Replika Lenkrad 38,5 cm???

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von BMB, 7. Mai 2018.

  1. BMB

    BMB Aktives Mitglied

    30. Juli 2006
    Ja, ich bin ein Bewahrer der Originalität - ob Fanatiker, dass mag jeder für sich selbst entscheiden - aber ich bin zusätzlich ein großer Freund der Sicherheit der eigenen Person und unbeteiligter Dritter.
    Dies gilt ganz besonders im Bereich der Fahrzeuge, da hier mangelnde Sicherheit schlimmste Schäden und Konsequenzen nach sich ziehen kann.
    Aus diesem Grund gibt es auch diverse Gesetze und Verordnungen, die ausschließlich zur Sicherheit von Personen und Sachen erschaffen wurden.
    Wie überall, gibt es in der Folge solcher Vorschriften auch "verantwortungslose Personen", die versuchen die Vorschriften zu umgehen, oder falsch zu interpretieren um sich persönlich dadurch Vorteile zu verschaffen (Geld, Adrenalin, Fahrspaß etc.). Das war schon immer so - frisieren von Mopeds usw. usw. bis hin zur Veränderung von Bremsen, Lenkung und anderer sicherheitsrelevanter Teile.

    Die Lenkung eines Fahrzeugs ist ein bauartgenehmigtes Teil und Teil der Betriebserlaubnis. Jede Veränderung führt zum sofortigen Erlöschen der Betriebserlaubnis. Egal, ob die Prüforgane etwas gemerkt haben oder nicht, egal ob irgendwelche "TÜV" Gefälligkeitsbescheinigungen vorliegen oder nicht.
    Auch ist es egal, ob irgendwann früher schon mal (unerlaubterweise) solche oder ähnliche Teile von Einzelpersonen eingebaut worden sind.

    Wie Jürgen schon ausgeführt hat: https://www.pagodentreff.de/diskuss...-im-lenkrad-wechseln.16330/page-2#post-116760

    Wer genehmigungspflichtige Teile an seiner Lenkung verändert (und dazu zählt auch das Lenkrad) braucht für diese Teile eine ABE, oder ein Gutachten mit KBA Nummer, welche u. a. auch den Einsatz für den jeweiligen Fahrzeugtyp gestattet. Wer diese ABE nicht vorweisen kann und das Lenkrad trotzdem montiert, bei dem ist die Betriebserlaubnis erloschen.

    Jetzt kommen wir zum "Replika" Lenkrad von Facelvega, welches er "entwickeln" lassen hat und welches 2,5 cm kleiner ist und die Sicht auf die Armaturen verdeckt (Alles O'Ton Facelvega, siehe: https://www.pagodentreff.de/diskussionsforum/threads/neue-lenkräder-im-originaldesign-anstatt-40-5-nur-38-cm.16143/ )

    Aber wie sagen so einige (immer die selben) in diesem Forum zu solchen Sachen: "Locker bleiben...". Das wird auch sicher wieder als Antwort auf meine Ausführungen kommen. ich könnte die Namen derer nennen, die damit Antworten. Es sind rund 5-7 Personen - auch immer die selben.

    Doch zurück zum Thema.
    Facelvega möchte jetzt diese Lenkräder "vertreiben" und hat auch schon zwei Abnehmer gefunden.
    Gut, die Rechtslage ist wohl so, dass es nicht unbedingt verboten ist, also auch nicht strafbar ist Teile herzustellen oder zu verkaufen, die sicherheitsrelevant sind.
    Ebay ist voll von Anbietern, wie die Nardi Holzlenkräder für alle Fahrzeugtypen zum Verkauf anbieten - natürlich ohne ABE!
    Der Einbau ist allerdings strafbar.

    Meines Wissens gibt es für dieses "Replika" Lenkrad bis jetzt keine ABE sondern wohl nur ein "TÜV Zertifikat", wie auch immer das aussieht, ein dehnbarer Begriff.


    Es wäre schön, wenn Facelvega dieses "Zertifikat" einmal als PDF Dokument zu Beurteilung hier einstellen könnte, damit wir alle wissen wovon wir reden. Und bitte nicht wieder das Argument Datenschutz oder Privatsphäre.

    Dies wäre sicher auch für den Betreiber dieses Forums eine kleine Sicherheit, damit er entscheiden kann, ob er ggf. den Vertrieb dieses Lenkrads hier in diesem Forum weiter toleriert, oder im Interesse der User unterbindet oder nicht.

    Auch im Interesse der Originalität und der H-kennzeichen Fähigkeit, denn dieses Lenkrad verändert das Aussehen des Fahrzeugs gravierend.

