Restaurierung Hardtop

Dieses Thema im Forum "Karosserie - Blechteile und Lackierung" wurde erstellt von Ulli, 12. August 2009.

  1. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo,

    habe bekanntlich begonnen, mein Hardtop zu restaurieren. Nachdem ich am ersten Nachmittag mit der Demontage ohne jegliche Hindernisse schon fast fertig geworden bin, musste ich zum Schluß doch noch zwei Schrauben ausbohren. Vor allem die beiden Schrauben der Heckscheibenchromeinfassung unten in den Ecken waren in ihrem rostbraunen Umfeld kaum noch als solche zu erkennen. Na ja, nun ist das gute Stück vollständig zerlegt und dicken, steinharten Kitt gibt´s Gott sei Dank auch nur rund um die Heckverglasung. Der Rest ist relativ leicht zu reinigen.

    Frage:

    1. In der linken unteren Ecke des HT befinden sich recht dicht beieinander zwei Bohrlöcher. Eines war offen, das andere mit einem Stopfen verschlossen. Auf der rechten Seite hingegen ist kein einziges Loch vorhanden.

    Sind das Originalöffnungen? Hat die sonst noch wer an seinem HT?

    Normal würde ich auf Konvervierungsbohrungen tippen, aber es sind an der Innenseite keinerlei Konservierungsspuren erkennbar und warum sind sie nur auf einer Seite? Außerdem würde man mit sowas ja eigentlich auch unweigerlich den Himmel versauen.

    Hat jemand eine Antwort für mich?

    Gruß

    Ulli
     

    Anhänge:

  2. Möppel

    Möppel Aktives Mitglied

    3. Juni 2005
    Hallo Ulli,

    ich hab´mal schnell nachgeguckt. Ich habe da weder Löcher, noch Stopfen und mein Hardtop ist noch im Originalzustand mit der entsprechenden - na ja, sagen wir mal - Patina.

    Gruß
    Jan
     
  3. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Jan,

    danke. Patina hat meins auch. Mehr als nötig und unheimlich braun. Mal schauen, was nach dem Strahlen noch davon übrig bleibt. Die kleine Blechhalterung im Dichtungsbereich vorne ist rechts bereits völlig weggegammelt und links wohl auch nicht mehr überlebenfähig.

    Gruß

    Ulli
     

    Anhänge:

  4. Möppel

    Möppel Aktives Mitglied

    3. Juni 2005
    Ja,
    so ähnlich sieht´s bei mir auch aus.

    Gruß
    Jan
     
  5. Peter H

    Peter H Mosel-Pagode

    28. April 2007
    Hallo Ulli

    bin auch mal nach sehen gegangen. Keine nix Loch.

    Bei mir sieht es hinten rum aber nicht so braun aus, für etwas müssen die nur Sonnen gebräunten Kalifornien Pagoden ja gut sein. :eek:

    Mit Grüßen Peter

    PS . warte noch auf die Ersatz-Halter für die Dachschienen von Karasch
     
  6. u.winnacker

    u.winnacker Aktives Mitglied

    158
    7. August 2006
    Löcher

    Hallo Ulli,

    in meinem Hardtop sind diese beiden Löcher auch, allerdings auf beiden Seiten, also 4 Löchlein. Alle aber ohne Stopfen, sieht auch nicht so aus als wenn hier Stopfen waren, keinerlei Gummi- oder Klebereste. :confused:

    Gruß,

    Ulrich
     

    Anhänge:

  7. rolf230

    rolf230 Aktives Mitglied

    662
    2. Oktober 2008
    Hardtop

    Hallo Ulli,

    bei mir sind die gleichen Löcher. Die sind anscheinend zum Ablauf von Kondenswasser gedacht. Ich habe sie auch nicht zu gemacht.
    Solltest du neue Löcher brauchen bringe ich nächste Woche welche mit :eek:
    Anbei noch ein paar Eindrücke meiner Restauration. Bin aber schon weiter. Es fehlt noch eine Seitenscheibe und die Heckscheibe.

    Gruss und bis nächste Woche

    Rolf
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2009
  8. Peter H

    Peter H Mosel-Pagode

    28. April 2007
    Hallo Pagodenfreunde

    suche immer noch für mein Hardtop Abdeckchromschiene zw. Seitenscheibe und Tür, hat doch einer anderweitig gebrauchen können und ausgebaut. Sachen gibts.
    Wer kann eins entbehren ?
    Will mal nächste Woche mit dem Zusammenbauen anfangen.


