Lackierung Lüfterpropeller

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von saho111, 6. Januar 2011.

  1. saho111

    saho111 Aktives Mitglied

    705
    25. April 2005
    Hallo Pagodengemeinde,

    bei mir steht immer noch die Sanierung des Motorraumes an.
    In dem Zusammenhang hätte ich gerne gewußt ob man das Lüfterrad lackieren soll/muß und mit welcher Farbe am besten.

    Des Weiteren kann mir vielleicht jemand sagen ob man die Visco-Kupplung auseinanderbauen kann ? Habe ihn außen mal grob gereinigt.

    Auf dem Bild kann man in der Mitte eine kupferfarbene Platte sehen, wahrscheinlich ist es die sog. Bimetallfeder ?

    Gruß, Dieter
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2011
  2. pagode1970

    pagode1970 Aktives Mitglied

    235
    20. Mai 2006
    Lüfter.

    Hallo Dieter, den Lüfter Perlstrahlen und dann mit Klarlack lack.
    :pagode:
    Den Viscolüfter nicht auseinanderbauen, und normal muß der
    Viscolüfter immer hochkant stehen.

    Gruß pagode1970 Kurt!
     
  3. saho111

    saho111 Aktives Mitglied

    705
    25. April 2005
    Hallo Kurt,

    danke für den Hinweis mit dem hochkant stehen !!!

    Perlstrahlen werde ich nicht können, höchstens den Dreck abbeizen.

    Kann man doch machen, oder ?

    Gruß, Dieter
     
  4. pagode1970

    pagode1970 Aktives Mitglied

    235
    20. Mai 2006
    Lüfter.

    Hallo Dieter, bring den Lüfter zu einer Fa.??? zum strahlen das kann nicht viel kosten, und sieht nachher gut aus. Gruß Kurt!
     
  5. saho111

    saho111 Aktives Mitglied

    705
    25. April 2005
    Hallo Kurt,

    da gibt es doch mit Eis- oder Glasperlstrahlen ?

    Gruß, Dieter
     
  6. pagode1970

    pagode1970 Aktives Mitglied

    235
    20. Mai 2006
    Lüfter

    ja das geht auch mit Trockeneis. Kurt
     
  7. saho111

    saho111 Aktives Mitglied

    705
    25. April 2005
    Hallo Kurt,

    habe eben mit einer Fa. in Bad Vilbel gesprochen, sie haben gesagt das das Teil Perlgestrahlt werden muss. Der Lüfter müßte aus Guss sein, haben die gesagt.
    Mit Trockeneis würde er nicht richtig sauber werden.


    Fahre Morgen dort hin.

    Danke nochmals.

    Gruß, Dieter
     
  8. 280er

    280er Aktives Mitglied

    405
    30. Oktober 2004
    .....

    Vorsicht bei so einer Aktion; normalerweise sind die Dinger nicht lackiert oder beschichtet - deshalb sehen die immer so ranzig aus.
    Wird Material durchs Strahlen abgenommen und beim Lacken zugefügt kann es passieren das eine Unwucht entsteht die sich dann wenn der Lüfter sich "zuschaltet" zu einem unangenehmen Brummen führt. Ob das folgen für das Lager der WAPU hat ist mir nicht bekannt.

    gruss
    roman
     
  9. pagodeW113

    pagodeW113 Aktives Mitglied

    572
    2. September 2005
    Die "Unwucht" kann man doch beim Kühlerbauer feinwuchten lassen. Die gleichen eine eventuelle Unwucht mit kleinen Klebegewichte aus.
     
  10. saho111

    saho111 Aktives Mitglied

    705
    25. April 2005
    Hallo,

    auf eine mögliche Unwucht werde ich achten. Danke.

    Bei SLS habe ich gesehen, dass der Propeller (4-Blatt) für den 230er schneeweiß ist. Entweder ist der aus Plastik oder doch lackiert ?

    Gruß, Dieter
     
  11. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    230

    Hallo,
    der für den 230er ist aus Kunststoff.

    Gruß
    Memmo
     
  12. tobi70

    tobi70 Aktives Mitglied

    749
    12. Mai 2010
    Hallo,

    kann mir jemand sagen, ob ich einen Viscolüfter auch mit dem gelblich/weißen Lüfterrad der 230er einbauen kann?

    Danke

    Tobias
     
  13. BMB

    BMB deaktiviert

    30. Juli 2006
    Alle originalen "Propeller" waren seinerzeit aus Aluminium oder ähnlichem Matrrial und nicht lackiert.

    Die Nachfolgemodelle sind aus hellem Plastik und nicht lackiert.

    Spätestens nach dem Wiedereinbau der Viscose Kupplung wirst Du merken, ob sie noch funktioniert oder nicht.
    Ich gehe eher mal von "nicht" aus.

    Test: Wenn Du den Propeller bei betriebswarmen (ausgeschaltetem) Motor von Hand drehen kannst, dann ist die Kupplung im Eimer.

