Preisrückgang?!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines - Innenraum, Pflege und Wartung" wurde erstellt von Ale, 12. März 2017.

  1. Ale

    Ale Aktives Mitglied

    135
    27. April 2008
    Salvete commilitones!

    Hat schon jemand einen Blick in die neuste Motor-Klassik geworfen? In der dortigen "Preisliste" fallen unsere Pagoden kräftig!

    Seht ihr das genauso, was ist euer Gefühl?

    Grüße!

    P.S. In Stuttgart waren nur sehr wenige 280er.
     
  2. driver

    driver Aktives Mitglied

    836
    4. April 2004
    Wo stehen denn die günstigen Zustand 2 Fahrzeuge zum Verkauf, in der Realität und nicht in Listen ?

    Wolfgang
     
  3. hamburger

    hamburger Aktives Mitglied

    108
    28. Januar 2014
    Wäre es möglich, für alle die keine aktuelle Motor Klassik zur Hand haben, diesen "Preisverfall" anhand von Zählen zu Beleg ?
    Dankeschön!
     
  4. chris-on-air

    chris-on-air Aktives Mitglied

    54
    21. März 2015
    Würde mich auch interessieren welche Preise abgebildet sind.
    Das mit dem geringen Angebot an Pagoden in Stuttgart kann ich nicht bestätigen.wie auch schon im Jahr zuvor war sehr viele Porsche 911 und Pagoden zu sehen. Die Angebotspreise waren vergleichbar hoch wie im Vorjahr. Die tatsächlichen Verkaufspreise kenne ich natürlich nicht ;)
    Gruß
    Chris
     
  5. driver

    driver Aktives Mitglied

    836
    4. April 2004
    Die aktuelle Ausgabe habe ich nicht, der Preis für einen 280 SL Zustand 2 war in der Januar Ausgabe bei 104000, in der Märzausgabe bei 110000, vielleicht war das zu hoch gegriffen und man ist wieder ein wenig runter .
    Einen Preisverfall sehe ich bei wirklich !!! guten Wagen überhaupt nicht, Restaurationen werden doch ständig teurer .

    Wolfgang
     
  6. 230sl64

    230sl64 Aktives Mitglied

    357
    29. März 2008
    Pagodenpreise März/April 2017

    Als Anlage ein Auszug aus den Preisübersichten März/April 2017.
    LG
    Norbert
     

    Anhänge:

  7. driver

    driver Aktives Mitglied

    836
    4. April 2004
    Da wüßte ich wirklich gerne wie diese Preise zustande kommen, im Januar wie im ganzen letzten Jahr 104000, dann mitten im Winter gehen die Preise auf 110000 und jetzt auf 98000 ?
    Sowieso alles Quatsch, wer selbst mal ein wirklich gute Pagode sucht stellt schnell fest, die Karren sind teuer , an Listen halten sich weder Verkäufer noch Käufer .

    Wolfgang
     
  8. meise

    meise Aktives Mitglied

    459
    16. Februar 2009
    Habe auch das Gefühl, dass die Preise zurück gehen. Hängt wahrscheinlich auch ein wenig mit den Verunsicherungen durch die weltweite Politik zusammen....sowas wie cocooning...man igelt sich ein und hält größere Geldausgaben erstmal zurück. Die Abgasdiskussionen, geplante Innenstadtsperrungen und die möglicherweise unklare Lage bei Oldtimern tut da ein Übriges.
    Passend dazu der Artikel unter t-online.de:

    Erstmals seit Jahren schwächelt der Oldtimer-Markt

    Aber besorgniserregend eher nur für Spekulanten.


    Bernd
     
  9. Christopher

    Christopher Aktives Mitglied

    225
    1. August 2005
    Hallo,

    ich kann nur für mich und meinen Bekanntenkreis reden.
    Da gibt es jedenfalls eine gewisse Verunsicherung.
    Nach der nächsten Bundestagswahl ist es wahrscheinlich, dass Parteien mitbestimmen, die Autos/Individualverkehr/Oldtimern eher kritisch gegenüber stehen.
    Ich halte es für möglich oder eher sogar für wahrscheinlich, dass es in Zukunft eher schwieriger wird "Sonderkonditionen" wie:
    - H-Kennzeichen (zumindest Hochsetzen der Altersgrenze)
    - 07-er-Kennzeichen
    - freie Fahrt in Umweltzonen
    - ...
    zu bekommen.
    Für die Zinspolitik deutet sich auch eine Wende an.
    Viele junge Menschen sind bzgl. Auto und besonders Oldtimer eher uninteressiert.
    Besonders bei den Vorkriegsautos ist die Klientel bald so alt, dass sie die Autos nicht mehr fahren kann.
    All das müsste eigentlich kurz bis mittelfristig einen Einfluss auf die Preise haben.

    Grüße
    Jan
     
  10. driver

    driver Aktives Mitglied

    836
    4. April 2004
    Das Oldtimer nicht mehr gefragt sind stimmt mit meinen Erfahrungen nicht überein, die großen Messen haben einen Wahnsinnsbesucherzustrom, kleine regionale Oldtimertreffen platzen aus allen Nähten .
    Das die Preise nicht wie in den letzten Jahren ständig steigen können ist ja wohl auch klar, eine gute Pagode findet allerdings immer ihren Käufer .

    Wolfgang
     
  11. Christopher

    Christopher Aktives Mitglied

    225
    1. August 2005
    hallo Wolfgang,

    ja Messen und Oldtimerveranstaltungen sind nach wie vor gut besucht.
    Aber auf Messen und Oldtimerveranstaltungen ballen sich halt die Fans.
    Wieviel Promille der Gesamtbevölkerung mögen das sein?
    Wieviele junge Menschen (sagen wir mal unter 25-30) hast du z.B. auf der Messe in Stuttgart gesehen?
    Das Publikum ist doch eher etwas "gesetzt".

