Retro Classic 2017 in Stuttgart

Dieses Thema im Forum "Veranstaltungen" wurde erstellt von neestar, 6. März 2017.

  1. neestar

    neestar Aktives Mitglied

    77
    12. Februar 2012
    Hallo Forum, war jemand auf der Retro Classic in Stuttgart am Wochenende? War am Sonntag da. Wie war euer Eindruck? VG Tobias
     
  2. Christopher

    Christopher Aktives Mitglied

    225
    1. August 2005
    Hallo,

    ich war nach ein paar Jahren Pause mal wieder da, und daher hat es mir eigentlich ganz gut gefallen.
    Es war viel los (Samstag), aber in dem großen Gelände verläuft es sich doch ganz angenehm.
    Dass es Porsche- und vor allem Mercedes-lastig ist, ist ja klar.
    Nach wie vor zu sehr knackigen Preisen, trotzdem am Samstag schon einige Autos mit "verkauft" Schildern.

    Aufgefallen ist mir die große Anzahl von 107-ern, viele aus USA, zu selbstbewussten Preisen.
    Die Pagode(n) für eine Viertelmillion Euro durften natürlich auch nicht fehlen (zahlt das wirklich jemand???).
    Ich denke unter ca. 70.000 bekommt man gar keine "fahrbare" Pagode mehr. (meine hat im Zustand "2" mal 48.000 DM gekostet, aber das war 2001.)

    Ich bin auch stark "vorkriegslastig" (englische Autos).
    Da war das Angebot natürlich eher mau.
    Ich hatte da außerdem den Eindruck, dass sich die Preise beruhigen.
    Na ja, die ganzen Zahnärzte, Architekten, Rechtsanwälte und ..., die sich vor ein paar Jahren überteuerte Autos (oft "Specials") gekauft haben (und da gab es viele), merken jetzt halt, dass das unbequem, zugig, nass, arbeitsintensiv und teuer im Unterhalt ist :)

    Grüße
    Jan
     
  3. H.J.

    H.J. Aktives Mitglied

    4. August 2009
  4. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004

    Nun gut, wie man auch immer die nahe-Null-Leistung nach 33 Jahren beurteilen mag, ein herausragendes Fahrzeug ist's allemal.

    Und Sammlern den Preis wert. Der wird sicherlich mit Potential wieder eingemottet...

    Ob der wieder nach Goslar ging...?? ;) :)


    Michael
     
  5. SFTP600

    SFTP600 Aktives Mitglied

    302
    23. Januar 2011
    Hallo Jan,

    Soviel zu 48.000€... Die liebe Inflation

    Gruss

    sftp600
     

    Anhänge:

  6. SFTP600

    SFTP600 Aktives Mitglied

    302
    23. Januar 2011
    Hallo Freunde,

    Anbei noch ein paar pagodiastische Eindrücke vom Freitag...
    Die goldene wird/wurde von der Daimler AG selbst verkauft (AllTimeStars) à 275k€

    Gruss

    sftp600
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2017
  7. 280igSL

    280igSL Aktives Mitglied

    216
    27. Dezember 2014
    275,- for what?

    kein originales Firewallpad, keine deutlich sichtbaren Schweißpunkte an den Kotflügeln, Chrom und Hochglanz-Gold überall, .. genau so ist eine Pagode nicht aus dem Werk gerollt...

