Leichter Rost Federaufnahme vorne

Dieses Thema im Forum "Karosserie - Blechteile und Lackierung" wurde erstellt von schlüssellos, 20. Juni 2017.

  1. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo,

    gestern war ich beim TÜV: Soweit alles ohne Probleme.

    Der nette Prüfer hat mich dann aber auf einen leichten Rostanflug im Bereich der beiden vorderen Federaufnahmen hingewiesen.

    Zum Ausbau der Vorderachse habe ich nicht so wirklich Lust: Habt Ihr einen Tipp, wie ich das so hinbekomme?

    Grüße, Felix
     
  2. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Felix ohne echten Rost

    Hallo Felix,

    nun ...,
    die Gutachter _müssen_ ja immer was finden,
    sonst sind sie "überflüssig".

    Hast Du mal ein Bild, wie "schlimm" oder harmlos Dein Rost dort ist?


    LG

    Achim
    (leider auch nicht rost-und sorglos)
     
  3. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Leider hatte ich keine Kamera beim TÜV mit und deshalb derzeit auch kein Bild.

    Vielleicht hilft eine Beschreibung:

    Der zylindrische Teil, den der obere Teil der Feder umgibt weist rechts vorne leichte bräunliche Verfärbungen im Sinne von "Flugrost" auf, links ist es etwas mehr, dort kann man mit einem scharfen Schraubenzieher die oberste Schicht etwas abblättern. Tiefer geht es aber nicht.

    Grüße, Felix
     
  4. big-bolli

    big-bolli bolli

    653
    4. Oktober 2006
    Flugrost

    Hallo Felix
    Wenn Du nichts ausbauen möchtest, würde ich es mit Eisstrahlen probieren.
    Meistens ist dann alles sauber - versiegeln und fertig.
     
  5. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo,

    sauber ja. Aber Rost geht mit Eisstrahlen nicht weg.

    vG
    Detlef H.
     
  6. MatthiasMKK

    MatthiasMKK Aktives Mitglied

    78
    2. Juni 2015
    da hilft nur Sand...

    es gibt auch sehr kleine, fast stiftartige Sandstrahlgeräte mit denen man insbesondere kleine Flächen behandeln kann.
    Ob man hier aber um Demontagearbeiten herum kommt, wird sich zeigen.
    Nachher muss ja auch noch lackiert werden.
     
  7. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Das wäre sicher auch eine gute Lösung, Platz für den Pinsel ist da ja allemal!
    Wisst Ihr, ob man sich so etwas ausleihen kann?

    Grüße, Felix
     
  8. MatthiasMKK

    MatthiasMKK Aktives Mitglied

    78
    2. Juni 2015
    gibt es zB

    Hallo Felix,

    sowas findest Du z.B. bei Amazon als Set ab 39,95 (ohne Kompressor).
    Da lohnt sich ausleihen ja kaum.
    Gib mal in eine Suchmaschine mini + sandstrahlgerät ein, da kommen zahlreiche Ergebnisse.
    Gruß
    Matthias


    Ps. jetzt will ich selbst sowas haben :)
     
  9. jama

    jama jama

    163
    31. Oktober 2014
    oder auch ein...
    Druckluft Nadelentroster

    VG.Jürgen
     
  10. big-bolli

    big-bolli bolli

    653
    4. Oktober 2006
    Flugrost

    Bei beschriebenen " Flugrost" geht es schon mit Eisstrahlen. Letzte Woche einen alten Pflug für die Landwirtschaft mit Eistrahlen wieder glatt gemacht und dann mit Hammerschlag lackiert - passiert nie wieder was.
    Euch Allen ein hoffentlich trockenes Wochenende.
     
  11. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Rost "Topf" des Gummilagers Vorderachsträger

    Hallo,

    nun weiß ich etwas mehr: Der beschriebene Rost sitzt nicht direkt im Bereich der Federn, sondern am topfförmigen Blech, dass das Gummilager Vorderachsträger umgibt:

    https://www.sls-hh-shop.de/main/de/...rderachse/gummilager-vorder-achstr-ger-p-4517

    Ich habe mal die Anschlagplatten am V-Achsträger abgeschraubt und den Wagen aufgebockt. In diesem Zustand entfernt sich das Gummilager deutlich von der Anschlagplatte, ist also wohl nicht belastet. Ich sehe dann auf eine M 12 Schraube.
    Kann ich diese Schraube einfach lösen und dann das Gummilager wechseln, ohne an der Vorderachse zu schrauben?
    Ist es überhaupt sinnvoll, das Gummilager zu wechseln? Der Rostanflug an der Umhüllung kann doch eigentlich nicht zu größeren Problen führen, oder?

    Letztlich wäre ich auch sehr für eine Erklärung der Funktion dankbar: Ist das lediglich eine Art "Anschlag", um zu verhindern, dass das Vorderrad zu tief eintaucht?

    Liebe Grüße, Felix
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2022 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen