Night Breaker LED für unsere Oldies

Dieses Thema im Forum "Karosserie - Blechteile und Lackierung" wurde erstellt von buerschel, 18. Januar 2023.

  1. buerschel

    buerschel Aktives Mitglied

    80
    16. Januar 2012
    Liebe Freundinnen und Freunde unseres Hobbies,
    bei meinen großen Auslandsfahrten (ich berichtete in unsere Pagode - Zeitschrift) musste ich öfters mit Licht im Dunkeln fahren. Dies ist, wie Ihr sicher bestätigt, nicht lustig! Durch unsere Alttagsautos sind wir eine völlig andere Lichtausbeute/ Ausleuchtung gewohnt. Selbst die zugelassen H4-Leuchtmittel sind bei diesem Vergleich "Funseln".
    SEAD hat in seinen Berichten (Sead: ganz großen Respekt und Danke für das Teilhabenlassen) zur Generalsanierung eines Autos am 13.10.22 über den Einbau von englischen LEDs in die Scheinwerfer berichtet.
    Freunde von mir haben in ihre aktuellen Tagesautos in Übereinstimmung mit der Kombatibilitätsliste / Zulassung ihre Autos auf die neuen Night Breaker von Philips oder Osram umgestellt bzw. umstellen lassen. Die Lichtausbeute ist deutlich viel besser.
    Eine Reihe von Oldtimern sind in den Zulassungslisten der beiden Hersteller genannt.
    siehe:

    Kompatibilitätsliste zur Ultinon Pro6000 LED | Philips
    Starkes Autolicht mit NIGHT BREAKER Lampen von OSRAM | Automotive

    Ich weiß, dass eine solche Zulassung mit Kosten verbunden ist und Zeit dauert.
    Ich bin eindeutig dafür, auch in unseren Oldtimern eine solche Innovation anzuwenden und befürworte entsprechende Aktivitäten unseres Clubvorstandes bzw. des Konzerns, für eine entsprechend Zulassung zu sorgen.
    Aus meiner Sicht ist der Markt, unsere Nachfrage, für diese Produkte groß genug, oder??
    Was ist Eure Meinung dazu???
     
    goldhamme_rulez und Sead gefällt das.
  2. miekaesch

    miekaesch Aktives Mitglied

    518
    18. Mai 2004
    Groß genug für Osram oder Philips wage ich mal zu bezweifeln.
    Der Aufwand eine Genehmigung für Oldtimer zu erlangen ist ja mit Kosten verbunden, ob diese durch die kleine Käuferschicht
    selbige wieder einspielen und später einen Gewinn generieren darf bezweifelt werden.
     
  3. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Sind diese ´Night Breaker von Philips oder Osram´ nichts anderes als leistungsstärkere
    Halogenleuchtmittel?
    LED´s würden einen anderen Reflektor und Streuscheibe benötigen, oder das/die LED
    müssten genau an der Stelle des ursprünglichen punktförmigen Leuchtmittels sein.
    Grüße
    norbert
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2023
  4. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    542
    18. März 2014
    Also ess gibt von Osram diese "night breaker" die z.B. in die 7" Rundscheinwerfer die viele Engländer haben. Die haben eine E-Nummer (E11 0035). Auch in dem MGB passen diese Einsätze. Man muss aber immer die Zulassung der Lampe mit diesen Einsätzen im Auto dabei haben. Das gilt dann auch wenn das Fahrzeug noch nicht gelistet ist aber die geprüften Rundscheinwerfer hat.
    In meinem MGB GT habe ich diese auch eingebaut und muss sagen, das das Fahrlicht deutlich besser ist und die Helldunkelgrenze schärfer ist. Das Fernlicht ist nicht besser, was mich aber nicht stört.
    Genaugenommen hat man halt mit dem "H" ein Problem wenns einem nicht passt. Ein Freund fuhr eine zeitlang vor mir her und meinte das er nicht von hinten geblendet wurde da anscheinend weniger Streulicht vorhanden ist.
    Die E-Nummer von meinem 280sl habe ich bei Osram leider nicht gefunden, würde aber wenns ginge sofort umrüsten.
    Viele Grüße Klaus
     
  5. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Die gibt es sowohl in Halogen als auch in LED (H4 und H7), bei diesen aber strikt gebunden an die exakte E-Genehmigungsnummer des Scheinwerfers, wie unteres Beispiel.
    Das LED-Modul ist dabei auf den Brennpunkt des Ursprung-Scheinwerfers abgestimmt.


    Kompatibilität.jpg
     
  6. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Sorry, war zu langsam.... ;)
     
  7. pedaltothemetall

    pedaltothemetall Aktives Mitglied

    201
    2. August 2013
    Hallo Bürschel, ich habe die "normalen" Night Breaker 200 oder + von Osram schon jahrelang eingebaut, ich finde die reichen vollkommen und sind deutlich heller als die herkömmlichen Halogen- Leuchtmittel. Nachteil ist die Haltbarkeit. Da ich auch tagsüber immer mit Licht fahre sind die Nightbreaker meist nach max. 1,5 Jahren defekt, also immer Ersatz dabei haben!
    Gruß
    Michael
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.