Preise von Classic Data sind nicht erzielbar ?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Wasserscheu230SL, 11. Oktober 2013.

  1. Wasserscheu230SL

    Wasserscheu230SL Aktives Mitglied

    424
    24. Oktober 2004
    Hallo,

    da ich ja nun schon geraume Zeit versuche meine Pagode zu verkaufen, komme ich zu dem Schluß :Classic Data 230SL 64 Zust. 2 58600,00 EUR = 0 Interesse . Selbst mit Abschlag von 8600,00EUR keine Chance. Erst beim Nachlass von 18600,00EUR komtt etwas Bewegung auf ! Sind die Marktwerte also gar nicht auch nur annähernd wirklich zu bekommen ??


    Grüße , Ralph
     
  2. mercedes-martin

    mercedes-martin Stern, schnell, gut!

    19. März 2006
    Hallo Ralph,

    wenn Dein Wagen in einem echten 2er Zustand ist, ist das ja ein richtig guter Wagen. Da sind knapp 60´sicher auch nicht zu hoch angesetzt, für den 280 SL gibt Classic Car Tax sogar knapp 75´Marktwert an.

    Das ist aber in jedem Fall bereits eine Preisregion, wo man sich u.U. als Privatmann schwer tut, so einen Wagen zu verkaufen.

    Ich würde an Deiner Stelle Deinen Wagen in Kommission zu einem der rennommierten Händler geben, die dann zwar nochmal locker 15.000 € oben drauf packen ( oder sogar noch ein Schippchen mehr ), Du bekommst dann aber vermutlich schneller den Wagen verkauft, weil die Steenbucks, Kienles, Axel Schuettes, Lesebergs oder Thiesens ganz einfach einen größeren potentiellen Kundenkreis ansprechen.

    Gruß
    Martin
     
  3. mercedes-martin

    mercedes-martin Stern, schnell, gut!

    19. März 2006
    ...oder versuche es mal bei Stickel, Grosser, Ostendorf Classic oder Rosier. Die haben ja auch alle nicht nur vollkommen perfekte Neuwagen-Restaurierungen im Angebot.

    Gruß
    Martin
     
  4. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Ich hatte Nancy bei Grosser in Kommission gegeben, lachend und weinend nahm ich den erfolgreichen Verkauf nach drei Tagen zur Kenntnis...

    Und hatte meine Preisvorstellung punktgenau getroffen...

    Michael

    Mobil (One X) per tapatalk
     
  5. Peter H

    Peter H Mosel-Pagode

    28. April 2007
    bei ebay wird es sicher nichts zu dem Preis
    Gruß Peter
     
  6. Coup

    Coup W111C

    920
    25. März 2009
    Hallo!

    M.E. ist der Markt übersättigt. Schau dir mal mobile an; alleine da stehen ca. 200 Pagoden zum Verkauf. Und wenn ich die Wahl hätte, würde ich mir eine schicke Farbkombination zulegen und nicht sw/w.

    Ich weiß, dass es einen #Aufschrei geben wird, aber ich würde den Wagen in einer gesuchteren Farbe folieren - kann bei der Pagode ja nicht die Welt kosten.

    Gruß Kai
     
  7. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    messe kein laden

    Michael, das war aber auch auf einer Messe! Da ist die Frequenz von Kaufwilligen eher größer, als wenn ein Fahrzeug im Schauraum steht!
     
  8. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Jepp, dann sollte Ralph bis März Geduld haben und die einschlägigen Messeaussteller kontaktieren....

    Die bald stattfindende Historicar in Duisburg ist zu klein, obwohl der uns bekannte niederländische Importeur Geevers dort auch ausstellt. Aber er übernimmt wohl keine Kommissionen...
     
