Länge der Sicken am Scheinwerfer

Dieses Thema im Forum "Karosserie - Blechteile und Lackierung" wurde erstellt von Ulli, 10. März 2007.

  1. Magnus86

    Magnus86 Aktives Mitglied

    265
    3. September 2015
    Ihr habt doch alle keine Ahnung mit euren Sicken zwischen 1,5 und 2,5cm. Das Komma muss eine Stelle weiter nach rechts!
    Erst heute ein top restauriertes Exemplar (von Movendi) bei dem Herbstfest der Classic Remise in Düsseldorf gesehen. Man sieht es auf dem Foto aufgrund der Beleuchtung schlecht, die Sicke endet dort wo mein Finger hinzeigt..SO muss eine Sicke aussehen. Da hatte endlich mal jemand Ahnung, was natürlich den Preis von knapp 90.000€ rechtfertigt :)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2017
  2. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Puh,

    da hat der eventuelle Käufer aber Glück.
    Der Preis der Pagode richtet sich scheinbar nach der Länge der Sicke.

    vG
    Detlef H.
     
    Magnus86, jama und Peter H gefällt das.
  3. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    39
    13. September 2017
    meine Pagode ist absolut original im Erstlack. Ich habe auf beiden Seiten die Sicken gemessen und diese sind, gemessen vom vorderen Rand der Kotflügels bis zum Beginn der Sicke, exakt 4,5 cm.
    Alfred
     
  4. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Alfred,

    da die Sicken seinerzeit in Handarbeit aus der Verzinnung herausgearbeitet wurden, ist jede quasi ein Unikat. Sie dürften daher auch bei originalen Fahrzeugen alle etwas variieren - allerdings nicht so wie auf Magnus' Foto.

    Gruß

    Ulli
     
  5. Bernhard R.

    Bernhard R. Aktives Mitglied

    224
    3. August 2014
    ... deshalb hat meine auch mit garantiert orginalem Zweitlack keine Sicke - muß mega wertvoll und original sein ... und fährt auch noch gut.
    Schönen Feiertag Euch allen und ein paar trockene Stunden für 'nen genußvollen Ausflug!
    Grüße
     
  6. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    39
    13. September 2017
    An meiner Pagode ist die Sicke auch innen zu erfühlen und zwar in gleicher Länge. Da ist wohl nicht viel gezinnt worden.

    Alfred
     
  7. sternfan

    sternfan Aktives Mitglied

    631
    26. Juni 2005
    Hallo Alfred,
    bei allen originalen Pagoden die ich in meinem Leben gesehen habe (ca. 15) , waren die Sicken ziemlich exakt 18 mm lang.
    Da sie aufgezinnt worden sind, kann man die auch nicht von innen erfühlen. Bei 4,5 cm Länge kannst Du sicher sein, dass sie nicht original sind.
    Gruß
    Jürgen
     
  8. Magnus86

    Magnus86 Aktives Mitglied

    265
    3. September 2015
    Das man die Sicke von innen erfühlen kann bezweifle ich allerdings auch. Soweit bekannt (und wie hier mehrfach erwähnt) wurde die Sicke von außen aufgezinnt und anschließend eingeschliffen. Es sei denn bei deiner Pagode ist bei Mercedes das Zinn ausgegangen und sie haben die Sicke reingeklöppelt.
     
  9. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    770
    19. Mai 2012
    Hallo. Ich frage mich immer wieder ob und was damals beim Konstruieren schief gelaufen ist weshalb nachträglich aufgezinnt werden musste. Hätte man das nicht ganz leicht in die Presswerkzeuge der Kotflügel einarbeiten können? Lieber ohne Sicken als gar keine Pagode. Martin
     
  10. Magnus86

    Magnus86 Aktives Mitglied

    265
    3. September 2015
    Hey Martin,

    war es nicht so, dass das mit den fehlenden Sicken zu spät bemerkt wurde? Soweit ich weiß hat man die Chromrahmen damals so gebaut, dass sie an sich symmetrisch sind und es keine linke/rechte Seite gibt. Daher haben die Rahmen links und rechts eine Sicke, sodass nur eine Form benötigt wurde für beide Seiten. Später als schon alle Presswerkzeuge etc fertig hergestellt waren, fiel dann auf dass es auf der Innenseite blöde aussieht, wenn am Rahmen eine Sicke, im Kotflügel jedoch keine ist..weshalb dann nachgebessert wurde. Oder ist diese Geschichte humbug?!
     
