Restaurationsgeschichte 250SL

Dieses Thema im Forum "Bildergalerie" wurde erstellt von Mark-RE, 8. August 2018.

  1. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    70
    19. Juni 2018
    Joah, die Anbauteile hatte ich derweil strahlen und zinken lassen, der Kopf bekam 12 neue Ventilführungen, die Sitze waren so gut, da brauchte ich nur die Auslasseite einmal nachschneiden, Ventile einschleifen, Kerzengewinde nachschneiden, gute Nockenwelle hatte ich ja jetzt auch, Gleitschienen und Kettenspanner kamen natürlich neu, aber die Preise für Originalteile waren deutlich... Federn hab ich auch geprüft, war aber alles in Ordnung. Ventilhöhen passten auch alle, sollte mal laufen :)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2018
  2. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    70
    19. Juni 2018
    Die Einspritzpumpe habe ich nur äußerlich Aufgehübscht, Öl und Dichtungen erneuert, die lief ja. Regelstange war einigermaßen Freigänig, die Druckhalteventile habe geprüft und den Kühlwasserthermostaten erneuert... Düsen hab ich 6 neue gekauft, und wie hier im Forum empfohlen war vorher abgedrückt, 4 waren top, 2 waren kaputt, ich glaube der "Gewährleistungsantragsscheiss" läuft immernoch, hab aber einfach erstmal 2 neue bestellt, wieder abgedrückt, läuft...
    Ich glaube ich hab 3 Monate gebraucht, bis ich den Motor fertig hatte, ist schon echt viel an Teilen dran...
     

    Anhänge:

  3. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    70
    19. Juni 2018
    Ja, dann wurds mal langsam Zeit, das Autochen wieder zusammen zu bauen.
     

    Anhänge:

  4. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    70
    19. Juni 2018
    Der Auspuff war allerdings von der Passform her (Imasaf) ne Vollkatastrophe, da hab ich glaube ich 2 Tage dran gesessen, den da passend drunter zu kriegen...
     

    Anhänge:

  5. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    70
    19. Juni 2018
    Der Kabelbaum war in recht gutem Zustand und lies sich einfach reparieren, war wenig dran kaputt. Paar vergammelte Löthülsen kamen neu, ein paar Teilstücke so in den Scheinwerfern habe ich ersetzt, natürlich vorher die Originalkabelfarben, Tüllen & Co bestellt, das war schnell gemacht.

    Den Motorleitungssatz musste ich jedoch komplett neu anfertigen, da war alles hinüber...
    Die Kunststoffteile im Motorraum habe ich alle neu gemacht, den gelben Kram wollte ich nicht mehr haben...
    Auch die Heizungsregler waren zerbrochen, die Heizung hab ich auch komplett überarbeitet, mit neuen Zügen, die Klappenwellen alle poliert und gefettet, die Lenksäule machte wenig Arbeit, auch wenn der neue Blinkerschalter mit über 500€ doch etwas ungeplant ins Kontor Schlug, aber was will man machen, wenn der Hebel fehlt, neu kaufen... Das Kreuzgelenk war zumindest gut.
     

    Anhänge:

  6. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    70
    19. Juni 2018
    Die Scheinwerfer waren auch noch an der Reihe. Die Zierringe waren gut, aber ein Glas ziemlich zernagelt, die Fassungen mussten überarbeitet werden, die Einstellschräubchen und der ganze Kram natürlich auch. Ebenso habe ich die Reflektoren neu verspiegeln lassen. Soll ja im Dunkeln Licht machen, und der TÜV soll auch guten Gewissens seinen Segen geben...

    Langsam wurde es dann mal Zeit, mich um den Chrom zu kümmern, nur, da war ja noch n Hardtop...
     

    Anhänge:

  7. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    70
    19. Juni 2018
    Also mal eben das Hardtop zerlegt, puh, das waren aber viele Teile, ich hab 2 Tage gebraucht um das Dach alleine zu zerlegen. Es waren aber nur zwei kleine Ecken durchgerostet. Durch Zufall konnte ich noch n schlechteres Hardtop kaufen, wo jemand aber schon alle Gummiteile, Zierleisten, nen neuen Original Innenhimmel, usw. usf. neu gekauft hatte, der Preis war OK. Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, dass wenn man bei MB n neuen Himmel kauft, da der vordere Streifen fehlt... Das Material habe ich aber nach einigem Suchen passgenau nachbekommen, hab auch noch was, also wenn jemand noch nen Streifen braucht... Das Dach hab ich Strahlen und Grundieren und anschließend lackieren lassen.

