Schaltplan 280SL bj 68 mit Schubabschaltung

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von heinrichB, 8. Juli 2012.

  1. heinrichB

    heinrichB Aktives Mitglied

    945
    24. Februar 2009
    Hallo

    unsere US Pagode Bj. 1968 hat Schubabschaltung mit den zwei Magneten an der ESP. Ich möchte das Relais und den Mikroschalter zurückrüsten. Nun habe ich leider keinen Schaltplan. Mit Schaltplan wäre es sich einfacher. Ich habe zwei Bilder 1548 und 1559 eingestellt.
    Außerdem habe ich noch eine Frage zu dem Relais auf der rechten Seite nenen dem Kühlwasserbehälter Foto 1543. Welche Funktion hat das Relais? Ist es ggfs für die Klimaanlage (ausgebaut wird auch nicht wieder montiert man kommt ja mit der Klim auf der rechten Seite kaum an die Krümmer. Alleine der Klimahalter müsste ja schon zur Auflastung führen.

    Sternengrüße
     

    Anhänge:

  2. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Das Relais ist der Regler für die Drehstromlima...
    Gruß
    Michael


    Sent from iPhone using Tapatalk
     
  3. buschgo

    buschgo Aktives Mitglied

    479
    11. November 2007
    Kabelbaum Schubabschaltung US-Pagode

    Hallo Heinrich,
    das System hat mir kürzlich fast die Alpentour 2012 mit dem PT versaut.
    Mit Klaus Hilfe hat es aber ja dann doch noch geklappt.
    Irgend ein Relais hat gehangen und somit die Zündung außer Gefecht gesetzt.
    Besten Dank nochmal an Klaus und sein kompetentes Wissen.
    Die Schubabschaltung hat bei den US-Automatik-Pagoden einen eigenen Kabelbaum, der komplett entfernt werden kann.
    Wie sagte Klaus: Geht dem Kabelstrang nach und klemm alles ab.
    So auch gemacht. Zudem noch die Relais und "unnützen Elemente" die nicht benötigt werden entfernt.
    Der Strang geht unter anderm auch in den Innenraum zur Rückseite des Sicherungskastens und auch durch den Fußraum unten wieder raus zum Druckschalter am Automaten auf der linken Seite. Den Stecker an dem Schalter oben links auf deinem ersten Bild (neben dem Haubenschloß) öffnen und die beiden Adern von diesem separaten Kabelstrang mit steckkontakt herauszeihen und Stecker wieder schießen und drauf stecken. Den Mikroschalter am Gasgestänge habe ich gleich ganz entfernt.
    Wie Klaus schon sagte. Einfach dem Kabelstrang nach.
    Gruß Götz
     
  4. heinrichB

    heinrichB Aktives Mitglied

    945
    24. Februar 2009
    Kabelbaum Schubabschaltung US-Pagode

    Hallo Götz,
    Danke für die Beschreibung des zusätzlichen Kabelbaum für 280SL US Pagode Bj 1968. Ich bin nun endlich zur Ausbau des gesamten Kabelbaums gekommen. Den zusätzlichen Kabelbaum für die Schubabschaltung siehe Foto habe ich vorab demontiert. Dadurch werden auch zwei Relais nicht mehr benötigt.
    Mit Kabellosen Grüßen
    heinrichB
     

    Anhänge:

  5. Magnus86

    Magnus86 Aktives Mitglied

    397
    3. September 2015
    Hallo zusammen,

    ich grab den Beitrag nochmal wieder aus. Bei dem Wiedereinbau meiner Relais und dem Vergleich mit anderen 280er-Motorräumen fiel mir auf, dass hier bei mir zwischen Batterie und Hauptbremszylinder ein zusätzlicher Halter mit zwei Relais ist. Ich gehe mal stark davon aus, diese beiden (Pfeile) gehören zu der besagten Schubabschaltung? Kann ich einfach die dort angeschlossenen Kabel machverfolgen und den entsprechenden Kabelbaum "herausrupfen"?
    Oder muss ich nach der Demontage noch etwas berücksichtigen, wie z.B den Stopmagneten an der ESP ausbauen, Steckverbindungen umstecken etc.?

    Sorry wenn ich so blöd frage, aber "einfach den Kabelbaum raus" klingt etwas zu simpel...oder ist es tatsächlich so?
    Falls nein wäre eine kleine Anleitung super worauf geachtet werden müsste.

    Ich danke euch :)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2017
  6. klausw111

    klausw111 Aktives Mitglied

    107
    11. November 2011
    Hallo ,

    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe ist es aber so simpel. Stopmagnet bleibt sitzen, der Kabelsatz kann raus. Er ist separat nur für die Schubabschaltung. Ein Strang geht an die Stirnwand zum Microschalter, ein anderer geht runter ans Auto. Getriebe und ein weiterer geht in den Fußraum. War bei meiner Pagode eigentlich ganz problemlos zu entnehmen.
    Gruß
    Klaus
     
  7. klausw111

    klausw111 Aktives Mitglied

    107
    11. November 2011
    Hallo nochmal,

    Habe ich gerade vergessen zu schreiben, eine Ader geht zum Anlassperschalter an der Stirnwand. Stecker öffnen und Pin rausziehen.
    VG
     
  8. the_one

    the_one Aktives Mitglied

    53
    10. November 2016
    Hallo,
    bei meiner Pagode ist das Teil auch verbaut, aber anscheinend ohne Funktion. Also kann ich das Teil komplett ausbauen? Wieso braucht man die Schubabschaltung nicht? Hatte die nur in den USA zur Einhaltung von Abgasgrenzwerten eine Bedeutung?
     

