1. Pagodenkalender 2022 - Jetzt abstimmen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/abstimmen

Pagodenkauf

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von mbslpagode, 18. Januar 2014.

  1. Rainer B

    Rainer B Aktives Mitglied

    652
    7. Juni 2006
    Frank

    ich denke wenn man jemandem der eine Pagode sucht eine anbietet,
    fällt man nicht gleich mit der Tür ins Haus.
    Und zu "Wir wollen doch fair bleiben", bedeutet doch auch, dass man zumindst antwortet.:verboten:
    Die Zeit um im Vorum irgend etwas von sich zu geben ist doch auch da.

    Gruß aus dem Schwabenland
    Rainer
     
  2. mbslpagode

    mbslpagode Aktives Mitglied

    47
    16. Januar 2014
    Hallo Martin,
    ich will ja gucken, aber ich habe im Moment einfach nicht die Zeit. Samstag Messe Bremen ist z.Zt. das einzige, was ich schauen kann. D.h. ab nächster Woche wird es besser.
    Das Grundproblem ist ein ganz anderes. Alleine zu schauen bringt mir nichts, weil ich keine Ahnung habe, wo die Schwachstellen sind! Und ich muss Pfusch auch erkennen können. Also muss ich erst einmal jemanden finden, der mit mir ein Fahrzeug anschaut und Experte ist. Ich will dabei auch niemanden nerven. Deshalb halte ich mich ein wenig zurück.

    Gruß

    Frank
     
  3. Gerard67

    Gerard67 Aktives Mitglied

    83
    18. Januar 2011
    Hallo Frank,

    Beim Suchen einen Wagen, egal welchen Typ, hätte ich eher folgende Vorgehensweise bevorzugt:
    Zuerst, eine Besuch allein machen, um zu schauen ob der Wagen in der Ausrüstung und Ausshen Dir generell passt, anders gesagt ob die Beschreibung vom Inserat übereinstimmt.
    Falls das passt und der Wagen dir gefällt, dann kannst Du bei einem zweitem Besuch ein Experten mitbringen, der technisch der Wagen unter der Luppe nimmt und seine Kommentare geben kann.
    Es ist, meine Meinung nach, nicht sinnvoll ein Expert beim ersten Besuch mitzunehmen (vor allem wenn er nicht in der Nähe wohnt). Aber vor dem Kauf, ist das auf jedem Fall ein Muss.
     
  4. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Jürgens 45 Tsd € Pagode

    :autofahrer:

    ... und ich verstehe nicht, warum man (also Du) Dir so ein Auto in der erweiterten Nachbarschaft nicht wenigstens mal anschaust. Das kostet doch nichts und verpflichtet Dich zu nichts.

    Wenn ich den Wagen sehe, werde ich ganz nervös ...! Haben wollen!
    Warum habe ich mir eigentlich vor Jahrzehnten soon übelsten Kernschrott gekauft und nicht auf Jürgens Fzg. gewartet.:doh:


    Tolles Auto, ansehenswert. Nur die Automatic würde mich etwas ... stören.
    Aber das kann man auch prima auf Getrag oder ZF-S 5-Gang umrüsten ...;):pagode:

    Munter bleiben!

    Achim
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2014
  5. sternfan

    sternfan Aktives Mitglied

    683
    26. Juni 2005
    Hallo Achim,
    es ist echt ein tolles Auto, bis auf die Lackierung, da haben die Amis wieder ganze Arbeit geleistet.
    Gruß
    Jürgen
     
  6. Rolf-Dieter

    Rolf-Dieter Aktives Mitglied

    348
    23. Juli 2013
    Hallo Frank,

    Wir wollen Dir nur helfen, da ist von zwang keine rede. Uns wurde auch geholfen so Leute in diesem forum haben nicht's anders vor als Dir zu helfen.

    Hoffe das Du findest wonach Du suchst :)
     
  7. mbslpagode

    mbslpagode Aktives Mitglied

    47
    16. Januar 2014
    Hallo Zusammen,
    habe in letzter Zeit hier und da gestöbert und diese Auto gefunden.
    37000 soll er kosten (vielleicht noch handelbar).
    Instrumente justiert, Softtop (neu), Fensterholz (neu) Blinkerarm (neu), Lenkstangen (neu), Radlager hinten (neu), Bremsen hinten (neu).
    Das Benzineinspritzsystem ist feinjustiert in spezieller Testbank (4 Stunden), die elektronische Zündung ist neu, und das Getriebe hat eine neue Büschung erhalten.

