Lackierung Motorraum: Batterieblech, Luftfilterblech, Massepunkte

Dieses Thema im Forum "Karosserie - Blechteile und Lackierung" wurde erstellt von Twista, 21. November 2011.

  1. Twista

    Twista Aktives Mitglied

    352
    8. September 2008
    Hallo Originalitätsfanatiker,
    da ich aktuell gerade "etwas Luft" im Motorraum habe und keine Batteriebleche mag, die in Wagenfarbe durch die Kühlergitter leuchten, habe ich hier mal den Originalzustand festgehalten.
    Die schwatte Farbe wurde nachträglich per Pinsel aufgetragen - echte Handarbeit also :klatsch:

    Die Kreise ohne Lack bzw. nur mit Klarlack überzogen, die die Masseschrauben (z.B. Radeinbau rechts, Querträger über Motor/Getriebeflansch, in den Scheinwerferkästen) haben einen Durchmesser von 30mm.

    Für die einen unwichtige Details, für die anderen machen diese eben den Unterschied zwischen Huschhusch und wirklich sorgsamer Restaurierung aus. Zum Beispiel für mich :eek:

    Viele Grüße
    Andreas
     

    Anhänge:

  2. tobi70

    tobi70 Aktives Mitglied

    749
    12. Mai 2010
    Klasse,

    das mal jemand diese Details genau ins Forum stellt. Ich bekomme regelmäßig zu viel wenn mir jemand von einer Toprestauration erzählt und der erste Blick Richtung Kühler lässt die Wagenfarbe vor der Batterie und dem Luftfilter erscheinen. Es ist nicht viel Arbeit und doch fällt gerade diese sehr deutlich auf.

    Gruß Tobi
     
  3. bradl

    bradl Aktives Mitglied

    56
    26. September 2008
    Masseanschlüsse

    Hallo,

    guter Punkt.
    Wie werden die Masseanschlüsse denn dann behandelt ?
    Nur grundiert ohne Lack ?
    Wie sieht es dann mit Kontakt und Rostschutz aus ?

    Gruss
    Rudi
     
  4. fabi

    fabi Aktives Mitglied

    915
    23. September 2010
    Masseanschluesse... Am I right?

    Hallo Rudi,

    soweit ich gelesen habe, bleiben die Masseanschluesse "blankes" Metall. Sobalt die Kabel verschraubt sind, versiegelst du die Flaeche nachtraeglich mit Klarlack.

    Am besten entlackst du die Stellen bevor du den Motorraum lackierst, und beklebst die Massepunkte mit 30 mm Kreisen aus Abklebeband.

    Die genauen Stellen findest du hier:

    Pagoda SL Group Technical Manual :: Electrical / Ground


    fabi
     
  5. bradl

    bradl Aktives Mitglied

    56
    26. September 2008
    Danke dir Fabi


    Rudi
     
  6. rusco

    rusco Aktives Mitglied

    184
    2. Dezember 2009
    Messepunkte

    Mein saft dazu

    Massepunkte müssen bis aufs Blech blank bleiben. Also man dreht einfach die Schraube rein die eh schon rein soll und lackiert. Danach die Schraube verzinken und damit hat es sich.
    Übrigens so "husch husch" wie es ab Werk gemacht wurde, muss man es nicht machen ;-)
    Grüße
     
  7. jaceklab

    jaceklab jaceklab

    67
    21. November 2004
    Ich habe bei mir verzahne masse scheiben genohmen die drücken sich durch den lack ins blech.
     
  8. fabi

    fabi Aktives Mitglied

    915
    23. September 2010
  9. waschi

    waschi Aktives Mitglied

    25
    13. Juli 2011
    Motorraumbilder

    Hallo, habe gerade die Bilder gesehen. Sehr interessant.
    Könntest Du auch noch Bilder der Stossdämpferaufnahmen und dem "Relaisträgerblech" einstellen.
    Bei mir sieht es so aus, als wenn diese mit einer Wunderkerze eingeschweisst wurden.
     
  10. fabi

    fabi Aktives Mitglied

    915
    23. September 2010
    Schweissnaehte Motorraum

    HI Waschi,

    die "kummen" Schweissnaehte koennten original sein.

    Siehe diese Anekdote von Brian Peters:

    ""I recently had a technical manager from one of the top Mercedes tuning companies examining a customer’s car for possible purchase. Peering under the open hood he had said, “Oh this car has had some body work done.” I asked him to show me the evidence and he pointed to these very welds that we are discussing. I had to show him five other cars that all had the same welds before he would take my word that they were indeed factory. In an attempt at redemption he indicated that the welds were a bit rougher on this car than on some of the others. Finally we agreed that maybe the workman on this particular car had one extra beer at lunchtime before completing these welds and we had a good laugh.""

    SOURCE: Pagoda Expert Brian Peters: More restoration tips

    Stell doch bitte Bilder von deinen Schweissnaehten ein dann koennen dir bestimmt Leute aus dem Forum Auskunft geben.

    fabi
     
  11. rolf230

    rolf230 Aktives Mitglied

    662
    2. Oktober 2008
    Hallo Andreas,

    geht mir genau so.:verboten: Ich habe das Blech auch in "schwarz". In Wagenfarbe finde ich das auch unmöglich.:tanzen: Siehe Bild.

    Gruß Rolf
     

    Anhänge:

  12. meise

    meise Aktives Mitglied

    459
    16. Februar 2009

    ...ich hab' mal geslesen, bei den schwarzen waren die damals dann weiß lackiert...weil eben nicht in Wagenfarbe.:confused: Da würd ich dann doch nochmal dran gehen.:hammer:

    Gruß, Bernd
     
  13. meise

    meise Aktives Mitglied

    459
    16. Februar 2009
    ...gelöscht, weil falsch gepostet
     
  14. jaceklab

    jaceklab jaceklab

    67
    21. November 2004
    War es nicht so nur bei Hell lakierten Fahrzeugen ?
     
  15. Twista

    Twista Aktives Mitglied

    352
    8. September 2008
    Moin Rolf,
    verdammt, da hab ich mich doch glatt nicht ganz korrekt ausgedrückt :hammer:

    Aber wolltest Du ganz viel Originalität und hast gleich das ganze Auto geschwärzt?
    Das halte ich aber für etwas übertriebene Schwarzmalerei... ;)



    Grüße
    Andreas
     
  16. rolf230

    rolf230 Aktives Mitglied

    662
    2. Oktober 2008
    ......

    ....eigentlich wollte ich Ihn nur "schwarz" lackiert haben :eek:, das hab ich jetzt davon.:arschkarte:

    Gruß
     
  17. Twista

    Twista Aktives Mitglied

    352
    8. September 2008
    Jaja, Du Schwarzfahrer!
    Das macht 40.-€ :bierkrug:

    Viele Grüße in die alte Heimat!
    Andreas
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.