  9. meise

    meise Aktives Mitglied

    459
    16. Februar 2009
    Hallo zusammen,

    ich denke, dass hier der generelle Preisrahmen für ein 2er Fahrzeug, so wie es in den Listen aufgeführt ist, auf die Realität des Marktes trifft: d.h. ein 2er Fahrzeug in einer (nach heutigen Maßstäben!!) schönen Farbe, wie z.B. Silber, Anthrazitgrau oder -metallic mit einer gedeckt roten oder cremefarbenen LEDER-Ausstattung mehr erzielt als z.B. ein ebenfalls 2er Fahrzeug in Weiß mit einer Kunststoff Innenausstattung... so original das auch sein mag.
    Es wird ja derzeit immer betont, dass die originalen Fahrzeuge mit Patina wertvoller sind und höhere Preise erzielen als volll restaurierte....das mag für den 300SL und ähnliche Fahrzeuge vielleicht gelten, aber nicht für ein (ja man muß es so sagen) Massenfahrzeug, wie die Pagode (da gibt es mehr von als vom Golf 1).
    M. E. sind die potentiellen Käufer in der Mehrzahl keine Originalitätsfanatiker (die müssten sich für Ralphs Pagode entscheiden), sondern zwar Autofans, die aber eine Pagode mit einer schönen Farbkombination (wie gesagt, nach heutigen Maßstäben) mit Leder und möglichst im Neuwagenzustand zu einem möglichst günstigem Preis suchen....was ja auch legitim ist.

    Diesen Kriterien hinsichtlich farblicher Erscheinung enspricht z.B. Michaels Pagode (zum Preis kann ich nichts sagen), die dazu noch einer großen potentiellen Käuferschicht präsentiert werden konnte.

    Welche Farbkombinationen von Leuten ohne Originalitätsanspruch heute als schön für die Pagode empfunden werden, dazu muß ich nur meine Frau und meine Tochter befragen....da kommen die klassischen Farben wie Weiß, Grün oder Braun meist nicht so an. Eine Ausnahme bildet bei ihnen Rot .. das finden sie gut....wobei ich denke, dass auch Rot derzeit nicht gut zu verkaufen wäre.

    Ein Bekannter von mir hat 3 Tiger Kabinenroller, die mittlerweile schon zu horrenden Preisen gehandelt werden. Einer davon ist absolut original, in original Lack Rot etc., also auch mit Patina. Ein anderer ist voll restauriert in dunklem Blau. Er hat schon Oldtimer gesammelt, als das ansonsten nur Wenige interessierte, kennt also den Markt....er meinte nur, dass der vollrestaurierte Tiger auf Auktionen klar mehr bringen würde, als der unrestaurierte, so original der auch sein mag...zumindest hat er für den restaurierten schon viel höhere Angebote erhalten (er verkauft aber nie).

    Ich denke daher, dass die Benotung einer Pagode auf der Basis eines Gutachtens nur sehr bedingt mit dem tatsächlichen Markt übereinstimmt.

    Schöne Grüße,
    Bernd
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2013
  10. DB W113

    DB W113 Aktives Mitglied

    379
    12. August 2005
    Pagodenverkauf

    Hallo Ralph,
    mit einem 20 %igen Abschlag von Schätzpeis muß Du schon rechnen. So hatte ich in den 90-igern meinen 230 SL auch gekauft und diese Praxis war damals und ist meines Wissens auch heute noch aktuell. Wenn Du eine ehrliche Pagode zu einem realistischen Preis anbietest, wird sich auch ein Käufer finden, zumal Deine Farbkombi alles andere als exotisch ist:). Da Du schon geraume Zeit versuchst Deine Pagode zu verkaufen, handelt es sich vermutlich nicht um einen Notverkauf. Einen Abschlag von knapp 20 K€ wäre mir zu hoch. Ich würde bei Bedarf eine Garage mieten, denn das Geld dafür kommt bestimmt wieder 'rein. So hast Du noch die Gelegenheit, die ein oder andere Ausfahrt zu machen und überdenkst vielleicht Deine Verkaufsabsichten noch einmal :eek:.

