Physikalische Pagodenerfahrung

Dieses Thema im Forum "die Mercedes Benz „Pagode“" wurde erstellt von Ulli, 11. Juli 2005.

  1. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Leute,

    habe heute eine neue Erfahrung mit drei wesentlichen Dingen im Alltag als Pagodenfahrers gemacht, und zwar mit den drei grossen Ts wie Tankanzeige, Tiefgarage und Tankstelle.

    Heute morgen hab ich mal wegen des schönen Wetters die Pagode mit zur Arbeit genommen:D . Nach dem kurzen Querrechnen gestern vor der Rückfahrt vom Treff in Krefeld (Verbrauch nur unglaubliche 10 l (!!!); gut gemacht, Klaus:klatsch: )war ja noch genügend Sprit im Tank, um damit zur Arbeit zu kommen. Außerdem wollte ich endlich mal ausprobieren, ob und wann die Kontroll-Leucht angeht. Sie ging an, und zwar beim Einfahren in die Tiefgarage. Unten angekommen ging sie wieder aus. Aha, funktioniert! Und immer noch genügend Reserven. So muß das sein:p . Abends dann wieder hoch vom 3. Tiefgeschoß rein in die Auffahrt. Die zieht sich in einer engen Spirale bis oben hin. Dann der Aha-Effekt: Drei Meter vor der Ausfahrt, den Sonnenschein greifbar, geht der Motor aus:( . Und das, obwohl die Reserveleuchte noch nicht mal an ist. Hinter mir bereits mehrere andere Fahrzeuge, die sich in der Auffahrts-Spirale stauen. Kurz georgelt, Motor springt an - und geht sofort wieder aus. So eine Sch..., mal ganz abgesehen von der Peinlichkeit:rolleyes: . Denn in die Anfangs bewundernden Blicke ob des schönen Autos mischte sich dann doch ein Anflug von Mitleid, gepaart mit einem kleinen Schuß Verärgerung bei all denen, die mich als bedeutendes Hindernis in der Ausübung ihres feierabendlichen Fluchtinstinktes:schlafen: im Wege liegen sahen:doh: . Währenddessen war ich kurz vor einem ersten Schweißausbruch. Eine kurze Überlegung, wie groß wohl die Chancen sind, sich ohne Servo- und Bremsunterstützung rückwärts und mit einem Wellensittich-ähnlich-verdrehten Hals auf der engen Spirale wieder heile drei Stockwerke in die Tiefe zu schrauben, führte lediglich zur Erhöhung des Blutdrucks:verboten: . Also lieber noch ein letzter Startversuch. Die alte Dame muss wohl gemerk haben, was Sache war und hat sich die letzten Tropfen zusammengezogen. Nix wie raus, um dann gleich nach der Ausfahrt erneut auszugehen. Erneutes Starten, sofort gekommen und auch angeblieben. Und das Gott sei Dank bis zur nächsten Tankstelle, während ich leise vor mich hingesummt habe: "I´m walking..." Werbung ist manchmal halt nur im Fernsehen so richtig schön.

    Was ist passiert:confused: ? Bekanntlich hat die Pagode ja einen recht flachen, breiten Tank. Beim Einfahren in die TG ist der Restsprit nach vorne gelaufen, wo er auch problemlos seinen Weg in die Benzinpumpe gefunden hat, während der Geber für die Tankanzeige offensichtlich weiter hinten sitzt, so dass er bereits Reserve anzeigt. Auf der geraden Ebene dann wieder Reserve aus. Bei der Ausfahrt dann natürlich das ganze Spiel umgekehrt. Der verbliebene Sprit ist nach hinten in den Tank gelaufen. Die Tankanzeige zeigt noch genügend Vorrat, die Reserveleuchte bleibt aus. Aber während sich der Treibstoff wegen des Steigungswinkels hinten im Tank sammelt, geht vorne der Motor aus. Wer jetzt meint: "Selbst schuld, musste eben früher tanken:doh: ": Habe den Tank anschließend randvoll gemacht. Genau fünfzig Liter. Das Ganze ist also bei einer Restbenzinmenge von 15 l passiert. Also einfach mal im Hinterkopf behalten. Vielleicht gibt´s ja auch bei Euch in der Nähe Tiefgaragen:D ...

