Lackierung von Rohkarosse

Dieses Thema im Forum "Karosserie - Blechteile und Lackierung" wurde erstellt von hannes b, 13. Dezember 2009.

  1. hannes b

    hannes b Aktives Mitglied

    85
    3. November 2006
    Liebe Pagodenfreunde,

    habe mal eine Frage an unsere Gemeinde und die Erfahrungen anderer Mitglieder: Was kann eine Neulackierung ungefähr kosten - wenn man eine sorgfältig aufgebaute Pagoden-Rohkarosserie, die nur mit Neuteilen (insbesondere Türen) beplankt ist und mit fabrikneuen Front- und Heckhauben (die noch anzupassen wären), an eine Lackiererei anliefert ? Verzinnungarbeiten wären bereits erledigt. Türpalten sind optimal - die Türen schließen satt und sauber.
    Im Prinzip wäre nur noch feinzuspachteln und danach der Decklack mit Klarlack.

    Was meint ihr, was das ungefähr kosten darf ? Angestrebt habe ich eine Metallic-Lackierung (moosgrünmetallic).

    Ich bin sehr an euren Meinungen bzw. Erfahrungen interessiert.

    Grüße aus dem Wilden Süden

    Hannes B
     
  2. mercedes-martin

    mercedes-martin Stern, schnell, gut!

    19. März 2006
    Hallo Hannes,

    seeeehr gute Farbwahl :klatsch: - bzgl. der Lackierungskosten schau mal hier: http://www.pagodentreff.de/diskussionsforum/t3190-kosten-lackierung.html
    im Nachhinein würde ich sagen, laß Dir mehrere Angebote machen und rechne rein an Lackierkosten für eine sehr gute Lackierung mit rund 6000,- bis 7000,- €. Wenn Du Glück hast und wirklich kaum Vorarbeiten zu machen sind, vielleicht auch 5500,-€.

    Gruß
    Martin
     
  3. Coup

    Coup W111C

    920
    25. März 2009
    Moin!

    Was würde denn deiner Meinung nach eine Lackierung kosten, wenn der Wagen nicht schon gestrippt ist? 15.000?

    M.E. kostet das bei einem leeren Wagen nicht mehr als 2.000, kann aber sein, dass die Preise in Polennähe etwas günstiger sind als in NRW.

    Gruß Kai
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2009
  4. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Frage des Anspruchs und der Basis

    Hallo,

    diese was kostet eine Dienstleistung Fragen bringen den Fragensteller nicht wirklich weiter. Der Frager scheint in Weinheim zu wohnen. Zufall, ich auch.
    Und ich kenne mich mit Lackierern, hier in der Gegend wirklich gut aus. Lackpreise habe ich auch recht gut im Gefühl. Aber sicher werde ich keinen Preis nennen können. Wer hat den die Blecharbeiten gemacht? Diese Person sollte doch auch einen seriösen Lacker kennen. 2000,- € sehe ich bei einem perfekt vorgearbeiteten Wagen auch als real an. 15.000,- können aber auch günstig sein. Wie können wir diese Frage beantworten? :hund:

    Gruß
    Sinan
     
  5. mercedes-martin

    mercedes-martin Stern, schnell, gut!

    19. März 2006
    Hallo Kai,

    klar, das ist alles eine Frage des Anspruches. Sicher bekommst Du auch eine Lackierung für 2000,- € bei komplett gestripptem Wagen. Dann ist aber auch oft nicht der Unterboden bzw. Motorraum und Kofferraum dabei, bei einer Umlackierung sollte auch alles was im sichtbaren Bereich ist ( bei offenen Türen z.B. A-Säulen usw. ) mitlackiert werden.

    Wenn man alles machen läßt und entsprechend viele Arbeitsstunden für die Demontage/Wiedermontage des Wagens anfallen, kommst Du ganz schnell auf 15000,-€, kommt halt drauf an, bei welcher Werkstatt und zu welchem Stundenlohn. Hier war ja die Frage nach reinen Lackierkosten einer schon gut vorbereiteten Karosserie.