    BMB
    Bernd
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2018
  2. Werinhari

    Werinhari Aktives Mitglied

    123
    28. Januar 2016
    Hallo Bernd,

    ich bin Dir mal hierher gefolgt und stelle entsetzt fest, dass das Komma im 2. Absatz hinter "Sicherheit" hier missverständlich, wenn nicht gar fehl am Platz ist [ ;-) ].
    Ansonsten hast Du selbstverständlich recht mit Deinen Feststellungen.
     
  3. BMB

    BMB Aktives Mitglied

    30. Juli 2006
    Danke für den Hinweis, Du hast recht, habe ich geändert.
    BMB
    Bernd
     
  4. Sinan

    Sinan Aktives Mitglied

    884
    23. November 2004
    Auch ich finde, Bernd hat recht. Im allgemeinen ist er ein friedlicher und hochkultivierter Mensch, an dem sich auch andere ein Beispiel nehmen sollten. Falls ich nochmal Kinder bekommen sollte, werde ich den Namen Bernd in die engere Auswahl einbeziehen.
    Bis dorthin, werden wir in meinem Haus Bernd ehren und nach ihm unser täglich Brot nennen.
    Bernd, das Brot.
     
  5. BMB

    BMB Aktives Mitglied

    30. Juli 2006
    Also, das hätte ich jetzt nicht erwartet, das Sinan mich mal lobt und meinen Charakter völlig zutreffend beschreibt.
    Da kann ich mich nur tausendmal bei ihm bedanken.
    Damit mir sein Name auch immer in Erinnerung bleibt und nicht entfällt, nehme benutze ich seinen Avatar als "Eselsbrücke" und nenne
    Sinan ab sofort "Sinan das Kamel". Ist das nicht schön?

    BMB
    Bernd

    P.S.: Noch schöner wäre es allerdings, wenn Facelvega eine Kopie des "Zertifikats oder der ABE" einstellen würde.
     
  6. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    (Satire Modus an) Finde ich auch. Um der Sache Nachdruck zu verleihen, hab ich ihm eine private Email geschrieben und ihm gedroht die Veröffentlichung der Papiere anwaltlich einzufordern. Ich denke dem wird er nachkommen. Martin (Satire Modus aus)

    Grund der Änderung: Kennzeichnung Satire.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2018
    Ulli gefällt das.
  7. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Zeit für Chips und Bier hier gerade?

    Hier schießt derweil 'ne Menge Hormon über...wie weiland auf dem Schulhof unter der Mittelstufengruppe.

    Michael
     
  8. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    883
    4. August 2009
    oh man, jetzt wird es aber unangenehm. Wenn ich für mich sprechen darf, mache ich hier aus Freude an der Sache mit und nicht aus Fanatismus und Rechthaberei. Wenn die Originalitätsfraktion, die das Forum hier für mich mittlerweile ungeniesbar macht, jetzt auch schon mit anwaltlicher Hilfe droht ist für mich das Faß übergelaufen.
    Wer das Risiko eingehen will, egal mit welchen Teilen rumzufahren, soll das machen oder lassen. Da muss man keinesfalls hier den Oberlehrer machen. Man kann meinetwegen auf die Risiken hinweisen, mehr ist nicht nötig zumal wir alle alt genug sind das zu selbst entscheiden. Da bringt es auch nichts, wenn man immer wieder auf eventuell mitlesende "Anfänger" hinweis. Auch die können das selbst entscheiden.
    Ich glaube wir werden mit unseren Pagoden in nächster Zeit andere Probleme in den Innenstädten haben als hier immer wieder in den Parolen in fetten Buchstaben herausgeschrien wird. Kindergarten!
    Heiner
     
    Memmo, big-bolli, ursodent und 2 anderen gefällt das.
  9. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Mensch, Heiner,

    da biste aber voll auf den Martin reingefallen :tanzen:. Hätte nicht gedacht, dass das wirklich jemand ernst nimmt. Köstlich - eigentlich!? Schade allerdings, dass wir mittlerweile soweit sind, dass so etwas tatsächlich geglaubt wird.

    Zeit, gegenzusteuern!

    Das schreibt einer, der nahezu seit Gründung des Forums mit recht viel Herzblut dabei ist - noch. Vielleicht macht wenigstens das mal nachdenklich...

