Schubstrebe abschrauben

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von Memmo, 12. November 2009.

  1. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Hallo,
    ich möchte die Vorderengummis der Schubstrebe tauschen. Mein Fahrzeug steht auf dem Kippwagenheber.
    Meine Frage:
    Kann ich die Vorderenschrauben einfach lösen und die Gummis tauschen? Oder schießt mir die Schubstrebe entgegen?
    Hat jemand Erfahrungen damit gemacht oder kann jemand mir ein paar Tipps geben. Einen WHB habe ich, aber ich denke dort wird es auf einer Bühne beschrieben.

    Vielen Dank,
    Gruß
    Memmo
     

    Anhänge:

  2. heinrichB

    heinrichB Aktives Mitglied

    948
    24. Februar 2009
    Schubstreben

    Hallo Memmo,

    bitte diese Übung nicht auf dem Kippwagenheber durchführen!! Das ist gefährlich. Die Schubstrebe steht unter erheblicher Federvorspannung.

    Mit flossigen Grüßen

    heinrichB
     
  3. 280er

    280er Aktives Mitglied

    403
    30. Oktober 2004
    lieber nicht

    hallo,
    wie Du siehst drückt die Feder auf den Federteller der auf der Schubstrebe sitzt. Das kann böse enden. Bei solchen arbeiten immer mit respekt ran!
    Den Wagen auf den Boden stellen , Wagenheber drunter, vorn abschrauben, Wagenheber ablassen, dann Wagen noch an der Wagenheberaufnahme soweit anheben bis die Feder entspannt ist und rausfällt.
    gruss
    roman
     
  4. Möppel

    Möppel Aktives Mitglied

    3. Juni 2005
    Hallo,

    den Wagen mit den Rädern auf den Boden zu stellen, wäre mir auch nicht sicher genug. Du hast dann ja überhaupt keinen Halt in Längsrichtung mehr.
    Ich hab´s auf der Hebebühne gemacht und den Wagen soweit abgesenkt, dass die Schubstrebe auf einem Bock stand, dann Schrauben gelöst und den Wagen angehoben. Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

    Gruß
    Jan
     
  5. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Schubstrebe

    Hallo,

    vielen Dank für die Informationen. Gut, wie ich die Schubstrebe sicher ausbaue weiß ich jetzt.
    Danke!

    Nächste Frage:

    Kann ich, wenn eine Schubstrebe ausgebaut ist den Wagen wieder kippen, damit ich den Unterboden bearbeiten kann?
    Hält die Konstruktion das aus?

    Vielen Dank,
    Gruß
    Memmo
     
  6. Coup

    Coup W111C

    920
    25. März 2009
    Nabend!

    Wenn du einen Federspanner ansetzt, kannst du die Schubstrebe auch in dieser Stellung lösen. Es bietet sich zudem auch gleich an die Gummis an der Achse zu wechseln, was aber etwas aufwändiger ist, da man erstens die schmale Mutter nicht runddrehen darf (am Besten einen Maulschlüssel schmal schleifen) und zweitens die Gummis verpresst und mit Sprengringen versehen werden müssen. Dazu reicht aber ein Schraubstock und natürlich Geduld.

    Der Einbau ist nicht ohne, da der Gummi durch die Aufnahme am Boden immer wieder aus der Schubstrebe rausgedrückt wird und man nicht genug Platz hat den Gummi zu fixieren. Es wäre deutlich einfacher, wenn den Gummi von oben anstatt von unten einlegen könnte. Ich habe die Arbeit an zwei Autos gemacht und jedes Mal geflucht.

    Zu deiner letzten Frage: Ja, du kannst in dieser Position weiterarbeiten, aber nur wenn die Stoßdämpfer noch befestigt sind oder du die Achse anders sicherst, denn die darf nicht zu weit ausfedern.

    Gruß Kai
     
  7. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Schubstrebe

    Hallo Kai,

    super! Dann werde ich mir doch Spanner besorgen und das Ganze lieber in der Position erledigen.

