Probleme mit Automatikgetriebe nach Ölwechsel

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von Hawk, 26. April 2015.

  1. Hawk

    Hawk Neues Mitglied

    3
    6. November 2007
    Hallo zusammen
    habe Probleme mit meinem Automatikgetriebe.

    Bei meiner 69er 280er Pagode hat die Automatik bisher einwandfrei funktioniert.In letzter Zeit machte sie beim Umschalten in den 3-ten Gang schon mal Zicken, schaltete dann unregelmäßig, später als sonst, und die Drehzahl ging währen des Schaltens recht hoch. Trat eigentlich nur auf wenn man nicht konstant Gas gab, sondern nach dem Losfahren wieder leicht gas zurücknahm.
    Trat aber nur ab und zu mal auf.
    Habe mich deswegen entschieden den Filter und das Öl zu wechseln. Habe alles wie im Werkstatthandbuch ausgeführt, Öl im Getriebe abgelassen, in der Kupplung abgelassen, Filter gewechselt, und alles wieder zusammengebaut und Öl nachgefüllt.
    Entgegen Handbuch habe ich noch die Leitung zum Ölkühler gelöst, um an alle Schrauben der Ölwanne zu kommen. Öl war sauber, und es waren keine Fremdkörper in der Ölwanne oder im Filter.
    Jetzt nach dem Ölwechsel ruckelt die Kupplung teilweise beim Losfahren, und das Getriebe schaltet hart, total unregelmäßig, viel zu spät und mitten im Fahren geht die Drehzahl nach oben (schaltet zurück oder Kupplung greift nicht richtig?).
    Beim eingefüllten Öl handelt es sich um Febi AFT 29738, habe ich als Automatikgetriebeöl für die Pagode gekauft.Entspricht laut dem Hersteller DB 236.11 und 236.41, ansonsten VW Spezifikationen.
    Ist das das überhaupt das richtige Öl für mein Getriebe, und falls nicht, können die Probleme durch das Öl kommen?
    Kann mir da jemand weiterhelfen?
    Wüsste ehrlich gesagt nicht, was beim Ölwechsel sonst schief gelaufen sein könnte.
    Schon mal vielen Dank
    Gruß Holger
     
  2. SFTP600

    SFTP600 Aktives Mitglied

    298
    23. Januar 2011
    Hallo Holger,

    Willkommen im Forum!

    Mir fallen spontan ein paar Sachen ein/auf:

    A) Falsches Öl! Freigegebenes Öl nur nach Freigabe MB236.2 - Wichtig ist "Typ A, Suffix A". Ich verwende Mobil ATF220.
    Siehe https://bevo.mercedes-benz.com/bevolisten/236.2_de.html

    B) Stimmt dein Ölstand? Bei Betriebstemperatur (längere Fahrt!) bei laufendem Motor in N (oder P) den Ölstand prüfen

    C) Hast du den richtigen Filter verbaut und ihn richtig herum montiert?

    Hoffe etwas geholfen zu haben...

    VG

    Manuel
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2015
  3. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
  4. Hawk

    Hawk Neues Mitglied

    3
    6. November 2007
    Erst mal Danke für die schnellen Antworten.

    Filter sollte richtig montiert sein, (kann jetzt nicht mehr reinsehen).
    Die Gummidichtung habe ich vom alten Filter umgebaut (war beim neuen nicht enthalten, sah aber noch einwandfrei aus).
    Gummidichtung sitzt unten, mit Öffnung nach hinten.

    Der neue Filter sieht zumindest optisch genau so aus wie der alte, gibt es da noch weiter Unterschiede?

    Ölstand habe ich bei warmen, aber stehendem Motor kontrolliert, werde ich morgen noch mal prüfen.

    Falsches Öl, habe ich fast schon befürchtet (Mist, habe ich so für W113 Automatik gekauft).
    Aber kann das denn tatsächlich so gravierende Folgen haben?

    Gruß Holger
     
  5. BMB

    BMB Aktives Mitglied

    30. Juli 2006
    Wenn Du bei warmem, aber stehenden Motor kontrolliert hast und der Ölstand steht bei Maximum, dann hast Du deutlich zu wenig Öl nachgefüllt.

    Bei warmem, aber stehenden Motor steht das Öl ca. ein fingerbreit über der Maximummarke.

