1. Status-Update (29.11.2020):
    Alle bezahlten Vorbestellungen sind in den Versand gegangen.

Relais im Motorraum

Dieses Thema im Forum "die Mercedes Benz „Pagode“" wurde erstellt von Bubbleb, 31. Dezember 2020.

  1. Bubbleb

    Bubbleb Mitglied

    5
    31. Dezember 2020
    Hallo zusammen,
    Ich habe nun endlich mein Rentnerprojekt angegangen; das Chassis ist nach umfangreichen Schweißarbeiten abgehakt. Nun steht die Elektrik an: da regelmäßig die Sicherungen kommen musste ich feststellen, daß etliche Bastelarbeiten sogar an den Sicherungen vorbei durchgeführt wurden. Daher Komplettreset und konsequente Verdrahtung nach Originalschaltplan aus der BA.
    Weiss jemand die Zuordnung der 4 Relais im Motorraum auf der Fahrerseite und des einen auf der Beifahrerseite?
     
  2. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    14. April 2009
    Hallo,
    um welches Fz handelt es sich (230-280), deutsche, amerikanische, o.a. Ausführung, Bj/EZ., usw.? Ggf. solltest du zusätzlich ein Foto einstellen.
    ...WRe
     
  3. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Auch welcher Motor in welcher Karosse - z.B. kann und muss der Kabelbaum für M129 in einem 230er geändert werden.

    Für kleines Geld gibt es beim Club die Schaltpläne in DIN A3 und in Farbe für die deutschen Fahrzeuge. Amerika 280 SL ist ein eigenes Kapitel.
     
  4. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Es ist nicht gut arbeiten mit einem Smartphone....
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2021
  5. Bubbleb

    Bubbleb Mitglied

    5
    31. Dezember 2020
    Zunächst ein gutes und gesundes 2021 und danke fürs Feedback.
    Es ist ein in Frankreich gelaufener 230sl aus '64 allerdings mit einem 250-er SE-Motor (M129.I) mit zugehörigen Einspritzpumpe. Technisch sollte dieser besser sein, wird aber problematisch bei der H-Zulassung werden. Ausserdem bringt der 4. Zylinder nur 6,5 bar...
    Den Regler für die Lima auf der Beifahrerseite hatte ich schon vermutet, auf der Fahrerseite sind jedoch 4 Relais vorhanden (Blinkrelais ist innen im Fussraum)
     

    Anhänge:

  6. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Namenloser, schön daß die Details auch mal genannt werden, wäre ggf. am Beginn der
    Anfrage bei insgesamt jetzt 5 Objekten doch
    sehr sinnvoll gewesen.
    Die Relaisbrücke ist von einem ganz frühen 230SL. Hier ist noch die Fahrgestellnummer eingeschlagen.
    Die vier Relais habe ich in dieser Anordnung montiert noch nicht gesehen.
    Gibt es auch noch unter dem unteren Bildrand das runde Gehäuse des 1 Sekundenzeitschalters?
    Hat man aber vermutlich bei einem 250SE Motor nicht benötigt.
     
  7. wbreuer0

    wbreuer0 Aktives Mitglied

    398
    23. Mai 2016
    das kopfseitige Relais scheint dazu "gebastelt" zu sein. hierhin gehört richtigerweise die Scheibenduschpumpe
     
  8. Bubbleb

    Bubbleb Mitglied

    5
    31. Dezember 2020
    Nein, mit dem untersten der 4 Relais hört die Trägerplatte auf, es folgt der Stossdämpferdom direkt im Anschluss . Ein weiteres, rundes Relais ist im Motorraum nicht zu finden.
    Statt der Wischwasserpumpe lt. Schaltplan ist noch der Pumpball im Fussraum verbaut mit je einem Öffner- und Schließerkontaktpärchen.
    Die Kabel des Backelitsteckers vom quersitzenden Relais scheinen original zu sein und verschwinden ohne Auffälligkeiten im Kabelbaum. Der Patina entsprechend scheinen alle 4 Relais gleich alt zu sein...
     
  9. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Ich würde drauf tippen, dass Du Dich am Besten an den 280er Schaltplan für die Motorsteuerungssachen hälst.

    Die Relais etc. sind hier im Forum auch beschrieben.

    Hier ist ein Bild, wie das bei Dir aussehen sollte [bei mir sind die Relais schwarz, weil das bei den frühen 230ern so war, aber es sind die Relais für den 250/280er] ich habe einen 250er AT Motor in einer 1964er Karosse:

    [​IMG]

    Das Album zeigt den Kabelbaum im Motorraum komplett.

    Ich würde vermuten, dass das unterste Relais in deinem Bild 2 dazugebastelt wurde [wegen der beiden Kabel mit Quetschverbindungen direkt drunter].

    Es wird Dir aber nichts anderes übrig bleiben als die einzelnen Kabel in den Steckern mal auf Ihre Funktion zu prüfen - auch da hilft der Schaltplan von Pagoden e.V., da sind die Kodierungen mit dabei.

    Das große Relais ist Nr. 17 (Scheibenwischer), die anderen beiden (bei Dir die anderen 3) sind Nr. 20 und 21, die die verschiedenen Startvorgänge regeln (Fettverstellung an der ESP und Dauer der Zusatzeinspritzung an der Saugbrücke über den Thermofühler/-schalter).

    Hier noch eine Zeichnung, wie ich die 230er Kabel in die 250/280er Schaltung mit den Relais überführt habe.
    IMG_0688_kleiner.JPG
     
  10. goldhamme_rulez

    goldhamme_rulez Aktives Mitglied

    20. Juli 2004
    Dann mal viel Spaß beim "Ausmisten" - klingt sehr kreativ, aber dieses Forum hat schon viel Kreatives gesehen ...
     
  11. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Moin,

    nur mal zur Info.
    Die Nummer die da eingeschlagen ist, ist nicht die Fahrgestellnummer.

    Die Fahrgestellnummer ist bei jeder Pagode auf dem rechten Längsträger eingeschlagen.
    Das was da auf dem Relaisträger eingeschlagen ist, ist das Baumuster, gefolgt von der Aufbaunummer (5stellig).
    Fahrgestellnummer ist immer 6stellig nach der 10/12 oder 20/22

    Grüße Memmo
     
  12. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    So ist es.

    Und wenn ich die Aufbaunummer richtig erkenne (456 ?), dann ist das ein ganz frühes Fahrzeug aus dem Produktionszeitraum ca. Spätsommer '63. Auf jeden Fall kein 64er - höchstens, was die Zulassung angeht.

    Gruß

    Ulli
     
  13. Bubbleb

    Bubbleb Mitglied

    5
    31. Dezember 2020
    Beide Nummern gefunden !
    Die Quetschverbinder gehören zu einem 2-pol-Stecker (bn,vio/ge), zzt. (noch) ohne Zugehörigkeit.(evtl. Waschwasserpumpe)
    Da steht wohl umfangreiches Durchohmen an ...
    Vielen Dank bis dato und guten Wochenstart
    Bubbleb
     
  14. Bubbleb

    Bubbleb Mitglied

    5
    31. Dezember 2020
    Nein, Aufbau Aufbaunummer 456
     
  15. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Gerade auch erkannt, Brille sei Dank:D
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.