    Ich denke daß man nur sehr schwer eine Top-Lackierung incl. Motorraum/Kofferraum/Verdeckkasten/Unterboden bei komplettem Lackneuaufbau in Concours-Zustand unter 5500,-€ bekommt, das wäre schon günstig. Eine "Verkaufslackierung" bekommt man sicher auch schon für 1500,-€.

    Gruß
    Martin
     
  6. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Kai,

    ich weiß nicht, aus welchen Tiefen deines Bauches du diese Zahl abgerufen hast, ab er laß dir sagen, dafür macht dir der Lackierer deiner Wahl, wenn er denn gute Arbeit abliefern soll, vermutlich nicht einmal sein Werkstor auf. Martins Preisangaben sind da deutlich eher zutreffend. Rechne doch einfach mal den erforderlichen Materialeinsatz und den durchschnittlichen Stundenlohn. Und dann überleg mal, was alles anfällt. Schleifen, nachspachteln, grundieren, füllern, Grundlack aufbringen, schleifen, Klarlack aufbringen, auspolieren... Zwischen den einzelnen Schritten steht der Wagen dann beim Lackierer, damit sich alles vernünftig setzt und blockiert Arbeitsfläche:eek:. Und das alles für diesen Kurs?:confused: Also ehrlich, auch wenn Weihnachten vor der Tür steht...:verboten:

    Leider kenne ich die zzt. gültigen durchschnittlichen Bruttostundensätze der Lackierer nicht. Vielleicht kann ja jemand mit entsprechenden Durchschnittsangaben aushelfen. Dann kann jeder mehr oder weniger realistisch anhand des Stundenaufwands selbst kalulieren.

    Gruß;)

    Ulli
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2009
  7. saho111

    saho111 Aktives Mitglied

    705
    25. April 2005
    Hallo,

    vor knapp zwei Jahren habe ich meinen komplett (bis auf Unterboden, Motorraum und unter dem Teppich) Lackieren lassen, wobei ich alles selbst demontiert hatte und die alte Farbe bis aufs nackte Blech entfernte. Mein Lackierer sagte mir, dass allein die Farben (meine es war BASF) schon knapp ü/ 1.000 Euro für ihn im Einkauf zu bezahlen waren.

    Also für 2.000 Euro für Farbe (Lack, Epoxy, Füller, Klarlack) und arbeitszeit würde ich kein gutes Ergebnis erwarten. Wenns trotzdem so wäre, umso besser.

    Mein Anspruch war, ein gutes bis sehr gutes Ergebnis zu erzielen.

    Gruß Dieter
     
  8. pagodeW113

    pagodeW113 Aktives Mitglied

    572
    2. September 2005
    Wieviel Liter Farbe braucht man eigentlich für eine Rohkarosse ?
     
  9. Coup

    Coup W111C

    920
    25. März 2009
    Hallo!

    Ich hatte schon befürchtet, dass meine Preisangabe zu kontroversen Meinungen führt - und ihr enttäuscht mich nicht. :)

    Über eines sind wir uns doch sicher einig: Ein hoher Preis ist nicht gleichbedeutend mit hoher Qualität - richtig? Auch kann man sicher Geld sparen, wenn man den Lacker nicht unter Zeitdruck setzt. So hat ein Bekannter von mir seinen 108er zu diesem Tarif lackieren lassen - ist allerdings schon drei Jahre her. Der Preis ist also nicht aus der Luft gegriffen.

    Farblack dürft man für die Pagode um die drei Liter brauchen und eine Lackerstunde kostet gut 100€. Hier ein ganz guter Beitrag, wieviel man wovon braucht:
    Was kostet der Lack um ein komplettes auto zu lackieren? - Forum: Allgemein

    Ansonsten ist es in Foren mit Preisangaben immer ähnlich und sicherlich eine Studie wert. M. E. wirkt in den entsprechenden Beiträgen immer auch das männliche Konkurrenz-Gen.
    Setzen wir mal voraus, dass es vier Typen von Oldiebesitzern gibt: Die einen kaufen einen eher teuren, die anderen eher einen billigen Oldie. Jeweils beim Teuren als auch beim Billigen ist einer zufrieden und einer unzufrieden mit seinem Neuerwerb.
    Jetzt stellt ein Newbie im PT die Frage, ob er für 25K eine ordentliche Pagode kaufen kann. Drei von den vier o.g. Oldiebesitzern werden aufgrund ihrer Erfahrungen antworten: "Auf keinen Fall!". Und der Vierte wird sagen: "Es geht, aber nur wenn man Glück hat / besonders pfiffig ist (je nach Mentalität).".