    Gruß

    Ulli - physicus pagodistus
     
  2. Dmuschewski

    Dmuschewski Aktives Mitglied

    86
    5. April 2004
    Benzin

    Hallo Ulli
    Man kann nicht mit 62 Liter rechnen(Beule?).Zur Not hätten Deine Kolegen doch mal schieben können;)
    Gruß Frank
     
  3. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo Ulli,

    ich hätte zwei Flaschen vom guten Toskanischen Rotwein dafür gegeben wenn ich dich so auf der Rampe hätte beobachten können.

    Gruß Detlef
    (der schieben geholfen hätte)
     
  4. Goede

    Goede Aktives Mitglied

    464
    7. Dezember 2004
    Hallo Ulli,

    das ist sicher ne gute Methode um abzunehmen (hast bestimmt Blut und Wasser geschwitzt)! ;)
    Hat das denn wirklich niemand auf einem Foto festgehalten... :eek::p

    Für das Bild hätte ich dir auch ein paar Liter Sprit abgegeben....oder mit angeschoben!

    Grüße
    Goede
    - der immernoch nicht mitreden kann - :(
     
  5. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Jaja, Detlef,

    wer im Sommerurlaub Pagoden auf Autoreisezüge schiebt, für den ist so eine popelige TG-Auffahrt ein Klacks:banane: . Allerdings wären wir bei der Steigung wohl mit deinen fünf Mann deutlich nicht ausgekommen...

    @ Goede: Nach Fotos war mir da eher nicht zumute. Aber das mit dem abnehmen wäre o. k. Aber um Himmels Willen nicht mit dieser Methode...

    @ Frank: Welche Beule:confused: ? PS: Hast du dich noch nicht für Bad Laahspe angemeldet?

    Glück auf

    Ulli
     
  6. friese

    friese Aktives Mitglied

    806
    11. Januar 2004
    Hallo Ulli,

    ähnliches ist mir vor Jahren auch passiert an einer langen Unterführung. Allerdings war ich vorher schon ca. 20km auf Reserve gefahren. Ich hatte aber nicht Dein Glück:klatsch: , also war Laufen angesagt. :luegner:
    Seitdem fahre ich nicht mehr so auf dem letzten Rest.

    Gruß Friese :p
     
  7. Pagoden-Klaus

    Pagoden-Klaus Aktives Mitglied

    797
    7. März 2004
    Tank

    Hallo Ulli,
    ohne Reservekanister ist das schon ganz schön mutig.:klatsch:

    Ich schlage vor, die Aktion nochmal zu testen.:D

    Theoretisch wäre es ja dann so, wenn Du die Tiefgaragen-Ausfahrt im R-Gang angehst, müsste es doch eigentlich problemlos funktionieren, oder .:p

    Es wäre schön, wenn Du uns über Deine Testergebnisse informieren würdes.:D



    Gruß Klaus
     
  8. ZwoachtzigSL

    ZwoachtzigSL deaktiviert

    5. September 2004
    ...ich denke das wäre das Foto des Monats, ach Quatsch,
    des Jahres, im Frauenforum von "BRIGITTE" geworden.


    Detlef (der Hesse) :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2005
  9. frank.heinen

    frank.heinen Mitglied

    18
    7. April 2005
    Sprit

    Hallo Uli,

    nach so einem spitzen Bericht fängt die Woche nochmal so gut an.
    Habe während des Lesens fast in d H.. gemacht:klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:
    Ich selbst stehe in einer Hochgarage und habe Deine Erfahrung auch schon gemacht, insofern fühlte ich mich direkt betroffen.