    Also nochmals prüfen:
    Warmer, laufender Motor, Bremse treten, Handbremse anziehen, alle Gänge durchschalten, dann Stellung in P und bei laufendem Motor Ölstand kontrollieren.
    Wenn jetzt am Maximum, dann o.k.

    BMB
    Bernd
     
  6. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    ATF A - Dexron IID


    Hallo Holger,

    du benötigst den Filter A113 270 0098. Nicht den Filter A112 270 0098 der leider auch vom freundlichen Blauen
    manchesmal herausgegeben wird.

    Die Filter sind sowohl in den Anschlußmaßen als auch in der "Filtrierung" unterschiedlich.
    Der 113er Filter A 113 270 0098 ist ein Papier-Feinstfilter.
    Der falsche 112er FilterA112 270 0098 hat ein gröberes Sieb, ähnlich dem Spritzschutz einer Bratpfanne.


    Es gibt den „passenden“ Filter unter 1810/1 Kit auch von der Firma MANN. Hier wird die Gummilippe nicht mitgeliefert.
    Diese ist jedoch einfach vom alten Filter zu übernehmen. Das hast du ja schon gemacht. Daher nehme ich an daß du
    den "Richtigen" hast.

    Beim Ölwechsel ist zu beachten, daß auch das Öl aus dem Wandler abgelassen wird.

    3,75 Liter ATF A Suffix A (MB Freigabe 236.2) sollte dann total eingefüllt worden sein. Die aktuelle Bezeichnung für
    das ATF Öl ist Dexron IID. Nichts anderes, und es muß immer auf die MB Freigabe 236.2 geachtet werden.
    Dann hast du sicher das richtige Öl.



    .
     
  7. Obelix

    Obelix Mitglied

    6
    23. September 2009
    Hallo,
    ATF A Suffix A und Dexron IID sind verschiedene Paar Schuhe, ins Pagoden Getriebe gehört nur ersteres !

    Gruß
    Obelix
     
  8. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    ATF A Suffix A -Dexron IID (?)

    Hallo namenloser,

    deine entschiedene obige Aussage lassen mich annehmen daß du irgendwie im Bereich Öl ein Wissender bist.
    Ich habe meine Aussage ATF A = DexronIID auf mein nachfolgendes bescheidenes angelesenes Wissen bezogen:

    ATF A Suffix A – Ein Naturprodukt. Ein großer Bestandteil ist Walfischöl.

    DexronII -
    DEXRON II wurde 1972 als Ersatz mit alternativen Reibungsmodifikatoren wie Jojobaöl eingeführt.
    Jedoch verursacht es Probleme mit Korrosion.


    DexronIID -
    Daher wurden Korrosionsinhibitoren zu dem Produkt gegeben. Die sich ergebende Flüssigkeit,
    im Jahr 1975 veröffentlicht wurde DexronIID bezeichnet. Allerdings machte der Korrosionsinhibitor die neue
    Flüssigkeit hygroskopisch. Dies macht kein großes Problem in Automatikgetrieben. Dexron IID ist wg. seiner
    Hygroskopischkeit jedoch ungeeignet für andere hydraulische Systeme.



    Es wäre jezt schön wenn die feststellung "ATF A Suffix A und Dexron IID sind verschiedene Paar Schuhe" uns etwas
    allgemeinverständlich erleutert könntest.



    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2015
  9. Obelix

    Obelix Mitglied

    6
    23. September 2009
    Hallo Norbert,

    bei den ATF´s muss man vor allem zwischen den verwendeten Bezeichnungen unterscheiden:

    Mercedes sprach früher von ATF A Suffix A und ATF B Suffix B .
    Dabei lautete die Abgrenzung:
    -ATF A für alle 2-Planetensatz-Getriebe ohne Drehmomentwandler(Pagode,600, Heckflosse,108 früh und zugehörige )
    -ATF B für alle 2-Planetensatz-Getriebe mit Wandler (V8 M116) und 3-Planetensatz-Getriebe mit und ohne Wandler (/8 und folgende Baureihen)

    Der Markenname Dexron stammt von GM und hat eigentlich nur die Qualität der selbst verwendeten Öle beschrieben.
    ATF A hiess einfach Dexron, ATF B DexronII(D)
    In der Zwischenzeit ist die GM Bezeichnung allgemein als Qualitätsangabe übernommen worden.