    Für einen Jäger, der fünf Jahre gebraucht hat einen 16-Ender zu schießen, ist es unerträglich, wenn ein Neuling beim ersten Jagen einen 20-Ender erlegt. Genauso ist es für viele Oldiebesitzer, die zB. 50K für eine Pagode hingelegt haben, sicher schwer hinzunehmen, dass jemand eine ordentliche zB. für 25K kauft. Das ist noch nicht mal Boshaftigkeit, aber genauso, wie sich Menschen gut fühlen, wenn sie ein Schnäppchen gemacht haben, fühlen sie sich unwohl, wenn sie (scheinbar) überteuert eingekauft haben. Ausnahmen bestätigen die Regel...

    Gruß Kai

    PS: Bin kein Jäger und ob es die genannten Ender gibt, weiß ich nicht.
     
  10. majus

    majus mag 60er Jahre Mercedes

    928
    22. Mai 2005
    Moin Kai,

    meine Pagode ist zwar nur ein 6-Ender, aber dafür hatte ich das Glück, ein Schnäppchen geschossen zu haben :))

    Ender gut, alles gut
    Marius
     
  11. Coup

    Coup W111C

    920
    25. März 2009
    Moin Majus,

    insgesamt hast du doch einen 18-Ender! :) Stehen Schnäppchen nicht unter Artenschutz?:bierkrug:

    Jedenfalls würdest du sicher nie behaupten, dass man für eine Pagode über 40K ausgeben muss.

    Schnee in Berlin...

    Gruß Kai
     
  12. mercedes-martin

    mercedes-martin Stern, schnell, gut!

    19. März 2006
    Hallo Kai,

    niemand muß für eine Pagode über 40.000,- € ausgeben, es kommt eben immer auf den Anspruch an, und wieviel man selbst erledigen kann, so daß keine teuren Arbeitsstunden bezahlt werden müssen. Das Gleiche gilt für eine Lackierung. Niemand muß mehr als 2000,-€ hierfür ausgeben. Wenn man dann anschließend mit dem Ergebnis selbst zufrieden ist, ist ja alles gut :).

    Gruß
    Martin
     
  13. Tobi

    Tobi Aktives Mitglied

    26. April 2005
    na jaaaaa....

    das klingt nun aber ein wenig, sagen wir.....hochnäsig?

    ich habe meinen 123er kombi lackieren lassen, allerdings ohne dach. dafür bietet er deutlich mehr fläche als eine pagode, die ja auch kein dach hat. ich habe da NICHTS selber gemacht, und mit allen vorarbeiten, einschliesslich aus-/einbau aller hauben/türen bei einem excellenten ergebnis 2 mille gezahlt. gut, ist auch schon 5 jahre her, aber es ist auch metallic, und das mit 5 klarlackschichten. den kann man polieren, bis man dusselig wird. wie schon gesagt, eine teure lackierung ist kein garant für einen guten lack. und genauso pauschal kannst du auch keine günstige lackierung pauschal als ungenügend betrachten.

     
  14. mercedes-martin

    mercedes-martin Stern, schnell, gut!

    19. März 2006
    Hi Tobi,

    das ist gar nicht hochnäsig gemeint. Wenn es jemandem gelingen sollte, eine Lackierung in wirklichem Top-Zustand ( makellos, gleichwertig oder besser als vom Werk ) komplett incl. Mwst. für 2000 zu bekommen, würde ich gratulieren. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß sowas heute möglich wäre. Der Lackierer könnte sich sicher vor Aufträgen nicht mehr retten.

