1. Pagodenkalender 2022 - Jetzt abstimmen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/abstimmen

Restaurierung 230SL - 1964 - 050 weiß

Dieses Thema im Forum "Karosserie - Blechteile und Lackierung" wurde erstellt von SvenO, 8. August 2020.

  1. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    745
    19. Juni 2018
    Also auf der letzten Techno Classica habe ich mir die Brabus Pagoden angeschaut und bei der genau betrachteten habe ich 5 Fehlerpunkte gefunden. Ein grober Schnitzer war dabei, der Rest eher Kleinkram. Am Anfang haben sie noch geübt, mittlerweile kann man dass was die Kollegen aus Bottrop abliefern aber durchaus zu den Fahrzeugen die "dass Maß der Dinge" sind, zählen... Allerdings gilt dass auch für die Preise...
     
  2. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    560
    16. Februar 2016
    Wäre interessant zu wissen, wo die daneben lagen...
     
  3. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hättest ja mal deine Kollegen aus Bottrop anrufen können, ob du die Fahrzeuge mal durchguckst, bevor die auf die Messe kommen. :hammer:

    Grüße
     
    Memmo und Rainer B gefällt das.
  4. Rainer B

    Rainer B Aktives Mitglied

    652
    7. Juni 2006
    Affengeil Martin :blumenstrauss:
    Ich kann's auch nicht verstehen, dass die so'n preisgekrönten Experten nicht mit ins Boot holen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2021
  5. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    745
    19. Juni 2018
    Also der gröbste Schnitzer den ich gefunden hatte war, dass der Halter für den Kühlwasserausgleichsbehälter nicht richtig angeschweißt war (Punktgeschweißt), sondern wirklich mitm Mag Gerät auf Kante geschossen war. Da hat der Karosseriebauer wohl nen schlechten Tag gehabt und der für die Qualitätssicherung zuständige muss im Urlaub gewesen sein.
    Ansonsten war die Karosserie tadellos, über die Verwendung von Body Steinschlagschutz kann man geteilter Meinung sein, aber das Auto war super ordentlich und sauber gemacht, da passte sonst jeder Schweißpunkt, jedes Spaltmaß, die Innenausstattung war bis in alle Ecken top, also ich könnte es nicht besser machen. Interessant halt dass auch die Autos aus den üblichen EBay Teilen zusammen gebaut werden, klar, es gibt ja nichts anderes, mich hat da z.B. der schräg stehende Bremsflüssigkeitsvoratsbehälter gestört und der nicht erneurte Wasserabscheider an der Unterdruckleitung Bremsanlage, der passte nicht mehr wirklich zum Flüssigkeits & Scheibenwaschbehälter... Ob man jetzt die Schwarze Farbe an Batterieaufnahme, hinterm Bugmaul und an den Heizungslüftungsschlitzen wieder profan mitm Pinsel draufschmiert oder sauber lackiert, ich denke dass sind Noucancen wie die Diskusion über die Frage welche Schlauchschelle man da verbaut... Die Schrauben waren auch alle sauber neu verzinkt, das Auto also nicht mit TYC Schrauben ausm Würthregal und Karosserieblechscheiben zusammen genagelt wie man es oft sieht, sondern da stimmte alles. Beim Preis muss man bedenken dass son Auto als Brabus Pagode immer einen höheren Wert haben wird als von ner anderen Firma, trotzdem wird natürlich auch da nur mit Wasser gekocht. Ob einem dass den Preis wert ist, das steht ja auf nem völlig anderen Papier...

    Gruselig war der 300SC Roadstar, da hab ich dem Verkäufer gesagt er soll mal bei der Autopyjamafirma vorbei gehen und schnell ne Decke für kaufen, dass wäre peinlich...

