Kühler- Lüfterrad ausbauen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von roadking, 13. August 2012.

  1. roadking

    roadking Roadking

    9
    6. September 2008
    Seit einem Kurzurlaub ist bei mir die Visco-Kupplung im Lüfterrad fest gegangen. Dass heißt das Ding arbeitet jetzt immer voll mit.
    Jetzt die Frage: wie baue ich das Lüfterrad mit der Visco-Kupplung ab?

    280 Sl Automatik Bj.1968

    Armin
     
  2. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo Armin,

    das geht recht flott, wenn die 4 Schrauben die das Lüfterrad halten
    nicht rundgenudelt sind und du nicht einen Ami mit dem Luftleitblech
    um den Kühler hast.

    Der Viskolüfter wird in Einheit mit dem Lüfterrad ausgebaut.

    Schau dir einmal den neuen Viskolüfter näher an. Auf der abgeflachten
    Seite sind vier Schlitze, dort sitzt jeweils eine Schraube die den VL auf
    der Wasserpumpe hält. Wenn du diese Schrauben (SW10) am Fahrzeug löst musst du
    drei komplett rausmachen und die vierte nur gut lösen. Manchmal hat sich der
    Viskolüfter etwas festgegammelt auf der Wasserpmpe und du musst mit einem
    Hammerschlag auf den VL etwas nachhelfen. Dann sollte aber der VL inc. Lüfterrad nach unten rutschen.
    Zum rausfallen ist es zu eng. Ich habe ihn dann noch oben zwischen den Schläuchen rausgewürgt.
    Wie das Lüfterrad auf dem VL befestigt ist siehst du dann.
    Beim einbauen kann man dann VL incl. LR schön auf die eine verbliebene Schraube zentrieren
    und dann die anderen drei reinfummeln. Alles in allem sollte das in einer Stunde erledigt sein.

    vG
    Detlef H.
     
  3. buschgo

    buschgo Aktives Mitglied

    479
    11. November 2007
    Karton zwischen Kühler und Lüfterrad

    Hallo,
    so wie Detlef beschrieben hat. Bei mir war es deutlich aufwendiger, da Ami mit Luftleitblech. Da mußte ich den Kühler lösen und nach vorne ziehen und das Luftleitblech auch lösen. War dann deutlich mehr als eine Stunde.
    Aber noch ein Tip, den ich hier mal gelesen habe und der sehr nützlich ist. Einen Karton zwischen Lüfter und Kühler, damit Du die Kühlerlamellen nicht verdellst :tanzen:
    Gruß Götz
     
  4. roadking

    roadking Roadking

    9
    6. September 2008
    Kühler-Lüfterrad ausbauen

    Danke, hat wunderbar geklappt! Guter Tip mit der einen Schraube am Platz lassen! Hat eine halbe Stunde gedauert.:tanzen:

    Armin
     
  5. Scal

    Scal Neues Mitglied

    3
    6. März 2020
     
  6. Scal

    Scal Neues Mitglied

    3
    6. März 2020
    Hallo,
    Bin neu im Forum.
    Muss die Motorhaube demontiert werden um den Visko Lüfter - USA Ausführung mit Seitenblech - zu tauschen?
    Danke im Voraus für eine Rückantwort.
    Gruss Alfred vom Bodensee.
     
  7. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    14. April 2009
    Hallo,
    es empfiehlt sich die Motorhaube auszubauen, da es sonst eine arge Murkserei wird, es sein denn du könntest dich verbiegen oder gar schweben. Die Kühlerzarge ist dabei auch nicht besonders hilfreich. Außerdem kann man in dem Zusammenhang auch die Wasserpumpe prüfen und erneuern, was kein großer Kostenfaktor dargestellt, ggf. das Thermostat auch.
    Ich hatte auch immer Bedenken die Motorhaube auszubauen was sich aber im Nachhinein allerdings als wesentlich einfach herausgestellt hat, es sei denn die Käfigmuttern sind verrostet und drehen durch.
    Hier gibt's Lesestoff dazu:
    - https://w113.eu/geschlossen/Reparaturen/Motorhaube_ausbauen_einbauen.htm
    - https://w113.eu/geschlossen/Reparaturen/Neue Kaefigmutterrn fuer die Haube.htm
    ...WRe
     
  8. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    4. August 2009
    Hallo zusammen,
    ich hebe den Wagen vorne an und baue den Kühler unten raus, Haube ab nur im Notfall.
    LG Heiner
     
    Ulli gefällt das.
  9. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Würde ich auch empfehlen. Das sonst fällige Wiederjustieren der Motorhaube mit vernünftigen Spaltmaßen ist eine echte Geduldsarbeit.

    Gruß

    Ulli
     
  10. Jan_Oliver

    Jan_Oliver Aktives Mitglied

    61
    20. Mai 2019
    Danke für den Hinweis - ich wollte auch demnächst mal Kühler (und was da so dran hängt) überarbeiten und da war auch die Idee die Haube schnell (ab ja, wieder dran wohl nicht so einfach) zu entfernen. Auch weil dann das arbeiten einfacher geht.
    Gruß Andreas
     
  11. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    14. April 2009
    Hallo,
    ich schraube die Haube nur auf einer Seite los und ziehe sie dann auf der anderen Seite aus dem Zapfen. Das hat den Vorteil, dass man diese Seite schon nicht mehr einstellen muss und die losgeschraubte sich beim Einabu daran orientiert, also auch keine große Einstellarbeit. Das geht alles in Minutenschnelle und erleichtert die Arbeit am Motor kollosal.
    ...WRe
     
    CW-SL 370, lowin und Jan_Oliver gefällt das.
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.