    IMG_1628.JPG IMG_1638.JPG IMG_1636.JPG IMG_1776.JPG IMG_1792.JPG IMG_1793.JPG IMG_1846.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2018
  8. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    70
    19. Juni 2018
    Auch habe ich erst nach dem zerlegen gesehen, dass die neuen Leisten vom "Spenderdach" nicht an mein Dach passen, also musste ich da die vorderen Leisten neu verchromen lassen, und die Verschlusshebelchen... Allgemein war eh mal der Zeitpunkt, mich um das Thema Chrom zu kümmern. Der Kühlergrill hatte auch schonmal Feindkontakt gehabt, den habe ich entchromen lassen und dann aber wieder schön grade hin bekommen. Schachtleisten, Grillteile, usw. usf. habe ich neu verchromen lassen, andere Dinge wie Außenspiegel, paar Zierleisten usw. usf. waren neu günstiger. Von innen war das meißte in Ordnung, Rückleuchten waren auch gut, konnten so wieder dran :)
     

    Anhänge:

  9. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    70
    19. Juni 2018
    So, dann gings dieses Jahr mit dem zusammenbau recht zügig. Türen, Scheiben, Gleitbacken, Schachtleisten, Türhalterrollen, usw. usf. das Übliche halt. Teppichsatz von KHM, wobei die Werbung auf der Fahrerfußmatte, naja... Druckknopfwerkzeug besitze ich nun auch :d
    Die Holzteile musste ich nur einmal neu lasieren, die anderen Verkleidungsteile konnte ich mit Lederspachtel, bisschen Farbe und bisschen Fleißarbeit zum Glück alle retten :)
     

    Anhänge:

  10. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    70
    19. Juni 2018
    Auch die Innenausstattung an sich war nur n bisschen verschimmelt, aber die Sitze konnte ich retten. Die Knickstellen habe ich mit Flüssigleder egalisiert und dann habe ich das Leder neu lackiert. Vorher natürlich in den Fahrersitz n paar neue Federn rein gemacht, und die Rückenteile, da habe ich das Haargarn erneuert...
    Sitzt sich überraschend gut drinnen, auch ist das Leder wieder schön weich geworden, und das Auto riecht von drinnen auch nach echtem Leder :)

    IMG_2002.JPG IMG_2003.JPG

    Bei den Sattlerarbeiten ist mir n Kumpel zur Hand gegangen, der ist da fitter, der kommt von Hyundai ;)
    IMG_1959.JPG

    IMG_2010.JPG
    IMG_1959.JPG
    IMG_1654.JPG
    Zeitgenössisches Warndreieck habe ich zwischenzeitlich auf EBay erstanden.

    IMG_1662.JPG

    IMG_2030.JPG IMG_2029.JPG

    Leider fehlte das Bordwerkzeug, da hab ich dann etwas geschummelt, das ist vom 210 :d
    Den Ansatzknipper für die Radkappe hab ich angeschmiedet und den CRV Stahl einfach nachpoliert. Irgendwo ist mit der Originalität auch mal gut ;)
     

    Anhänge:

  11. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    70
    19. Juni 2018
    So langsam wächst er bis in die letzten Details zusammen...
    Haube lass ich mal brav weg, Haube braucht man nicht zum fahren, das bringt nur Unglück, jetzt die Haube drauf zu bauen....
     

    Anhänge:

  12. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    70
    19. Juni 2018
    So, so langsam war dann fast alles fertig.
    Mal Batterie rein, elektrik prüfen, hm, Bremslichtschalterstecker vergessen...

    Naja, dann mal Motor an, der hatte n bisschen Startschwierigkeiten, bis die Luft aus der Einspritzanlage raus war, sonst lief der aber schonmal gut. Alles sauber eingestellt, schön warm laufen lassen, macht gar nicht son schlechten Eindruck. Noch n paar mal laufen lassen, naja, der Motor läuft gut, aber das Startverhalten, hm... Paradestart geht anders.
    Also mal nachgeschaut, komplette Kaltstartelektrik bekommt keinen Strom. Naja, Schaltplan gabs ja hier im Forum, also mal durchmessen, da hat wohl mal irgend ein Held im hinteren Kaltstartrelais das ankommende Lila-Kabel auf den Pin von Schwarz/Rot zu löten, und das schwarz rote Kabel auf Lila gelötet ^^ Das zurück gelegt, nun klappts auch mitm Anspringen.

    Lima war mit 13,1 Volt n bisschen Schlapp, also doch n neuen Regler rein, mit 13,9 kann ich leben. CO eingestellt, Zündung, Verstellkurven, alles gut. Bremse entlüften brauchte 3 anläufe bis die Luft raus war, dann hier und da noch n paar Kühlwasserschläuche nachgezogen, läuft...
     

