Kerzenstecker Bakelit

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von d.Hahn, 25. Juli 2020.

  1. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo,

    wie ist Eure Erfahrung mit den Bakelitkerzensteckern. Bei dem Typ rechts auf dem Bild sitzt der Stecker aus meiner Sicht sehr locker auf der Zündkerze, besser ist der links auf dem Bild.
    Auf jeden Fall sollte der einen Widerstand von 1 KOhm haben. Leider habe ich noch keinen Händler gefunden der die für einen vernünftigen Preis verkauft. Hat jemand eine Bezugsquelle für mich?

    vG
    Detlef
    IMG_20200725_151159.jpg
     

    Anhänge:

  2. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo Norbert,

    danke für den Tipp.
    Wäre SAE wohl der richtige Anschluss?

    vG
    Detlef
     
  3. 230sl64

    230sl64 Aktives Mitglied

    339
    29. März 2008
    Hallo Detlef,
    ich habe seit 11 Jahren Kerzenstecker von Beru drin. Die sitzen immer noch recht fest, obwohl sie zweimal im Jahr abgezogen und die Kerzen kontrolliert werden. Beiliegende Fotos als Anlage.
    vG
    Norbert
     

    Anhänge:

    • Beru1.jpg
      Beru1.jpg
      Dateigröße:
      491,1 KB
      Aufrufe:
      61
    • Beru2.jpg
      Beru2.jpg
      Dateigröße:
      380,5 KB
      Aufrufe:
      59
    • Beru3.jpg
      Beru3.jpg
      Dateigröße:
      321,4 KB
      Aufrufe:
      59
  4. DB W113

    DB W113 Aktives Mitglied

    372
    12. August 2005
    Hallo Norbert,
    sehe gerade Deinen Zündkerzenstecker von Beru mit 1K Ohm.
    Meine seit über zehn Jahren im Einsatz befindlichen Stecker von
    Beru (gleiche Optik ) haben 5K Ohm und funktionieren gut.
    Hast Du eine Idee, welcher Widerstand richtig ist ?

    Viele Grüße
    Gunther
     
  5. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    14. April 2009
    Hallo,
    korrekt sind Zündkerzenstecker mit 1k Ohm. Die 5k-Ohm-Stecker wurden mW nur in US-Fz mit Transistorzündung eingesetzt.
    .. WRe
     
  6. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    762
    20. Juli 2004
    Ich wiederum glaube, dass die entstörten Stecker 5k Ohm haben.

    Sind auf jeden Fall okay - mit dem Stecker am Zündverteiler hat dann ein Zündkabel 6-7k Ohm Widerstand.
     
  7. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    311
    18. März 2014
    Im WHB steht auf der Seite 82-20 genau welche k Ohms wo eingebaut werden sollen. Die Überschrifz ist, Entstörung für Radios.
    Viele Grüße Klaus
     
  8. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo,

    1 k Ohm ist richtig.

    Gruß

    Ulli
     
  9. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Hallo Gunther,
    der Widerstand in den Kerzensteckern dient der Nahentstörung des im Auto
    eingebauten Radios. Der Wert bei unseren Pagoden ist 1K Ohm (1000 Ohm).
    Grüße
    norbert
     
  10. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    14. April 2009
    Hallo,
    im "WHB ab 1968, Kap. 82-20/1, Entstörung bei eingebautem Radiogerät" steht zwar, dass ein 5k Ohm-Zündkerzenstecker verwendet wird aber die zugörigen MB-Teilenummern (0001562810/3010) verweisen auf 1k-Ohm-Stecker. Auch die Nummern aus der Bosch-Serviceliste (0356100014/0022 - früh Bakelit/spät Metall) verweisen auf 1k-Ohm-Stecker.
    Meine Erfahrung mit dem WHB: Man sollte nicht alles immer so hinnehmen, was da steht, sondern auch mal kritisch hinterfragen.
    ...WRe
     
  11. Mark-Anton

    Mark-Anton Mitglied

    18
    14. September 2012
    Hallo,
    Mit der Entstörung habe ich mich kürzlich lange befasst, auch beim VDH Forum und hier das Forum durchsucht. Hat man kein Problem mit Störgeräuschen, lässt man am besten alles in Ruhe: Zündkerzenstecker mit 1 kOhm und evtl. 1 kOhm für die Zündverteilerstecker sowie der entstörte Zündverteilerläufer mit 5 kOhm können dann bleiben. Entstördrossel am Stromkabel fürs Radio setze ich voraus.
    Hat man Probleme, so wie ich sie hatte:
    5 kOhm für den Zündkerzenstecker, 1kOhm bei den Zündverteilerstecker, entstörter Zündverteilerläufer mit 5 kOhm und noch 1 kOhm Zündverteilerstecker für die Leitung zwischen Zündverteiler und Zündspule, letzteres ist allerdings umstritten. Insgesamt sollte der Wert von 16 kOhm nicht überschritten werden (Angabe im WHB). Ich habe damals alle Kabel erneuert, auf der Beru Homepage gibt es gute Informationen über die möglichen Anschlüsse der Kabel an die Stecker, mir ist erst danach klar geworden, wie viel unterschiedliche Anschlüsse es gibt. Z.b. SAE, M4, Rasthülsen etc. Die Kombination falscher Hülsen mit Steckern ergibt sicher Probleme.

    Im übrigen habe ich schlechte Erfahrungen gemacht mit den sogenannten Holzschraubenhülsen und weichen Silikonzündkabeln ( damit meine ich nicht die Widerstandskabel, die sind meiner Meinung nach nicht für unsere Autos geeignet). Die Holzschraubenhülsen funktionieren nur mit den klassischen harten PVC Kabeln.
    Grüße
    Markus
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.