Radio, schmale Blende, oder nicht schmale Blende

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von SydB, 10. August 2019.

  1. SydB

    SydB deaktiviert

    67
    26. Juli 2019
    Ich habe mal eine Frage zum Radio Ausschnitt im Pagoden Armaturenbrett. Ich lese bei Königs schmale Blende und eben dies nicht. Schlussfolgerung, es gibt wohl verschiedene Ausschnitte.

    Weitere Schlussfolgerung, ein normales Radio würde überhaupt nicht so ohne weiteres passen.

    Hintergrund, ich schaue gerade dies Retro Sound Radios. Wohl "Made in China", aber ein moderner Radio Empfänger mit UKW und DAB+ sowie der Möglichkeit einen Player anzuschließen. Im Internet sieht das Radio richtig gut aus.

    Der Radio Piraten Hannes, wohl bekannt in einem anderen Mercedes Benz Forum, bietet ja wohl die Umbaumöglichkeit zum Aux Anschluss nachrüsten an, aber auf meine Mail hin hat er sich leider nicht gemeldet.
     
  2. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Ja Mike, es gab bei den frühen 230SL eine in der Höhe schmalere Blende.
    Ab Fg ?? hatten dann alle W113 die ´normalen´ DIN Ausschnitt.
    Eine bitte, bevor die irgend ein modernen Asien-Schrott ins Auto baust, suche
    lieber nach einem zeitgenössige Becker oder Blaupunkt Autosuper.

    Die hatten in der Regel auch schon einen Anschluß für externe Geräte. Damals
    nannte man die Geräte Kassettenrecorder oder Plattenspieler.
    Heute nennt man das ´AUX-Eingang´.
    Ein Blaupunkt Frankfurt oder Köln mit Sendersuchlauf. Becker Europa oder Grand Prix
    in diversen Versionen bis hin zu Stereo FM-Empfang, ist in punkto UKW Trennschärfe jedem
    billigen Asien-Radio vorzuziehen.

    So sieht z.B. so ein klassischer Autosuper mit schmaler Blende aus : https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...mercedes-porsche-vw-radio/1180203467-223-5823
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2019
  3. SydB

    SydB deaktiviert

    67
    26. Juli 2019
    Ja da hast du Recht. Irgendwie ist mir auch der Gedanke zuwider ein China Radio oder eine japanische Lichtorgel in die Pagode zu bauen. Wenn man dann an ein Becker oder Blaupunkt einen Player anschließen kann, feine Sache. Viele Wagen haben ja schon ein Becker eingebaut. Das passt auch super ins Bild eines solchen Autos. Meine Frau hört halt gerne ein wenig Musik bei Ausfahrten. Weißt wie wie das so geht. Die Pagode überzeugt mich immer mehr. Das Auto "rockt" sozusagen. Muss noch ein wenig sparen und dann greife ich zu. Ein guter Wagen kostet doch ein wenig mehr als ich ursprünglich dachte.
     
  4. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    978
    4. August 2009
    Hallo Mike,

    da fängst Du aber ganz hinten an. Wenn Du ernsthaftes Interesse an einer Pagode hast, kümmere dich erst einmal um das passende Fahrzeug, dann um Rost, Technik, Mechanik und Elektrik, wenn das dann alles deinen Anforderungen entspricht kannst Du mal nach dem passenden Radio Ausschau halten.

    lg Heiner
     
    branro1, citynails, Memmo und 2 anderen gefällt das.
  5. SydB

    SydB deaktiviert

    67
    26. Juli 2019
    Holger, so sieht es wohl für dich, Memmo, Ulli, citynails und Rainer aus. Es ist aber nicht so wie es aussieht.

    Ich bin körperlich angeschlagen, sprich chronisch sehr krank, seit 2013 aus genau diesen Gründen aus dem Berufsleben ausgetreten und seitdem Privatier. Mit 60 bin auch nicht mehr der Jüngste. Ein Auto restaurieren, das war einmal, heute ist das für mich nicht mehr möglich.

    Also was tun? Ich suche ich mir einen sozusagen "fertigen" Wagen mit Arbeiten welche für mich machbar und auch überschaubar sind. Lieber bezahle ich für die Basis ein wenig mehr Geld und diese stimmt soweit dass ich nicht alles auseinander pflücken, großflächig Bleche austauschen muss usw.. Das ist auch der Grund dass die Pagode noch nicht hier in der Garage weilt oder, noch besser, dass wir, meine liebe Frau und ich, nicht heute auf Tour damit sind. Wenn da ein Blechlein ist das nach Austausch bittet, oder ein Polsterteil ausgebessert, die Scheinwerfer und Beleuchtung ausgetauscht oder instand gesetzt sein möchte, das bekomme ich noch hin.

