1. Hey Gast, der Pagodenkalender 2020 steht in den Startlöchern!

    Wie du teilnehmen kannst erfährst du unter www.pagodenkalender.de.
    Viel Erfolg!

Neues Mitglied

Dieses Thema im Forum "die Mercedes Benz „Pagode“" wurde erstellt von Sead, 13. April 2016.

  1. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    263
    16. Februar 2016
    Guten Abend,

    vorweg möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Sead, bin 35 und komme aus Sarajevo, Bosnien. Bin eifriger Leser hier seit einiger Zeit.
    Einige Forumsmitglieder hatte ich bereits persönlich angeschrieben, so möchte ich mich auch auf diesem Wege recht herzlich für Hilfe bedanken.
    Seit kurzem bin ich im Besitz einer ganz frühen 230er.

    Bj. 03/1964 bzw. Erstzulassung.
    Original Fhz.-Brief vorhanden, somit Historie nachvollziehbar.
    Matching numbers
    Frühes Softtop-Verdeck mit Holzspriegel innen und Chromleiste aussen.
    Laut Datenkarte Originalfarbe 670 Hellelfenbein, Innen Option 216 mit cognac 1505 Leder und Teppich brown 6454 braun und 737 brauner Stoffverdeck (man beachte den Namen des Erstkäufers neben der Aufbaunr.(?) am Verdeckgestell! Servo, Radio Grand Prix LMKU und autom. Antenne.
    Leider fehlt das Radio :( . Schmale Öffnung am Radioschacht - wird wohl schwierig dieses aufzutreiben. Hat jemand Foto von diesem Modell?

    Original frühe 5,5 J x 14 Felgen, 5-fach
    Original Motor, generalüberholt 1982, bei 68.000km, seit dem ca. 12.000km gelaufen, Stilllegung Anfang 90er Jahre.
    Daher Rost natürlich reichlich vorhanden. Vieles muss neu, Schweller, Kotflügel, Boden, das Standardprogramm halt. Habe bereits einiges an Blechen neu und original von Merc.
    Fahrzeug bedarf einer Komplettrestauration. Bin gerade dabei, es zu zerlegen. Hoffe auf Entgegenkommen bei sicherlich aufkommenden Fragen während Restaurierung.

    MfG
    Sead
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2016
  2. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    263
    16. Februar 2016
    Noch einige Fotos

    Überall die 306 :)
    Schwellerabdeckungen sind neu, orig. von Merc. Nur überlackiert... Müssten also die "langen" sein, für die frühen 230er, oder?
     

    Anhänge:

  3. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    467
    16. Juli 2006
    Hallo und willkommen :)

    Hallo und willkommen, Sead :)

    ist der Motor so weit technisch i.O.?
    Wirst Du die Lady wieder in Original-Farbe 670 lackieren und auch die ursprünglichen Felgen montieren?

    Viel Spaß bei Deiner Restauration und lass' uns mit Bildern und Fragen daran teilhaben ;)

    Grüße nach Sarajevo
    Peter
     
  4. Pagode 230 SL

    Pagode 230 SL Aktives Mitglied

    618
    3. Mai 2004
    Hallo Sead,

    herzlich Willkommen im Forum und Gratulation zum 230 SL..... viel Arbeit wirds noch geben, aber im Forum wird geholfen und über die Suchfunktion kann auch vieles gefunden werden.

    Zum Radio, was wohl im Moment eher ein "ganz kleines" Problem für Dich ist, gibts Hilfe.....Bilder und auch Verkaufsangebote:

    https://www.koenigs-klassik-radios....-fuer-mercedes-benz-w110-111-112-113/a-10131/

    https://www.koenigs-klassik-radios....nkt-frankfurt-fuer-mercedes-w110-113/a-10120/

    Gruss nach Sarajewo,

    Stephan M.
     
  5. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    263
    16. Februar 2016

    Hallo!

    Fahrzeug soll natürlich zu möglichst 100% in den Auslieferungszustand zurück... Dazu gehört natürlich und vor allem auch die Lackierung in 670. Die original Felgen sind unter den Fuchs-Plastik-Radzierblenden versteckt.
    Motor läuft einwandfrei, springt bei "halber Schlüsselumdrehung" an, wie man bei uns zu sagen pflegt. Leider ist nicht bekannt, was alles genau bei Generalüberholung gemacht wurde. Die vorhandene Garantiekarte sagt leider nichts darüber aus...

    mfg
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2016
  6. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    263
    16. Februar 2016
    Haube

    Hallo!

    Ist dieser Spalt zwischen dem Grundgerüst und dem Haubenblech selbst normal oder muss das Blech ganz aufliegen? Vorne bzw. dort wo der Drehstab verläuft ist ein deutlicher Spalt. Weiter hinten kein Spalt...Sind die beiden Bleche verklebt, es ist eine Art Unterlage dazwischen zu erkennen?