    An der Karrosserie war nicht viel zu machen, das Auto hat kein Rost. An einer Stelle (Boden) ist ein bischen geschweisst worden. Der Auspuff ist fast neu.
    Über viele echte Meinungen wäre ich super dankbar.
    Gruß
    Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2014
  8. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo Frank,

    der Preis ist sicherlich eine Verlockung. Fotos zeigen leider immer nur
    die schöne Seite. Das teure an einer Restauration schlummert
    fast immer unter der Oberfläche und da kann man bei Fotos leider nicht
    hinschauen. Hinfahren anschauen, fahren, jemand der sich auskennt
    mitnehmen noch genauer hinschauen.

    vG
    Detlef H.
     
  9. Uli aus S

    Uli aus S Aktives Mitglied

    28. April 2004
    Ist das Auto schon hier? Was mich stutzig macht, sind die Bilder in US-amerikanischer Landschaft.

    Gruß

    Uli aus S
     
  10. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    genau

    Moin,

    das ist auch meine Meinung.

    Was ist bitte: "Instrumente justiert"???
    Hallo, wo leben wir? Es ist doch ganz normal dass ein Tacho funktionieren sollte.
    Kein Rost?
    Ich kriege einen Lachanfall!
    Wenn der Wagen von Jürgen nicht deine Preisklasse ist, würde ich den hier mal abschreiben.
    Instrumente US, Scheinwerfer umbauen, Kofferraumboden sieht getürkt aus.

    Was für ein Wort, für mich als Türke.
    ;)

    Stoßstangenhörner, Seitenreflektoren usw., es sei denn du magst diese Teile.
    Stehwände sind falsch lackiert, wird seinen Grund haben.
    Der Auspuff soll neu sein?

    Da bist du ganz schnell bei 50.K


    Das Fahrzeug aus Holland war ein Kauf wert, aber ist schon nach Frankreich verkauft.


    Grüße
    Memmo
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2014
  11. Kvartalnov

    Kvartalnov De Rosa

    113
    21. September 2008
    Minor........

    Hallo Frank,

    .........Details,

    USA-Pagoden muss man mögen. So auch diese.
    Linke Stossstangenhälfte hängt, (vielleicht nur Einstellungssache)
    Spaltmass Heckdeckel,
    Fast schon obligates Fehlen des Aschenbecherdeckels,
    unorschinooles 90er Jahre Radio,
    für mich, ein optisches No-Go, die monströse Fridgeking,
    Kopfstützen; auf Bild 5 scheinen Andere verbaut zu sein,
    als auf den anderen Bildern zu sehen sind,
    zumal auch mal gar keine zu sehen sind,
    Teppich hat seine besten Jahre hinter sich,
    Holzzierleisten sollen neu sein ? Zumindest wenig Geduld beim Einbau,
    Motorraum, dem Preis angemessen, nicht besonders gepflegt,
    Auspuff fast neu ? Ist wohl in Anbetracht des Verkäufers gelegen,

    Fazit aus meiner Sicht; Die Suche geht weiter.

    Grüsse

    K.-Heinz
     
  12. joepagode

    joepagode vulgo "250sl"

    21. April 2004
    Sehe ich ganz genauso, Karl-Heinz!
    Das Auto ist m.E. ein typischer US-Blender mit enormen Detailmängeln und wohl einem Haufen versteckter Probleme, deren Behebung voraussichtlich viel Geld kosten wird .... dafür ist der Aufrufpreis einfach zu hoch.
     
  13. lack-dieter

    lack-dieter Aktives Mitglied

    170
    15. Mai 2006
    Pagode

    Einwand
    Was meint ihr was man heute noch für diesen Preis bekommt?
    Gr.Dieter
     
  14. mbslpagode

    mbslpagode Aktives Mitglied

    47
    16. Januar 2014
    Hallo Dieter,
    bin auch nur Newcomer, denke aber auch das ich für den Preis nicht viel erwarten kann. Hat zwar die Ami-Merkmale ( seitl. Lampen haben, glaube ich nur die 230er nicht), aber ein deutscher Wagen wäre doch um einiges teurer (wieder Ausnahme 230er) oder schon üppig geschweisst. Für mein Budget muss ich eben das eine oder andere in Kauf nehmen. Dann habe ich eben eine original amerikanische Pagode. Hauptsach ich habe Spaß.;)Zukünftige Young-/Oldtimer haben sowieso Bauteile aus alle Herren Länder.
    Gruß
    Frank
     
  15. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Mathematik

    Moin Frank,

    leider habe ich das Gefühl, es ist verschwendete Zeit dir zu antworten.
    Keiner hat Probleme damit wenn US Merkmale vorhanden sind, es wurde ein US Blender genannt. Aber warum nicht, einfach kaufen und Spaß haben.
    Den wirst du mit der Pagode eher nicht haben.

    Die Pagode wird viel teuerer als es aussieht.


    Grüße
    Memmo
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2014
  16. Wupperprinz

    Wupperprinz Sternschnupperer

    107
    8. Februar 2010
    Guten Abend Frank,

    kann mich Memmo nur anschliessen.