    Anhänge:

  9. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Hallo,
    den Anlass-Sperrschalter benötigst Du auf jeden Fall beim Automatic,
    ansonsten könntest Du den Motor ja auch bei eingelegtem Gang starten - und das soll nicht sein.
    Außerdem schaltet dieser den Rückfahrscheinwerfer.

    Die Schubabschaltung ist etwas ganz anderes und betrifft die Einspritzpumpe.
    Dieser "damals gut gemeinte" und in den USA gesetzlich notwendige ... "Aufwand", die Benzinversorgung im Schiebe-Betrieb Spritt-los zu schalten
    verursacht heute nur noch meist Ärger, weil die Komponenten einfach alt und somit oft "spinnert" werden.
    Deshalb am besten entfernen.
    Der Aufwand, diese Komponenten vernünftig funktionstüchtig zu halten, ist einfach zu hoch - für ein schlecht funktionierendes System.
    Fast alle auch Werkstätten empfehlen - rückstandsfrei entfernen und auf Europa- (bzw. Nicht-US-)-Version umrüsten.


    Gruß
    Achim
     
  10. heinrichB

    heinrichB Aktives Mitglied

    945
    24. Februar 2009
    Hallo,

    wenn ich mich recht erinnere wird bei den US Model 280 SL mit Schubabschaltung (oberhalb ca 1600/min bei Standgas und eingelegtem Gang oder Fahrstufe) nicht nur der Stopmagnet an der ESP betätigt (dieser zieht die Regelstange in der ESP auf Null Hub) sondern auch noch die Spannung zur Zündspule unterbochen. Zu Gut Deutsch kein Treibstoff und kein Zündfunke. Spinnt das System kann es somit zu fehlendem Zündfunken führen. Ich würde daher wie bereits von Achim geschrieben den Teil für die Schubabschaltung demontieren. Der Stopmagnet verbleibt natürlich an der ESP. Die ganz späten 280SL hatten noch zusätzlich Thermoschalter oben auf dem Thermostatgehäse und noch einen 17grad? Schalter irgendwo. Gib einen extra Abschnitt für die Abgasentgiftung USA im WHB jeweils für die unterschiedlichen Modelljahre. Zündungsspätverstellung anderes Drosselklappengehäuse notwendig ..Die Motoren wurden durch die Spätverstellung im Standgas gewürgt wegen der Abgasvorschriften. Eine Umstellung mit geänderter Drosselklappel und Frühzündung führt bei der gleichen Einstellung von CO an der ESP und Luftschraube zu deutlich höherer Leelaufdrehzahl. Ich glaube ALEHA kann die US Drosselklappen auf Anschluss für Frühzündung ändern. Wichtig bei diesen Änderungen auf "Europa" muss der Motor neu eingestellt werden. Mir fehlt die Kenntnis ob die US Verteiler so übernommen werden können. (Ich glaube eher nicht???) Ohne Unterdruckdosenanschluss soll die Frühzündung bei 3000/min 30 grad betragen. Es gibt div. Berichte zu dem Thema. Das die US Pumpen andere Werte für die Einspritzmengen haben ist ja bekannt.
     
  11. WRe

    WRe Aktives Mitglied

    883
    14. April 2009
  12. the_one

    the_one Aktives Mitglied

    53
    10. November 2016
    Danke für die Erläuterungen. Also gehe ich von dem Schalter in meinem Foto von Beitrag #8 (da wo normalerweise die beiden grünen Kabel angeklemmt sind, sieht man auch bei dem Kabelbaumfoto von heinrichB) einfach dem Kabelbaum nach und klemme alles ab. Am Anlassersperrschalter dann nur die beiden Pins die dann von dem Kabelbaum der Schubabschaltung kommen entfernen und den Rest wieder aufstecken.
    Das Kabel das zum Stoppmagnet geht auch einfach an diesem abklemmen und diese beiden Relais (siehe Foto) sind dann auch ohne Funktion und können raus. Ist das so kurz und knapp ok?

    Noch als Ergänzung: Meiner ist 03/68, also ein früher 280 SL. Hat damit den 17 Grad Schalter nicht. Im Oktober 2018 gab es eine große Motorrevision bei Väth, da wurde alles incl ESP und Kraftstoffpumpe / Drücke eingestellt. Zylinderkopf, Ventile, etc neu und auf bleifrei umgerüstet. Denke / Hoffe das ich da erstmal nicht ran muss ;)
    Ein Kabel an dem Schalter der Schubabschaltung und das Kabel von dem Relais zur Zündspule wurden schon abgeklemmt, glaube durch Väth im Rahmen der Motorrevision.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2019
  13. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Hallo namenlose eins,
    was meinst du mit dem angesprochenen "17 Grad-Schalter?
    Grüße
    norbert
     
  14. the_one

    the_one Aktives Mitglied

    53
    10. November 2016
    Hi Norbert,
    hier aus dem WHB
    ...
    LG Patric
     

    Anhänge:

  15. heinrichB

    heinrichB Aktives Mitglied

    945
    24. Februar 2009
    Hallo Patric

    der frühe 68 280 SL sollte weder den 100grad noch den 17 grad Thermoschalter haben.
     
  16. the_one

    the_one Aktives Mitglied

    53
    10. November 2016
    Hallo Heinrich,
    das stimmt natürlich ;)
    LG Patric
     
  17. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Danke Patric.
    US 280SL sind für mich terra incognita.
    Grüße
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.