    Gruß

    Ulli
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2018
    hkollan, Memmo, big-bolli und 5 anderen gefällt das.
  10. Kutte

    Kutte 230 SL, Bj 1964, 332

    539
    13. August 2010
    Hallo Heiner,

    leider gibt es diese Leute immer wieder:
    • die immer alles besser wissen
    • die alle anderen immer belehren müssen
    • die nichts auf sich beruhen lassen können
    • die beleidigend werden
    • die den ganzen Tag nichts anderes zu tun haben, was andere Leute schreiben,
      zu kommentieren
    • die unbelehrbar sind
    Wer zu Hause nichts sagen darf, muss es halt woanders machen.

    Ich finde es einfach nur noch zum :kotz: hier. In anderen Foren gehts anders zu.
    Schade, dass der Admin nicht endlich mal durchgreift.

    Wer sich den Schuh jetzt anzieht und er passt, soll´s kommentieren.
     
    Rasi, ursodent, Dirk H und 3 anderen gefällt das.
  11. Rainer B

    Rainer B Aktives Mitglied

    366
    7. Juni 2006
    Gerade fällt mir so ein:

    Vor gefühlt 100 Jahren, als kleiner Knirps, kam ich auf dem Schulweg täglich an einem Hund vorbei.
    Er lag ständig auf der Lauer.
    Es war ein fürchterlicher, aber da er angekettet und nichts anderes als bellen und fletschen konnte, doch bedauernswerter Kerl.
    Nur wenige kamen vorbei, ohne dass er die Zähne gefletscht hat.
    Je mehr man ihn geärgert hat umso mehr hat er gebellt, gefletscht und an der Kette gerissen.
    Ich weiß, es war nicht schön von uns, diesen armen Hund ständig zu provozieren.
    Vielleicht aber, war es auch eine willkommene Abwechslung für den ins Alter gekommenen und vor langer Weile geplagten Hund?
     
    Cephyr, H.J., Rasi und 4 anderen gefällt das.
  12. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    413
    2. Januar 2014
    ...wir hatten mal einen Nachbarn, er lag den ganzen Tag im Fenster und schaute was seine Mitmenschen so trieben.
    Leute anschwärzen, weil sie falsch parkten; Kinderfahrräder die an Wände gelehnt waren, einfach umwerfen ; Mülltonnen kontrollieren, ob auch sie den richtig getrennten Müll beinhalteten;
    Gerüchte in die Welt setzen und seine Nachbarn , die ihm ansatzweise noch die Tageszeit sagten, gegeneinander ausspielte; also ein Querulant, wie er im Buche steht.
    Manch einer schaffte es ihn zu ignorieren, dies machte ihn noch wilder. Sie liefen einfach nur an ihm vorbei und straften ihn mit Nichtbeachten.
    Andere schafften dies nicht, und gaben auch mal ein Widerwort. Irgendwann, war er so frustriert, und ist weggezogen. Am Tag seines Auszuges, kam ich von der Arbeit nachhause und es stand überall Parygestuhl, Grills wurden aufgebaut und die Leute lachten wieder.:bierkrug:
    Heute wohnt in dem Haus, ne wirklich nette Familie mit 2 kleinen Kindern.

    Aber nun wieder zu unserem Thema .
    Manchmal schweife ich einfach ab.:hammer:

    Bei Ebay steht übrigen gerade ein Sternemblem für das Lenkrad, 38,5 cm oder 42,5 cm, das Prallpolster ist ja das Gleiche, für 49,-€.
    Kenne gerade nicht den üblichen MB Preis.
    Hatte 2015 noch das Glück ein neues schwarzes Prallpolster zu bekommen, welches dann auch seit dem in meinem 38,5 cm Lenkrad, Platz fand.
    Mein Tüv Prüfer hatte sich, nach meinem letzten Tüv Termin bei ihm, für seinen 190SL, auf der Messe in Essen, ebenfalls ein kleines Lenkrad, bestellt.

    Heut Abend wird die Pagode nochmal zur Ausfahrt gebracht. Ab zum Kalli Hauser Schrauber-Stammtisch . Bei uns schon zu festen Institution geworden, die 1 x im Monat stattfindet.
    Wer also Lust und Zeit hat,.... ist herzlich eingeladen. ( einfach mal Kalli Hauser Mercedes googlen, oder auf W113.eu )
    Alles total ungezwungen. Wer Probleme mit seinem Auto, oder techn. Sachverstand hat, oder einfach nur Oldtimerfan ist,
    kann gerne vorbeikommen. Für Essen und Trinken wird gesorgt.

    Mittlerweile sind es 100 Leute, die fest eingetragen sind, und es werden immer mehr.

    Wirklich ne nette Truppe .

