Ist 20 000 EUR gerechtfertigt für diese Pagode?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von fabi, 23. September 2010.

  1. fabi

    fabi Aktives Mitglied

    909
    23. September 2010
    Hallo,

    Ich habe euch eine BIlderkollektion von einer Pagode gemacht die ich kaufen möchte. Sagt mal was Ihr davon haltet, und noch wichtiger was man dafür bezahlen sollte.

    Vorab vielen Dank

    Fabi

    Hier auf Link klicken:

     
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2010
  2. fabi

    fabi Aktives Mitglied

    909
    23. September 2010
  3. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo Fabi,

    es scheint sich offentsichtlich um eine deutsche Pagode zu handeln, wenn dann auch noch die Vorbesitzer bekannt sind
    was irgentwie den Preis immer etwas höher ausfallen laäßt scheint mir hier eine gute Basis für
    eine wie du es ja schon festgestellt hast Komplettrestauration gegeben zu sein. Teiletechnisch sieht das recht komplett aus,
    wobei natürlich der Zustand der Teile entscheident ist. Der Frontgrill sieht verbeult aus (neu 2500€),
    Frontscheinwerfer (1800€) habe ich jetzt auf die schnelle auch nicht gesehen. Hupen und einige Relais waren auch nicht zu sehen.
    Wenn ich persöhnlich kaufen wollte würde mir je nach Geschichte ein solches Fahrzeug 15-17TEuro wert sein.

    viele Grüße
    Detlef H.
     
  4. pagonoia

    pagonoia deaktiviert

    477
    31. Mai 2008
    Hallo Fabi,

    ich will dich zwar nicht desillusionieren, aber 20T € für Kernschrott scheint mir ein bisschen sehr viel. Das ist vielleicht der Wunschgedanke des Verkäufers. 10 - 12T wäre das maximale was ich bereit wäre VIELLEICHT zu bezahlen. Es kommt natürlich darauf an in wie weit du dir selbst helfen kannst, sprich Eigenleistung in dieses Projekt einbringen kannst. Ansonsten würde ich sagen, mach dich mal insgesamt auf einen Betrag knapp unter dem 6-stelligen - vor dem Komma natürlich - gefasst.

    Meine unmassgeblich Meinung

    Albert
     
  5. Kingspark

    Kingspark Aktives Mitglied

    205
    30. Juni 2009
    schönes blaues Auto

    Hi Fabi,

    das war mal ein schönes blaues Auto. Jetzt ist es eine Rostlaube, die sehr viel Arbeit machen und Geld kosten wird, ehe man wieder Freude daran hat (es sei denn, man kann und will fast alles selber machen und hat genau daran seine Freude, weniger am Fahren). Finger weg zu dem Preis! Meines Erachtens wäre die Hälfte noch zuviel, wenn nicht alle zu ersetzenden Teile schon neu dabeiliegen.

    Nicht verzagen, es gibt viel bessere Autos für Dein gutes Geld!:sparschwein:
     
  6. 280er

    280er Aktives Mitglied

    402
    30. Oktober 2004
    Kernschrott??????????

    hallo, also als Kernschrott würde ich dieses FZ auf keinen Fall bezeichnen, sieht wirklich nach guter Basis aus.
    Interessant wäre noch das Ergebniss eines Lackschichtmessgerätes da der Wagen scheinbar mal blau war, wieviel Spachtel sich noch verbirgt.

    20000Tsd sind dennoch eindeutig zuviel, Zustand 5 würde ich sagen. eher um die 10000.
    Wichtig ist das Du bei so einer Restauration fast alles selbst machst sonst wirds bitter...

    gruss
    roman
     
  7. Eberhard G.

    Eberhard G. Aktives Mitglied

    398
    27. Oktober 2006
    Hallo Fabi,

    den Zustand von Motor und anderen Antriebskomponenten kann man in diesem zerlegten Zustand nicht durch eine Probefahrt auf Zustand und Funktion prüfen. Grobe Einschätzung durch Kompressionsmessung etc. ist möglich. Aber es bleibt ein Risiko, dass der Wagen damals wegen defektem Motor, Getriebe oder sonstigen Problemen stillgelegt oder verkauft wurde.

    Mir wäre der Preis in Anbetracht des Risikos deutlich zu hoch.

