Kauf ohne Hardtop?

Dieses Thema im Forum "die Mercedes Benz „Pagode“" wurde erstellt von Kuechen_chef, 28. August 2006.

  1. Kuechen_chef

    Kuechen_chef Neues Mitglied

    4
    27. August 2006
    Hallo,

    als Neuling in diesem Forum (aber hoffentlich bald Pagoden Fahrer) meine Frage: Wieviel muß man beim Kauf eine Pagode für ein fehlendes Hardtop anrechnen? Und wo hat man die besten Chancen, eines zu finden?

    Danke
    Alex:confused:
     
  2. mercedes-martin

    mercedes-martin Stern, schnell, gut!

    19. März 2006
    Hallo Alex,

    ich würde sagen, daß hängt vom Zustand des Hardtops ab, so zwischen 500 und 1300 Euro ( neuwertig ) würde ich schätzen;

    Probieren/Nachfragen würde ich bei Leuten, die Restaurierungen durchführen und parallel auch Inserate in den einschlägigen Zeitschriften / Marktplätzen der Clubs ( MBIG, VDH, SL-Club Pagode ) oder mal bei eBay schauen.

    Gruß
    Martin
     
  3. Kuechen_chef

    Kuechen_chef Neues Mitglied

    4
    27. August 2006
    Danke für die schnelle Antwort.

    Ich bin wie gesagt neu in der Materie und muß sicher versuchen, einen "Kenner" mit zur Zweit-Besichtigung zu schleppen.
    Da sind noch einige Sachen, wie keine Typenplakette, keine gestanzte Motornummer, nasses Differential, lockere und nicht original Gangschaltung, defekter Blinkerhebel, keine Fußraumteppiche, ...
    Aber gute Spaltmaße, kaum Rost (soweit zu sehen), gute Sitze, fährt gut, Motor ist ok, ...
    :confused:
     
  4. Pagodenschrauber

    Pagodenschrauber lebt schon fast hier

    14. Mai 2004
    Hallo Küchen-Chef Alex,

    das klingt sehr nach einer dringenden Notwendigkeit, einen profunden Pagoden-Kenner dabei zu haben. Nicht unbedingt das fehlende Hardtop ist das Problem, da scheinen andere Dinge einer dringenderen Antwort zu bedürfen, wie z.B. "Ist da überhaupt ein Pagoden-Motor drin?" (kein Scherz!).

    Ich habe mal (auf Versicherungskosten) ein altes, rostiges Hardtop bei DC neu aufbauen lassen dürfen: Die Rechnung lautete auf mehr als 10.000 Euro...

    Gruss Chris
     
  5. kboris

    kboris Aktives Mitglied

    233
    7. Mai 2006
    hardtop

    vorsicht. ein hardtop zu restaurieren ist richtig teuer. eine sonst gute pagode ohne hardtop zu kaufen ist weniger das problem denn wirklich brauchen wirst du es eh nicht.
    allerdings wie schon erwähnt einen echten kenner mitnehmen (z. b. tobi aus dem forum wohnt in brüssel und kennt sich 1A aus!) denn die sachen die du schon angedeutet hast können extrem teuer bzw wertmindernd werden.
    und wenn du was übersiehst ärgerst du dich :mad:isch!
    gruss, boris
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2006
  6. friese

    friese Aktives Mitglied

    806
    11. Januar 2004
    Moin,

    brauchbare Hardtop`s sind teilweise ab 500,- € aufwärts bei Ibäh zu ersteigern. Eine kmpl. Restauration ist meistens total unwirtschaftlich - da man das Teil sowieso kaum oder sehr selten nur benutzt. :confused:

    Eine Restauration eines Hardtop verschlingt ein Vielfaches des Kaufpreises. (zumal die Scheiben !!! HEILE!!! - sehr schwierig aus- und wieder zueinbauen sind) :( meint der friese:)

    In den letzten 15 Jahren hatte ich zweimal mein Hardtop drauf. :confused:
     
  7. Roni

    Roni Aktives Mitglied

    35
    21. Juli 2004
    ....die Hard Top Fraktion

    Hallo ins Forum!