    Von ca. 70 Pagoden die auf der TC im Angebot waren, da war ein Topfahrzeug bei Leseberg (blauer 230SL) für 249.000€ und die beiden bei Brabus für 279.000€.
    Alles andere waren Polenrestaurationen, Mittelfeld oder einfach nur komplett daneben ^^ Am geilsten bei einem Händler für 185.000€ n 280SL komplett vermackt in Thermoplast, den man "noch in Wunschfarbe lackieren lassen kann". Auch der grüne 280SL aufm Freigelände den ich gerne gekauft hätte war interessant, den hat aber wer anderes gekauft, da war unser Angebot zu gering... Vor allem im Hinblick darauf dass der keine Servolenkung hatte ^^
     
  6. Mark-RE

    Mark-RE Aktives Mitglied

    745
    19. Juni 2018
    Ich glaube da hast du mehr Ahnung von als ich :)
     
  7. SvenO

    SvenO Aktives Mitglied

    43
    30. Juli 2020
    Ich war die letzten Monate etwas ruhiger, aber dafür umsofleissiger. Mit Unterstützung meines genialen Mechaniker haben wir die Pagode in den letzten Wochen montiert, eingestellt, gefahrenm Schrauben nachgezogen, wieder gefahren, nachgezogen und so weiter. Bis auf einige wenige Handgriffe ist das gute Stück nun fertig und soll Anfang August zur Vollabnahmen - und im September dann auf die erste etwas größere Tour an den Tegernsee.

    13776D0D-955F-4DA6-A58E-C5BB165668F9_1_201_a.jpeg 0E4A3780-40A5-45EC-B0C5-7D016D421D4D_1_201_a.jpeg C04A7E04-6576-42B7-8E06-A02065ADA26C_1_201_a.jpeg 8FBC3F53-BF8C-4431-9E58-E117ACCA0B52_1_201_a.jpeg C90EDEAA-F7C8-4A00-AA26-186396442E52_1_201_a.jpeg
     

    Anhänge:

    hallolo, Gotom, suederbravo und 6 anderen gefällt das.
  8. mucalex

    mucalex Aktives Mitglied

    173
    16. September 2009
    Schaut super aus - weiß ist halt der Klassiker ;-))
    Immer gute Fahrt damit!
    Lg, Mucalex
     
    SvenO gefällt das.
  9. SvenO

    SvenO Aktives Mitglied

    43
    30. Juli 2020
    Unbedingt, mir gefällt die Kombination am Besten und so ist er laut Datenkarte auch vom Band gelaufen… okay, statt Leder hatte er MB-Tex.
     
  10. suederbravo

    suederbravo Aktives Mitglied

    312
    19. Februar 2012
    Hallo Sven,

    Meinen Glückwunsch sieht ja super aus.
    Viel Spaß beim Fahren. Allzeit Gute Fahrt!

    Grüße Sebastian
     
  11. Mrs. Candler

    Mrs. Candler Aktives Mitglied

    224
    16. Januar 2018
    Hallo, Sven,
    respektables, sauberes Ergebnis, auch wenn ich MB-Tex ehrlicher gefunden hätte;)
    Aber eine Sache irritiert mich:
    Die Köpfe/Spiegelflächen der Außenspiegel sind auf den Bildern m. E. vertauscht.
    Oder?
    Grüße
    Remco
     
  12. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Alles schick, aber der Motor entspricht nicht dem 1964er Stand, da sind viele für das Baujahr falsche Teile dran. Gruß, Martin.
     
  13. SvenO

    SvenO Aktives Mitglied

    43
    30. Juli 2020
    Hi Martin,

    welche Teile meinst Du denn?

    Wir haben alle Teile beim SLS gekauft und bis auf ganz wenige, die anders nicht mehr lieferbar waren, ist es nicht so. Beispiel ist der Kühlwasser-Wärmefühler, der alte war hin und wir haben den vom 280SL eingebaut.
    Bei den anderen Teilen würde mich das schon interessieren.
     
  14. SvenO

    SvenO Aktives Mitglied

    43
    30. Juli 2020
    Hi Remco,

    mit MBTex kann ich verstehen. Am Ende war es aber ein Zugeständnis an den Sitzkomfort und ich mag Leder einfach lieber an der Haut. Aber ich hatte mir dazu tatsächlich lange den Kopf zerbrochen.