    Mit " Gummis der Achse" meinst du bestimmt die hinteren. Also da wo es an der Achse befestigt ist. Habe gerade bei SLS geschaut, 41 Euro als Reparatursatz. Sicherungsblech, Gummilager und Sprengring.

    Ich hatte das Gefühl, das bei hohen Geschwindigkeiten meine Pagode anfing zu schwimmen. Die Dämpfer machen nicht den besten Eindruck, habe mir schon neue besorgt. Die vorderen Gummis der Schubstreben sind auch hin, die an der Achse sehen noch gut aus, aber wenn ich schon dabei bin, dann mache ich die auch gleich mit.

    :bierkrug:
    Grüße
    Memmo
     
  8. Möppel

    Möppel Aktives Mitglied

    3. Juni 2005
    Hallo Memmo,

    wenn deine Pagode schwimmt, solltest du auch das Mittellager (das im Kofferraum im Holm) und die Querstrebe mit all ihren Gummis überprüfen.

    Gruß
    Jan
     
  9. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Querstrebe

    Hallo Jan,

    Danke, werde auch daran denken und es mal genauer unter die Luppe nehmen.

    Gruß
    Memmo
    :bierkrug:
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2009
  10. jioti

    jioti Aktives Mitglied

    39
    3. Februar 2007
    Hallo Memmo,

    habe die Schubstrebe in dieser Position auch gelöst, überhaupt kein Problem(ohne Federspanner).
    Erst die vorderen schrauben raus und den Wagen ruhig in senkrechter Position stellen.
    Achtung ! ! ! Schubstreben immer nur einzel lösen.
    Dif.Öl ablassen sonst kommt es über die entlüftung raus und läuft in die Trommel.
    Kraft mal Kraftarm gleich ....
    Tip,
    schau dir auch die forderen Achsgummis an. Bei mir konnte mann die Gummis in zwei Teile ziehen. Habe Glück gehabt dass mir der Wagen nicht von Kippwagenheber gefallen ist.

    Gruss
    jioti
     
  11. heinrichB

    heinrichB Aktives Mitglied

    948
    24. Februar 2009
    Schubstrebe Hinterachse lösen

    Hallo,

    aus meiner Erfahrung sind zum Spannen der HA Federn div. Federnspanner nicht geeignet weil sie nicht weitgenug von der Feder entfernt sind und somit die Gewindespindel an die Schubstrebe anstoßen kann.

    Ich möchte nochmals auf die hohen Vorspannkräfte der Federn aufmerksam machen. Außerdem verschiebt sich die HA nach dem Lösen der Schubstrebein Längsrichtung. Und gestattet mir die Bemerkung nicht jeder Arbeitsweise die "man" schon mal gemacht hat ist mit den allgemeinen Sicherheitsregeln vereinbar. (Der Verfasser eines Beitrages im Forum kann leider für unsachgemäße Beiträge /Arbeitsbeschreibeungen) juristisch zur Verantwortung gezogen werden.)

    Mit flossigen Grüßen

    heinrich brunemann
     
  12. Coup

    Coup W111C

    920
    25. März 2009
    Na, wenn ich verklagt werden kann, nehme ich alles zurück.

    Also Memmo, vergiss das mit dem Federspanner und gehe bitte streng nach WHB vor, benutze Handschuhe, Schutzbrille, Sicherheitsschuhe etc. und unterlasse das Kippen von Autos, denn die sind dafür nicht konzipiert worden. :)

    @Heinrich: Nenn mir mal bitte eine Rechtsgrundlage!

    Verwirrte Grüße!
     
  13. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Hallo Kai,

    :):):):):)

    Ich hoffe, dass ich behutsam an die Sache rangehe und keiner Angst haben muss, dass ich ihn verklage.

    Ich arbeite nur streng nach WHB, benutze Handschuhe, Schutzbrille, Sicherheitsschuhe, Gehörschutz usw.

    Ich denke es ist nett gemeint auf die Gefahren hinzuweisen, dafür bin ich auch dankbar aber jeder macht das auf Eigenverantwortung und hier werden nur noch Informationen eingeholt.
    :bierkrug:

    Vielen Dank,
    Wenn es soweit ist, kommen Bilder ins Forum.
    Grüße
    Memmo
     
  14. bochy3699

    bochy3699 Aktives Mitglied

    10. Februar 2005
    Schubstrebe vorne, Montagewerkzeug

    Hallo Memmo,
    zum Einfädeln der Schubstrebe am Karosserieboden gibt es ein tolles Werkzeug. Dieses wird auf dden Stehbolzen aufgeschraubt und dann der Rest draufgefädelt. Sitzt alles kannst Du die Schubstrebe von unten abstützen und den Dorn wieder rausschrauben und die Platte und Mutter setzten. Damit hört das Gewürge und Gezerre auf.
    Nimm einen Federspanner zuhilfe, dann ist die Vorspannung am Befestigungspunkt vorne nicht so groß. Ein bisschen Vaseline oder anderer Schmierstoff hilft dem Gummi sich richtig zu setzten.
    Anbei die Zeichnung für den Führungsdorn.
    Gr. Axel
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2009
  15. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Schubstrebe

    Hallo Axel,

    vielen Dank für die Zeichnung.
    Ein paar Maße sind mit einem ? versehen, sind das ca.-Werte?

    Ich werde mir so einen Dorn drehen lassen.

    Viele Grüße
    Memmo
     
  16. heinrichB

    heinrichB Aktives Mitglied

    948
    24. Februar 2009
    Forumsbeiträge Rechtssicherheit

    Hallo Coup,

    ich schreibe ja als vdh ´ler hauptsächlich im vdh Forum. In Euerem Forum hatte ich immer nur gelesen und beim Stammtisch in Münster haben Ulli (230SL rot) und ich über einige Sachen gesprochen.
    Die Rechtsgrundlage kann ich Dir leider nicht nennen. Unser vdh Forummaster Frank hatte vor einiger Zeit etwas zu dem Thema geschrieben ,ich glaube es war ein rechtskräftiges Urteil, dass (ich finde das Urteil einfach nur s..) sowohl der Verfasser eines Forumbetrages als auch der Forumsmaster juristisch für fehlerhafte Beiträge zur Verantwortung gezogen werden können.

    Mit flossigen Grüßen
     
  17. bochy3699

    bochy3699 Aktives Mitglied

    10. Februar 2005
    Hallo Memmo,
    die Maße mit den Fragezeichen sind nicht so eng (Toleranzen) zu sehen.
    Wenn alle Maße unter +/- 0,5mm paßt das schon.
    Die Maße hatte ich damals von einem fertigen Dorn abgenommen und nach den Maßen drehen lassen. Paßt, wackelt und hat Luft.
    Gr. Axel
     
  18. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Dorn Schubstrebe

    Hallo Axel,

    vielen Dank.

    Grüße
    Memmo
     
  19. bochy3699

    bochy3699 Aktives Mitglied

    10. Februar 2005
    Hallo Memmo,
    dafür ist das Forum da; also stehts gern zu diensten.
    Gruß, Axel
     
  20. nordhorst

    nordhorst Neues Mitglied

    4
    25. November 2011
    Hallo Axel,
    dieser Fred hier ist zwar schon ein paar Tage alt, aber ich bin aus gegebenem Anlass erst vor ein paar Tagen darauf gestoßen, und habe hocherfreut Deine Dorn-Zeichnung gefunden! Als ich damit zum Schlosser ging, gab es zunächst eine Enttäuschung (kein M13-Gewindeschneider da) und dann einige Verwirrung ("wieso überhaupt M13?"). Das Nachmessen und der Test mit einem Dorn von Fa. SLS bestätigte heute schließlich, dass die Befestigungsbolzen am Wagenboden ein M14x1,5 -Gewinde haben.
    Um weitere Verwirrungen oder sogar Fehlanfertigungen zu vermeiden, solltest Du das Maß in Deiner Zeichnung evtl. korrigieren.

    Beste Grüße,
    Lutz
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.