    Gruß Roman
     
    H.J., big-bolli, Rasi und 5 anderen gefällt das.
  13. BMB

    BMB Aktives Mitglied

    30. Juli 2006
    Freut mich, dass euch möglich ist endlich eure Kindheitstraumata an mir abzuarbeiten.
    Ich werde dazu keine Stellung nehmen, den im Gegensatz zu euren Nachbarn und den Hunden die permanent von euch provoziert wurden, weiß ich wovon ich rede/schreibe.

    Nachdem ich nun von Roman lesen musste, dass er bereits mit einem 38,5 cm Lenkrad durch die Gegend fährt, ohne jedoch, dass er auch nur ein Wort zum Thema Zulassung/TÜV/ABE verliert und auch Facelvega keinerlei Beweise seine Behauptungen beibringt, gehe ich mal davon aus, dass weder das Facelvega 38,5 cm Lenkrad noch das Roman72 Lenkrad ein belastungsfähiges "TÜV-Zertifikat" hat, noch über eine KBA Nummer, geschweige denn über eine ABE verfügt. Also bei den Fahrzeugen, wo es montiert ist die Betriebserlaubnis erloschen ist - mit allen Konsequenzen für den Halter/Fahrer. Dies zur Warnung an alle, die sich mit dem Gedanken eines veränderten Lenkradnachbaus tragen.
    Bei Beweis des Gegenteils werde ich mich in aller Form entschuldigen.

    Gleichzeitig darf man davon ausgehen, dass diese Fahrzeuge nicht mehr H-Kennzeichenfähig sind, weil gravierende Änderungen am Originalzustand der Lenkung vorgenommen wurden. Dies wiederum führt zur Aberkennung des historischen Status und des H-Kennzeichens, wenn der TÜV seinen Aufgaben buchstabengetreu nachkommt.

    Natürlich kann jeder mit seinem historischen Fahrzeug machen was er will (noch), aber dies gilt nicht für die Veränderung von bauartgenehmigten bzw. sicherheitsrelevanten Teilen. Hier gelten für alle, die zur Sicherheit von allen - also auch unbeteiligten - Personen und Sachen erlassenen Gesetze und Verordnungen - und zwar für alle, also auch für die 5-7 permanenten Schreihälse, die sich hier im Forum abarbeiten und zur Unterstützung nach dem Admin schreien.
    Vielleicht denkt der Admin darüber nach, ob er sich nicht vielleicht doch lieber diejenigen zur Brust nimmt, die sich als Gesetzesübertreter outen bzw. versuchen über dieses Forum sicherheitsrelevante Teile ohne die vorgeschriebenen Sicherheitspapiere zu verticken.

    Da ich den Admin jedoch nicht in Gewissenskonflikte bringen will, werde ich mich ab sofort zu diesem Thema nicht mehr äussern und mich aus diesem Forum zurückziehen.
    Zumindest solange, bis die o. g. Schreihälse selbst nicht mehr im Forum aktiv sind, sei es weil sie ihre Pagode aus finanziellen Gründen verkaufen müssen, oder ihren Führerschein abgenommen bekommen haben, oder einfach aus Altersgründen das Smartphone oder den PC nicht mehr bedienen können.
    Alle anderen dürfen sich gerne jederzeit privat an mich wenden (meybro ät gmx.de) - hier wird euch geholfen.
    Eine Ausnahme von der oben angekündigten Funkstille habe ich noch gemacht.
    Siehe: https://www.pagodentreff.de/diskuss...e-definition-für-historische-fahrzeuge.16342/
    Aber das war es dann auch, ab sofort ist Funkstille.


    BMB
    Bernd
    Wer mir seine Zustimmung bekunden will, kann dies gerne unter obiger E-Mail Adresse machen.
    Ich selbst werde hier im Forum ab sofort keinerlei weitere Beiträge schreiben und auch nicht öffentlich auf Reaktionen zu dem obigen Beitrag antworten, da ich keine Lust mehr habe mich von ein paar Schreihälsen niedermachen zu lassen.
     
    fabi gefällt das.
  14. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    883
    4. August 2009
    Lieber Bernd,
    dann wünsche ich dir alles Gute, ich denke das war dann auch die richtige Entscheidung.
    Heiner
     
    hajoko031, lack-dieter, Rainer B und 4 anderen gefällt das.
  15. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Auch für SEINEN Seelenfrieden.
     
    Rainer B gefällt das.
  16. d.Hahn

    d.Hahn Aktives Mitglied Mitarbeiter Administrator

    20. November 2003
    So.
    Und wer nun der Meinung ist noch einmal nachtreten zu müssen.
    Du tut es Bernd gleich, das aber dann unfreiwillig.

    Euer Admin.
     
    hajoko031, 1964 sl und Memmo gefällt das.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.