    Zu den Spiegel: Da hast Du recht, das gehört tatsächlich anders. Die Spiegel baue ich um.
    LG Sven
     
    pedaltothemetall gefällt das.
  15. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Also ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
    - Klappenstutzen mitsamt Kurbelgehäuseentlüftung falsch.
    - Zündverteiler falsch oder falsch herum montiert.
    - Führung der Zündkabel falsch und Sammelrohr fehlt.
    - Schneckenschellen nicht zeitgemäß.
    - Halterung Vakuumschlauch zum BKV falsch, und ohne Doppelschelle
    - Falsche Halterung für den Kühlwasserschlauch vom Kühler zum Vorratsbehälter. Da gehören spezielle Kunststoffbinder dran.
    - Inbusschrauben am Thermoelement der Einspritzpumpe sind falsch.
    - Masseleitungen zu Thermometer und Drehzahlmesser/ Tachowelle fehlen.
    - Am Bock der Regulierwelle vermutlich keine Linsenscheiben und Zentriermuttern (schwer zu erkennen).
    - Halteklammer Drehzahlmesserwelle fehlt.
    - Battriepol plus Abdeckung fehlt (Erheblicher Mangel bei der HU).
    - Isolierkappen an der Zündspule fehlen.
    - Kupferzungen Haubenschloss fehlen.

    Ich lasse mich aber gerne korrigieren. Ich habe in den letzten 9 Monaten einen 1965er Motor vor der großen Modellpflege revidiert. Es ist unglaublich schwer, alle Teile für den Motor passend zu finden und dabei alle Hinweise bis/ab Fahrgestellnummer, bis/ab Motornummer und alle Fußnoten korrekt zu erfassen. Ich habe sehr lange Teilekataloge und Fotos studiert und anhand weiterer Hinweise aus dem Pagoden-Freundeskreis wirklich alles an Infos bekommen und in mühevoller Kleinarbeit alles zusammengekauft.

    Gruß, Martin
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2021
  16. SvenO

    SvenO Aktives Mitglied

    43
    30. Juli 2020
    Der Wagen ist ja noch nicht final fertig, sonst würde ich ja Montag zum TÜV. Einige Hinweise von Dir greife ich sofort auf:
    - Batteriepol & Abdeckung kommt im Feinschliff, momentan nehmen wir die noch zu oft raus.
    - Halteklammer Drehzahlmesserwelle und Isolierkappen Zündspule hast Du recht, das gehe ich noch an
    - Masseleitungen zu Thermometer und Drehzahlmesser/ Tachowelle schaue ich mir an

    Bei ein paar anderen Dingen ist es m.E. auch eine Frage der Perspektive. Original ist nicht gleichbedeutend mit besser, zum Beispiel sind die Halteschellen (die werden von SLS so empfohlen) sicher langlebiger als die Kubststoffbinder.

    Wir haben die Teile auf Basis Fahrgestell- und Motornummer komplett beim SLS erworben. Der Wagen ist auch nicht von 1964, sondern laut Datenkarte Spätsommer 1965.

    Den Kühler haben wir nur überholt und nicht ersetzt, der ist m.E. nicht original. Da laufen die Schläuche anders.
     
  17. SvenO

    SvenO Aktives Mitglied

    43
    30. Juli 2020
    Bei den Zündkabeln gibt in der Tat noch einen Zündkabelhalter. Den habe ich aber nicht für den M127 gefunden. Passt der vom M129 auch? Dann würde ich da demnächst nochmal ran…
     
    kdskw gefällt das.
  18. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo, wenn du einen 1965er nach etwa Fg Nummer 13100 oder so hast, dann sieht das etwas anders aus, dann erübrigt sich ein Teil ggf .Gruß, Martin
     
    SvenO gefällt das.
  19. Mrs. Candler

    Mrs. Candler Aktives Mitglied

    224
    16. Januar 2018
    Hallo, Sven,
    das stimmt. Darum geht es aber nach meiner Vorstellung nicht, sondern vielmehr um ein historisch möglichst korrektes Fahrzeug-Gesamtbild. Datenkarte, Ersatzteilkatalog und Fertigungstechnik von damals sind für mich die Maßstäbe, aber das kann jeder für sich natürlich halten wie er lustig ist.

    Grundsätzlich ist die Pagode eine alte, spritsaufende und gefährliche Karre, deren Nutzungsdauer vor Jahrzehnten hätte enden sollen. An dieser Mischung aus unmöglichen Hohlräumen, Übergewicht, Kunstleder und Minderleistung kann man also heutzutage eigentlich alles verbessern ...:D
    Aber Deine ist schon wirklich schön.
    Remco
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2021
    SvenO gefällt das.
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.