neue Datenkarte

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Jan_Oliver, 1. Dezember 2020.

  1. Jan_Oliver

    Jan_Oliver Aktives Mitglied

    61
    20. Mai 2019
    Nachdem die Datenkarte quasi die Geburtsurkunde ist und somit für die Originalität nicht ganz unbedeutend - wird diese ja (normalerweise) gehütet wie der Augapfel. Leider ist meine irgendwie über die Jahrzehnte verloren gegangen - und jetzt wollte ich mir von MB diese mal neu erstellen lassen. Wie ich feststellen musste, nicht mehr ganz so unkompliziert.

    Habe bei Mercedes Classic Stuttgart und dann noch München bei sehr netten Ansprechpartnern angerufen, die mir unmissverständlich erklärt haben, dass die Mobile Vergangenheit bei Mercedes im Bereich Oldtimer nicht mehr den ganz hohen Stellenwert genießt und sie selber damit zu kämpfen haben - außer es dient der Effektivität und Rentabilität; sprich: man kann damit noch richtig Geld verdienen, so wie mit Ersatzteilen.

    Jetzt gibt es diese Datenkarte nur noch als ordinäres PDF für unglaubliche 160,- Euro !!! Und dann häufig lieblos eingescannt und schlecht lesbar - also hier keine Liebe zum Detail. Man könnte das ja auch als alte Datenkarten nachempfinden.

    Nicht das Service kostenlos sein muss, aber das finde ich nur unverschämt.

    Frage: hat/ musste schon mal jemand dieses bezahlen / war die Qualität wirklich so schlecht? Hat vielleicht jemand andere Informationen oder kennt eine andere Möglichkeit/ Quelle um an diese Informationen zu kommen.

    Vielen Dank
    Andreas
     
  2. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Moin,
    klar habe ich gekauft und bezahlt.
    Qualität ist meistens gut aber es gibt auch Ausnahmen.
    Sprich es ist Glückssache wie sie damals gescannt worden sind.

    ich bekomme sie etwas günstiger.

    Grüße Memmo
     
  3. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Andreas, ja die Qualität ist in der Regel schlecht bis hundsmisarabel.
    Die wurden mal vor Jahren als Microfish gespeichert. Wenn nur noch schlechte Karten vorhanden waren,
    oder der Praktikant geschlammt hat, dann kommt halt so was raus.
    Hat hier in pt jemand aktuelle Erfahrung was sie in den USA kosten? Wenn erheblich günstiger
    dann kann man die dort bestellen. Da macht dann eine .com Adresse schon Sinn.
    Grüße
    norbert
     
  4. miekaesch

    miekaesch Aktives Mitglied

    239
    18. Mai 2004
  5. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    14. April 2009
    Hallo,
    die Datenkarte gab es bis vor wenigen Jahren bei MB in USA umsonst, habe selbst meine dort so bekommen. Es war eine pdf-Datei erstellt aus einer schlechten Faxkopie auf der noch die Absendertelefonnummer aus Stuttgart sichtbar war. Mittlerweile gibt es die in USA auch nur noch gegen bares, mW so um die 150$.
    Ich verstehe auch warum das so viel kostet, denn der personelle Aufwand dafür ist doch sehr hoch. MB wird die ja nicht alle digitalisert haben und einfach aus dem Ärmel schütteln können. Allerdings sollte man sich mE bei MB eines besseren besinnen und sich nicht alles voll vergüten lassen.
    Ein anderes Beispiel (siehe auch anderen Beitrag "Hitzeproblem") sind die Ersatzteilpreise: Eine Visko-Kupplung kostet zzt. 909€ bei MB (im gen. Beitrag wurden 888€ für eine defekte verlangt), im Ersatzteilhandel ab ca. 40€.
    Aber solange es Leute gibt, die bereit sind soviel dafür zu bezahlen, solange wird auch das Geld dafür verlangt. Der Verbraucher hat es in der Hand!
    Aber ich höre auch schon diejenigen sagen, dass man für ein Fahrzeug von 50.000€ und mehr, ruhig 160€ für eine Datenkarte ausgeben kann.
    Trotzdem: Standhaft bleiben!
    ...WRe
     
  6. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Moin,
    ich denke alle vorhandenen Datenkarten sind vor Jahren eingescannt worden.

    ich kann es verstehen, dass Mercedes dafür Geld verlangt.
    Als die Datenkarten noch kostenlos waren, haben einige Personen übertrieben Datenkarten beantragt, dann hat Mercedes dafür Geld verlangt.
    Aber für ca. 10 Minuten 160 Euro zu verlangen ist unverschämt.
    Zumal Mercedes auch anderweitig sich sein Geld vin dem Oldtimerbenutzer holt.
    Ich habe eine Datenkarte per Email bestellt und zwischen Bestellung und Erhalt der Datenkarte waren es ca. 12 Minuten.
    Oder positiv sehen und sagen „super Service“.
    Wer die Datenkarte benötigt, zahlt auch die Summe, wenn auch mit Frust.

    Grüße Memmo
     
  7. Skycruiser

    Skycruiser Mitglied

    19
    10. November 2014
    Habe mir vor sechs Monaten auch eine Pagode zugelegt und dann die fehlende Datenkarte bei meiner örtlichen Mercedes Niederlassung beantragt. Bei mir 130,--€ zzgl.MwSt. ????
    Hat mich mindestens genauso geärgert wie Andreas. Unverschämt ist kein Ausdruck....
    Klar, das man dafür Geld verlangen kann/muss, aber dieser Betrag ist schon grenzwertig. Für 5-10 Minuten Arbeit.....
    Hatte mich noch gewundert, warum in Aschaffenburg, zwei Mitarbeiter für die Oldtimer Abteilung zuständig sind. Scheinbar lohnt es sich. Die werden keine Neuwagenbestellung oder einen Reparaturauftrag, an meiner Pagode erhalten.
    Habe aus der miserablen Kopie, das beste draus gemacht:
    Da ich nicht der PDF-Freak bin, habe ich durch einen Spanier (Benutzername: alpinaltd), aus unserem amerikanischen Forum (www.sls113.org) eine schöne PDF-Datei machen lassen. Meine es wären 30,--€ für die PDF-Datei gewesen.
    Habe mir schweres Papier gekauft und diese dann ausgedruckt. Jetzt habe ich, trotz des anfänglichen Ärgernisses, eine schöne Replika meiner Datenkarte.
    Gruß, Pero
     
  8. Jan_Oliver

    Jan_Oliver Aktives Mitglied

    61
    20. Mai 2019
    Hallo,

    dass eine Neuerstellung der Datenkarte bei MB nun richtig viel Geld kostet, daran lässt sich wohl nichts mehr ändern (hätte man ja schon mal früher auf die Idee kommen können, als es noch umsonst war).

    Nun gibt es also die eingescannte Datenkarte als PDF.

    Habe mich mal mit der Info von Skycruiser angeschaut und einen guten Überblick bei den US-Kollegen gefunden:

    https://www.sl113.org/forums/index.php?topic=30464.0

    Was mir gerade fehlt - @Skycruiser: was war denn die Dienstleistung von dem Spanier für 30,-? Hat er das Mercedes-PDF nochmals aufbereitet/ besser Auflösung oder was kam dann - du hast es ja dann selber ausgedruckt.
    Das wäre eigentlich die Dienstleistung, welche ich mir bei MB auch gewünscht hätte - fertig aufbereitete, ausgedruckte Pappkarte; dafür kann man dann 160,- Euro verlangen.

    Und was ich gar nicht wusste - früher war die Weltsprache noch deutsch: auch die amerikanischen Autos wurden wohl mit deutschsprachiger Datenkarte ausgeliefert?
    Und das manche amerikanischen Besitzer ihre komplette Datenkarte ins Netz stellen - incl. Schlüsselnummer? Vielleicht auch wieder dem deutschen Dokument geschuldet.

    Danke für die Infos,
    Andreas
     
  9. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    4. August 2009
    ich habe auch einmal vor einiger Zeit Kontakt aufgenommen, hier die Antwort wahrscheinlich mit google translator übersetzt

    "Hallo, ich erstelle ab Mitte der 1950er Jahre Datenkarten für alle Mercedes-Modelle. Alle Datenkarten, die ich neu erstelle, werden als hochauflösende PDF-Datei zum Drucken geliefert. Für alle Autos, die vor 1981 gebaut wurden, brauche ich die Fotokopierkarte, um die Erholung zu machen. Für Autos, die nach 1981 gebaut wurden, kann ich die Datenkarten aus der Fahrgestellnummer neu erstellen. Die Gebühr für den Service beträgt 30 Euro über PayPal. Wenn Sie weitere Fragen haben, helfe ich Ihnen gerne weiter. Grüße DM!"