    Kann mich da auch nur anschließen Also immer Tank voll !!
    Grüße
    Frank
     
  10. Pagode Essen

    Pagode Essen Aktives Mitglied

    75
    8. März 2004
    neue einfahrtechnik...

    Ulli,

    sehr beeindruckende erfahrung, und dank deiner schmerzhaften einsichten fahre ich ab sofort ab 1/2 vollem (leeren) tank nur noch rueckwaerts wenn es bergauf geht ;), also nicht wundern wenn eine (dank Klaus) wunderbar suaber surrende pagode euch im raum essen sued rueckwaerts bergauf entgegen kommt...

    Stephan
     
  11. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, zusammen,

    da scheine ich mit meiner Erfahrung ja nicht ganz so allein zu sein.:tanzen:
    Die beste Idee kommt natürlich wieder vom Klaus:klatsch: . Warum kommt man da eigentlich nicht selber drauf???:confused:

    Übrigens, Klaus, könntest du denn dann evt. die Übersetzung meines Rückwärtsganges etwas optimieren, sagen wir mal so auf 60 km/h? Schließlich gibt´s hier in der Nähe ja auch ein paar Autobahnauf- und ausfahrten, die bergauf gehen, und ich will keinen Ärger wegen Unterschreitung der Mindestgeschwindigkeit kriegen:eek: ...

    Ulli - samt Tiger im Tank :mad:
     
  12. Pagoden-Klaus

    Pagoden-Klaus Aktives Mitglied

    797
    7. März 2004
    Tank

    Hallo Ulli,
    kein Problem, wir sollten dann aber auch gleich die Position der Kopfstützen ändern.:p
    Gibt sonst unangenehme Halsschmerzen.:p

    Übigens bei den momentanen Benzinpreisen wäre zu überlegen, dem Tiger im Tank ein Zuggeschirr zu verpassen.:eek:
    Gruß Klaus
     
  13. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Prima,

    dann bereite schon mal alles zur nächsten Inspektion vor:klatsch: . Vielleicht geht ja auch ´ne Variomatic;) .

    Gruß

    Ulli - demnächst mit DAF 230 SL:p
     
  14. Frank

    Frank Aktives Mitglied

    348
    24. März 2004
    Hallo Ulli, muß mich dann doch jetzt zu Wort melden. Warum kommt denn keiner drauf dass du früh genug tanken solltest? :( Zumal jeder eingefleischte 230er Fahrer normalerweise seine nervöse Tanknadel kennen sollte. Notfalls hilft ein voller Reservekanister, die fröhlichen Gesichter du nachtankend in der Parkhausauffahrt fände ich auch schön. So, nun bis Samstag, alle 150km tankend. Gruß Frank PS Ich finde übrigens klasse wie du immer selbst für Nachschub an Frotzeleien sorgst.:klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:
     
  15. Allgäu SL

    Allgäu SL Mitglied

    12
    14. Juni 2005
    Hallo Ulli, dieses Problem hatte mein Vorgänger meiner Pagode auch, während der Probefahrt ging uns der Spritt aus, das war ihm so peinlich, dass er, weil auch noch das Verdeck fehlte, auf der Stelle den Preis um DM 4000.- reduzierte.
    Die Pagode hab ich jetzt ca 18 Jahre und der Spritt ging mir, Dank dieses Vorfalls nie aus.Aber gut zu wissen, dass die Anzeige bei Anderen auch nicht so gut funktioniert.
    Lieben Gruß Sebastian
     
  16. friese

    friese Aktives Mitglied

    806
    11. Januar 2004
    Hallo Pagodenfreunde,

    also dieses Problem hatte ich mal vor vielen Jahren. - 10 Ltr. nachfüllen ist ein Tropfen auf den heißen Stein... die Benzinpumpe saugte immer noch Luft - nach 15 Ltr. nachfüllen wurde es besser - der Motor lief dann.
    Seitdem fahre ich immer mit Reservekanister,

    Gruß friese :p
     
  17. pagode280SL

    pagode280SL Aktives Mitglied

    882
    10. Februar 2004
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2022 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen