Keramikversiegelung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines - Innenraum, Pflege und Wartung" wurde erstellt von Bernie51, 29. März 2021.

  1. Bernie51

    Bernie51 Aktives Mitglied

    50
    7. Mai 2015
    Hallo Pagodenfreunde,

    ist es ratsam einen über 30 Jahre alten Lack keramikversiegeln zu lassen???
    Der Lack ist in einem sehr guten Zustand.
    Bin mir unsicher ob das gut ist.

    Grüße aus Krumbach

    Bernie 51
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2021
  2. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo Bernie,

    ich habe mal einige Zeit ganz in Deiner Nähe (Kammeltal) gewohnt, mit Pagode!
    Schade, dass wir uns da nicht getroffen haben. Ist jetzt aber auch schon wieder ewig her!

    Grüße, Felix
     
    Bernie51 gefällt das.
  3. Bernie51

    Bernie51 Aktives Mitglied

    50
    7. Mai 2015
    Hallo Schlüssellos,

    wirklich schade.Wie würdest Du die Pagode konservieren?Am Donnerstag eröffne
    ich die Saison.

    Bernie51
     
  4. Christian68

    Christian68 Neues Mitglied

    2
    8. November 2020
    Das Wetter soll ja prima werden.
    Wenn du am Donnerstag unterwegs bist, dann fahr doch bei mir
    am Laden vorbei, freu mich ...
    Das mit der Keramikversiegelung würde mich auch interessieren...
    Grüße Christian
     
  5. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Ich wasche und wachse nur ganz normal. Eine Keramikversiegelung habe ich noch nicht in natura gesehen.

    Schöne Ostertage, Felix
     
  6. baschbret

    baschbret Aktives Mitglied

    710
    8. November 2005
    Keramik scheint mir hier eher ein Marketingbegriff zu sein, weil man es vom Geschirr als hart und glänzend kennt. Chemische Basis sind wohl Silane bzw. Polysilazane, daher kommt vielleicht auch die Benennung, da keramische Glasuren auch was mit Siliciumverbindungen sind. Ansonsten findet man das Zeug auch in Produkten, die was mit Nano in der Bezeichnung haben. Meiner Meinung ist das alter Wein in neuen Schläuchen.
     
    MB-doc, Skycruiser und ursodent gefällt das.
  7. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Bernie,

    würde ich nicht machen. Spätestens, wenn mal aus irgendwelchen Gründen lackiert werden muss (Steinschlag o. dgl.), wir es schwierig. Politur und Fett holt der Lackierer mit Silikonentferner runter; bei einer Keramikbeschichtung wird es meines Wissens nach schwieriger.

    Unsere Autos werden in der Regel doch keinen großen Witterungseinflüssen mehr ausgesetzt. Da reicht m. E. auch eine gute Politur.

    Gruß
    Ulli
     
    Hans-Georg gefällt das.
  8. baschbret

    baschbret Aktives Mitglied

    710
    8. November 2005
    Stimmt, das erinnert mich daran, dass ich mal dachte, wenn ich die Dachfenster mit Nanozeugs behandle, ich sie weniger putzen muss. War für eine kurze Zeit auch so, dann war der Effekt weg und das Zeug ging am Ende nur mit viel Mühe wieder weg.
     
  9. Bernie51

    Bernie51 Aktives Mitglied

    50
    7. Mai 2015
    Vielen Dank für die Hilfe,ich bleibe bei der alten Versiegelung.Die Hinweise von baschbret und Ulli
    waren super.Dank auch an Schlüssellos aus der alten Heimat.
    Grüße Bernie 51
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.