    Es ist nicht schlimm, daß Du keine Ahnung hast. Das hatten wir alle hier nicht, als wir in das Thema eingestiegen sind.

    Wenn Du allerdings in einem so qualifizierteten Forum um Rat bittest und dann sämtliche Ratschläge ignorierst,
    dann hält sich mein Mitleid doch sehr in Grenzen. 37.000,- EUR ist ´ne Menge Geld für ein Auto mit so viel Risiko-Potential. Wenn Du also schon nicht auf erfahrene Leute hören willst, dann kauf wenigstens bei Fachleuten.

    Ich mach´s mit meinem Ratschlag deshalb kurz: Nimm den schwarzen 280SL beim Pagodencenter in Rutesheim.
    Ist zwar - wenn Du etwas handelst - 10.000,- EUR teurer, aber das war es dann auch erst mal.
    Du kaufst dort bestimmt keine Katze im Sack und hast einen Händler + Fachmann, der Dich bei Problemen nicht im Stich lässt

    Alternative: Fahr zu Geevers in Holland und kauf Dir dort das beste Auto in Deiner Preislage.
    Auch hier wird das mit ziemlicher Sicherheit für Dich ein deutlich entspannterer Einstieg in die Materie.

    schöne Grüße, Markus
     
  17. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo,

    aber auch bei Geevers ist unter 40T€ kaum noch eine gute Basis
    zu bekommen.
    Pagodenpreise sind im Moment schon ganz schön abgehoben.

    vG
    Detlef H.
     
  18. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo mbslpagode,

    Deine Einschätzung den 230 betreffend kann ich teilweise bestätigen, teilweise nicht. Schau mal einige Zeit über die Angebote, dann weißt Du was ich meine.

    Lohnt ein Reimport?
    Ein Reimport aus den USA kann sich aber durchaus lohnen wenn man den Markt gut und lange beobachtet und ein geschultes Auge und Kenntnisse hat auf was man schauen muss. Als Faustregel kann man bei einem 1,30er Dollarkurs gelten lassen daß der Preis in EUR bis er hier verzollt und zugelassen ist dem USD Betrag entspricht. Wenn man also eine Pagode für 35.000 USD kauft, dann hat sie bis man sie fahren kann, wenn keine großen Reparaturen anstehen 35.000 EUR gekostet.

    US-Charakteristika exterieur:
    Die leider oder zum Glück unterschätzten 230 sind oft günstiger als die 280er aber sie haben sehr oft keine oder wenige US-typischen Merkmale. Oftmals fehlen die seitlichen Leuchten und die Stoßstangenhörner. Es gibt in den USA auch Euro-Modelle weil der W113 in den USA ging wie "geschnitten Brot" und es wurden auch Gebrauchtfahrzeuge in die USA exportiert um die Nachfrage zu sättigen. Die Lackierungen in den USA sind oft etwas "speckig" weil die Amis überwiegend gerne spachteln, dick lackieren und dann glatt schleifen, Bei uns wird vorher ausgebeult um einen möglichst dünnen Lackaufbau zu haben. Bei den besseren US Lackierungen sind die Lacke oft rundherum immer noch etwa 0,5mm dick, bei hiesigen Lackierern gilt 0,25 als "Pfuschgrenze". Das ist alles nicht bedenklich, wenn an den neuralgischen Stellen nicht mit kiloweise Prestolith die Form nachmodelliert wurde. Gilt aber im Grunde für alle Pagoden ohne Nachweise die Restauration betreffend. WIchtig ist daß der Lackaufbau gleichmäßig stark ist und keine Schäden durch Spachtel versteckt wurden. Man könnte meinen ein Ausbauen der Scheiben und Auslackieren des Motorraums werden oft überbewertet wenn man eine US-Lackierung sieht.

    Interieur:
    Der Geschwindigkeitsmesser wird erstmal einfach mit aufgeklebten Ziffern auf die Scheibe neu skaliert um zunächst eine Zulassung zu ermöglichen. Ob man dann später den Tacho noch umbaut bleibt jedem selbst überlassen. Die Anzeigen für Temperatur und Öldruck sind auch nicht metrisch. Für eine Zulassung ist die Änderung des Kombiinstrumentes aber nicht nötig. Die 230 haben in aller Regel noch die harten Türtaschen, die bei den 280ern dann diesen unpraktischen "Säckchen" mit Gummizug weichen mussten. Kleinkram und kein Kauf- oder Ablehnungsarument

    US-Technik:
    Wirklich nervig ist die für die USA leider fast obligatorische 4.08er Hinterachse, die aber flottes Landstraßenfahren trotz Automatic möglich macht. Autobahnfahrten bei 130km/h sind hingegen eine Bestrafung für Mensch und Maschine. Die 230er Motoren sind nicht wie die 280er durch die Abgasvorschriften eingeschnürt und technisch mit den Inlandsfahrzeugen indentisch. Die Motorenänderungen der 280er um die US Abgasvorschriften zu erfüllen bereiten oft Probleme und wegen anderer Nockenwellen und vieler Detailänderungen ist eine Umrüstung auf Inlandsstandard nicht so ohne weiteres möglich. Vorsicht bei den Scheiben (auch im Verdeck!). Wenn eine US-Nachbauscheibe drin ist, dann fehlt die Wellenlinie und der TÜV kann den Einbau einer neuen Scheibe verlangen.

    Was tun?
    Die Entscheidung ob US-Import oder nicht hat viele Facetten und kann nicht mit Daumen hoch oder Daumen runter abgetan werden.

    Sicher gibt es US-typische Eigenschaften. Erstmal die, die ab Werk anno dazumal eingebaut wurden, weiter die, die dann im Laufe des Fahrzeuglebens dazu gekommen sind. Es gibt hier bei uns und auch auf der anderen Seite des Teichs Künstler, Pedanten und Pfuscher. So viel ist sicher. Ich kann das sagen weil ich über ein Jahr lang viel gelesen und gesehen habe bis ich einen SL gekauft habe.

    Die Inlandsmodelle sind hingegen oft mit einigen Quadratmetern von Reparaturblechen am Unterboden ausgebessert. Leider auch oft genug in fraglicher Qualität. Auch bei uns hier in Europa gibt es genug Grotten. Die US-Fahrzeuge haben oftrmals gute Karossen, die ohne viel Aufwand repariert werden können oder gar keiner Reparatur bedürfen weil sie einfach keinen Rost haben. Die Technik ist dafür oft etwas vernachlässigt.

    Das hier gezeigte Auto spiegelt leider die so oft geschmähten US-Mängelfahrzeuge wider. Der Lack ist super, kaum macht man die Haube auf, fragt man sich ob der Motor nach seiner Auslieferungskontrolle 1968 jemals eine Wartung bekommen hat. Wild verlegte Klimaschläuche, überlackierte Schmiernippel sind nur die oberflächlichen Zeugen von wenig Zuwendung. Die Motoren wurden oft mit reinem Wasser gefahren und sind verkalkt wie die Waschmaschine aus der Calgonitwerbung. Hitzeprobleme sind vorprogrammiert und auch durch massive Entkalkungsmaßnahmen nur schwer in den Griff zu bekommen.

    Meine persönliche Einschätzung ohne Wahrheitsanspruch weil dieses Thema oft genug so leidenschaftlich diskutiert wird die eine Religion:
    Pagode ist Pagode. Besonders beim 230SL hingegen lohnt sich ein Blick auf einen US-Import weil außer Scheinwerfern erstmal gar nichts umgebaut werden muß um den optischen Eindruck eines Inlandsfahrzeuges zu bekommen Für die ganz Kostenbewußten gibt es zulässige H4-Einsätze anstelle der Sealed-Beam Leuchten für unter 100,-EUR um eine Zulassung zu bekommen. Um bei einem 280 die Stoßstangenhörner, die Seitenleuchten, die Türtaschen, den Motor auf Inlandsstandard zu bringen (so man das will) braucht man noch eine Menge Restknete in der Kriegskasse und können ein zunächst günstiges Fahrzeug schnell so stark verteuern daß kein Geldvorteil mehr bleibt. Wer aber einen originalen US-280 für schmales Geld bekommt, bei dem alles stimmt und man mit der Optik leben kann der kann auch hiermit glücklich werden.

    Die gerne geäußerte Pauschalisierung Inlandsfahrzeug = eher gut, US-Import = eher Pfusch kann man nicht gelten lassen. Jedes Fahrzeug braucht für sich eine genaue Betrachtung - egal wo es herkommt.

    MartinK
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2014
    fly1 gefällt das.
  19. mbslpagode

    mbslpagode Aktives Mitglied

    47
    16. Januar 2014
    Na, geht doch!

    Hallo zusammen,
    man muss nur ein bisschen provokant werden, schon bekommt man die Antworten, die ich hören wollte. Also vielen Dank. Ich muss einfach wissen, ob ein Pagodenkauf für überhaupt infrage kommt. Leider hab ich das Gefühl nach den ganzen Reaktionen, dass die Luft für mich schon ziemlich dünn wird. Also ich ignoriere hier niemanden, sondern nehme mir alle Aussagen zu Herzen. Eine Pagode ist halt sehr verlockend und ich habe Oldtimmer immer schon geliebt.Bis dann.Ich lass noch nicht locker.
    (Hallo Markus!Der Benz bei Stickel ist schon sehr nett)
    Gruß
    Frank
     
  20. Peter H

    Peter H Mosel-Pagode

    28. April 2007
    mir fehlen die Worte...........:(
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.