    Anhänge:

  13. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    70
    19. Juni 2018
    Also erstmal vorsichtige erste Proberunde gefahren, es fährt, es lenkt, es bremst, es läuft, macht echt nen ganz guten Eindruck.
    Dann aufn Achsmesstand, Vorderachse mal grob einstellen.
    Anschließend Messgelumpte wieder runter, Messlehre nehmen und den Achsversatz einstellen. War ja alles sauber und gänig, Lenkungsmittelpunkte hatte ich auch beim Zusammenbau ale sauber ausgemessen und markiert, dann nochmal feineinstellen.

    IMG_2083.JPG IMG_2088.JPG

    Anschließend Haube zusammenbauen & drauf, Scheinwerfer einstellen, macht doch Spass wenn alles fit und gänig ist :) IMG_2105.JPG
    IMG_2101.JPG IMG_2102.JPG IMG_2103.JPG
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2018
  14. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    70
    19. Juni 2018
    Joah, dann bin ich Sonntags Abends vor einigen Wochen die ersten Male vorsichtig im Kreis gefahren, nochmal durchgeguckt, Öl bleibt im Öl, Wasser bleibt im Wasser, alles gut. Auto springt an, läuft sauber, in allen Temperaturbereichen, Kühlwasseranzeige passt, Tachowelle musste ich nochmal bisschen umlegen, die hat bissche geschlackert, joah.
    Dann war erster Einfahrtag, 110km bin ich gefahren ;)

    Auto fährt wunderbar, es rappelt nichts, es klappert nichts, es schwimmt nichts, ok, mitm Motor muss ich mich noch zurück halten, ist ja noch mit Einfahrmotorenöl in der Einfahrphase, aber auch die Scheiben, die Türen, Heizung, Schaltung, wie ein Neuwagen :) Es dröhnt auch nichts, das Fahrwerk fährt traumhaft, es poltert nix, die Lenkung hat kein Spiel, läuft wirklich gut.

    Nun, alle Schrauben nochmal nachgezogen, alles nochmal durchgeguckt, Zierringe und Radkappen drauf und dann erstmal nen ganzen Tag dran geputzt. Ich habs wirklich geschafft, den ohne auch nur einen Kratzer zusammen zu bauen :)
    115km hat er mitlerweile gelaufen, auf Rote Nummern vom Kumpel, nun muss ich mich erstmal ums Zulassungsthema kümmern...
    Von unten ist er 100%ig trocken, auch am Borgmanring, also sauber arbeiten hat sich gelohnt :)

    Und dann bin ich mal gespannt, wie lange mein Motor hält *duck*

    Ich hoffe ihr hattet Spass beim Lesen und Bildergucken.

    IMG_2133.JPG IMG_2131.JPG IMG_2134.JPG IMG_2137.JPG IMG_2138.JPG IMG_2139.JPG IMG_2140.JPG IMG_2141.JPG IMG_2136.JPG
     
    citynails, DocKlaus, Mathias und 2 anderen gefällt das.
  15. Rasi

    Rasi Aktives Mitglied

    182
    22. Juli 2011
    Hallo, habe mir alle Deine Beiträge durchgelesen und alle Fotos angeschaut. Ich bin stark beeindruckt von Deiner Leistung. Hut ab.
    Viel Spass mit dem schönen Auto.
    schöne Grüße
    Rainer
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2018
  16. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo Mark,
    Du schreibst, dass Du die Ledersitze erhalten konntest und das Leder wieder schön weich bekommen hast.
    Wärest Du so nett, etwas genauer zu beschreiben, wie Du das gemacht hast?

    Grüße, Felix
     
  17. big-bolli

    big-bolli bolli

    550
    4. Oktober 2006
    Hallo Mark
    Wirklich erstaunliche Arbeit. Hochachtung. Das Du in allen Bereichen so bewandert bist - Klasse. Was ist das für ein Nunnernschild - Ostblock.
     
  18. DocKlaus

    DocKlaus Aktives Mitglied

    130
    9. Juli 2016
    Hallo Mark,

    vielen Dank für diese toll bebilderte "Homestory".

    Super, daß ein "Jungspund" wie Du Dich für so ein Auto interessiert. Und wie Du das durchgezogen hast, nötigt mir wirklich Respekt ab. Freu' mich schon auf unser Treffen, vielleicht ja dann auch "angemeldet" für 'ne kurze Ausfahrt :pagode:.

    Bis dahin,

    Klaus
     
  19. driver

    driver Aktives Mitglied

    770
    4. April 2004
    Teneriffa
     
  20. Bernhard R.

    Bernhard R. Aktives Mitglied

    295
    3. August 2014
    Sieht toll aus, Gratuliere!
     
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.