    Gruß
    Jan
     
  12. driver

    driver Aktives Mitglied

    836
    4. April 2004
    Das ändert allerdings nichts an meiner Aussage, die Zahl der Fahrzeuge mit H- Kennzeichen steigt jedes Jahr, alles Beweise das Oldies voll im Trend liegen , ich bin schon lange ein Oldiefan, das war noch nie das Hobby der jungen Leute, auch nicht vor 30 Jahren .
    Das 20% jährliche Wertsteigerung natürlich nicht dauerhaft klappen ist doch wohl klar .

    Wolfgang
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2017
  13. Christopher

    Christopher Aktives Mitglied

    225
    1. August 2005
    Ich bin auch schon lange ein Oldifan, war es schon als junger Mensch, aber da waren es halt (bezahlbare) alte Motorräder. In dem Sektor ist z.B. die Klientel inzwischen im Großen und Ganzen stark überaltert und es kommt wenig Nachwuchs nach.
    Mir soll es recht sein, wenn Oldies voll im Trend bleiben.
    Etwas skeptisch bin ich trotzdem.
    Briefmarkensammeln lag auch mal voll im Trend.

    Gruß
    Jan
     
  14. Ale

    Ale Aktives Mitglied

    135
    27. April 2008
    Zunächst, danke an Alle für die interessanten Antworten zu meiner Frage!

    Mich persönlich würde es ehrlichgesagt überhaupt nicht wundern, wenn es zu einem wahren Crash am Oldtimermarkt käme, ähnlich dem von 1990, als ein "Flügeltürer" von 1 Mio. Mark binnen einiger Monate auf ca. 200-250Tsd. DM fiel.

    Falls dies ausbleibt, würde es mich aber auch nicht wundern, wenn Pagoden in den kommenden Jahren weiter stark anziehen, sieht man sich die Preissteigerungen beim W111/112 Cabriolet an.
     
  15. MB-doc

    MB-doc Aktives Mitglied

    82
    21. April 2008
    250 SL zu verkaufen

    Hallo zusammen,

    Ein Clubmitglied aus Aachen will zur Zeit seinen sehr schönen grünen 250 SL mit 5-Gang-Getrag-Getriebe verkaufen.

    Das Wertgutachten weist einen Wert in Höhe von 110.000 Euro aus. Der Verkaufspreis beträgt 85.000 Euro für diesen schönen Wagen. Das sind 25.000 Euro unter dem Wert im Gutachten.

    Wer ehrliches Interesse und entsprechende flüssige Mittel hat, kann sich mit dem Verkäufer unter 01777437418 in Verbindung setzen. Er stellt auch nähere Infos und Bilder (auch vom Unterboden) zur Verfügung.

    Es zählt immer nur, was wirklich gezahlt wird.

    Viele Grüße
    Hans
     
  16. driver

    driver Aktives Mitglied

    836
    4. April 2004
    Was sind das für Märchen, der Flügeltürer hat 1990 nie diesen Absturz gehabt , wie auch damals Pagoden von einem großen Preisverfall völlig verschont wurden .

    Wolfgang
     
  17. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    326
    5. Juni 2011
    Preise

    Wahnsinnspreise werdengefordert !00000 und mehr,
    ob das wirklich bezahlt wird mag ich bezweifeln, den Pagoden gibt es genug auf dem Markt
     
  18. driver

    driver Aktives Mitglied

    836
    4. April 2004
    Pagoden gibt es genug, sehr viele Blender dabei, wirklich !!! gut sind höchstens 10% und dann ist ein hoher Preis auch gerechtfertigt, das ist meine Meinung .

    Wolfgang
     
  19. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004

    Es war das Hobby junger Leute. Wir waren alle super jung, alle vom Quartett zum Ford Capri RS, ich zum 300 SEL, mit erst 19 Jahren, die hast du mit Glück für 4000,- Mark bekommen.
    Ein anderer Freund 230 S, der nächste Manta A, dann einer mit Dogde Challenger, Opel GT, einer anderer hatte einen Innocenti geschossen, das Auto war krass schnell in der Stadt!!
    Bertones ungezählt, und die Autos waren da zwar erst 10-20 Jahre alt, aber wir sicher keine 25...... und es ging um Wünsche, das waren keine Fortbewegungsmittel in diesem Sinne.
     
  20. shlomo

    shlomo Aktives Mitglied

    233
    22. August 2007
    Hallo,

    ich höre oft das Argument, dass bei mobile.de oder sonst wo Pagoden bis zum Abwinken angeboten würden und Händler ihre Preise nicht erzielen.
    Wir verkaufen größtenteils inzwischen selbst an Händler, da es uns als kleine, namenlose Firma nicht möglich ist die Preise am Markt zu erzielen, die besagte Händler uns im Einkauf bereit sind zu zahlen.
    Die Autos wechseln dann für 20-30k € mehr den Besitzer und ich habe es aufgegeben, mich darüber zu ärgern.
    Die offiziell über einschlägige Plattformen angebotenen Fahrzeuge sind teilweise schon ewig inseriert, was schlicht und einfach daran liegt, dass sie nicht besonders gut sind. Es wird momentan alles verwertbare am Markt aufgehübscht um an den Mann gebracht zu werden, oft nicht mit der Nachhaltigkeit die eine gute Restauration braucht.
    Wirklich gute Autos sind weg bevor ihnen das Schicksal mobile.de oder autoscout24.de droht und erzielen eben auch die Preise, die die vielen Kunden auf der Nachfrageseite zur Zeit bereit sind auszugeben....

    Grüße
    Knut
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.