Olis Zusammenbautagebuch

Dieses Thema im Forum "die Mercedes Benz „Pagode“" wurde erstellt von goldhamme_rulez, 23. August 2014.

  1. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    742
    19. Juni 2018
    Kaltstartventil hat ne Kontrollschraube, die kannst rausdrehen, da darf kein Benzin in geschlossenem Zustand raus kommen.

    Wenn sonst alles passt, dreh doch an der Pumpe die CO Schraube runter. Nur nicht bei laufendem Motor dran drehen !
     
  2. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Herzlichen Dank für die Tipps.

    Kaltstartventil überprüft - alles trocken!

    Habe auch noch die Kerzen angesehen - alle gleichmäßig schwarz => also zu fett.

    CO Schraube gedreht, bisher 1% weniger erreicht ... jetzt ist der Tag vorbei. Nächste Woche wieder ...

    IMG_2496_kleiner.JPG
     
  3. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    WICHTIG: Motor nach CO-Messwert einstellen !!! Ich hätte schwören können, dass meiner bei 6% schon fast zu mager läuft ... :doh:

    Die 4% Hürde ist geschafft !

    War tatsächlich nur die CO-Schraube für den Leerlauf - ALLERDINGS muss man erstmal kapieren, dass man auch jedes Mal die Zusatzluft- (Leerlauf) Schraube ebenfalls nachjustieren muss:

    ne halbe Umdrehung nach mehr Luft, macht dann deutlich bessere Verbrennung bei gleicher Leerlaufdrehzahl und schon 'mal 2% weniger CO

    Jetzt habe ich erstmal eine gute Ausgangsbasis. Danke für die Tipps!


    IMG_2456_kleiner.JPG IMG_20201002_145726_kleiner.jpg IMG_2510_kleiner.JPG IMG_2511_kleiner.JPG
     
    hajoko031 gefällt das.
  4. Rainer B

    Rainer B Aktives Mitglied

    649
    7. Juni 2006
    :blumenstrauss: Du willst uns jetzt doch sicher verkackeiern?
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2020
  5. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Eigentlich nicht :oops:o_O - und habe das bewußt für Absolute Beginners so geschrieben.

    Bei mir hat sich durch das Drehen der CO-Schraube der Leerlauf wenig geändert, so dass ich immer nur den Test mit ausgehängtem Gestänge gemacht habe (und das Gemisch wurde magerer). Als der CO-Wert nur langsam fiel, dämmerte mir, dass ich neben weniger Sprit auch mehr Luft geben kann. Und erst DANN habe ich gemerkt, dass bei Aufdrehen der Leerlaufschraube nicht automatisch der Leerlauf nach >1.000 U/min abhaut.

    Es ist halt eine Sache im WHB zu lesen, dass man iterativ arbeiten müssen - eine andere, dass dann auch mal tatsächlich zu fühlen.

    Und weil ich mir dann ziemlich dämlich vorkam, dachte ich mir, ich poste es mal ... :doh:
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2020
  6. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    742
    19. Juni 2018
    Ja, ohne Übung geht nix ^^
     
    goldhamme_rulez gefällt das.
  7. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo,
    Du meinst die Schraube an der ESP und die Leerlaufluftschraube an der Ansaugbrücke, oder?

    Grüße, Felix
     
  8. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    GENAU :tanzen:
     
  9. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Habe mich in den letzten Tagen eines wichtigen Themas besonnen - und endlich den schon beim Kauf 2001 fehlenden Bedienhebel für die Lüftung links gefunden und eingebaut!

    Danke @norbert und @Uwe für die Tipps...

    IMG_20210317_171238.jpg

    BTW - die Lösung die Lüftungdüse festzuschrauben ist vom Vorbesitzer, aber mit Loch hätte es auch doof ausgesehen..
     
    jubi01 gefällt das.
  10. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Naja,

    da hätte ich mir glaube ich lieber eine andere Lüftungsdüse besorgt - bei dem Aufwand, der ansonsten so betrieben wurde. Zumindest eine versenkte und verchromte Schraube ohne Rosette würde das Ganze unauffälliger machen.

    Gruß

    Ulli
     
    Rainer B und ursodent gefällt das.
  11. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Tja - irgendwann bricht jeder Krug auf dem Weg zum Brunnen... Ein paar Sachen sind dann eben erst dran, wenn die Rente sicher ist... im Innenraum passt so vieles noch nicht... selbst das Lautsprecherholzgitter ist falsch befestigt...
     
  12. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    230SLblue und Memmo gefällt das.
  13. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Zu viel Arbeit und die Familie laden zur Zeit nur wenig Werkstatt-Zeit, aber ein paar Fortschritte gibt es.

    1. Original (0,8 PS) Anlasser wurde überholt und die Kiste springt immer noch an
    2. Unterdruckverstellung muss noch eingestellt werden, Verstellung ist noch zu groß
    3. Schellen des Hitzeleitblechs an der Saugbrücke sind jetzt originalgetreu
    4. NOS Chrom Scheibenwaschdüse gefunden und eingebaut
    5. Repro Radwechsel Zentrierbolzen gekauft
    6. Abdeckungen inkl. selbsgeschnitten Dichtungen für die Bodengruppenlöcher über den Schubstreben eingebaut [stimmt die Farbe?]
    7. Noch ein paar Fotos für bessere Aufkleber und Anleitungsrepros gemacht
    Hoffe, Ihr ward heute draußen und seid gefahren...

    Herzliche Grüße
    Oliver

    IMG_20210905_085411.jpg IMG_20210905_080453.jpg Screenshot_20210905_132224_com.whatsapp.jpg
     
    Sead gefällt das.
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.