Matching Numbers

Dieses Thema im Forum "Allgemeines - Innenraum, Pflege und Wartung" wurde erstellt von hallolo, 17. April 2014.

  1. Primotenente

    Primotenente Aktives Mitglied

    49
    30. Juli 2011
    Hallo

    Wie sieht es mit der Einspritzpumpe aus? Die ist doch hoffentlich nicht auf noch nummeriert?

    Danke
     
  2. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Nein, die ESP hat nur ihre eigene Bosch-Nummer.
    Die seht u.a. auch nicht mit Nummer in der Datenkarte.
     
  3. Jan_Oliver

    Jan_Oliver Aktives Mitglied

    109
    20. Mai 2019
    Hallo Zusammen,
    ich hoffe ich werde nicht gleich gesteinigt, wenn ich diesen alten Thread wieder zum leben erwecke - aber es passt hier irgendwie. Meine Pagode 280SL (04/70) hat die Farbe Hellelfenbein 670H und dunkelbraunes Verdeck. Das tabakbraune Hardtop stand fast Jahrzehnte bei mir vergessen in der Ecke und ich habe es im Frühjahr doch mal wieder rausgeholt / gereinigt und draufgemacht.
    Nun fällt mir auf, dass die eingeschlagene Nummer im Hardtop (4-stellig) mit der Aufbau-Nummer der Datenkarte identisch ist, wie auch die 3-stellige Nummer u.a. in der Haube.
    Nur steht in der Datenkarte bei Code 41 ein '-'; da müsste ja dann 41-6 oder so stehen. Auch Lackierung OT steht '---' - also kein Farbcode.
    Kann es sein das es vergessen wurde, wurde zufällig später ein passendes Hardtop montiert (sehr unwahrscheinlich mit identischer Nummer - oder?) oder wie kann man sich das erklären.
    Kennt das jemand - Danke für eine kurze Info, Andreas
     
  4. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Hallo Jan,
    das Hardtop befindet sich also nicht auf der Datenkarte unter 416.
    Es könnten aber trotzdem Informationen zum HT auf dem Lack und Aufbauschild zu finden sein.
    Es gab aber auch Ergänzungen in Papierform, es könnte etwas ´Hinweis oder Bemerkung´
    gekennzeichnet sein.
    Viel Glück beim Suchen
    norbert
     
  5. Jan_Oliver

    Jan_Oliver Aktives Mitglied

    109
    20. Mai 2019
    danke euch.
    @norbert: bin schon froh über die Datenkarte; mit weiterer Papierform wäre das MB-Archiv massiv überfordert
    @Memmo: glaube nicht das mein Vorbesitzer (2. ab 1971) schon was von der heutigen Bedeutung einer Match-Number geahnt hat. Aber mache gerne morgen mal ein Foto.
    Gruß Andreas
     
  6. CW-SL 370

    CW-SL 370 Aktives Mitglied

    245
    13. Juni 2013
    Hallo Andreas,

    interessant, dass unsere Autos wohl nur wenige Wochen auseinander sind :bierkrug:
    Mein "Senf" zur Frage: Vielleicht ein Versehen am Band und ohne Auftrag ein Hardtop montiert, was in der Datenkarte nicht erscheint. Der Erstbesitzer hat bei der MB-Niederlassung das Auto komplett so stehen sehen und sich in den 2-Töner verliebt...
    Da gabs keinen Grund mehr, die Datenkarte abzuändern.

    Prosit und Grüße,

    Stefan
     
  7. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Es gibt im Konzernarchiv neben den früher mal in recht mieser Qualität gefishten Datenkarten
    keine weiteren Daten. Also keine erweiterten Produktionsaufträge welche es real ja gegeben hat.
    Interessant wäre in dem Zusammenhand, Hardtop mit Aufbaunummer aber Datenkarte ohne 41/6,
    sich das Lack und Aufbauschild anzuschauen. Das könnte dazu noch etwas hergeben.
    norbert
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2021
    Memmo gefällt das.
  8. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    742
    19. Juni 2018
    Wenn man Langeweile hat, die vorderen Zierleisten vom Hardtop haben ebenso die Karosserienummer drinnen, wenn man die abbaut, müsste man die richtige Nummer finden...
     
    1964 sl und jama gefällt das.
  9. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    550
    16. Februar 2016
    Wo ist die Nr eingeschlagen? Foto?
     
    1964 sl gefällt das.
  10. Jan_Oliver

    Jan_Oliver Aktives Mitglied

    109
    20. Mai 2019
    Danke für die vielen Informationen - anbei nun ein paar Fotos: Motorhaube, Hardtop (Nummer ist eher mittig beim Schloss) und Fahrzeug. Ich denke es ist wohl einfach Zufall, dass da eine Nummer 2500 identisch der Aufbau-Nummer steht. Aber wieder was gelernt - und da ich jetzt doch mal die Chromleisten abmachen möchte - vielleicht findet sich ja noch eine Nummer wie Mark-RE schreibt.
    Allen einen schönen Abend Andreas
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2021
  11. Jan_Oliver

    Jan_Oliver Aktives Mitglied

    109
    20. Mai 2019
    Jep - da steht: 80 20 - 2 500 (wohl zufällig auch Teil der Aufbau-Nr.). Position sieht zweites Bild - ziemlich mittig. Sage ja, dass ist vielleicht einfach eine x-beliebige Nummer. Wollte diesen Thread ja auch nicht überstrapazieren - Danke trotzdem
     
  12. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    742
    19. Juni 2018
    Die Nummern stehen auf den vorderen Verdeckleisten, teilweise auch auf den Leisten die die Dichtungen für die Seitenscheibe vorne, oben und hinten festhalten. Allerdings von innen, um die zu sehen müsste man die Teile abbauen, sprich, das Hardtop quasi zerlegen ^^
    Da würde ich schön die Finger von weg lassen.

    Die Aufbaunummern stehen eigentlich als interne Produktionsnummern auf allen Teilen die exakt passend für die Karosserie gefertigt sind. Das betrifft eben neben Haube & bei frühen Serien den Kofferdeckel (usw. usf.) auch die Hardtopzierleisten vorne herum. Die wurden im Karosserierohbau in Messing angepasst auf das eine Fahrzeug, bekamen dann die Nummern, um sie nach dem Verchromen wieder dem Fahrzeug zuordnen zu können und sicher zu stellen, dass diese auch beim richtigen Fahrzeug landen.

    Bei früheren Mercedes Fahrzeugen wie 190SL, Ponton Coupe/Cabrio betrifft dass z.B. fast alle Chromteile...
     
  13. hallolo

    hallolo zurück in D

    646
    25. Mai 2008
    schönes Auto übrigens ... nur mal so nebenbei
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.