    Gruß
    Martin
     
  15. Klaus-München

    Klaus-München Aktives Mitglied

    280
    4. September 2006
    Hallo Miteinander,

    also ich bin keineswegs ein Fachmann bezüglich Lackierungen, aber ein Realist !!

    Wie Martin schon geschrieben hat, es kommt einfach auf die Ansprüche an, da braucht man doch einfach nur mal den Stift in die Hand nehmen, und ein wenig am Taschenrechner drücken !!

    Natürlich muss man nicht 40`für eine Pagode ausgeben, bei Geevers bekommt man auch schon eine für 15`!! Auch ein Neuwagen muss keine 50`oder 100`kosten, es gibt schon Neuwägen für 10` !!

    Das ist wie der Vergleich mit Äpfel und Birnen !! :)

    War heute bei " meiner " Werkstatt, und habe auf Grund dieses Threads mal bezüglich der Kosten nachgefragt !
    Meine Werkstatt hat vor kurzer Zeit einen eigenen 108er neu lackieren lassen, allerdings mit perfektem Ergebnis, wie ich heute selbst sehen konnte. Ich konnte aber auch im Vergleich eine kostengünstige Lackierung begutachten, und möglicherweise ist man im Preis-Leistungsverhältnis auch damit zufrieden !
    Kostenpunkt war für die Werkstattbesitzer 8000,-- ( Achttausend ) Teuros, aber mit eben perfektem Ergebnis !! :eek:


    Gruss Klaus
     
  16. citynails

    citynails Aktives Mitglied

    443
    5. März 2006
    8.000,00 Teuros

    . . . sagt mal, waren das nicht vor kurzem noch 16.000 DM ? Und wie lange mußte jemand arbeiten (wieviele Monate?) um 16.000 DM verdient zu haben - N-E-T-T-O
     
  17. BMB

    BMB deaktiviert

    30. Juli 2006

    Ein Banker braucht dazu nur 5 Minuten.
    Aber der verplempert seine Zeit auch nicht mit Lackieren.

    Es ist halt alles relativ.

    BMB
    Bernd
     
  18. citynails

    citynails Aktives Mitglied

    443
    5. März 2006
    Banker

    . . . und warum werden wir dann nicht alle Banker?
     
  19. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    ..warum...

    weil die Banker nicht nur in 5 Minuten 16.000 DM verdienen, sondern auch in 5 Minuten einige Millionen der Anleger verlieren!

    :)

    Grüße

    Memmo
     
  20. Tobi

    Tobi Aktives Mitglied

    26. April 2005
    nein, nein nein, genau das ist eben nicht richtig

    es geht um genau die frage äpfel mit äpfeln zu vergleichen, und dabei das günstigste angebot zu finden. natürlich kann man mit seinem SL zu einer bekannten aber auch bekannt teuren werkstatt in münchen gehen, oder zu einer ebenfalls bekannten und preisfairen werstatt im raum hagen. es geht darum rauszufinden, was der angemessene preis ist. wie schon gesagt heisst teuer genausowenig gut wie günstig schlecht.

    und wenn 'deine werkstatt' nun 8 mille aufruft, wer sagt dir, dass ein anderer nicht das gleiche ergebnis für weniger auf die reihe bekommt?

    ich sag's gerne nochmal, der lack auf meinem kombi steht dem aus dem werk in nichts (!) nach, und der aufriss hat mit enfernung von diversen parkdellen, aus und einbau von allem gedöns 2t€ gekostet. OK, war ein türkischer betrieb, aber die jungs wissen eben noch, woher der begriff handwerk kommt.

    wenn wir wirklich einen repräsentativen richtpreis rausfinden wollen, dann sollte jeder, der mal hat lacken lassen seine kosten nennen, und dazu eine schulnote geben. am besten noch mit regionalhinweis. scheinbar ist polnische grenznähe oder der strukturschwache norden günstiger als der reiche süden?

    viele grüsse aus'm westen, da, wo alles teuer ist :(

    T:)BI

     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Dezember 2009
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.