Rückleuchten instandsetzen oder Nachbau?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von VS1400IV, 8. April 2020.

  1. VS1400IV

    VS1400IV Mitglied

    19
    12. Januar 2018
    Hallo Pagodengemeinde,
    ich habe etwas in die Jahre gekommene Rückleuchten (rot/rot früh) 230 Sl mit "Patina" und zwei zerlegte mit defektem Chrom.
    Mein Verchromer hat mir ein Angebot je Rahmen i.H.v. 120 EUR netto je Rahmen gemacht.
    Wenn ich mir die Gläser und Reflektoren aus dem "bekannten" Zubehörhandel inkl. Dichtungen kaufe, bin ich bei identischem Preis eines Nachbauteils.
    Sind die Nachbauleuchten qualitativ vergleichbar und passen, sodass ich mir den Instandsetzungsaufwand sparen kann oder hat jemand andere Erfahrungen gemacht?
    Herzliche Grüße und genießt das super Wetter (sofern möglich).
    Niels
     
  2. baschbret

    baschbret Aktives Mitglied

    710
    8. November 2005
    Ohne jetzt die Qualität der Nachbauleuchten zu kennen, spricht gegen die Neuverchromung, dass das bei Zinkdruckguss diffizil ist. Ich habe am 111er auch welche mit schlechtem Chrom und der Verchromer hier vor Ort wollte da nix machen, weil er meinte, dass nach einiger Zeit Pickel kommen würden, weil durch die Entfernung der alten Schicht die Poren im Zink so richtig geöffnet würden. Ich erinnere mich aber, dass hier im Forum auch schon von erfolgreicher Neuverchromung berichtet wurde, vielleicht entfernen die die Schicht schonender oder haben einen anderen Trick (oder die Pickel sind mittlerweile da ;)).
    VG,
    Sebastian
     
  3. Hallgeber

    Hallgeber Aktives Mitglied

    170
    24. September 2014
    Hallo Niels,
    nach meiner Erfahrung passen die Chromrahmen der nachgebauten Rückleuchten nicht so schön, ich würde auf jeden Fall bei den originalen bleiben. Zinkdruckguss zu verchromen ist nicht so einfach, aber bei den glatten Rahmen auch kein Problem, weil man Fehler in der Kupferschicht gut polieren kann. Notfalls muss eben noch ein zweites oder drittes Mal verkupfert werden, deswegen ist das teurer als z.B.Messing. Schwierig ist das Neuverchromen bei Teilen mit feinen Mustern, z.B. bei dem Armaturenbrett Zierrat, Sommerbelüftung, etc.
    LG, Wim
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.