Motornummer

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von hannograeff, 12. August 2014.

  1. hannograeff

    hannograeff Aktives Mitglied

    58
    24. August 2010
    Hallo,

    der Motor aus meinem 280er hat weder eine Plakette mit Motorbezeichnung und Nummer noch eine eingeschlagene Nummer. Die Teilenummer im Guß ist 130 011 1401. Die EPC-Suche kann diese Nummer nicht finden. Es würde mich mal interessieren, wie, wo, wann, und für welches Mercedesmodell der Motorblock gefertigt wurde. Hat jemand eine Idee? Dank im Voraus.

    Grüsse, Hanno
     
  2. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    14. April 2009
  3. 113 Automatic

    113 Automatic Mitglied

    21
    18. Dezember 2011
    Hallo Hanno,
    die Gußnummer im Motorblock, gehört zu einem Motor, für den 280SE,
    späte Ausführung.
    Mein Motorblock ist ´72 gegossen worden.
    Die Jahrengußnummer findest du hinter dem Anlasser (eingegossen).
    Viele Grüße
    Kurt:em:
     
  4. hannograeff

    hannograeff Aktives Mitglied

    58
    24. August 2010
    Hallo Kurt,

    besten Dank. Dann ist's also ein 130.980er Motor von 1973 aus einem w111er, wobei die w111er doch nur bis 1971 gebaut wurden, oder?

    Viele Grüsse, Hanno
     
  5. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Motor

    Moin,

    ein Pagodenmotor hat die Nummer 130.983
    für die 280 SL.
    230 SL = 127.981
    250 SL = 129.982



    Grüße
    Memmo
     
  6. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Motornummer-Schild

    Hallo Junx,


    An der Motorblock-Gussnummer vorne unten links am Block kann man überhaupt nicht erkennen, ob das ein (280) SE oder SL-Block gewesen ist oder was.:luegner:
    Das sind Gussnummern, also werksinterne "Zwischenprodukt"-Nummern, aus denen dann erst irgendwann am Ende ein fertiges Ersatzteil (z.B. Tauschmotor, Neumotor oder nur roher Motorblock) geworden ist. Offizielle Ersatzteile-Nrn. waren das nie.

    Ob Dein 1972 oder 1973 gegossener Block für einen 280 SE oder SL war kannst Du nur an der eingeschlagenen Motor-Nummer erkennen, sonst gar nicht!
    Die Motornummer steht oben links auf dem Block zwischen Kerze 5 und 6.
    Da steht (bei einem Neublock) mindestens "130" eingeschlagen.

    Wenn Du also da kein Schild, "Original Tauschaggregat"-Schild und keine eingeschlagene Motornummer findest...., tja, dann ja, ist irgendwann mal was mit Deinem Block passiert: Motor-Nr. herausgeschliffen, Tauschschild weg, (windige) Hinterhofreparatur oder sonstwas.:banane:

    Du kannst aus jedem (M130E) SE-Motor einen SL-Motor machen, wenn Du
    1) Nockenwelle tauscht (bei US-Version nicht nötig)
    2) Einspritzpumpe tauscht
    3) Drehzahlmesser-Anschluss einbaust
    4) Motorträger vom SL einbaust.

    Nur die Motor-Nr. (wenn noch vorhanden) bleibt halt ein 130.980 oder 130.981.

    108er wurden bis Herbst 1972 gebaut und folglich deren Motoren auch.
    Wenn eine Gussnummer nach 1972 vorliegt ist es ein neuerer Motorblock (Tauschmotor, etc., siehe oben),

    Good luck

    Achim
    (M127-Sammler)
     
  7. 113 Automatic

    113 Automatic Mitglied

    21
    18. Dezember 2011
    Hallo,
    ich habe in meinen 280SE/Ca. einen Motor M130, der in USA einen neuen
    Rumpfmotor bekommen hat und die Jahreszahl im Block ´78 eingegossen ist.
    Er ist wohl ohne Motornummer geliefert worden, die beim Einbau meines
    Erachtens eingeschlagen worden ist.
    Die späten Motorblöcke 130980/130983 sind wohl als Ersatzteil gleich gewesen.
    SL hat nur eine andere Einspritzpumpe und evtl. ( europäische Ausführung ),
    eine andere Nockenwelle.
    Gruß Kurt
     
  8. hannograeff

    hannograeff Aktives Mitglied

    58
    24. August 2010
    @All,

    vielen Dank für Eure interessanten Beiträge. Ursprünglich hatte ich gedacht, dass das Thema Motor ziemlich trivial ist, scheint aber doch nicht so zu sein. Also Gußnummer am Kopf ist 1300163201, am Block - wie oben bereits geschrieben - 1300111401, beim Anlasser 02C/73 und dort wo eigentlich die Nummer eingeschlagen gehört ist definitiv Nichts. Die E-Pumpe hört übrigens auf den Namen PES6KL70B120R24Y, laut Bosch-Liste aus einem 280SE stammend wie übrigens auch der Verteiler namens 0231116052.

    Grüsse, Hanno
     

    Anhänge:

Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.