    Er "inseriert" auch bei facebook unter
    MB Vintage Data cards & Decals

    Gruß Heiner
     
  10. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Moin,
    ja er gibt die Daten sauber ein und das Layout ist deutlich und kontrastreich.
    Mir geht es nicht um die Schönheit der Datenkarte sondern im die Leserlichkeit.
    Aber manche mögen es schöner für ihre Unterlagen.
    Er kann eine nicht lesbare Datenkarte nicht lesbar machen.

    Grüße Mehmet
     
  11. Skycruiser

    Skycruiser Mitglied

    19
    10. November 2014
    Guten Abend die Damen und Herren, habe mal die Kopie der Reproduktion beigefügt. Wie ich finde sehr schön gemacht.
    Gruß, Pero
     

    Anhänge:

    hkollan und big-bolli gefällt das.
  12. luma33

    luma33 Aktives Mitglied

    111
    23. September 2012
    Hallo,
    ich hatte auch beim Kauf meiner Pagode eine schlechte Kopie der Datenkarte mitgekommen.
    Ich habe dann mit Photoshop die Datenkarte nachgezeichnet und die Werte teilweise Pixel für Pixel nachbearbeitet, siehe Foto.

    Gruss Lutz
     

    Anhänge:

  13. big-bolli

    big-bolli bolli

    639
    4. Oktober 2006
    Perfekt. Das ist doch die Lösung.
     
  14. Jan_Oliver

    Jan_Oliver Aktives Mitglied

    61
    20. Mai 2019
    schöne Arbeit und gutes Ergebnis. Wäre was für einsame Wintertage in der Corona-Quarantäne - Basis ist aber leider immer noch dieses teure MB-PDF. Vielleicht stelle ich das auf meine Wunschliste für Weihnachten ;-)
     
  15. Christoph Haub

    Christoph Haub Mitglied

    24
    8. Oktober 2010
    Hallo zusammen,
    an welche Adresse (e-mail) kann man sich bei MB wenden, um die Datenkarte zu bestellen? Braucht man als Eigentumsnachweis die Zulassung/Kfz-Schein? Oder muss ich in die NL fahren und an der Teile-Theke bestellen und bezahlen? Auf der Website von MB Classic findet man leider nichts.
    Danke und schöne Grüsse
    Christoph
     
  16. Jan_Oliver

    Jan_Oliver Aktives Mitglied

    61
    20. Mai 2019
    Hallo Christoph,
    das ist relativ einfach.
    Du gehst mit Fahrzeugschein und Personalausweis (also Eigentumsnachweis) zum MB-Partner, der tippt diese Daten ein und du bekommst dein PDF-Ausdruck - dauert keine 10 Minuten. So wie ich das kennen, können die dir das nicht mal als Mail-Anhang schicken.

    Gruß Andreas
     
  17. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Das hört sich alles kompliziert an... ich bin zum Händler gedackelt, hab gesagt, ich brauche eine Datenkarte und am Nachmittag war eine eMail mit PDF-Anhang da. Kosten: Null.
    Was habe ich richtig gemacht?
     
  18. Jan_Oliver

    Jan_Oliver Aktives Mitglied

    61
    20. Mai 2019
    Hallo Martin,
    das ist eine sehr gute Frage. Meine Info habe ich von meinem örtlichen MB-Händler und von MB-Classic in München/ Stuttgart; und siehe oben, stehe ich da nicht alleine.
    Wann war das und bei welchem Händler? Wenn du magst, schicke ich dir gerne meine Unterlagen und Thema ist erledigt.
    Danke Andreas
     
  19. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo, das war 2018. Bei dem Händler bin ich schon seit 1990 Kunde, meine Eltern seit 1968 und meine Pagode ist dort seit 2012 im System. Ich glaube aber nicht, dass ich für fremde Fahrzeuge da eine Datenkarte bekomme. Da steht ja alles drauf, was man für einen geordneten Diebstahl braucht....
    Gruß, Martin
     
  20. Jan_Oliver

    Jan_Oliver Aktives Mitglied

    61
    20. Mai 2019
    Danke Martin - dann bist du entweder gerade noch in die kostenlose Abwicklung gerutscht (war ja bis vor ein paar Jahren noch so - bis es wohl wieder übertrieben wurde) oder als langjähriger Kunde hat das MB auf eigene Rechnung gemacht (manchmal gab es ja auch Kugelschreiber/ Kalender zu Weihnachten).
    Aktuell bleibt nur der Weg wie oben beschrieben.
    Weiterhin gute Fahrt, Andreas
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.