Neulackierung

Dieses Thema im Forum "Karosserie - Blechteile und Lackierung" wurde erstellt von maxk, 11. Januar 2017.

  1. maxk

    maxk Aktives Mitglied

    123
    18. September 2011
    Moin Moin,

    Nach einer Neu Lackierung meiner Pagode , ist der Wagen jetzt wie bei einem Neufahrzeug mit einer ORANGENHAUT überzogen. Nach Auskunft der Oldtimer-Werkstatt, sollte das Fahrzeug erst nach einem halben Jahr poliert werden und dann wäre der Lack glatt. Von den Unebenheiten/Orangenhaut wäre dann nichts mehr zu sehen. Ist diese Aussage realistisch ? oder sollte ich gleich eine Qualitätsprüfung von den ausführten Lackierarbeiten machen lassen ?
    Für Tipps und Infos möchte ich mich im vorraus Bedanken
    Gruß Max
     
  2. Ulrik Weiss

    Ulrik Weiss Mitglied

    15
    23. März 2014
    Moin Max

    Sehr schwierig ein antwort zu geben ohne den lack zu sehen.

    Normalerweise sind ein neues lach glatt und fein ohne orangenhaut. Ein polierung entfernt nicht orangenhaut.

    Manchmal kann man wasserschleifen und dann polieren, einen Fehler zu speichern.

    Aber du zollst ein unabhängig qualitätsprüfung machen.

    Bestes grusse
    Ulrik
     
  3. Pagode 230 SL

    Pagode 230 SL Aktives Mitglied

    646
    3. Mai 2004
    Hallo Max,

    eine solche Begründung habe ich bisher noch nie gehört. Und wenn ich meine Lackierung seinerzeit erinnere, war nie Orangenhaut da und ist bis heute nicht da. Für mich irgendwie abenteuerlich.

    Gruss
    Stephan M.
     
  4. Jugendtraum

    Jugendtraum lack, blech u. rost !!!!!

    172
    1. Februar 2007
    Hallo Max,

    hat mann jetzt entlackt vor dem Lackieren oder nicht? Siehe dein Thread vormals.

    Wurde mit Wasserfarben oder Acryl gearbeitet?

    Wie lange hat die Lackiervorbereitung/Lackierung gedauert?

    Was hat denn eine "Neulackierung" letztendlich gekostet?

    Das sind zumindest Ansatzpunkte der techn. Ausführung.

    Prinzipiell kann man Orangenhaut wegschleifen.
    Das macht mann nach der Lackierung vor Auslieferung und vor Zusammenbau. Gehört zum Lackierprozess als Ganzes.
    Technisch waren die Parameter nicht optimal ist aber nicht so schlimm ubd erfordert mehr Nacharbeit.

    Deine Aussage hört sich eher nach "keine Zeit und geh vom Hof" an.

    Es kann aber sein, dass "you get what you pay for"

    Wir wissen es nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2017
  5. MB-doc

    MB-doc Aktives Mitglied

    117
    21. April 2008
    Neue Lackierung beurteilen

    Hallo,

    Gute und fachlich fundierte Hinweise zur Beurteilung einer Lackierung gibt es jeweils auf den Internetseiten der Lackhersteller Glasurit und Standox.

    Das Thema beschäftigt auch mich schon seit längerer Zeit.

    Viele Grüße
    Hans
     
  6. reinholdw113

    reinholdw113 Aktives Mitglied

    86
    27. Dezember 2014
    Orangenhaut

    Orangenhaut bei einer Neulackierung würde ich nicht abnehmen.
    Denn was geschieht beim Polieren,
    es wird Lack abgetragen.
    So mit hat man nicht mehr die Lackdicke die man wollte und bezahlt hat.
    Schon gar nicht würde ich mich darauf einlassen das es erst in einem halben Jahr geschehen sollte!
    Hoffe sehr das Du die Rechnung noch nicht bezahlt hast.
     
  7. maxk

    maxk Aktives Mitglied

    123
    18. September 2011
    Moin moin,

    die Lackierung hat ca.4.500,-Euro gekostet. welcher Lack verwendet wurde kann ich nicht sagen. Der Wagen wurde nicht abgelackt, dieses wollte die Vollkassko Versicherung nicht übernehmen. Der Lackierer war der Meinung das dieses auch nicht Nötig sei. Ich habe mich auf die Oldtimer Werkstatt verlassen, die den Wagen zum Lackierer verbracht haben und den Wagen abgerüstet haben sowie den Wagen nach der Lackierung wieder komplettiert haben.
     
  8. karl.benndorf

    karl.benndorf Aktives Mitglied

    60
    22. August 2012
    Hallo Maxk,

    habe letztes Jahr meinen 230SL in hellelfenbein lackieren lassen und da ist nicht ansatzweise der von Dir geschilderte Effekt einer Orangenhaut. Ganz im Gegenteil.

    Gruß
    Rico
     
  9. Jugendtraum

    Jugendtraum lack, blech u. rost !!!!!

    172
    1. Februar 2007
    Das ist der übliche Preis einer Aussenlackierung für max 5 Tage Arbeit. Hier ist kein Budget für Schliff/Politur etc. Eher eine Reparaturlackierung
     
  10. driver

    driver Aktives Mitglied

    834
    4. April 2004
    Orangenhaut bei einer Neulackierung, das ist doch Murks, würde ich nicht abnehmen .

    Wolfgang
     
  11. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo, ich habe vor ca 2 Jahren meinen 230SL am Heckblech wegen Abplatzungen an der Unterkante nachlackieren lassen. Das Ergebnis war auch leicht "orangig" . Ich habe sofort noch in der Werkstatt freundlich aber ohne Zweifel darauf bestanden das das Heckblech genau so glatt wird wie der Rest. Hat er gleich eingesehen und die Oberfläche wurde ohne Mehrkosten glatt geschliffen und poliert. Ich würde das genau so wieder machen. Beste Grüße und viel Erfolg. Martin.
     
  12. maxk

    maxk Aktives Mitglied

    123
    18. September 2011
    Vielen dank für die guten Tipps und Eure Mitteilung.... werde Nachbesserung verlangen.
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.