    Ich glaube ihr versteht was ich meine. Gerne plane ich alles voraus und stelle ich mir dabei vor wie der Wagen denn werden soll. Deshalb die Frage mit dem Radio. Mein Gedanke war halt, der eine oder andere W113 Fahrer hat Erfahrung mit diesem Retro Sound Gerät. Gut ist es halt, sich zu informieren und sich Wissen anzueignen.
    Ich denke doch dass mir das niemand hier verübelt.
     
  6. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo Mike,
    Ein wenig träumen wird Dir hier sicher niemand verübeln.

    Dennoch ist Heiners Hinweis, dass die Überlegung hinsichtlich des passenden Radios ein bißchen verfrüht ist, sicherlich absolut richtig.
    Eine gute, fahrtüchtige und dementsprechend teure Pagode wird mit großer Wahrscheinlichkeit bereits ein zeitgenössisch passendes Radio haben.
    Das solltest Du auf keinen Fall ausbauen. Du hast dann zwei Optionen: Entweder Du magst den Originalsound und nutzt ganz einfach den AUX-Anschluss oder einen Transponder um über dieses Radio Deine Musik via iPod oder Smartphone abzuspielen, oder Du ziehst moderne Technik vor, dann lässt Du das Radio, wo es ist und stellst einfach ein entsprechendes Soundsystem reversibel auf die Rückbank.
    Zu beiden Möglichkeiten findest Du mit der Suchfunktion überaus erschöpfende Auskünfte im Forum.
    Zuallererst geht es aber um ein gutes Fahrzeug!
    Grüße, Felix
     
    Memmo gefällt das.
  7. SydB

    SydB deaktiviert

    67
    26. Juli 2019
    Stimmt alles. Ich denke auch, viele Pagoden haben schon ein Radio eingebaut. Was mich verwirrte waren halt dies "schmale Blende". Aber das ist ja jetzt soweit geklärt.

    Kein China Radio ist auch geklärt. Mit der Anlage bei Bedarf hinter die Sitze stellen, genial, das schaue ich mir mal gleich an wie das der Eine und der Andere gelöst hat.
     
  8. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo,

    meiner bescheidenen Meinung nach (ich weiß, es gibt auch andere) ist ein Radio in der Pagode zwar quasi dazugehörend, ansonsten aber nicht unbedingt nötig. Ab 80 km/h hört man offen sowieso nicht mehr viel, oder zumindest nicht vernünftig. Es sei denn, man möchte sich Ghettoblastermäßig beschallen lassen wie die tiefer-schneller-breiter-Fraktion. Da gefällt mir der Klang des Sechszylinders doch deutlich besser.

    Gruß

    Ulli
     
  9. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    978
    4. August 2009
    Hallo zusammen,

    noch einmal zurück zum Retro Sound Radio, da kann ich nur von abraten.
    Optisch muss das jeder selber wissen, ich habe mir vor einiger Zeit einmal so ein Teil eingebaut. Der Grund war eben dieser Wunsch nach rauschfreiem Hörgenuss. Das funktioniert auch soweit ganz gut, trotz Antenne hinten links (mit 6 mAh Splitter). Aaaaaber, nach 2 Wochen ohne Pagodennutzung war die Batterie leer. Keine Ahnung warum mir das Radio den Saft weggezogen hat, also Radio wieder ausgebaut und Geld anstandslos zurückerhalten. Weil das ohne große Widerstände ablief gehe ich mal von einem bekannten Problem aus.
    Also Mike, die Tücke steckt im Detail und da gibt es bestimmt noch mehr Tücken beim Pagodenkauf. Fang trotzdem mal vorne an ;-)
    LG Heiner
     
  10. SydB

    SydB deaktiviert

    67
    26. Juli 2019
    Heiner, wir hören voneinander, Zeitnah :) 100 pro....
     
  11. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Heiner das ´Problem´ nennt man "stand by"
    Ein simples Radio ist immer in Betrieb. Und das kostet halt Strom.
    Dann noch die Uhr, und schon wird's knapp mit der Akku Kapazität.
    Grüße
    norbert
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2019
  12. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    23. November 2004
    Eine "normale" Pagode hält ihre Batterie min. 4 Monate am Start.
    Gruß Sinan
     
  13. SydB

    SydB deaktiviert

    67
    26. Juli 2019
    Wie ist denn die "Anfassqualität" bei diesem Retro Sound Gerät?
     
  14. SoulMAN

    SoulMAN Neues Mitglied

    3
    14. Mai 2018
    Hi zusammen,

    hab mir so ein Teil besorgt (Retrosound San Diego). Sieht man mal davon ab dass da „Made in China“ draufsteht (was bei vielen deutschen Geräten auch der Fall ist), macht das Radio keinen schlechten Eindruck! Alles recht ordentlich verpackt, Kabel sehr gut beschriftet, Einzelkomponenten wie USB/Audio Verlängerung ausreichend lang und gute Qualität (nicht dieser Billigkram den es oft gibt). Auch der Einbausatz mit verschiedenen Winkeln bzw. Klammern war ok und alles konnte problemlos eingebaut werden. Dass das Ding Strom zieht auch wenn die Zündung ausgeschaltet ist, sollte klar sein, der Senderspeicher braucht halt a bisserl was...