    BMB
    Bernd
     
  14. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Visco-Kupplung

    Kann man die Visco-Kupplung instandsetzen ?
    Woran liegt es, wenn sie bei Betriebstemperatur nicht mehr greift ?
    Gruß, Felix
     
  15. tobi70

    tobi70 Aktives Mitglied

    749
    12. Mai 2010
    Ich bin mir da nicht so sicher ob auch bei den frühen 230ern die Lüfter aus Alu/Metall waren.
    habe schon einige 230er gesehn die in allen Details sehr original waren und die hatten alles einen hellen Kunststofflüfter verbaut.
    Evtl. weiß hier jemand was definitives.

    Gruß Tobias
     
  16. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Für 230SL gab es Viscolüfter als SA

    Für 230SL gab es ab VIN ??? auch den Viscolüfter als SA.
    Normal ist der 4 blättrige Kunststofflüfter.
    Für Fahrzeuge mit Klimaanlage gab es auch einen "Hochleistungslüfter" aus Metall, ohne Viscokupplung.
    .
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2011
  17. BMB

    BMB deaktiviert

    30. Juli 2006
    Eine wirtschaftliche Reparaturmethode ist mir nicht bekannt. Hier hilft nur der Austausch des Teils.

    Zur funktionsweise zitiere ich hier mal aus dem Strich-acht Forum:

    „...Eine Viskose-Kupplung zum Propeller (Lüfter) stellt einen temperaturabhängigen Kraftschluss zum Lüfterrad her und beeinflusst dessen Drehzahl.
    Wenn keine Kühlluft benötigt wird, schaltet die Kupplung ab und läuft mit geringer Drehzahl. Die Kupplung wird über ein Bimetallelement, das der Umgebungstemperatur ausgesetzt ist, angesteuert.
    Durch einen Druckstift wird eine Bohrung freigegeben und Silikonöl fließt vom Vorrats- in den Arbeitsraum. Dort wird über eine verschleißfreie Flüssigkeitsreibung das Antriebsmoment auf das Lüfterrad übertragen, dessen Drehzahl sich stufenlos auf die wechselnden Betriebsbedingungen einstellt.

    Wichtig: Viskoselüfter sollen nur im senkrechten Zustand transportiert und gelagert werden, da ansonst die Viskoseflüssigkeit tlw. auslaufen kann. Wenn jemand in einem Verkaufsportal einen auf dem Foto flach liegenden Viskoselüfter anbietet, sollte man also gleich die Finger davon lassen....“
    Ende Zitat.

    Im Klartext mit ganz einfachen Worten:
    Durch Wärme dehnt sich das Innenleben der Viskosekupplung aus und sorgt dafür, dass die Stange, die den Propeller bewegt / antreibt und die bei kalten Temperaturen nur ein bisschen mitläuft – weil von der Motordrehzahl entkuppelt, dann analog zur Motordrehzahl schneller läuft, weil die Viskosekupplung die Verbindung durch Ausdehnung hergestellt hat.
    Man kann es sicher auch anders und präziser ausdrücken.

    Im Umkehrschluss:
    Wenn der Motor betriebswarm ist und man den Propeller von Hand drehen kann, dann ist die Viskokupplung kaputt und arbeitet nicht. Was dann zu höheren Temperaturen im Wasserkreislauf führt.

    BMB
    Bernd
     
  18. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Ursprünglich war mein Propeller aus Alu, ich hatte eine Dreiloch-Wapu verbaut.

    Klaus Falke riet zur Vierloch-Wapu (mit größerer Förderleistung durch ein größeres Schaufelrad)
    Daher mußte auch der Propeller mit Vierlochbefestigung verbaut werden, der nunmehr aus weißem Kunststoff ist.

    Michael
     
  19. saho111

    saho111 Aktives Mitglied

    705
    25. April 2005
    Hallo,

    habe im Handbuch folgendes gelesen:

    Die Visco Kupplung kann nicht repariert werden, sondern nur getauscht.

    Die Visco Kupplung kann auch mal kurzzeitig zur Montagezwecken auf die Flanschseite (niemal auf die Vorderseite) gelegt werden.
    Lagern/transportieren sollte man sie nur hochkant.

    Öl (Silikon) ist bei meiner Kupplung nicht ausgetreten obwohl sie für ca. 2 Std. auf der Flanschseite gelegen hatte. Wenn sie nicht funktionieren sollte,
    dann wird sie, denke ich, schon vor dem Ausbau defekt gewesen sein.

    Gruß, Dieter
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2011
  20. majus

    majus mag 60er Jahre Mercedes

    928
    22. Mai 2005
    Moin,

    bei meinem 230 SL von ´65 ist der Lüfter weiß bzw. inzwischen eher nikotingelb :doh:, ist aber auch kein Viscolüfter... Ich wüßte nicht, warum dieses Teil nicht original sein sollte.

    Weiß man eigentlich, warum das so ist?

    Grüße
    Marius
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.