    Viele Grüße aus Hamburg
    Gunther
     
  11. driver

    driver Aktives Mitglied

    836
    4. April 2004
    Es wurde ja gefragt ob die Gutachterpreise am Markt erzielt werden können, zu 99% wohl kaum , vielleicht bei einem 280SL Automatik mit Leder und schöner Farbe .

    Wolfgang
     
  12. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    4. August 2009
    Ich würde bei einem Pagodenverkauf auch einen renomierten Handler beauftragen, das scheint der bessere Weg zu sein. Ich weiß auch von Grosser, daß er immer gute Pagoden sucht.
    Als Händler (bin keiner) hast Du einen guten Ruf zu verlieren, Du hast etliche Interessenten auf die man zurückgreifen kann, und Du musst in gewissem Rahmen eine Garantie geben.
    Wenn man als unerfahrener Käufer selbst loszieht um sich eine Pagode zu kaufen ist die Gefahr sehr sehr groß, über den Tisch gezogen zu werden. Das kann eine Erklärung sein, trifft aber bestimmt nur auf die renomierten Händler zu.

    Heiner

    @ Ralph, hast Du denn deine Dortmunder Pagode schon verkaufen können?
     
  13. mbzse

    mbzse Aktives Mitglied

    329
    24. Dezember 2004
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2013
  14. Wasserscheu230SL

    Wasserscheu230SL Aktives Mitglied

    424
    24. Oktober 2004
    Hallo Heiner,

    genau die Dortmunder Erstauslieferung biete ich immer noch an und ganze 2 Interessenten haben die sich bis jetzt angeschaut. Unannehmbare Angebote per Mail gab es dagegen viele. Natürlich steht sie in ihrer Garage gut, aber Ihr habt schon recht, bei Ebay kann ich sie nur in Einzelteilen verkaufen :)

    Grüße Ralph
     
  15. Peter H

    Peter H Mosel-Pagode

    28. April 2007
    hast du schon mal an http://www.coys.co.uk/index.php gedacht.
    Ich hatte die Versteigerung am Nürburgring gesehen. 2 Pagoden wurden dort angeboten in einem, für mich, nicht so guten Zustand. Nicht viel von original.
    Der hohe Verkaufspreis hat mich später sehr überrascht. Oder einfach mal zu z. B. Leseberg fahren und fragen. Die klatschen ihren hohen Aufschlag drauf, aber das soll dir doch egal sein wenn "Dein" Preis am Ende stimmt. Du ersparst Dir dann die Reifentreter.
    Gruß Peter
     
  16. Wasserscheu230SL

    Wasserscheu230SL Aktives Mitglied

    424
    24. Oktober 2004
    Hallo,-
    das mit dem Händler Bonus hatte ich in den 80zigern schon einmal erlebt. Damals setzte ich meinen 1 Jahr alten Polo Coupe GT in´s örtliche Blatt und es kam darauf auch jemand und schaute sich das Auto an. Leider scheiterte es am Preis den ich haben wollte. Als zweites kam dann ein ansässiger Jahreswagenhändler und kaufte mir den Polo ohne Diskussion zu meinem Preis ab. Etwa 3 Monate später entdeckte ich zufällig genau meinen Polo auf einem Parkplatz (da behielten die Fahrzeuge noch ihr Kennzeichen) und siehe da, genau der Mann, der als Erster bei mir gewesen war, hatte den selben Polo für fast 2000 DM mehr beim richtigen Händler gekauft, und Garantie gab es da auch nicht. Wie lange er sich geärgert hat, wess ich nicht :) Das ist der Showroom Effekt.
    Grüße Ralph
     
  17. mercedes-martin

    mercedes-martin Stern, schnell, gut!

    19. März 2006
    Hallo Ralph,

    wie schon eingangs gesagt, würde ich an Deiner Stelle den Weg über die Händler gehen und den Wagen in Kommission hinstellen, oder Du inserierst den SL mal testweise bei Mobile.de für 79.990 € oder 84.990 €, beschreibst das Auto in den höchsten Tönen, stellst die Vorzüge extrem gut dar usw., vielleicht klappt sowas ja.
    Ich habe dieser Tage noch eine Geschichte eines 190 SL-Verkäufers gehört, der seinen richtig guten 190er noch in DM-Zeiten auf der TC für damals reelle 60.000 DM verkaufen wollte, den Wagen nach drei Tagen immer noch unverkauft nicht losbekam. Die ganzen Angebote der anderen 190 SL für 90-110.000 DM waren alle bereits verkauft, obwohl diese Wagen wohl teils erheblich schlechter waren als der eigene. Nach dem Tip, den eigenen Wagen auch für überzogene 100.000 DM anzubieten, war das Auto nach drei Stunden an den Mann gebracht...:doh:

    Die Leute wollen eben kein Mittelmaß kaufen, ein teurer Wagen muß wohl gut sein wenn der für viel Geld angeboten wird, so die Denkweise einiger Interessenten ohne große Detailkenntnisse, anders kann man sich sowas nicht erklären.

    Auf jeden Fall würde ich das Auto nicht unter Wert verschleudern, und in jedem Falle dann bis zum Frühjahr warten und zur Techno Classica mitnehmen. Da werden dann für nochmals 10-15.000 € mehr oftmals Autos verkauft, wo man als Kenner nur den Kopf schütteln kann.

    Also: Preis radikal hoch, im Frühjahr zur TC nach Essen mitnehmen oder in Kommission geben.
    Drücke Dir die Daumen!

    Gruß
    Martin
     
  18. meise

    meise Aktives Mitglied

    459
    16. Februar 2009
    ...stimmt...im Fall von Brabus hast Du aber eine 0 vergessen....die Pagoden in diesem und letzten Jahr kosteten ca. 100000,- € zuviel. :doh:
     
  19. amas 230 sl

    amas 230 sl Aktives Mitglied

    225
    31. Januar 2009
    Wohlfühlpreis

    das ist ein lustiges Phänomen das durchaus stimmt. Hier geht's um den Preis den der Käufer bezahlen will:

    Den Wohlfühlpreis

    Bsp Lattemachiatto bei Starbucks für 1,80

    100 Probanden wurden getestet (hirnströme gemessen und versch. Preise angepriesen) und es ergab sich ein Durchschnittspreis von
    2,4 (also Preis den die Leute bereit sind zu bezahlen). Starbucks verliert Umsatz!!
    Natürlich kann der Wohlfühlpreis auch darunter liegen (zb. o,5 Bier in D unter 3)
    Deswegen wird der Wohlfühlpreis beim Kauf einer perfekten Pagode wohl deutlich über 50000 liegen und der Kreis der Käufer damit zwangsläufig kleiner und kaufkräftiger (Schrauber kaufen auch nicht um 40000, Schnäppchenjäger sowieso nicht)
    Die denken dann eine gute Pagode kriegst du unter 100 nicht. (ich denke eine gute gibt's unter 40 nicht)

    Grüsse

    bei mit gibt's den Latte für 2,6 (muss den Preis senken) dann fühlmer uns wohl

    schmunzel....







     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2013
  20. Peter H

    Peter H Mosel-Pagode

    28. April 2007
    Der Preis ist nicht das Problem, sondern der dazu gehörige Zustand.
    Es wird gerne, auch von einem Gutachter, ein 2 bewertet, die aber keine ist. Fehlende Chromleisten, falsche Innenausstattung und schlechte Spaltmaße sind nur einige Mängel die zu einer glatten 2 nicht gehören.
    Wenn man dann auf eine 3 "Runterstuft" sieht es mit dem tatsächlichen Wert schon anders aus. Da liegen nach Classic Data Welten, sprich so locker 10 bis 20 T€.
    Es gilt sowieso immer noch der Spruch. " Jede Sache hat genau den Wert den ein anderer bereit ist zu zahlen ".

    Grüße von der Mosel
    Peter
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2022 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen