Pralltöpfe vor 1967 - Versuch eines Stammbaums

Dieses Thema im Forum "Allgemeines - Innenraum, Pflege und Wartung" wurde erstellt von Mrs. Candler, 9. Februar 2018.

  1. Mrs. Candler

    Mrs. Candler Aktives Mitglied

    63
    16. Januar 2018
    Ich bin´s nur ...

    Das Prallopf-Thema lässt mich nicht los.
    Für die Lenkräder bis 1967 unterscheiden sich anscheinend die Pralltöpfe leicht. Oder mixt sich bei mir auf dem Kaminsims auch Nicht-Pagoden-Material mit drunter?

    Zum einen finde ich unterschiedliche Chromrahmen vor. Rechts mit schwarzem Rand, links ohne.Welcher ist von wann?
    Ich pflege die Erkenntnisse hier mal direkt ein:
    (Vollchrom: früher 230er, mit schwarzem Rand: später 230er)

    IMG_5832.jpg
    Dann erweisen sich die Basisplatten ebenfalls unterschiedlich. Die rechte Platte vertieft sich nach innen am Sternsitz, die linke erhöht sich dort. Von hinten sind sie ebenfalls etwas unterschiedlich und die drei Befestigungsdübel einerseits weiß, andererseits transparent.
    (vertiefter Sitz: früher 230er, erhöhter Sitz: später 230er)
    IMG_5833.jpg IMG_5834.jpg
    Als wenn das nicht genug wäre: Die Mittelsterne sind unterschiedlich dick/hoch. Der dickere Stern (rechts) ist für die Basisplatte mit Vertiefung, der dünnere für die Platte mit Erhöhung.
    (Dicker Stern: früher 230er, flacher Stern: später 230er)
    IMG_5835.jpg
    Einzig die Prallkissen und die Halterahmen der Sterne sehen mir identisch aus, daher auch kein Bild.
    Lässt sich alles mixen, wie so üblich, aber etwas Trennschärfe wäre mir lieber.
    Also, Experten, was gehört zu welchem Baujahr des 230ers
    (alles richtig gefolgert?)

    Ich geh´jetzt schrauben.
    Remco
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2018
  2. 230SLblue

    230SLblue Aktives Mitglied

    353
    9. August 2005
  3. Mrs. Candler

    Mrs. Candler Aktives Mitglied

    63
    16. Januar 2018
    Danke Dir, die beiden ersten Pötte waren die von mir gemeinten für den 230er, der dritte ist 250er/280er.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2018
  4. driver

    driver Aktives Mitglied

    716
    4. April 2004
    Da will es einer aber richtig machen .

    Wolfgang
     
  5. Mrs. Candler

    Mrs. Candler Aktives Mitglied

    63
    16. Januar 2018
    Wenn möglich.
    Ich küsse natürlich auch täglich den Rocksaum der Heiligen Gundula Tutt (siehe https://omnia-online.jimdo.com/über-omnia/). Das stärkt sehr und hilft bei Wankelmut in Sachen Oberflächen.

    Ich geh´jetz den Holzsatz ausbauen und wünsche mir viel Geduld.
    Remco
     
  6. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Achte aber auch auf die originalen Rändelmuttern...die seinerzeit beim 230er stets blau waren. Die Nachfertigungen werden in weiß/transparent geliefert - mindert natürlich erheblich den Wert...

    Grinsende Schraubergrüße
    Michael
     
  7. Uli aus S

    Uli aus S Aktives Mitglied

    28. April 2004
    Wenn wir schon bei peniblen und akkuraten Details sind...

    Die Teile heißen 'Nabenpolster' und nicht 'Pralltopf'. Der Pralltopf sitzt unter dem Lenkrad und nimmt im Falle eines Unfalls die Energie des auf das Lenkrad aufschlagenden (Fahrer-) Körpers (teilweise) auf.
     
  8. Mrs. Candler

    Mrs. Candler Aktives Mitglied

    63
    16. Januar 2018
    Vollkommen richtig.
    Ich will´s mir merken.
    Wenn man jung ist, wie ich, ist ja noch Hoffnung.
     
  9. Mrs. Candler

    Mrs. Candler Aktives Mitglied

    63
    16. Januar 2018
    @Michael:
    Kunststoffmuttern an den Fensterschlüsseln sind blau - Pebble Beach, Ahoi.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2018
  10. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    829
    23. November 2004
    Die Hupringe gibt es mit min.zwei verschiedenen Dicken. Also, der Durchmesser der Wandung, nicht des Ringes an sich
     
  11. driver

    driver Aktives Mitglied

    716
    4. April 2004

    ???
     
  12. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Ja, hmmmm...., Remco,
    das ist schon ziemlich gut beobachtet.
    :bierkrug:
    Ja, da gibt es mehrere verschiedene Versionen des Heckflossen-Nabenpolsters (denn nichts anderes ist das..., also _nicht_ Pagoden-spezifisch).
    Ich habe mir da bisher 4 Versionen unterscheiden können, aber ganz abschließend schlüssig bin ich mir da auch noch nicht. Das mit den verschiedenen Vertiefungen ist richtig beobachtet..., später gab's noch Unterschiede am Polster (wurde fester), dann am Stern (ohne Außenchromring) in Verbindung mit der nicht mehr grauen, sondern schwarzen Grundplatte, zusammen mit wieder einem anderen Polster.
    Wann-wie-wo-warum genau weiß ich leider auch noch nicht hinreichend, da nicht ordentlich in der MB-Literatur beschrieben.
    Aber du bist schon auf der richtigen Fährte....


    Munter bleiben & Gruß
    Achim

    (hub pad collector)
     
  13. driver

    driver Aktives Mitglied

    716
    4. April 2004
    Die Polstergrundplatten waren unterschiedlich weil auch die Sternembleme unterschiedlich waren, zuerst waren die Embleme viel dicker ,daher waren die Grundplatten nach unten etwas vertieft, danach kamen die dünneren Embleme und die dazu die passenden Grundplatten .

    Wolfgang
     

    Anhänge:

    M127II und 230SLblue gefällt das.
  14. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    829
    23. November 2004
    Alles Psychos hier
     
  15. 230SLblue

    230SLblue Aktives Mitglied

    353
    9. August 2005
     

    Anhänge:

    big-bolli und ursodent gefällt das.
  16. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    Hallo Alfred,

    danke. Besser hätte ich es garnicht formulieren können.

    vG
    Detlef
     
    Rainer B gefällt das.
  17. Mrs. Candler

    Mrs. Candler Aktives Mitglied

    63
    16. Januar 2018
    Junge, Junge, ich dachte, Hobby dient der Entspannung.
    Wohl falsch gedacht.

    Soll doch jeder das vormals Gesagte noch mal sagen.
    Wir sind hier in einem Forum, nicht in einem Kommunikationsseminar.
    Und wenn jemand auch mal seine Bilder zeigen möchte, gerne auch zum dritten Mal, dann immer her damit.

    So!
    Remco
     
  18. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Original Lenkradnabenpolster

    Och nö, Sinan, das sehe ich eigentlich nicht so. Es geht hier ja primär erst einmal darum zu erkennen, wie es wann original war - also um den puren Erkenntnisgewinn, und das finde ich auf jeden Fall immer löblich. Was man dann daraus für sich selbst macht bzw. Schlüsse zieht ist die zweite Sache.

    Als ich meinen 230er 1995 kaufte war darin noch das originale Lenkradnabenpolster, aber leicht beschädigt und geflickt. Also habe ich mir ein anderes besorgt ... und Unterschiede festgestellt... oh!:hahn::confused:
    Also mehrere Gebrauchte zusammen gesucht - das ist ja in schwarz kein Problem, aber bei den elfenbeinfarbenen ein riesiges.:arschkarte:
    Daran habe ich so meine Beobachtungen gemacht... nicht alles auf Anhieb verstanden, erste Schlüsse gezogen
    ... aber das Ganze ist jetzt nochmal von Remco richtig durchleuchtet worden.

    Ich finde das jedenfalls richtig klasse, mit vertretbarem Aufwand aus alten Teilen durch intensives Putzen, "richtigem" Zusammenpuzzeln und ggf. leichtem Renovieren (hier: Neuverchromen des alten breiten Chromrings außen um das Nabenpolster) ein richtig originales und geiles Teil erstellt zu haben. :koenig::hammer:
    Schließlich liegen Lenkrad und Nabenpolster _immer_ im Sichtbereich des Fahrers, und das halbwegs "neue" Nabenpolster, was ich da habe von MB von irgendwann 1976 oder 1983 oder aus einer sonstigen "Neuauflage"-Aktion, sieht schon signifikant anders aus.:arschkarte:
    Also, warum nicht korrekt machen? Das ist in diesem Fall nur geringfügig Mehraufwand und kostentechnisch - fast - vernachlässigbar!
    Das hat doch mit "Psycho" nichts zu tun,
    schließlich handhaben wir das beide mit dem originalen Aschenbecher (dem flach-deckeligen da bis zum 250 SL Fg-Nr. 002979) doch genauso.
    :autofahrer::pagode:


    In diesem Sinne,
    munter bleiben:bierkrug:


    meint
    Achim

    (absoluter Originallenkradnabenpolster-Freak)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2018 um 23:50 Uhr

Diese Seite empfehlen

Hier könnte Ihre Werbung stehen!