Lichtmaschinenregler ersetzen

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von Andreas Waldesruh, 20. März 2018.

  1. Andreas Waldesruh

    Andreas Waldesruh Mitglied

    8
    4. Januar 2016
    Liebe Pagodenfreunde,
    ich möchte den Lichtmaschinenregler ersetzen, dem derzeit vorhandenen fehlt die Originalkappe.
    Nun werde ich im Internet bei verschiedenen Anbietern von neuen Reglern verunsichert, dass dort oft angegeben ist: passt nicht zum Autotyp (W113-230Sl Bj.1964). Nun gehe ich aber davon aus, dass ich einen bereits vorhandenen Regler (ich vermute von HÜCO)nur ersetzen will. Wenn ich da z.B. einen Regler von BERU -GER024- 14,4 V verwende, liege ich doch richtig?
     

    Anhänge:

  2. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
  3. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    836
    4. August 2009
    schlüssellos gefällt das.
  4. Andreas Waldesruh

    Andreas Waldesruh Mitglied

    8
    4. Januar 2016
    Vielen Dank für die Antworten!
     
  5. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    161
    13. September 2017
    Guten Morgen,
    ich habe den von Heiner oben erwähnten Regler wegen den möglichen Überspannungen eingebaut und er funktioniert einwandfrei. 14V werden konstant ohne Spitzen gehalten, was mit dem Ozi sicher zu prüfen war.

    Alfred
     
  6. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Ich krieg bei Eingabe der Fzg.-Daten den Hinweis: "Passt nicht zu ihrem Fahrzeug". Die externen Regler sollten doch von 230 - 280 SL gleich sein, oder?

    Gruß

    Ulli
     
  7. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    942
    19. Mai 2012
    Hallo Ulli, sie sind es. Martin.
     
  8. R.Schw.280SL

    R.Schw.280SL Aktives Mitglied

    31
    14. Januar 2007
    Hallo Ulli, hallo Martin,
    meine Pagode steht in Mallorca, also zeitweise bis zu 5 Monaten an der Ladestation. Batterie ist dabei abgeklemmt. Nun stelle ich nach dem ersten Start fest, das die Innelleuchte (oder auch das Abblendlicht) für eine Zeit flackert. Nach der ersten Warmfahrt ist das Flackern weg. Ich habe dafür keine Erklärung. Könnt Ihr Euch einen Reim machen? Danke für ein Feedback.
     
  9. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    836
    4. August 2009
    Hallo,
    wie lang ist denn die Zeit in der die Beleuchtung flackert? Ist es nur Innenbeleuchtung oder Abblendlicht ist, würde ich erst mal nach der langen Standzeit die Kontakte prüfen. Das wird nicht die Batterie oder auch nicht der Regler sein, vielleicht Kohlen der Lichtmaschine. Beschreibe mal die Sympthome genauer.
    LG Heiner
     
  10. R.Schw.280SL

    R.Schw.280SL Aktives Mitglied

    31
    14. Januar 2007
    Hallo Heiner,
    danke für Dein Feedback. Es ist Innebeleuchtung und Abblendlicht wenn ich es nach dem Start dazu schalte. Fahre immer mit Abblendlicht wegen
    der Sicherheit. Wie lange das Flakern anhält habe ich noch nicht geprüft. wenn ich nach der ersten Tour zurückkehre ist das Flakern weg und tritt
    auch bisweilen nicht mehr auf. Lima habe ich vor kurzem neu gelagert, die Schleifkohlen erschienen mir noch ok. Könnte aber ein Hinweis zur Fehlerquelle
    sein.
     
  11. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    308
    16. Juli 2006
    Hallo,

    mit "Innenbeleuchtung" meinst Du die Instrumentenbeleuchtung oder die Fußraumleuchte?

    Wenn die Instrumentenbeleuchtung gemeint ist:
    Abblendlicht etc. und Instrumentenbeleuchtung sind alle vom Lichtschalter ausgehend, deshalb würde ich auf den als Erstes tippen, also Anschlussklemmen prüfen und ggf. auch Schaltkontakte reinigen, diese zumindest mal mit Kontaktspray behandeln und dabei den Schalter mehrfach betätigen.

    Grüße
    Peter
     
  12. R.Schw.280SL

    R.Schw.280SL Aktives Mitglied

    31
    14. Januar 2007
    Hallo Peter,
    danke für Deine Antwort. Ich meine die Fußrauminnenleuchte, bei der Instrumentenbeleuchtung ist es mir zumindest aufgund der gringen Leistung der Leuchtmittel nicht aufgefallen. Der Dimmer der im Kombiinstrumet verbaut war hat wurde mal bei einer Revission aufgrund mangelnder Ersatzteile überbrückt. Muss ich mal genau hinsehen ob dort auch etwas auffällt ich denk aber nicht. Hast Du mit den Anschlussklemmen am Lichtschalter entsprechnde Erfahrungen? Ich kann es mir nicht so recht vorstellen bei einer 12 V Anlage. Als ich anfing zu lernen gab es noch 6 V Anlagen in den ältern Autos. Da war es schon oft Ursache für Flackern oder Ausfall wenn Kontakte etws korrodiert waren. Bei 12 V Anlagen tritt so was aus diesen Gründen eher nicht mehr auf. Daher denke ich eher an die Schleifkohlen der Lima. Werde mal Erstz besorgen!
    Gr. Rudolf
     
  13. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    308
    16. Juli 2006
    Hallo Rudolf,

    Die Batterie versorgt das Auto permanent, die Lima ladet "nur", von daher würde ich das Flackern nicht bei der Lima oder dem Regler suchen.

    Ob 6V oder 12V ist eher egal.
    Wenn das Flackern aktuell ist, lässt es sich doch rel. leicht zur "Quelle" mit einer Prüflampe zurückverfolgen.

    Tippe immer noch auf den Lichtschalter selbst (interne Kontakte), oder vorher auch beim Sicherungshalter nachschauen.

    Hab' den Schaltplan gerade nicht auswendig im Kopf, schaue aber später mal nach - ich meine, dass auch die Innenleuchte am Lichtschalter mit angeklemmt ist...


    Bis später
    Peter
     

Diese Seite empfehlen

Hier könnte Ihre Werbung stehen!