Knacksgeräuch an der Hinterachse oder?????

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von pago62, 21. November 2009.

  1. pago62

    pago62 Mitglied

    19
    3. August 2009
    Hallo Pagodefreunde,

    habe bei meiner Pagode 280 Sl 1969 folgendes geräuch!

    Beim anfahren mit eingelegten ersten gang, knackst es in der hinterachse oder Diffrenzial,aber nur bei ruckartigen anfahren.

    Weiss jemand bescheid was das sein könnte.
    Wäre dankbar um jede hilfe.

    Gruss an alle
    Angelo
     
  2. heinrichB

    heinrichB Aktives Mitglied

    966
    24. Februar 2009
    Knachgeräusch HA

    Hallo,

    ohne das Gerüsch selber zu hören ist es nicht einfach. Du könnstest mal das Hinterachs Mittelgummilager im Kofferraum kontrolieren. Wenn das Fahrzeug auf den Rädern steht muss der Gummiteller (Kappe bitte vorher abschrauben ich hoffe das die Pagoden auch dies Kappe haben) muss zum unteren Rand einen Abstand von ca. 10 mm haben. Liegt der Teller auf kommt es zu Geräuschen (meistens aber im Fahrbetrieb und nicht nur beim Anfahren)

    Es wäre am Besten wenn Du mal mit der Pagode zu jemanden fährst der sich damit auskennt. Stammtisch?

    Mit flossigen Grüßen

    heinrichB

    Mit flossigen Grüßen
     

    Anhänge:

  3. MB-doc

    MB-doc Aktives Mitglied

    78
    21. April 2008
    Geräusch war bei meinem W111 Coupe auch

    Hallo,

    bei mir hat es beim Anfahren und beim Wechsel vom Vorwärts- in den Rückwärtsgang auch leicht geknackst. Am schlimmsten war es machmal in den Kurven. Das Geräusch war, wie wenn Metall auf Metall schlägt. So bin ich mehr als zehn Jahre gefahren. Ein Bonner Mercedes-Oldtimer-Kenner hat den Deckel in der Mitte der Hinterachse im Kofferraum abgeschraubt, Wagenheber in der Mitte der Hinterachse druntergesetzt, hochgepumpt und mir den gerissenen Gummi gezeigt. Bei mir hat der Vorbesitzer die Gummimetallplatte nicht in die vorgesehene Kerbe setzt, sondern einfach nur festgeschraubt.
    Besonderes brutal war das Gummi bei mir gebrochen, da mein Coupe ein Boge-Federbein (hydropneumatisches Federbein) hat.
    Der Wechsel des Gummi ist einfach. Seither fahre ich mit einem neuen Fahrwerk. Besonders ab 170 oder ab 180 hat mein Coupe immer leicht geschwänzelt. Das ist jetzt vorbei.

    Viel Erfolg bei der Suche und beim Beheben der Geräusche.
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.