    Das Dexron II oder II D Öl ist also der Nachfolger des ursprünglich für Automatikgetriebe üblichen ATF A.
    Die Unterschiede hast du ja schon im grossen und ganzen beschrieben, beim ATF B wurde das als Reibungsadditiv eingesetze Walöl durch andere Stoffe ersetzt (wie auch beim ATF A übrigens ), allerdings wurde es auch schon mit Blick auf die nächsten Getriebegenerationen hin entwickelt. Von den reinen Kennwerten sind die Öle sich auch sehr ähnlich allerdings unterscheiden sich durch die eingesetzten Additive und dadurch auch das Verhalten bei verschiedenen Betriebszuständen. In der Zwischenzeit sind die Dexron II Öle auch von den meisten Produzenten auch Hinsicht auf Verträglichkeit für modernere Getriebe "nachgerüstet" worden, allerdings nur aufwärtskompartibel.

    Funktionieren tuen beide Öle im Pagodengetriebe, allerdings hat mir der Werkstattalltag gezeigt, dass das Schaltverhalten am besten mit ATF A ist.
    Nicht Umsonst ist das ATF A ÖL immer noch erhältlich, wenn es Dexron II vollkommen ersetzen könnte wäre es ja obsolet.

    Heutzutage ist die Betriebsstoffliste von Mercedes leider nur noch Plumberquatsch in dieser Beziehung, da wird für alle alten Getriebe ohne Wandlerüberbrückungskupplung teiweise ein Dexron III Öl empfohlen !
    Gruß
    Christian Wilfer
    Obelix
     
  10. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Nur ATF A ist ATF A

    Hallo Christian,

    herzlichen Dank für das Feedback und die Erklärung.
    Ich habe natürlich keinen irgendwie gearteten Überblick über das Ölsegment. Daß es überhaupt ATF B gibt, war mir bisher unbekannt.
    Mein Focus lag bzw. liegt eben auf W113 und deren Umfeld.

    Also wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist
    ATF A einfach ATF A oder Dexron,
    ATF B ist DexronII und aktueller DexronIID
    Es wäre schön, wenn du aus der Praxis ein ATF A oder Dexron zur Vermeidung von längerem Suchen nennen könntest.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß mein Automatikgetriebe GA 230SL vor einiger Zeit mit DexronIII noch mehr in Richtung
    „Ruckomatik“ ging.
    Das dürfte für die nachfolgende „Einheits-Automatik K4A 025 sicher auch gelten. Im Augenblick habe ich

    >Fosser ATF-A (General Motors Type A Suffix A, MB-Freigabe 236.2)<

    Aber eine, sagen wir mal, große Auswahl hatte ich für ATF A nicht gefunden.
    l
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2015
  11. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Dexron IID und Suffix A - meine Lieblings-ATFs

    Wow,
    eine Fachmanns-Auskunft - und das erst nach 6 Jahren Pagodentreff-Zugehörigkeit.

    http://www.autohaus-pickel-erlangen.de/?content=berlacher-oldtimer

    Finde ich klasse, Christian - Obelix.
    Wirklich, vielen herzlichen Dank dafür.
    Bitte mehr davon.

    Viele Grüße

    Achim
    (2 x Auto, 2 x Schalter)
     
  12. Uli aus S

    Uli aus S Aktives Mitglied

    28. April 2004
    Hi Norbert,

    Beim Landmachinenhandel und landwirtschaftlichen Genossenschaften gits Typ A Suffix A für kleines Geld aus dem Fass. Ist heute noch gebräuchlich für die Hydraulik von Landmaschinen.

    ATF Typ A suffix A Landmaschine - Bing



    Gruß

    Uli aus S
     
  13. Hawk

    Hawk Neues Mitglied

    3
    6. November 2007
    Vielen Dank für die schnelle und angeregte Hilfe.

    Habe den Ölstand noch mal bei laufendem Motor geprüft und korrigiert.
    Es war deutlich zu wenig Öl drin.

    Fährt und Schaltet jetzt wieder wie vorher.

    Ich werde das Öl trotzdem noch mal gegen das richtige austauschen, zumal ich das Gefühl habe, dass der Ruck beim Einlegen der Gänge stärker ist als vorher.