    Aber bitte, jedem das seine, wenn man 275k für ein Fahrzeug ohne jeder fühlbaren Historie hinlegen will, kein Problem. Was macht blos ein Käufer damit, sobald die angemeldet wird und fährt ist der Neuwagencharakter weg, einen anderen hat diese zu tode restaurierte Pagode für mich nicht mehr. Das ist keine Oldtimerleidenschaft wie ich sie verstehe.
    Fragt sich nur was das feeling ist, was man da ein kauft wenn sie zuHause steht.
    Ein neues altes, aber eben nicht originales Neufahrzeug, ohne den typischen Oldtimercharakter - kein Geruch, keine Alterung in Würde.
    Kannst vergleich mit Personen, welche sich mit 70 auf max 30 Jahre alt liften und verjüngen lassen - passt irgendwie alles nicht mehr dann zusammen - oft erkennt man die Personen gar nicht mehr - Charakter weg.. Egal, jeder soll das bekommen was er will :)
    Schade ist nur, dass sich durch solche Perversionen auch der Markt für Ersatzteile in die Höhe schraubt und schraubt und schraubt, Versicherungen steigen und steigen und steigen...
    Aber wie oft sieht man so eine NeuAlt-Pagode denn auf den Strassen - wer erfreut sich daran am Fahren?
    mir gefällt meine Pagode jedenfalls besser.
    mit persönlichen nachdenklichen Grüße,
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2017
    Thomitho gefällt das.
  8. CW-SL 370

    CW-SL 370 Aktives Mitglied

    247
    13. Juni 2013
    Aufgeblasen

    Hallo,

    ich schließe mich meinen Vorrednern an.
    Ich meine, die Pagoden mit "normalen" Preisen schienen rundweg 20000 Euro überteuert gewesen zu sein.

    Auch bei den Händlerfahrzeugen liegt das Preisniveau sehr hoch, wobei die Qualität für den geforderten Preis sich offensichtlich eher nach unten entwickelt. Von den wirklich pagodengerecht durchrestaurierten Exemplaren gefiel mir nur Stickels 230er mit Golde-Schiebedach am (den) Preis wertesten mit 168000 Euro. Doch auch er lag vor vier Jahren damit noch eher bei 70-100000 Euro. Damals beklagte er sich über die Kritik seiner noblen Mitbewerber, er würde seine Fahrzeuge viel zu günstig verkaufen. Fragwürdige Gangart, der Herr Stickel jedoch auch nicht widerstehen konnte, schade eigentlich...

    Die arrogant überteuerten Modelle bei den sogenannten Edel-Händlern mit wischiwaschi-Preisangabe "von-bis sechsstellig" sind häufig, wie oben bereits erwähnt, nicht mal originalgetreu mit schwarzen Seitenschwellern und vielen weiteren Produktionsdetails versehen. Das lege ich als Kunde als eher unseriös aus. Warum dafür zusätzlich 100000 mehr bezahlen, wenn die Restauration nur halbherzig oder desinteressiert ist? Verstehe es wer will....

    Ich werde jedenfalls meine originale Pagoden-Patina, wo möglich, so lange erhalten wie ich kann und nicht wegrestaurieren. Denn damit zeichnet sich ein "echtes" Auto zum nicht mal halben Preis gegenüber diesen sterilen Vitrinen-Spekulationsobjekten der Super- und Neureichen meiner Meinung nach sehr positiv aus :tanzen:

    Schnödes "Altautogrüßle",

    Stefan
     
  9. Uli aus S

    Uli aus S Aktives Mitglied

    28. April 2004
    Nachdem wir die erste halle zur Hälfte durch hatten, haben wir uns die restlichen Hallen mit 'Edelhändlern' erspart. Überall dasselbe Angebot und nichts davon hat mich emotional bewegt. Mit einer Ausnahme. Auf der Galerie von Halle 1 war ein sehr sympatischer holländischer Händler, dessen Fahrzeuge weitab des Mainstreams und obendrein noch halbwegs fair bepreist waren. Bei einem roten Honda S800 in sehr gutem Erhaltungszustand hätten wir schwach werden können. Ansonsten fanden sich für meinen Geschmack in den Clubhallen und bei den Privatverkäufen die interessanteren Fahrzeuge, die man sonst eben nicht an jeder Ecke sieht. Ein Peugeot 402 Decapotable (also der wahre Erfinder des SLK-Stahlverdecks) ist ein wunderschönes Auto. Solange es sowas noch gibt, besuche ich die Messe gern - obwohl 20 € für die Tageskarte schon sehr heftig sind.

