2018 auf der Oldtimer Messe an seinem Stand anzutreffen.

    Grüße
    Hermann
     
  8. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    409
    2. Januar 2014
    .....manch einer würde jetzt sagen :
    Bekommst du von Herrn Knecht oder Herrn IsoproQ Provision ?
    Und manch einer würde jetzt sagen, der Name Knecht und IsoproQ wurde in den letzten Tagen etwas sehr oft genannt. ;)

    Nur mal so.

    Gruß Roman
     
  9. Pagode Linz

    Pagode Linz Mitglied

    16
    28. Oktober 2014
    Es war zu erwarten!
    Antwort: Nein, ich bekomme keine Provision oder sonstige Zuwendungen!
    Im Gegenteil: Die Kosten der Neulackierung der Türen konnte ich selber tragen, und da hatte ich Ärger genug!
    Wollte nur meinen falschen Beitrag bzgl. Stuttgart korrigieren.
    Auch dachte ich das meine positiven wie negativen Erfahrungen hier etwas beitragen könnten.
    Sorry das ich es gewagt habe seit 2014 einmal einen Beitrag zu schreiben.
    Werde es in Zukunft wieder vorziehen stiller Leser zu bleiben.

    Hermann
     
    lowin gefällt das.
  10. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    223
    13. September 2017
    Hallo,
    Bleche dröhnen aus meiner Sicht nur dann, wenn sie schwingen können. D.h., nur Flächen schwingen, wenn keine Stabilität durch ein aufgesetztes Profilblech o.ä. vorhanden ist.
    Aus diesem Grund halte ich Antidröhnplatten an verschiedenen Stellen, wie z.B. stabilen Blechrundungen, als unnötig und nicht wirksam. Geräuschdämmung mit anderen Materialien wie z.B.Filz etc. ist dort wesentlich effizienter.
    Im Kofferraum ist m.E. eine gute Antidröhndämmung notwendig und effizient, weil hier doch eine grosse Blechfläche vorhanden ist. Ich habe dort nicht nur die in Sets angebotenen 2 Streifen aufgebracht, sondern alle Blechflächen, auch die rechte Ecke über dem Endtopf mit einer Antidröhnmatte belegt.
    Der Dämmungseffekt ist sehr gut und bisher hörbare Brummgeräusche sind verschwunden.

    Gruss Alfred
     
  11. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Alfred,

    Deine Meinung ist dir freigestellt, aber sie wird durch die Realität widerlegt. Ich denke, du unterliegst da einer Fehleinschätzung. Der vorher/nachher-Vergleich ist da ziemlich eindeutig.

    Gruß

    Ulli
     
  12. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    409
    2. Januar 2014
    ... ich bin der Meinung, bei nem Cabrio, wo Luftfeuchtigkeit und und wechselnde Temperaturen ihr Übriges dazu tun, sollte hier weitesgehend auf irgendetwas, was Feuchtigkeit speichert und kaum mehr abgibt, verzichtet werden.
    Daher finde ich ne 4-5 mm starke einscheibige vernünftige Bodendämmung aus dem richtigen Material und an den Original Stellen, und nur dort, um Längen besser als nen Zweischichtaufbau , bei dem man sich hinterher wundert, und in freilegt, und sich fragt, wo kommt der Mief her.
    Schließlich stehen nicht viele Pagoden in gutbeheizten Wohnzimmern, oder bei den wenigsten , in Perma Bags, herum.
    Hermann : brauchst nicht beleidigt zu sein . Kritik war es nicht. Nur ein Pagodentreffrat. Jeder nach seiner facon.:bierkrug:

    Euch nen schönen Sonntag .