    Grüße,
    Eberhard G
     
  8. pagonoia

    pagonoia deaktiviert

    477
    31. Mai 2008
    sorry Roman,
    es gibt keinen Sinn dieses Projekt durch die rosarote Brille zu betrachten. Die Einblicke durch diverse Öffnungen in der Karosse, sowie diverse Durchrostungen lassen erahnen wie es um die Karosserie bestellt ist. Wenn du dir hier nicht selbst helfen kannst, d.h. auf professionelle Hilfe angewiesen bist, sind schon die ersten 20T € weg, wenn das überhaupt reichen sollte. Bei dem Wagen hat irgendwann mal einer angefangen zu restaurieren und dann aus welchen Gründen auch immer, aufgegeben. Wenn das eine gute Basis ist, dann weiß ich nicht wie eine Schlechte aussieht. Und dann wäre da noch die Technik. Wie schon mehrfach erwähnt: kannst du dir nicht größtenteils selber helfen, lass die Finger davon. Es sein denn, Geld spielt keine Rolle. Für 20T gibt es bessere Fahrzeuge.

    Albert
     
  9. 280er

    280er Aktives Mitglied

    402
    30. Oktober 2004
    rosa brille

    ....deswegen schreibe ich ja er sollte alles selbst machen......und das 20000 zuviel sind.....
    Natürlich kann man anhand der Bilder nur begrenzt urteilen da sollte der Interessent nochmal mit einem rann der sowas schonmal gemacht hat.
    habe schon einige alte Benze wieder auf die Strasse gebracht und kenne den Unterschied zwischen Müll und Restaurationsobjekt sehr gut. Eine rosa Brille kann nur derjenige auf haben der keine Ahnung hat.
    Anhand der Bilder ist der Wagen auf jeden Fall kein Kernschrott. Wenn man da mit Vernunft und Gedult ranngeht (und spass daran hat) ist das ein Fall zum genauer ansehen...

    gruss
    roman
    ps: ob es für 20000 bessere gibt sei mal so dahinngestellt.... meistens sind die selben Schäden/Mängel nur besser verborgen........
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2010
  10. Tobi

    Tobi Aktives Mitglied

    26. April 2005
    ich schliesse mich an, eine restaurierungsbasis darf einfach nicht so teuer sein. und die möglichkeit der eigenleistung sollte zum eigenen vorteil genutzt werden, sprich günstig an einen guten wagen zu kommen, und nicht, um einen zu hohen einstiegspreis zu kompensieren.

    gruss

    T:)BI

     
  11. pagodeW113

    pagodeW113 Aktives Mitglied

    572
    2. September 2005
  12. amas 230 sl

    amas 230 sl Aktives Mitglied

    219
    31. Januar 2009
    gute Basis aber zu teuer

    daraus kann man was machen. Habe vor drei Jahren 13.000 für eine gleichwertige bezahlt und kam mir viel vor. Inzwischen können die preise wieder gestiegen sein. Aber eins ist fix. Für 20.000 steht sie noch länger rum!

    Viel Spass beim restaurieren

    Peter
     
  13. friese

    friese Aktives Mitglied

    806
    11. Januar 2004
    Hallo,

    also 20000,- € würde ich für so einen Stabilo- Baukasten nicht zahlen.
    Auf den Bilder sieht die Kernsubstanz recht ordentlich aus. Aber rechnet man Schweißarbeiten, Lackierung, Technik, Motorrevision, Innenausstattung, usw. usw. zusammen, würde ich nicht mehr wie 13500,- ausgeben. Und das tut schon weh.

    Gruß friese
     
  14. 280er

    280er Aktives Mitglied

    402
    30. Oktober 2004
    Kernschrott

    .....der Link von Volker zeigt das was ich unter Kernschrott verstehe....

    9900€ gibts da nichtmal für die Restteile.....

    gruss
    roman
     
  15. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Kernschrott

    Hallo Roman,

    so sehe ich es auch. Die für 20.000 mag etwas zu hoch sein, aber dafür kann man sehen wie sie wirklich aussieht und die Teile sind vorhanden (soweit zu sehen). Bei dem 250er ist doch schon zu sehen, wie verbaut die Karre ist. Teile fehlen usw.

    Grüße
    Memmo
     
  16. josefsabine

    josefsabine Aktives Mitglied

    133
    29. Juli 2009
    hallo

    ..naja da habe ich wahrscheinlich auch zuviel für meine Pagode bezahlt. War ja auch noch etwas mehr unerfahren vor gut einen Jahr. Nach dem Zerlegen habe ich einen echten Mercedeskenner hinzu gezogen und der meinte, dass ich einen "Tausendguldenschuss" gemacht hätte. Heute sieht es nach seinen Worten nach einen 1-2 er aus. Was nun viel ist hängt wahrscheinlich auch von dem ab, was man daraus macht.
    Ich will einen echten 2er und damit auch fahren :autofahrer:

    Ok. ich habe mir die Bilder nun genau angesehen. Meiner war für weniger Geld in einen eindeutig besseren Zustand - zumindest hatte meiner noch Orginallack, der Innenraum nahezu makellos und nur echte 69tKm mit Orginalkaufvertrag und nachvollziehbare Historie und bis auf eine fehlende Leiste komplett (mit Automatik und Servo)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2010
  17. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Es gibt fast nur noch Blender!!!

    Hallo,

    wenn ich dieses Angebot von nur 65.000 Euro sehe, wird mir schlecht.
    Alles originalgetreu restauriert, da hätte sich der gute Mann sich die Zeit nehmen sollen und sich ein paar Pagoden anschauen sollen.
    Sind ja nur schlappe 65.000 Euro.
    Er hat nicht mal bemerkt, dass die Leiste seitlich im Heckbereich fehlt.
    GRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR!!!!
    Soviel zum " mit Liebe zum Detail"

    Grüße
    Memmo
     
  18. fabi

    fabi Aktives Mitglied

    909
    23. September 2010
    Hallo,

    Danke schonmal fuer die zahlreichen Antworten. Ich habe selbst die Bilder gemacht, und habe mir das Auto auch genau angeschaut.

    Was anzunehmen ist, ist es ein ehrliches Auto. Der Besitzer hat es selbst schon fast 30 Jahre und es gibt zahlreiche Urlaubsbilder mit dem Wagen. Ich denke von der Historie betrachtet, erwarten mich da keine vorsätzlich vertuschten Vorschäden.

    Die Meinungen gehen schon weit auseinander. Ich persöhnlich denke nicht das die Karosse noch im gten Zustand ist, keinen Unfall, minimalste Schweissarbeiten.

    Aber klar, 20 000 ist viel Geld fuer eine Basis. 15 000 waere in meinen Augen ein anstaendiger Preis. Ich sage mir halt nur, was machen bei so einem Wagen schon 5000 Euro mehr oder weniger aus. So viele Restaturationsobjekte gib es auch nicht mehr.

    Also ich werd mich mal einfach nochmal rumschauen, und rede mal nochmal mit dem Besitzer.

    Gruss Fabi


    Kleine Frage: Es ist ein 230 er warum hat der Wagen eigentlich kein stehendes Ersatzrad?

    Was kostet eine Motorhaube ungefaehr?
     
  19. tobi70

    tobi70 Aktives Mitglied

    748
    12. Mai 2010
    Hallo das stehende Rad gab es nur bei den ersten 230er die gebaut wurden. So ca. ein Jahr nach Produktionsbeginn (ich glaube bis September 1964) wurde das Rad stehend gebaut. Eine genaue Fahrgestellnummer habe ich leider nicht zur Hand.

    Eine Motorhaube liegt neu so ca. bei 3500€ und entsprechend weniger wenn du eine gute gebrauchte bekommst. Da du sie eh lackieren musst würde ich nur eine schonmal verbaute Haube suchen.

    Schau dich in Ruhe um bevor du zuschlägst.

    Gruß Tobias
     
  20. Eberhard G.

    Eberhard G. Aktives Mitglied

    398
    27. Oktober 2006
    Hallo Fabi,

    falls Du eine gebrauchte Haube kaufen solltest, dann prüfe nach Möglichkeit die Passform.
    An diesen Fahrzeugen wurden Karosserieteile zum Teil noch mit Hand und Feile angepasst. Es wäre ärgerlich wenn Du eine Haube kaufst und feststellst, dass Material an Stellen abgetragen wurde, an denen Dein Fahrzeug es braucht.

    Gruß,
    Eberhard
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.