    Ist ne gute Antwort von Friese auf die Frage Hard Top ja oder nein oder was macht man damit überhaupt: aufhängen, verstauben lassen, ab und zu mal ansehen???
    Im Ernst - wozu bei einem Cabrio ein Hard Top?

    Fragt der Österreicher mit dem Weichei Windschott!

    Grüße vom Tiroler:klatsch:

    Es gibt schöneres als defekte Einspritzpumpen:schlafen:
     
  8. mercedes-martin

    mercedes-martin Stern, schnell, gut!

    19. März 2006
    Na aber hallooo,

    ohne das Hardtop ist die Pagode doch keine Pagode:) !!

    Ich habe meine ja noch nicht so lange, aber bin fest entschlossen, in den kühleren Herbst- und Frühlingswochen mit festem Dach zu fahren, denn rein optisch steht das Hardtop der Pagode doch ungemein gut! Besonders mit so tollen Lösungen wie dem Hardtoplift von tomVmax:cool: läßt sich das Hardtop doch gut nutzen ohne zu großen Aufwand.

    Für einen Kauf eines Wagens sollten natürlich andere Kriterien als das Vorhandensein des Hardtops im Vordergrund stehen, und man sollte unbedingt wie an anderer Stelle schon erwähnt mit einem Fachmann ( mit den dazugehörenden Hilfsmitteln wie Endoskop, Lackschichtendicke-Prüfgerät etc. ) zum Pagodeneinkauf losziehen...

    Gruß und viel Erfolg
    Martin
     
  9. Tobi

    Tobi Aktives Mitglied

    26. April 2005
    sei doch dankbar....

    ...in zeiten, wo das auto im winter nicht mehr gefahren wird, ist's schon fast aufpreispflichtig, wenn man das sperrige ding nicht mitnehmen muss. was willst du mit dem ding?

    ein freund von mir hat in texas einen 107 ersteigert, und das hardtop beim verkäufer gelassen, damit er offen durch die USA cruisen konnte.

    daher: sei froh, wenn das mistding fehlt

    tobi, dem das nur im weg steht....

     
  10. Kuechen_chef

    Kuechen_chef Neues Mitglied

    4
    27. August 2006
    Erstmal vielen Dank für die ganzen Tips, Hinweise und Infos. Ich bin ganz begeistert, wie lebhaft dieses Forum ist :)
    Zu der Frage, warum überhaupt ein Hardtop:
    Ich sehe das so: Zum einen ist ein Pagode nur mit und wegen dem Hardtop eine Pagode, zum zweiten sieht sie mit Hardtop fast so gut aus wie offen und besser als die meisten Autos und drittens wollte ich wissen, inwieweit dies wertmindernd ist.
    Mich erstaunt dann doch der grioße Untreschied zwischen dem Erwerb eines akzeptablen Hardtops und der Restaurierung, auch hier scheint wohl zu gelten: Der gute Kauf ist besser als aufwendiges Herrichten.
     
  11. Tobi

    Tobi Aktives Mitglied

    26. April 2005
    ein nachtrag noch:

    man konnte 'ab werk' - genauso wie man heute auf das typenschild oder beim 123er T-modell auf die dachreling verzichten konnte - gegen minderpreis die pagode auch ohne hardtop bestellen.

    es gab sie ja ganz offiziell als 'roadster' (wobei das nach der definition quatsch ist, ein roadster hat ein notverdeck und steckscheiben...eigentlich sind die SLs spider, klingt aber nicht so gut), als coupé mit sitzbank (im sprachgebrauch 'california') oder als roadster mit aufgesetzem hardtop.

    kann also auch original sein. ein hardtop würde dann bei einem 'datenkartenfetischisten' das auto nicht mehr original machen.

    setz' als minderpreis den wert eines hardtops in einem dem wagen vergleichbaren zustand an. also zwischen - wie von den anderen geschätzt - 500-1500 € je nach zustand des wagens.

    gruss

    tobi

     
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2006
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2022 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen