Lenkspindel gebrochen

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von Andreas Henecker, 3. Dezember 2022.

  1. Andreas Henecker

    Andreas Henecker Aktives Mitglied

    47
    12. Dezember 2015
    Ein hallo in die Runde,

    gibt es eine Möglichkeit, eine gebrochene Lenkspindel wieder zu reparieren?
    Habe zwar nicht viel Hoffnung, aber soll sie ja nie aufgegeben.
    Vor kurzem hatte ich schwer Glück gehabt. Bei einer Ausfahrt hatte ich auf dem Rückweg ein größeres Lenkspiel gehabt.
    Nach Rücksprache mit einem Freund sagte er mir das direkt prüfen zu lassen. Was sich als sinnvoll herausgestellt hat. Bei mir war die Lenkspindel gebrochen. Siehe Fotos hierzu. Ein teurer Aufwand, denn eine Lenkspindel habe ich bei Karasch für 1.400 Euro bekommen. Wohl ein seltenes Bauteil. Daher wäre es schön, wenn eine Reparatur möglich wäre. Wenn es aus sicherheitstechnischen Aspekten möglich ist.
    Für eure Hilfe und Tips würde ich mich freuen
    Liebe Grüße
    Andreas 1704C975-882B-4E3A-A8B3-C56DF9E9459B.jpeg
     

    Anhänge:

    goldhamme_rulez gefällt das.
  2. benzdoktor

    benzdoktor Aktives Mitglied

    707
    30. Mai 2006
    Hallo Andreas,
    schmeiß die alte Lenksäule bitte in den Schrott.
    Gruß Lars
     
    Memmo und goldhamme_rulez gefällt das.
  3. Kutte

    Kutte 230 SL, Bj 1964, 332

    592
    13. August 2010
    Hallo Andreas,

    sicherlich ist der Preis für die Lenkspindel über 1.400,00 € sehr teuer.

    Hier würde ich aber von einer Reparatur der Spindel abraten, da es ein sicherheitsrelevantes Bauteil ist.

    Sicherlich geht schweißen mit nachfolgender Bearbeitung, aber wer will die Garantie oder sogar die Verantwortung dafür übernehmen,
    wenn diese wieder bricht.

    Eher ist eine Neufertigung der Lenkspindel möglich, aber welches Material hat DB damals hierfür genommen.
    Bei gleichem Material steht der Fertigung von einer Maschinenbau-Firma nichts entgegen, wobei ich hier
    dann noch lieber auf höherwertiges Material zurück greifen würde um auf der sicheren Seite zu sein.

    Trotzdem bleibt immer ein komischer Beigeschmack, so ein sicherheitsrelevantes Bauteil selber zu fertigen oder
    fertigen zu lassen. Auch eine Maschinenbau-Firma lehnt sich nicht soweit aus dem Fenster.

    Eine "Hinterhof-Firma" würde es machen, wovon abzuraten ist.
     
  4. Erny230sl

    Erny230sl Neues Mitglied

    4
    14. Mai 2015
    Oha, das hört sich aber gar nicht gut an. Hatte dein Fzg früher mal einen Unfall oder was ist die Ursache für den Bruch? Kommt das öfters vor, ich höre dies zum ersten Mal.

    Ciao
    Steffen
     
  5. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    540
    18. März 2014
    Ich würde mich auch fragen warum die da abgebrochen ist. Das ist doch sicher ein Vollmaterial. Ist da beim Einbau etwas falsch gemacht worden, was wieder geschehen kann, denn mit drehen alleine dreht man so eine Welle sicher nicht leicht ab. Vielleicht kann ein Profi sich den Bruch ansehen und Rückschlüsse daraus ziehen. Greift die Lenkradsperre unterhalb vom Bruch ein? Kann es sein das einer das Auto klauen wollte und die Sperre zu stabil war?
    Viele Grüße Klaus
     
  6. Andreas Henecker

    Andreas Henecker Aktives Mitglied

    47
    12. Dezember 2015
    Hallo Kutte,
    das ist natürlich auch meine Überlegung,
    Dadurch dass es ein Sicherheitsrelevantes Teil ist.
    @Steffen….meine Vermutung ist, dass ein Vorbesitzer den Schlüssel verloren hatte und so das Lenkradschloss geknackt hatte.
    Mein Bekannter, der auch Pagoden restauriert, hat sie zwei unabhängigen Personen gezeigt, einer vom TÜV und beide sagten: Das muss mit großer Gewalt passiert sein.
    Danke für eure Meinung.
    Andreas
     
  7. zebulons

    zebulons Aktives Mitglied

    347
    3. Januar 2006
    Die Lenkspindel ist dort hohl. So ein Bruch passiert an der Stelle nur dann, wenn die Räder des Autos mit eingerasteter Lenkradsperre massivst seitlich belastet werden
     
    goldhamme_rulez gefällt das.
  8. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Moin,
    es wird auch nicht einfach sein diese Spindel nach zu fertigen.
    Es ist, wenn ich mich nicht täusche, eine Spindel für die 280 SL.
    Diese lassen sich für Servo oder ohne Servo in der Länge ändern.

    Ich würde dir empfehlen eine gebrauchte Lenkspindel zu suchen.

    Grüße Memmo
     
  9. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    19. Juni 2018
    Das gehört tatsächlich in den Schrott.
     
