neues Pferd im Stall

Dieses Thema im Forum "Allgemeines - Innenraum, Pflege und Wartung" wurde erstellt von wbreuer0, 2. Februar 2021.

  1. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    4. August 2009
    Hallo Walter,
    schönes Auto, hast Du den direkt bei dem Händler gekauft? Wenn ja, wie hast Du den Transport abgewickelt? Danke Heiner
     
  2. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo, in aller Regel geht das ganz einfach. Spedition beauftragen und abholen lassen. Wir haben schon ein halbes Dutzend Autos und diverse Ersatzteile aus USA geholt. Nie Probleme. Die Spedition wickelt auf Wunsch auch die ganzen Formalitäten mit dem Zoll und der Steuer ab. So muss man am Ende nur mit einem Transporter kommen, Fahrzeug mit Papieren abholen, Dienstleistungen bezahlen, fertig. Muss man keine Angst davor haben. Gruß, Martin
     
  3. Skycruiser

    Skycruiser Mitglied

    19
    10. November 2014
    Habe gerade eine europäische Pagode aus Pennsylvania, "Nachhause" geholt.
    Transport vom Verkäufer, Verschiffung im Container nach Bremerhaven, sowie Verzollung sind unproblematisch mit dem Spediteur abzuwickeln.
    Allerdings weiß ich zur Zeit noch nicht, wie es das gute Stück überstanden hat, da der Wagen noch in Bremerhaven steht.
    Nach 5-6 Vergleichsangeboten, habe ich für die Leistungen und den ganzen Service, 2.400,--€ bezahlt.
    Gruß, Pero
     
  4. wbreuer0

    wbreuer0 Aktives Mitglied

    404
    23. Mai 2016
    Hallo HJ
    Ja, direkt bei einem Händler in LA gekauft. Abwicklung genau wie von Martin K beschrieben.
    Jetzt muß ich allerdings recht lange Geduld haben, da das Auto ums Horn herum geschifft werden muß.
    sobald ich Ihn in Händen habe, werde ich Vollzug melden.
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.