    Mit Grüßen Peter
     

    Anhänge:

  9. Peter H

    Peter H Mosel-Pagode

    28. April 2007
    Hallo Pagodengemeinde

    Mein Hardtop ist fast fertig, nur die Abschluß Chromleiste unter dem Heckfenster und die Chromseitenblende B Säule ( Dank an Detlef Hahn )
    fehlen noch. Sie liegen beim Verchromer, können aber nachträglich montiert werden.
    Was soll ich sagen, es hat wieder einige Nerven gekostet, ich würde einiges (beim 2 mal) anders, besser machen, es ist für uns Laien ein ewiger Lernprozess. Aber ich bin mit meinem Ergebnis zufrieden, es kann sich sehen lassen obwohl ich eigentlich keine Zeit habe. Es ist einfach schön wenn man solche Dinge mit eigenen Händen bewerkstelligen kann.
    Das Zeitaufwenigste waren die Seitenscheiben. Sie gingen mit Hilfe eines Tricks beim 2 Fenster ganz schnell. Ich habe einen feste dünne Schnur um den Gummi gelegt, mit Kreppband fixiert und dann unter Druck beim Einsetzen die Schnur nachgezogen. Leider keine Bilder, da war sie schon drin.
    Gruß Peter
     

    Anhänge:

  10. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    wie gings mit dem Himmel?

    Wie aufwendig war der Himmel einzubauen?
     
  11. Peter H

    Peter H Mosel-Pagode

    28. April 2007
    Hallo Norbert

    den Himmel habe ich hier gekauft incl. Filz Innenhimmel Mercedes W113 Pagode, weiß gelocht, Himmel bei eBay.de: Oldtimer-Teile (endet 07.11.09 23:10:34 MEZ)
    und habe ihn aus Zeitgründen bei einem Sattler in der Nähe reinkleben lassen. Denke aber das es machbar ist, da gibt es schlimmeres.
    Schwierig ist z.B. die 2 vorderen Dachchromhälften auszurichten.
    Eine super Anleitung gibt es ja schon von Wolfgang (Roadbook ) Mercedes Pagode W113 W 113
    Da ist alles beschrieben zu Thema Himmel.
    Gruß Peter
     
  12. rolf230

    rolf230 Aktives Mitglied

    662
    2. Oktober 2008
    Himmel

    Tach auch,

    der Preis von 110,-- €uronen ist absolut OK. Ich habe bei Weinhold 140,-- gezahlt. Die Einbauanleitung von Roadbook hat mir immens weitergeholfen. Ich bin aber immer noch an der linken Seitenscheibe. Wenn das fertig ist stelle ich weitere:fotos: vom Ergebnis ein.

    Gruss Rolf
     
  13. Peter H

    Peter H Mosel-Pagode

    28. April 2007
    Hallo Rolf
    probier es mit der Schnurr auf dem Gummi und viel Gleitmittel, hat bei mir bein ersten Versuch geflutscht.
    Gruß Peter
     
  14. pagodadirk

    pagodadirk Aktives Mitglied

    191
    21. April 2008
    Hallo ihr HArdtoprestauriere,
    wer sein Hardtop so liebevoll restauriert hat, sollte auch mal einen Blick auf die B-Säulen-Verrigelung werfen.
    Die ist meist unansehnlich, der Spannstift platt, verbogen oder auseinandergeflext.
    Abhilfe schafft hier der Austausch mit den nachgefertigten Teilen(s.Foto)
    Gruß
    Dirk
     

    Anhänge:

  15. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Hardtop

    Hallo,

    hatte jedes Hardtop innen um die Heckscheibe einen Holzrahmen?

    Vielen Dank,
    Gruß
    Memmo
     
  16. Pagodiast

    Pagodiast Aktives Mitglied

    91
    19. September 2009
    Mein Hardtop nicht, dort ist nur oben an der Heckscheibe Holz
     
  17. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Hardtop

    Hallo,

    vielen Dank für die Info.
    Mein Hardtop hat gar keine Leiste, ich weiß nicht ob da eine fehlt oder ob meins keine Leiste braucht.

    Danke,
    Gruß
    Memmo
     
  18. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo,

    die umlaufende Holzverkleidung an der Innenseite des Heckfensters gehört in jedes Hardtop.

    Gruß

    Ulli
     
  19. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Hallo Ulli,

    vielen Dank. Jetzt muss ich nur noch eine Holzumrandung finden.
    :)

    Grüße
    Memmo
     
  20. Peter H

    Peter H Mosel-Pagode

    28. April 2007
    Hallo
    habe noch ein Problem mit der Verriegelung B Säule.
    Die Hebel haben beim verriegeln keine Spannung und drehen sich beide beim fahren wieder nach innen.
    Bis auf den Gummi ist alles neu und in der richtigen Position ?
    Der Gummi sieht noch gut aus. Kann es sein das ich die obere Chromabdeckungen unter dem Hebel zu fest angezogen habe und dadurch unten mehr, zu viel Spiel ist ???
    Der Dorn hat aber genau gepasst.
    Nur seltsam, es ist bei beiden.

    Gruß Peter
    eigentlich mehr Koch als Mechaniker, aber auch die Leber wächst an ihren Aufgaben.............

    ähm, die Dichtung habe ich natürlich jetzt eingeklebt. :)
     

    Anhänge:

Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.