    Mein ursprüngliches Problem ist mit dem Ölwechsel aber leider nicht behoben.
    Bei langsamer Fahrt, und geringer Beschleunigung, speziell wenn man beschleunigt und dann das Gas wieder ein wenig zurück nimmt, schaltet
    das Getriebe nicht immer sauber vom 2. in den 3. Gang. Die Drehzahl geht hoch, (fast als wenn man Kickdown drückt), und es dauert etwas bis der Gang wieder richtig packt.

    Werde dann mal weiter suche.
    Wenn jemand weiß woran das liegen könnte wäre schön.

    Vielen Dank und Grüße

    Holger
     
  14. Obelix

    Obelix Mitglied

    6
    23. September 2009
    Hallo Norbert,

    Kein Problem, ATF A Suffix A hat bei Mercedes die Nummer 000 989 26 03
    und ist Shell Donax TM . Hier haben wir wieder das Problem mit der anscheinend vom Werkstudenten zuletzt geänderten Betriebsstoffliste, denn dieses Öl ist nur noch als Befüllung für die Schaltgetriebe aufgeführt, was ja auch stimmt
    aber es gehört halt auch in die Automaten der 1.Generation ! Das weiß heute leider fast keiner mehr, weder in der Werkstatt noch am Teiletresen !

    Die Bezeichnung ATF B Suffix B wird heutzutage nicht mehr benutzt, da es keine Öle mehr gibt die die ursprüngliche Spezifikation erfüllen. Es wurde abgelöst vom Dexron IID, dessen Spezifikation ist heute noch gültig. Beim ATF A Suffix A ist's genau anders herum, die Bezeichnung Dexron ohne weitere Definition sagt heute keinem mehr was und führt höchstens dazu dass man ein falsche Öl verkauft bekommt.

    Das Automaticgetriebe der Pagode ist übrigens das "Einheitsgetriebe", das K4C 025 ist das Nachfolgegetriebe des /8.

    Gruß
    Obelix
     
  15. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Nur ATF A ist ATF A

    Hallo Christian,
    das Automatikgetriebe der Pagode ist wie du schreibst das "Einheitsgetriebe", das K4A 025. Das war mir bekannt. Trotzdem
    hat mein 230SL, um die FG. 1200 herum, jedoch das GA 230SL E Automatikgetriebe. Laut Datenkarte ist es das ursprünglich
    1965 eingebaute Getriebe. Ich war auch sehr überrascht. Aber es ist so.


    Wichtiger aber: Ich habe gelernt, daß nur ATF A auch ATFA ist.
    Und das von mir verwendete ATF A des genannten Herstellers ist auch nach nochmaliger Prüfung ATF A.


    Allerdings hat es den kleinen Vorteil, daß die 4 Liter beim Hersteller die eher nette Summe von rund 20,-€ gekostet haben
    Das ATF A beim freundlichen Blauen kostet in etwa Ähnliches, aber vermutlich je Liter und zuzüglich Mehrwertsteuer.

    Daimler A 00 098 926 0310 GETRIEBEOEL 23,71 €

    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2018
  16. Obelix

    Obelix Mitglied

    6
    23. September 2009
    Hallo Norbert,
    Dein Getriebe ist natürlich auch ein K4A025, die Typenbezeichnung am Typenschild besagt nur genauer welche Ausführung für welchen Typ es genau ist. Das ist auch nicht bei allen Getrieben so genau beschrieben. Die Getriebe unterscheiden sich durch die eingebauten Schaltschieber, obwohl es Einheitsgetriebe genannt wird, was ja nicht ganz war ist denn sogar das 600er Getriebe gehört dazu!

    Gruß
    Obelix
     
  17. Obelix

    Obelix Mitglied

    6
    23. September 2009
    Hallo Holger,
    Wie sah das Öl aus als du es abgelassen hast? War es rot und klar oder eher dunkel und trüb ? Wie lange besteht das Schaltproblem schon ?

    Gruß
    Obelix
     
  18. wbreuer0

    wbreuer0 Aktives Mitglied

    76
    23. Mai 2016
    Hallo zusammen
    mein Motor ist nun komplett überholt und soll nun mit dem Automatikgetriebe verheiratet werden.
    hat jemand Angaben über Ölmenge und Ölqualität für den Wandler ?

    wäre sehr dankbar für ein paar Info`s

    Walter
     
  19. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo, die Suchen - Funktion weiß es. Gruß, Martin
     
    ursodent gefällt das.
  20. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Walter, in diesem Thread steht (fast) alles...
     
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.