    Danke für Infos
     

    Anhänge:

  7. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    263
    16. Februar 2016
    Kurzer Zwischenstand

    nach monatelangem Ausschneiden vom nicht mehr zu rettendem Blech, schleifen, saubermachen vom Dreck, Öl, Bitumen, Kleberresten und toten Tieren :) konnte die Karosse endlich "sand"gestrahlt werden.
    Nach gründlicher Reinigung erfolgte Lackierung mit 2K-Epoxy-Antikororrosionslack.
    Kurzerhand habe ich mich auch entschlossen sämtliche (gerade verfügbare) Bleche und Anbauteile ebenfalls zu sandstrahlen und anschließend mit Epoxy-Lack zu lackieren, um gleichmäßigen und, vor allem, qualitativ hochwertigen Antikorrosionsschutz des gesamten Wagens zu sicherstellen.

    Mike Sanders, Fluid Film, o.Ä. wird das Seine noch in den Hohlräumen tun....

    MfG
    Sead
     

    Anhänge:

  8. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    263
    16. Februar 2016
    Natürlich habe ich vorher Bohrungen für Hohlraumversiegelung gesetzt und auch Masseanschlusspunkte entspr. geschützt...
     

    Anhänge:

  9. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    263
    16. Februar 2016
    weitere Fotos
     

    Anhänge:

  10. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    263
    16. Februar 2016
    noch n Paar
     

    Anhänge:

  11. Axel G.

    Axel G. Aktives Mitglied

    522
    14. Juli 2004
    Herzlich Willkommen.

    Hallo Sead,

    ich freue mich, dass du uns an deiner Restauration Teil haben lässt.
    So wie die Bilder es zeigen, wird deine Pagode eines Tages im Top-Zustand dastehen.
    Ich wünsche dir viel Spaß.
     
  12. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Sead,

    viel Erfolg bei der Restaurierung. Da du es ja sehr umfangreich angehst, würde ich an deiner Stelle aber hinten nicht auf die 3/4-Rep.-Bleche zurückgreifen, sondern die Kotflügel gleich als ganzes tauschen. So ersparst du dir nicht nur die vom Kofferraum aus dauerhaft sichtbare Nahtkante, sondern auch eine spätere Korrosionsquelle. Denn die Rep.-Bleche werden ja in der Regel überlappend verschweißt / gepunktet. Die Mehrkosten für den ganzen Flügel reduzieren sich später durch deutlich weniger Aufwand für den Lackierer.

    Wie auch immer, gutes Gelingen!

    Gruß

    Ulli
     
  13. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    263
    16. Februar 2016
    Hallo Ulli,
    das war uspr. auch mein Vorhaben... Habe es aber nicht geschafft die kpl. Kotflügel aufzutreiben. Meinen Mercedes "Händler" hier vor Ort kann ich vergessen und ein Anruf bei Mercedes Classic Center war auch ergebnislos, da die meinten, ich solle mich an lokale Vertretung wenden:kotz: .
    Demnach lasse ich es mal so angehen...

    Gruss
    Sead
     
  14. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    263
    16. Februar 2016
    Erste "Anprobe" des linken Schwellers.
    Erste Reparaturbleche hergestellt. Zusammenbau kann langsam beginnen...
     

    Anhänge:

  15. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    263
    16. Februar 2016
    Querträger vorne

    der linke Querträger ist zum Ersetzen... Hab mich bei dem für Eigenbau entschieden, weil die Reparaturteile, die ich gesehen habe, diese nach oben hin gebogenen Enden nicht haben. Somit wäre Unterschied links zu rechts vorhanden... Bin bei diesen Sachen vielleicht zu penibel ;)
    Hat mich zwar gut nen Tag gekostet, alles millimetergenau zu machen aber das Ergebnis ist aber mindestens so gut wie das Original...
     

    Anhänge:

  16. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    263
    16. Februar 2016
    Inzwischen

    ... wurde auch der neue :2cent::2cent: Kabelbaum geliefert...
    Freue mich schon auf den Tag, wo der an der Reihe zum Einbau sein wurd.
     

    Anhänge:

  17. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    263
    16. Februar 2016
    Linker Schweller. Vorbereitungen fürs Punktschweissen mit dem Schwellerdeckel... Schweissprimer L208 von Förch.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2016
  18. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    263
    16. Februar 2016
    Inzwischen..

    nen Besuch meinem lokalen "Chemie"-Betrieb SurTec-Eurosjaj Konjic abgestattet, wo meine, überwiegend, Achsteile zum Verzinken und anschließendem Pulverbeschichten sind.
    Die Firma ist, u.a., auch für Mann Hummel tätig.

    Zum Pulvern wird hochqualitative Farbe von Interpon Interpon | AkzoNobel Powder Coatings verwendet, die auf Epoxidharz-/Polyesterbasis hergestellt ist.
    RAL 9005 Seidenmatt, mit 65%-em Glanzanteil.

    Ergebnisse demnächst...
     

    Anhänge:

  19. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    263
    16. Februar 2016
    Einige fertige Teilbereiche... Bodenblech unter der Holzabdeckung, Längsträgerschale hinten, Querträger hinten instandgesetzt, nocheinmal gründlich mit Epoxy auslackiert und fürs Schweissen vorbereitet...
     

    Anhänge:

  20. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Super

    Moin Sead,

    super sauber und eine tolle Leistung.
    Weiter so.

    Grüße
    Memmo
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.