    Memmo gefällt das.
  10. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Sehe ich auch so, Schrott!
    Das ist auch der Grund, warum keine seriöse Werkstatt die untere -längere Lenkspindel für manuelle Lenkung beim 230 SL (und 250 früh) kürzen will, um sie in eine kürzere untere Lenkspindel für Servolenkung "umzubauen".
    Die originale muss man auch immer "antiquarisch" suchen.:2cent::2cent:
    Geht kein Weg drumherum....:doh::blumenstrauss::banane:
     
  11. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    19. Juni 2018
    Ich hab vor 3 Jahren auf der TC ne schöne Pagode gefunden, 280SL, Händlerauto aufm Freigelände in Grün, der wollte was von 45 Mille haben, die 41 habe ich schon auf meine Visitenkarte geschrieben und dann lehne ich so überm Kotflügel vorne links und denke "irgendwas fehlt hier" und da vielen mir die Schuppen aus den Augen und es machte Klick, der hatte keine Servolenkung, da habe ich die 41 durchgestrichen und ne 36 drauf geschrieben... Hat wer anderes gekauft...

    Wie man das Rohr so kaputt kriegt weis ich nicht, das Lenkradschloss greift eigentlich weiter oben ein...
    Ich hab das Teil in Heile aufm Tisch liegen, wie man das da kaputt bekommt ist mir schleierhaft, aber kaputt kriegt man irgendwie alles.
    Gut ist das bei so Lenkungsteilen Ausfälle oft dann passieren wenn die Lenkkräfte am höchsten sind, das ist im Stand...
    Guck gleich ob das obere Lager noch fit ist, das ist Lagernummer 6004, ich habs als 2RS bestellt...
     
  12. Jan_Oliver

    Jan_Oliver Aktives Mitglied

    183
    20. Mai 2019
    Da das eigentliche Thema an sich ja erledigt ist.
    @Mark: nur aus Interesse - was hast du grundsätzlich gegen ein Auto ohne Servolenkung bzw. dass du ein sonst gutes? Auto wegen fehlender Servolenkung stehen lässt? Deine vielzitierten Opel oder andere Oldtimer haben doch meist auch keine. Ich fahre jetzt meinen 280SL seid 25 Jahren ohne Servounterstützung und vermisse die nur manchmal ganz kurz beim rangieren. Trotzdem habe ich letztes Jahr eine top überarbeitete Servolenkung gekauft, die nun im Keller liegt - bin doch am zweifeln, ob ich wirklich einbauen soll.
    Gruß und einen schönen Tag Andreas
     
  13. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    19. Juni 2018
    Oh, ich bin tatsächlich schonmal Pagode ohne Servolenkung gefahren, die fuhr gar nicht so schlecht. Die Frage ob man ne Servolenkung braucht oder nicht hängt vom Fahrzeug ab, bei nem 4 Zylinder Opel Rekord braucht man keine, bei nem 4 Zylinder Mercedes Ponton gehts so, bei nem 6 Zylinder fängt die an zu fehlen... Pagode ist ja nicht so schwer auf der Vorderachse, aber schöner ist schon mit. Bei nem 250/6 /8er fehlte mir die Servolenkung schon deutlich.
    Es musste aber nen 280SL mit Matching Numbers, langer Hinterachse, Handschalter, etc. in restaurationswürdigem 4er Zustand werden und da ne "fehlende" Servolenkung einfach n KO Kriterium und schon eine Nachrüstung grenzwertig. Die Daten waren für mich gesetzt. Und es ist bei ner Nachrüstung ja nicht nur damit getan, n Lenkgetriebe und ne Pumpe und paar Schläuche zu kaufen, sondern auch das drumrum wie Lenkspindel, Hupenhalter, etc. ist da alles anders, deshalb habe ich 5 Mille beim Angebot abgezogen...

    Ich habe es ja auch nicht grundsätzlich wegen fehlender Servolenkung stehen lassen, sondern ich habe das nur im Preisangebot berücksichtig... Die Karosserie war sonst gut, die Nummern haben gepasst, aber für mich war das ne Basis für Vollrestauration und der Händler hatte den aber schon aufgehübscht mit neuen Sitzbezügen die aber krum und schief drauf waren, nem neuen Teppichsatz den man dann eh wieder rausreißt und nem neuen Softtop was von der Montage her auch nicht meinen Vorstellungen entsprach und das Angebot war so nach dem Motto "braucht man nur neu lackieren in Wunschfarbe und dann hat man nen schönen 280er für kleines Geld"... Und das war mir dann nicht mehr wie 36 wert... Hat mit dem was sonst noch übrig war / zu machen war anders nicht gepasst, für mich. Wer anderes hat den aber gekauft...
     
  14. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    19. Juni 2018
    Man könnte das Lenkspindelrohr aber noch verkaufen, es gibt sicherlich einen der schmerzfrei ist und sich das zusammen schweißt, bevor er 1400€ für das Servolenkungsteil in neu ausgibt :)
     
  15. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Moin,
    was meinst du mit „ Lenkspindelrohr“?
    Mantelrohr?

    Das Rohr benötigt er doch selber, wenn er nur die Lenkspindel kauft.
    Die Lenksäule und Spindel sind bei der 280 ob mit oder ohne Servo immer gleich.

    Grüße Memmo
     
  16. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    19. Juni 2018
    Ah, ja, beim 280 ist das nicht unterschiedlich lang, habe gepennt...
    Vieleicht kauft es dann jemand der keins hat :)
     
    Memmo gefällt das.
  17. DanKe

    DanKe Mitglied

    13
    11. Mai 2020
    Hallo Andreas

    Ich hätte eine Welle aus einer Limousine, falls das was hilft

    Gruss Daniel
     

    Anhänge:

  18. Andreas Henecker

    Andreas Henecker Aktives Mitglied

    47
    12. Dezember 2015
    Hallo Daniel,
    Danke für das Angebot, ich hatte ja geschrieben, dass ich eine neue, gebrauchte kaufen musste. Ist auch schon eingebaut.
    Nochmals danke.
    Wünsche schöne Weihnachten.
    Liebe Grüße
    Andreas
     
    goldhamme_rulez gefällt das.
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.