Kupplung ohne Funktion

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von meisternle, 20. Juli 2018.

  1. meisternle

    meisternle Aktives Mitglied

    35
    17. Februar 2011
    Hallo zusammen.
    Die Kupplung, 280SL, Schaltgetriebe, scheint plötzlich nicht mehr zu funktionieren.
    Aufgefallen ist mir bei der letzten Fahrt, dass es sich schwer schalten lässt.
    Ohne laufenden Motor flutschen die Gänge rein.

    Nun heute, wollte ich das Fahrzeug mal wieder bewegen. Jedoch ist mir sofort aufgefallen, dass sich das Kupplungspedal sehr leicht drücken läßt, fast ohne Kraft. Einen Gang bekomme ich gar nicht mehr rein!
    Also ich sehe, dass sich beim Drücken des Pedals der Nehmerzylinder bewegt.
    Das heisst der Ausrückhebel bewegt sich. Es ist auch genügent Bremsflüssigkeit im Behälter und auch kein Leck.
    Nun bin ich ratlos was da so pötzlich nicht mehr geht. Was da nun defekt sein könnte.
    Hat jemand einen Rat, oder schon mal ein ähnliches Problem gehabt. An was könnte das nun hängen.

    Beste Grüße
    Eddy
     
  2. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    352
    16. Juli 2006
    Servus Eddy,

    hast Du auch schon versucht zu entlüften?

    Grüße
    Peter
     
  3. meisternle

    meisternle Aktives Mitglied

    35
    17. Februar 2011
    Servus, also an der Kupplung selbst liegt es nicht. Habe den Ausrückhebel am Nehmerzylinder blockiert.
    Der Pedalweg ist nachwievor weich. Also es liegt am Geber oder/und Nehmerzylinder.
    Als nächtes, wie vorgeschlagen, wird entlüftet wenn ich einen Schlauch finde der auf den Nippel auch bleibt.
    Werde berichten.

    Grüße Eddy
     
  4. Bernhard R.

    Bernhard R. Aktives Mitglied

    295
    3. August 2014
    Hallo Eddy,
    zum Entlüften gibt es mehrere Einträge hier. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß es für mich als Laien am leichtesten mit einer Spritze von unten funktionierte.
    Viel Erfolg
     
  5. Föhrer

    Föhrer Mitglied

    8
    28. März 2015
    Moin Eddy,
    Schau mal nach, ob dein Geberzylinder noch fest in der Halterung sitzt und nicht ein Stück nach oben gerutscht ist...

    Grüße Volkert
     
  6. meisternle

    meisternle Aktives Mitglied

    35
    17. Februar 2011
    Problem gefunden.
    Nach dem Entlüften war der Pedaldruck wieder da. Mit einer Spritze habe ich es auch probiert aber nix oder nur sehr mühsam etwas hinein bekommen.
    Muss dazu die Entlüfterschraube am Geberzylinder geöffnet werden?
    Heute alleine die Bremse zu entlüften war auch ein Krampf. Zum Glück habe ich eine Grube und nun auch mit Bremsflüssigkeitslecken :doh:
    Da die Nippel an dem Nehmerzylinder und Bremszylinder unterschiedlich groß sind hatte ich keinen Schlauch der an beiden sicher (ohne zweite Hand) hält.

    Nun zm Schluss, dachte ich mess mal den Pedalweg. Und was höre ich da, ein Plätschern aus der Grube.
    In der Endstellung des Nehmerzylinder lief die Bremsflüssigkeit aus der Manschette. Also Nehmerzylinder DEFEKT.
    Ich versuchs nächste Woche mit einem Reparatursatz.
    Es kam mir eh merkwürdig vor weshalb da plötzlich Luft im System sein soll. Habe lieber eindeutige Fehler, was sich nun auch so ergab.
    Bin froh, daß ich nicht auf Probefahrt war.

    Danke für die Tipps
    Eddy

    PS: wenn die Karre zu wenig bewegt wird ist anscheinend auch nicht gut. :pagode:
     
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.