Radlager vorne - Radlagerspiel

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von Juraj, 12. April 2019.

  1. Juraj

    Juraj Aktives Mitglied

    156
    17. Juli 2011
    Hallo Forum,

    es war notwendig bei mir (230SL) die Bremscheiben (vorne) wechseln. Bei diese gelegenheit haben wir mit einem Kolege in unsere Werkstatt gleich auch die Radlager gewechselt. Weil ich im Forum zu dem Radlagerspiel, fast nicht gefunden habe, schreibe ich klein Bericht.
    Die Radkappe haben wir mit original Radschraubenschlüssel für Pagode abgebaut. Die andere Seite ist gedacht zu Chrom - Radkappe - abbau und wenn noch Radschrauben nich ausgeschraubt waren, war es möglich die Radkappe weg hebeln. Die Radlager - Ringe, war ohne Probleme möglich mit einem Meisel aus Vorderradnabe rauschlagen. Über Internet haben wir ein Radlagersatz (2Stk Radlager + Dichtring) A 111 586 04 33 gefunden von mehreren Hersteller. Wir haben uns für SKF endschieden cca.16 EUR/Satz, mann Braucht 2 Sätze.
    Mit hilfe alten Lagerringen, haben wir die neue Außenringe vorsichtig in Radnabe reingeschlagen. Nach Tabellenbuch PKW, 1966 , Füllmenge 45 - 55g Fett soll in dem Nabe gefült sein und 20-25g in die Radkappe. Gesamte Fülmenge 65 - 80g. Fett - haben wir gewählt TEXACO, Delo Starplex EP2, welcher endspricht MB 265.1, Lithium komplex, -30°C bis +140°C, Grundöl Viskosität 220 mm2/s bei 40°C. Nach Zusammenbau, haben wir die Klemmutter vorsichtig so lange angezogen bis die Drehung schwer war. Dann haben wir die Klemmutter etwas zurück gedreht. Mit Dregen und leichte Gummihammer - klopfen ist dann ein Radlagerspiel endstanden. Radlagerspiel (Axial) soll nach Tabellenbuch PKW, 1966 zwischen 0,01 - 0,02 mm sein. In unserem Fall war es ca. 0,015 mm .Radlagerspiel haben wir mit Meßuhr gemessen. Bei Radlagerspiel - Messung ist notwendig kräftig mit Nabe ziehen und drücken. Noch zusätzliche Kontrolle - die Scheibe unter Klemmutter muß sich mit dem Finger drehen lassen. Laut Werkstatt-Handbuch Radlagerspiel - axial grundsätzlich immer mit Meßuhr einstellen.

    Ahoj aus Bratislava

    Juraj
     

    Anhänge:

    lowin, Rainer B und WRe gefällt das.
  2. Rainer B

    Rainer B Aktives Mitglied

    493
    7. Juni 2006
    Genau so wird's gemacht.:blumenstrauss:
    Ich hatte mich auch für SKF entschieden.
     
    ursodent gefällt das.
  3. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Jurai,

    ich habe die Radlager bislang immer nach Gefühl eingestellt. Machen vermutlich die meisten so... Aber mit Messuhr ist es sicherlich besser. Wie genau wird das Ganze wo befestigt? Gibt es vielleicht (weitere) aussagefähige Bilder dazu? Und letztendlich: Gibt es eine gute Bezugsquelle?

    Gruß

    Ulli
     
  4. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    865
    14. April 2009
  5. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo,

    ich meinte die Messuhr, nicht das Radlager.
     
    ursodent gefällt das.
  6. mbzse

    mbzse Aktives Mitglied

    284
    24. Dezember 2004
    Messuhr mit Stativ Magnetfuss.jpg Lager framhjul ansättning 1.jpg
    Oft hat den Stativ fuer den Messuhr wenn man es kauft ein Magnetfuss. Die geht an die Bremsscheibe. Sehe zwei Bilder beigefuegt.
    Sonst kann man ein Befestigung selbst machen mit Hilfe von die Radschrauben; wie man es in Juraj's Foto sehen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2019
  7. Juraj

    Juraj Aktives Mitglied

    156
    17. Juli 2011
    Hallo Ulli,
    Meßuhr und Magnetständeder kauft man separat. Die Stahlplatte hat ein Gewinde und die Stange ist eingeschraubt. Die Stahlplatte und die Stange haben wir selbst gemacht. Am monttag im Geschäft, mach ich noch eine Skitze.

    Ahoj aus Bratislava

    Juraj
     
    lowin und ursodent gefällt das.
  8. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Juraj,

    danke, das ist prima!

    Gruß

    Ulli
     
  9. Juraj

    Juraj Aktives Mitglied

    156
    17. Juli 2011

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2019
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.