    Roman
     
  13. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    223
    13. September 2017
    .. nach den Gesetzen der Physik hat nur eine weiche Dämmung mit eingeschlossenen Luftkammern Auswirkung auf Isolierung von Wärmestrahlung sowie Schallgeräusche jenseits von Resonanz-Geräuschen.
    Durch das Aufbringen von festen Dämmmatten werden Resonanzen unterbunden. Wenn man also nur die Resonanzen und Schwingungen beseitigen will, so sind feste Dämmungen korrekt.
    Eine weiche Dämmung ist also nur an bestimmten Stellen im Innenraum angebracht. Früher hatte man, zumindest in meinen Autos, im u.a. Fußraum Filz, der teilweise mit Kunstleder beschichtet war. Das führte, wie auch Roman beschreibt, bei Feutigkeit zu einem moderischen Geruch im Auto.
    Seit Jahren bin ich dort, wo eine weiche Dämmmatte aus Isoliergründen notwendig ist, auf eine anderes Produkt umgestiegen, welches ganz aus synthetischem Material besteht, nicht modert und auch z.B. unter der Matte herausnehmbar ist.
    Ich habe u.a. eine gute Erfahrung bei einem anderen Cabrio mit einem amerikanischen Fabrikat des Dämmmaterials gemacht, doch ging es dabei hauptsächlich um die Wärmedämmung am riesigen Getriebetunnel und über dem Auspuff. Es ist eine einschichtige Dämmmatte mit ca. 5 mm Dicke und einer Alu-beschichteten Oberfläche.
    Grundsätzlich muss man, so habe ich leidlich in den vergangenen 30 Jahren erfahren müssen, Dämmmatten jeglicher Art so aufbringen, dass keine Feuchtigkeit unterkriechen kann, was im besonderen im Bodenbereich gilt.
    Jeder macht halt im Laufe der Jahre seine Erfahrungen hinsichtlich Effizienz und Randproblemen und dies ist meine Meinung hierzu. Ich möchte andere Vorgehensweisen nicht kritisieren, denn jedem gefällt sein Hut am besten und subjektiven Eindrücken werde ich nicht widersprechen, weil sie nun mal subjektiv sind.
    Alfred
     
  14. euro230sl

    euro230sl Aktives Mitglied

    33
    29. Mai 2015
    Hermann,

    Ich verfolge diesen Beitrag mit großem Interesse. Bei mir steht die Dämmung (hoffentlich) in kürze an.
    Ich halte den speziellen Beitrag von Roman auch für unangebracht oder besser überflüssig. Nochmals, ich bin dankbar, Meinungen und Erfahrung über Produkte oder Lieferanten, gut oder schlecht, zu bekommen und kann hoffentlich etwas lernen. Ferner denke ich ist das einer der Gründe ein solches Forum zu haben.

    Nun noch ne kurze Frage bezüglich Dämmung: Weiß einer was genau im original verbaut wurde?

    Lg

    Dirk
     
  15. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    409
    2. Januar 2014
    ....das Spezielle liegt im Auge des Betrachters. Vieles ist überflüssig und kann und wird trotzdem erwähnt und diskutiert. Solange es oberhalb der Gürtellinie bleibt, ist alles ok.
    Manch einer teilt aus und manch einer steckt ein . Ein anderer versteht es und schweigt oder kontert berechtigt. Wieder andere schießen aus der Hüfte .
    Ich finde das gesunde bodenständige Mittelmaß am besten.
    Wenn dann noch ein positives Endergebnis herauskommt, sind wir doch alle glücklich.
    Meinungen und Gedanken dürfen frei und innerhalb der Forenregeln geäußert werden.
    Das ist meine Meinung.
    Letztendlich sind wir doch alle " Leidensgenossen " .
    Schlechtes Wetter, hohe Ersatzteilpreise, wieder mal was defekt, Versicherung zu hoch, zu viele Projekte am Auto auf einmal, Äusserungen im PT über die man sich aufregt,.....und immer die anderen.
    Daher sollten wir eigentlich immer die " Wiese " als grün ansehen.

    Gruß Roman
     
    aleha und W113280 SL gefällt das.
  16. BVB280

    BVB280 Mitglied

    5
    20. Januar 2018
    Hallo zusammen,
    kann ich euch als „neuer“ noch mal um eine Rat fragen?
    A) hat jemand mal ein Bild dieser IsoproQ Platten?
    B) sind die Teppiche für den forderen Bereiche nur lose aufgelegt und kann ich die Teppiche von Wagner bzw. Toy alleine und ohne große Vorkenntnisse einlegen, oder ist hier Tüftler know how gefragt?

    Danke im Voraus für eure Hilfe.
    Beste Grüße
    Björn
     
Schlagworte:
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.