  11. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    39
    13. September 2017
    @sternfern,
    hallo, mein 280 SL hat definitiv keine neuen Blechteile erhalten. Ich habe im Innenteil des Kotflügels auf blankem Blech die Sicke fühlen und sehen können und sie ist definitiv länger als 18 mm. Aufgezinnt kann sie auch nicht sein, weil ansonsten innen das Profil nicht sichtbar wäre.
    Meine Pagode ist im August 1970 gebaut und nach Neustadt/Weinstraße ausgeliefert worden.
    Alfred
     
  12. Rainer B

    Rainer B Aktives Mitglied

    307
    7. Juni 2006
    Alfred,

    original, ungeschweißt, Erst-Lack, behaupte ich nur wenn ich Erstbesitzer bin.
    Bei allen Pagoden wurden die Sicken ab Werk aufgezinnt und anschließend angepasst. (PUNKT)

    Auf dem Bild unten, die einzige Pagode, die ich bisher im Originallack gesehen habe.
     

    Anhänge:

    Memmo gefällt das.
  13. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    39
    13. September 2017
    Rainer,
    ich erzähle doch keinen Stuss und persönliche unbegründete Vermutungen sind fehl am Platz. Ich habe das Auto von dem Erstbesitzer gekauft und kenne es seit vielen Jahren. Als Besitzer mehrerer Oldtimer seit über 30 Jahre weiß ich wovon ich rede, wenn es um Erstlack geht.
    Alfred
     
  14. big-bolli

    big-bolli bolli

    509
    4. Oktober 2006
    Hallo Alfred
    Ich möchte keinen Streit; aber es gibt definitiv kein Originalkotflügel mit einer Innenseite! !!!!! Da hat einer was gebastelt. MfG Wolfgang
     
    Memmo gefällt das.
  15. Rainer B

    Rainer B Aktives Mitglied

    307
    7. Juni 2006
    Alfred,

    auch bei Deiner Pagode wurden die Kotflügel in der gleichen Presse hergestellt wie alle anderen auch.
    Nochmal zum Verständnis.
    In den Kotflügeln waren keine Sicken vorhanden. Es konnte auch nicht einfach eine Kerbe reingedengelt werden, weil Material fehlte. Es musste Lot aufgebracht werden, welcher dann an den Scheinwerferrahmen angepasst wurde.
    Durch die Handarbeit sind sicher nicht alle Sicken gleich, aber eine Länge von 4,5cm ist weit vom Original entfernt.
    Des Weiteren kann ich mich nur Wolfgang anschließen.
     
  16. Cephyr

    Cephyr Aktives Mitglied

    449
    13. März 2007
    Hallo Alfred,

    Du hast wahrscheinlich innen im Kotflügel nicht die Sicke erfühlt, sonder den Stoß zwischen Frontmaske und Koti.... das passt auch so ungefähr mit einer Länge von 4,5 cm

    Grüße
    Ingo
     
  17. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Moin,

    ich kenne auch einige andere Fälle, wo jemand sich ganz sicher war und das Fahrzeug auch von einem aus erster Hand erworben hat.
    Einfach auch mal kritisch sein und die anderen Meinungen verarbeiten.

    Danach kann man wieder los legen.

    Ich würde mir die Pagode gerne mal anschauen.

    Grüße
    Memmo
     
  18. Christopher

    Christopher Aktives Mitglied

    217
    1. August 2005
    Ich habe einen prima Vorschlag,

    Wer ganz sicher gehen will setzt einen Schnitt mit der Flex, dann sieht er wie die Sicke hergestellt wurde.
    Dann können wir auch über die Dicke der Zinnschicht diskutieren.

    Grüße
    Jan
     
  19. Rainer B

    Rainer B Aktives Mitglied

    307
    7. Juni 2006
    Hallo Jan,
    vergiss nicht ein Bild davon einzustellen.:doh:
     
  20. Jugendtraum

    Jugendtraum lack, blech u. rost !!!!!

    125
    1. Februar 2007
    Die Sicken sind in Zinn ~25mm auszuarbeiten.

    Während der Lackiervorbereitung schrumpft die Sicke in der Ausprägung und auf ca. 18mm Länge. Wobei eine Sicke auf "weiss" weniger ausgeprägt wirkt als z.B. auf "Silber"

    Quelle

    ca. 300 Pagoden in den letzen 14 Jahren in allen Bearbeitungsstufen und Zuständen bzw. in Bearbeitung
     
    Rainer B gefällt das.
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen

Banner RH-Sandstrahlarbeiten