    Gruß

    Uli aus S

    P.S. Nach Pagoden und deren Preisen hab ich nicht geschaut. Ein italienischer 350 SL (W107) in mittelmäßigem Zustand für 70 K€ hat meinen diesbezüglichen 'Bedarf' völlig gedeckt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2017
  10. amas 230 sl

    amas 230 sl Aktives Mitglied

    225
    31. Januar 2009
    Bin neugierig??????

    Was schätzt Ihr haben die da heuer vom gesamten Angebot verkauft???

    30 % ?

    War persönlich nicht dort, mir kommt aber vor außer beim Stern ist die Hochpreissause wohl vorbei!


    Peter
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2017
  11. Christopher

    Christopher Aktives Mitglied

    225
    1. August 2005
    Wieviel gesamt verkauft wurde kann ich nicht sagen.

    Auf der Auktion waren jedenfalls einige Autos, die schon im Dezember in Nürnberg nicht versteigert werden konnten und in Stuttgart dann auch nicht.
    Meiner Meinung wegen schon recht hoher Ausrufpreise, und Deutschland ist auch nach wie vor "kein Auktionsland".

    Egal, am Wochenende ist schönes Wetter angesagt und ich werde meinen "Furhpark" mal durchtesten.

    Grüße
    Jan
     
  12. driver

    driver Aktives Mitglied

    836
    4. April 2004
    Der Reiz einer Auktion ist doch auch das man ein Schnäppchen machen möchte, bei den meist absurd hohen Mindestpreisen klappt das allerdings nie, dazu Aufgeld plus Mehrwertsteuer für den Versteigerer, keine Probefahrt, keine Gewährleistung, das Auktionen hier nicht gut laufen wundert mich nicht .

    Wolfgang
     
  13. Christopher

    Christopher Aktives Mitglied

    225
    1. August 2005
    Hallo Wolfgang,

    Ja, da stimme ich dir zu.
    Oder ich will ein ganz bestimmtes, einzigartiges Auto an das ich nur über eine Auktion ran komme.
    Aber das ist außerhalb meiner Welt.

    Gruß
    Jan
     
  14. meise

    meise Aktives Mitglied

    459
    16. Februar 2009
    Hallo Zusammen,

    das Gefühl habe ich auch...selbst bei dem Stern. Ich gehe für die nächste Zeit nicht von wesentlichen Steigerungen aus...eher sogar vom Gegenteil.
    Politische und gesellschaftliche Verunsicherungen allgemein und die Benzin-/Dieseldiskussionen im Speziellen mit der Frage, inwieweit Oldtimer zukünftig von städtischen Sperrungen wegen Luftverunreinigungen betroffen sein werden, lassen sicher vermehrt Interessenten zögern.
    Unter diesem Gesichtspunkt kann die gesellschaftliche Zustimmung zum Oldtimer auch kippen.
    Wir Deutschen sind bei sowas dann ja auch immer gleich vehement.

    Also fahren und genießen... alles andere kommt eh von allein...

    Schöne Grüße,
    Bernd
     
  15. mucalex

    mucalex Aktives Mitglied

    174
    16. September 2009
    Retro Classic Stuttgart

    Hallo Stuttgart-Besucher,

    gibt es schon Bilder, Eindrücke, usw. für die Daheim-Gebliebenen?

    LG, Mucalex
     
  16. Peter H

    Peter H Mosel-Pagode

    28. April 2007
    Hier ein paar Bilder von Stuttgart. Sitze noch im Zug.
    Verkauf kann man als schleppend bezeichnen. Preise tummeln sich bei 100 bis 150 t Euro. Aber die Käufer warten ab und beobachten erst mal den Markt und schauen wo die Reise hingeht.
    Die verkaufs Party ist erst mal vorbei, wobei man noch nicht von extrem fallenden Preisen reden kann.
    Jedoch bleiben viele edel Händler auf ihren teuren Pagoden und 911er sitzen . Mal sehen wie lange sie Luft haben.
    Gruß Peter
     

    Anhänge:

  17. MB-doc

    MB-doc Aktives Mitglied

    83
    21. April 2008
    Hallo zusammen,
    Ein guter Artikel zu dem Thema Oldtimerpreisentwicklung ist in der Auto-Bild-Klassik, Ausgabe 4/2018, Seite 10 bis15.
    Er stellt die Realität dar.
    Viele Grüße
    Hans
     
  18. 722

    722 Aktives Mitglied

    124
    26. Juni 2013
    Von Hans zu Hans,

    mach doch bitte ein Bild vom Artikel und stell ihn ein wenn es dir möglich ist.

    Danke
     
  19. Roman72

    Roman72 Aktives Mitglied

    527
    2. Januar 2014
    Hallo Hans,

    grundsätzlich ist es wieder mal ein Bericht über die Preisentwicklung der Oldtimer.
    Aber meines Erachtens schlecht recherchiert. Hier wurde die Marktsituation, die gerade etwas nachlässt, bzw. sich etwas " bereinigt ", leider auch etwas verfälscht.
    Es wird z.B im Bericht von einer Pagode berichtet, die gute 2 Jahre bei nem Händler , für 112000€ , stand.
    Die Pagode wurde dann hinterher für , ich glaube 65000€, verkauft.
    Da sag ich nur: mehr war sie dann auch wahrscheinlich nicht wert.
    Und hier setzt meine Kritik an : .." warum steht im Bericht nichts von Zustand des Autos ?"
    Es hätte heißen müssen : ...Pagode, viel zu teuer angeboten, im Zustand 3- , Preis vom Händler mit 112000€ veranschlagt, wurde von Käufer für realistische 65000€,
    erworben.
    Essen und Stuttgart, zeigten meiner Meinung nach, ne kleine Senke.
    Die gab es vor ca. 10 Jahren beim 300SL auch mal.
    Und wo stehen die " guten " Autos heute ?
    Wieder ganz oben im Preis.
    Die beiden Messen haben aber auch gezeigt, der Markt bzw. die Leute sind leicht verunsichert und warten ab.
    Resumee : die guten Autos zu realistisch angesetztem Preis, und es waren nicht viele, wurden bzw. werden auch verkauft.
    Ausreißer gab es wie immer .
    ZB. : SFTP 600 schrieb am 6.03.2017
    All time stars : 275000€ für ne Pagode.

    In Essen stand hier ne hellblaue und in Stuttgart ne rote Pagode für 295000€, bei den All time stars.
    Beides Top Fahrzeuge. Einiges war auch hier nicht gut gemacht und leider etwas übers Ziel hinaus, aber die Lederausstattung bei der " Roten " war der Knaller. Wirklich top Material. Anhand der Perforierung sah man auch, daß es nicht durchgefärbt war. Sieht man ja immer seltener.

    Allumfassend, waren es 3 tolle Messetage mit guten Freunden. Hat viel Spaß gemacht. Danke nochmal hierfür.

    Gruß Roman
     
    Memmo und Peter H gefällt das.
  20. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo Hans, ich fürchte, den Artikel hier online zu stellen könnte gegen Nutzungsrechte verstoßen.

    Im Kern steht drin, dass der Markt abkühlt. Dass Fahrzeuge nicht mehr zu jedem Preis weggehen und dass Händler und Spekulanten, die sich zu zu hohen Preisen eingedeckt haben jetzt im Grunde auf den Kisten sitzen bleiben weil die Preisentwicklung konstant oder gar leicht rückläufig ist.

    Es tritt kein Platzen der Blase ein, aber es entweicht langsam die Luft.

    Martin
     
    coca-light, Memmo und Peter H gefällt das.
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2022 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen