Motor M127 - M130 etwas fetter einstellen?

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von Porterricks, 17. August 2012.

  1. Porterricks

    Porterricks Aktives Mitglied

    32
    8. Juni 2007
    Hallo,
    um die Frage der Einstellung des Luft-Kraftstoffverhältnisses bei unseren Motoren M127/129/130 zu klären brauche ich Eure Erfahrungswerte.
    Der für den Schadstoffausstoss optimale Wert Lambda (λ) ist 1.
    zur Info: <1 zu fett >1 zu mager.

    Für ein maximales Motormoment, wenn auch mit erhöhtem Kraftstoffverbrauch (wegen Luftmangel unvollständige Verbrennung), ist ein Wert von ca. λ=0,9 optimal. (Quelle Wikipedia)

    Der fetter eigestellte Motor hat eine unvollständigere Verbrennung was zur Folge hat, dass der HC-Wert entsprechend höher ist als bei Lambda 1.

    Was ist nun mit dem HC - Wert (sollte bei unseren Motoren unter 500 liegen) im Verhältnis zum Lambda Wert? Sollte da nicht Lambda 1 als grundsätzlich vorausgesetzt werden?

    Wird Ansonsten die fettere Motoreinstellung bevorzugt?

    Vielen Dank.
    L.Lange
     
  2. baschbret

    baschbret Aktives Mitglied

    712
    8. November 2005
    Ohne dass ich jetzt einen großen Erfahrungsschatz hätte, hatte ich aber mal die Geschichte, dass mein etwas nervös zuckelnder Motor vom MB Classic Center auf 9% CO eingestellt wurde und damit sehr satt lief. Dies wurde erst bei der nächsten AU bemerkt, die ich nicht bestanden hätte, wenn ich vor Ort nicht selber blind und mit schlechtem Gewissen an der CO-Schraube den Wert auf 6% runtergedreht hätte, mehr hatte ich mich nicht getraut, weil das schon 5 Rasten waren. Noch am gleichen Tag bin ich dann in meine Stammwerkstatt, wo der Motor dann richtig auf 4,5% eingestellt wurde. Auf meine Frage, warum das Classic Center denn sowas macht, wurde vermutet, dass der Kunde mit dem Motorlauf zufrieden sein muss (war ich) und eine zu fette Einstellung weniger schadet (nur wegen Ölverdünnung) als eine zu magere.

    Ansonsten kann man bei unseren Motoren ja sowieso nur den Leerlaufwert beeinflussen, alles andere würde tiefere Eingriffe in die Regelung der ESP erfordern. Grundsätzlich kann man aber sicher sagen, dass man im Leerlauf eher zu Lambda 0,9 als 1,1 tendiert (siehe auch hier, 2. Absatz: Einspritzung_2)

    VG

    Sebastian
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.