    Frage in dem Zusammenhang: In meiner Pagode finde ich nur Dauerstrom, aber keinen Strom der nur bei angeschalteter Zündung anliegt. Das wäre sinnvoll, da andernfalls das Uhrendisplay des Radios permanent leuchtet (––> Strom sparen). Ich wollte mir nun vom Verteiler ein weiteres Kabel einziehen, bei dem nur bei eingeschalteter Zündung Strom anliegt. Verfüge in Sachen Elektrik nur Grundwissen. Kann mir jemand sagen wie ich das am besten bewerkstellige? Wo gehe ich mit dem Kabel weg? Gibt es einen Verteiler? Oder vom Zündschloss? Was ist die beste Lösung?

    Danke schon mal...

    Peter
     
  15. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    243
    18. März 2014
    Hallo Peter, es gibt da einige Sicherungen die Dauerstrom liefern. Da kommt man aber nicht so leicht drann. Am naheliegendsten ist es die Spannung mit einem "Verdoppler" die Spannung an der Uhr abzunehmen. Dieses sollten ja nur ein paar mA sein.
    Viele Grüße Klaus
     
  16. SoulMAN

    SoulMAN Neues Mitglied

    3
    14. Mai 2018
    Servus Klaus,

    Danke für die schnelle Antwort! Es ist gerade anders herum, den Dauerstrom habe ich! Ist im bestehenden Kabelstrang vorhanden. Was mir fehlt ist der Strom der erst mit Einschalten der Zündung anliegt. Hintergrund: Steht das Fahrzeug (Zündung aus) soll auch die Anzeige des Radios ausgehen. BeI mir derzeit nicht so, da beide Kabelenden vom Radio (Dauer- und Zündung) auf das Kabel mit Dauerstrom geklemmt sind. Das wird dazu führen dass mir das Radio die Batterie leersaugt... Gibt es im Fahrzeuginneren eine Art Verteiler an dem zu unterschiedlichen Stellungen des Zündschlosses 0 - I - II Strom anliegt. Den Sicherungskasten im Motorraum kenne ich, will aber nicht nochmal ein Kabel durch die Motorwand nach innen ziehen.

    Merci

    Peter
     
  17. SydB

    SydB deaktiviert

    67
    26. Juli 2019
    Ich habe zwar (noch, die Betonung liegt leider auf noch) keine Pagode. Ich würde entweder das Zündschloss empfehlen, Stellung 1. Klemme 15), nicht Stellung 2 das ist ja Anlasser. Alternative wäre eventuell Scheibenwischer oder ähnlicher Verbraucher der nur bei angeschalteter Zündung Strom erhalten kann, an der Sicherung (z.B. Sicherung 2 oder 3), also vor dem Schalter anzapfen, wie auch immer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2019
  18. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Oder innen vom Sicherungskasten, kopfüber rückwärts in den Fußraum krabbeln, vorher Pappe weg, dann sieht man die Schraubklemmen der Sicherungskastenrückseite. Ösenklemme dazuschrauben...fäddich!

    Und danach zum Physiotherapeuten...:banane::doh::bierkrug:

    Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2019
    rolf230 gefällt das.
  19. diesel

    diesel Aktives Mitglied

    174
    21. März 2010
    Hallo Zusammen,

    oder das original Becker drin lassen, einen DAB+ Empfänger unter dem Armaturenbrett nicht sichtbar einbauen, und alles über die Blackbox zum Din-Anschluss am Radio (wahlweise machen) schalten. Evtl. noch einen Ein-Ausschalter für den DAB+ Empfänger einbauen, damit der nicht ständig Strom zieht. Das alles ergibt störungsfreien, klaren Radioempfang. Und alles kommt auch noch über das alte Becker. Übrigens eine zusätzliche Antenne habe ich auch nicht benötigt. Das geht über eine Weiche mit der normalen Stabantenne.

    Gruß

    Jürgen
     
  20. SydB

    SydB deaktiviert

    67
    26. Juli 2019
    Peter nennt aber das Retro Sound Radio schon sein Eigen und hat es auch schon eingebaut.

    Und dann stellt sich die Frage wie bedienen, sprich Senderwechsel. Bei DAB+ bitte nicht vergessen, nichts mit annähernd CD Qualität sondern unterster MP3 Brei mit 80 kbit/s, hier dann zwar im HE AAC v2 Codec, entspricht etwa160 kbit/s in MP3.
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.