Lenksäule 280SL

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von luftikuskh, 14. März 2019.

  1. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    226
    5. Juni 2011
    habe hier irgendwo einmal gelesen daß es möglich ist,die Lenksäule Richtung Innenraum
    herauszuziehen,ohne daß das Mantelrohr abgebaut werden muß.
    Grund ich muß unten an das geriffelte Kardanstück das auf die Servolenkung führt.
    Dazu soll es irgenwo 2 Schraubengeben, die entfernt werden sollen,
    Nehme an daß man zunächst von oben die Trägerplatte im Bereich Blinkerschalter mit den Imbusschrauben zunächst entfernen muß und dann ?
     
  2. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    858
    14. April 2009
  3. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    226
    5. Juni 2011
    Ja das ist ja das Problem. Ich habe die alte Servolenkung draußen und ein AT- Teil
    aber ich bekomme das Ritzel des Lenkgetriebes nicht in die Führung. Wollte deshalb die
    Lenksäule ausbauen und ggf anpassen
     
  4. heinrichB

    heinrichB Aktives Mitglied

    929
    24. Februar 2009
    Hallo luftikus,

    verstehe ich Dich richtig? Du bekommst die feine Verzahnung vom Lenkgetriebe Eingang nicht auf die Lenkungskupplung (mit der passenden Innenverzahnung). Die Lenkungskupplung ist im Bereich der Verzahnung geschlitzt. Du musst den Schlitz mit einem passenden Schraubenzieher besser noch kleiner passender Keil aufweiten. Hast Du die Kunststoffringe (müßte 111 462 0165 sein) in der Lenkungskupplung erneuert. Oft sind diese Ringe in der Kupplung fast zerbröselt.
     
  5. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    226
    5. Juni 2011
    habe ich schon gemacht mit Hilfe eines kleinen Meisels. Hakt trotzdem noch.Das Problem ist halz daß man nichts richtig sieht,dashalb der Gedanke,die Lenksäule zu ziehen
     
  6. 230sl64

    230sl64 Aktives Mitglied

    303
    29. März 2008
    Hallo Heinrich,
    der "Luftikuss" hat sich sehr wahrscheinlich die feine Innenverzahnung vom Kreuzgelenk vermackt, weil er beim Aufschieben offensichtlich schief geguckt hat. Mit einer Dreizackfeile lässt sich da Problem sicherlich lösen, zumal wenn mann zuerst das Kreuzgelenk mit der Feinverzahnung auf die Lenkgetriebewelle aufsteckt und dann das Lenkgetriebe mit einer zweiten Person von unten einführt und dann den Zweikant der Lenkspindel so dreht, dass er in den oberen Teil des Kreuzgelenks reingeht. Ein Ausbau der Lenksäule ist dabei absolut unnötig. Wichtig ist die zweite Person.
    Übrigens war in der Zeitschrift Pagode von 1/16 eine gute bebilderte Beschreibung zum Aus- und Einbau des Lenkungsgelenks (Kreuzgelenk) beim 280er und im Heft 2/15 eine Beschreibung zur Erneuerung der Lenkungskupplung beim 230/250 abgedruckt.
    VG
    Norbert
     
  7. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Norbert,

    wenn ich das richtig verstehe, war das alles noch gar nicht auseinander. In diesem Fall hilft es nur, die Lenkungskupplung, wie von Heinrich beschrieben, auseinander zu spreizen. Ich würde hierfür jedoch in gar keinen Fall mit einem Schraubenzieher in dem Spalt herumhebeln. Wenn man dabei zu tief hinein gerät, beschädigt man im inneren Randbereich unweigerlich die Feinverzahnung der Kupplung und / oder die von Lenkgetriebe und Lenkspindel. Eventuell ist das schon geschehen. Dann geht ein Abziehen nur noch unter größerer Kraftanstrengung. Im Übrigen hast Du natürlich Recht. Ein versehentliches Falschaufsetzen der Lenkungskupplung ruiniert beim anziehen der Schrauben unweigerlich die Feinverzahnung von Lenkspindel und Lenkgetriebe und beim gewaltsamen abziehen dann auch noch die der Lenkungskupplung.

    Gruß

    Ulli
     
  8. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    226
    5. Juni 2011
    eigentlich bin ich jetzt genau so schlau wie vorher. Achtung es gibt verschiedene Ausführungen der Lenksäule Beim 230er ist das einfacher, aber beim 280 endet das in einem Kardan mit Innenrifflung- Um da etwas mir dem Dreickzackfeile zu erreichen muß man das Teil vor sich haben,durch die kleine Öffnung vom Motorraum her reicht das nicht, Werde wohl dann die gesamte Lenksäule mit Mantelrohr ausbauen müssen
     
  9. 230sl64

    230sl64 Aktives Mitglied

    303
    29. März 2008
    @ "Luftikus", bevor Du einige Lenkungsteile unnötig ausbaust, solltest Du vorher mal in die "Unterhaltung" reinschauen und nachlesen, welchen Hinweis man Dir dort bereits seit Freitag gegeben hat!
    Gruß
    Norbert
     
  10. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    226
    5. Juni 2011
    ist mit einiger Mühe drin,haben mit Dreiecksfeile die Führungen nachgearbeitet,
    dazu noch mit kleinem Meisel gepreizt,weil das ohne das nicht gegangen wäre.
    Trotzdem schön verbaute Angelegenheit
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.