Softtop - neuer Verdeckstoff aufbauen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von mathe, 6. März 2022.

  1. mathe

    mathe Neues Mitglied

    4
    12. April 2015
    Guten Morgen,

    mein Name ist Bernhard. Ich lese schon einige Zeit mit. Ich habe ein W113 250 SL.

    Bei dem Auto möchte ich gerne das Softop wechseln.

    1. Frage:

    Ich hab gesehen das es Anleitungen gibt. Kennt ihr diese wenn ja welche ist zu empfehlen. Falls jeman eine hat würde er Sie mir verkaufen oder leihen?

    2. Frage :

    Kennt jemand einen Sattler der zu mir nach Hause kommen würde (OWL)?

    3. Frage:

    Ich hab schon einiges hier gelesen. Also wer kann mir Ratschläge geben worauf ich achten muss. (Bitte keine Dinge würde ich von abraten etc. Der Entschluss ist gefasst es zu versuchen falls sich niemand findet der zu mir kommt!

    danke für zahlreiche Antworten.

    Grüße Bernhard
     
  2. Axel G.

    Axel G. Aktives Mitglied

    572
    14. Juli 2004
    Hallo Bernhard,
    ich kenne leider keinen Sattler der diese Arbeit beim Kunden, anstatt in seiner Werkstatt macht.
    Evtl. muss noch das Gestänge und die Fenster justiert werden.
    Was ich noch nicht verstehe ist, weshalb du das Fahrzeug nicht in eine Werkstatt geben möchtest ?
     
  3. wbreuer0

    wbreuer0 Aktives Mitglied

    435
    23. Mai 2016
    Hallo Bernhard
    wenn du mir deine Whatsapp Adresse oder Deine Email Adresse sendest, kann ich Dir eine Beschreibung zukommen lassen .
    Das muß allerdings umgehend passieren, da ich für die nächste Tage nicht erreichbar sein werde
     
    mathe gefällt das.
  4. mathe

    mathe Neues Mitglied

    4
    12. April 2015
    Wenn ich es morgens bringen und Abends abholen könnte. Okay. Das Auto ist nicht angemeldet und somit nicht versichert. Ich hab einfach Respekt davor das es gestohlen wird.

    Auf den Ärger hab ich keine Lust, zudem was ich ohne Gutachten bekommen würde ist ja auch so eine Sache.

    Und alle Werkstätten brauchen angeblich 2 Tage. Ich hab selbst mit einem Sattler eins getauscht es hat nicht 2 Tage gedauert.
     
  5. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    19. Mai 2012
    Hallo, ich verstehe gar nicht warum das in einem Tag fertig sein muss. Ich befürchte, am Ende sieht es halt auch so aus. Was nützt das Verdeck in einem Tag, wenn man sich dann 10 Jahre über das Ergebnis ärgert, weil es nicht sitzt. Schau dir Dächer an, wie sie gearbeitet wurden und stell dein Auto dann da hin. Gruß
     
    citynails, statti-r90 und 230fan gefällt das.
  6. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    507
    18. März 2014
    Also ich habe auch aktuell bei zwei verschiedenen Sattlern angefragt. Beide sagen 1,5 bis 2 Tage und ca. € 750 für die Arbeit. Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen wie ein Sattler das vor Ort machen soll. Was muss denn der alles an Werkzeug und Material mitbringen (50 Jahre altes Auto, zustand ungewiss) damit der wie gewohnt arbeiten kann und nicht mehrmals in die Werkstatt fahren muss. Das kann doch nur Pfusch werden wenn der dann vermutlich wegen Kostendruck improvisieren muss. Warst Du schon mal mit minimal Ausrüstung beim Kunden, der Die dauernd über die Schulter sieht?
    Viele Grüße Klaus
     
  7. mathe

    mathe Neues Mitglied

    4
    12. April 2015
    Ich hab als Servicetechniker gearbeitet und komplexe Maschinen gewartet und Instandgesetzt zudem montiert und Inbetriebgenommen (beim Kunden). Jetzt willst du doch wohl nicht sagen das ein Softop zu tauschen komplex ist. Das hat mit Erfahrung zu tun (Okay). Zudem braucht man hier wohl nichts was man in einem Auto nicht transportieren kann. Wenn wir vom Motor überholen - sprechen würden okay. Das geht bei mir in der Halle nicht.

    Muss es auch nicht. Nur will ich ich es nicht Nachts in einer Werkstatt stehen haben wo es geklaut werden kann.
     
  8. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo,

    ich habe nur drei Fragen:

    1. Warum glaubst Du, dass dein Auto am eigenen Standort weniger gegen Diebstahl gefährdet ist, wo es dort doch auch noch über einen längeren Zeitraum unversichert steht?

    2. Warum schließt Du nicht einfach für wenig Geld eine entsprechende Restaurierungspolice ab? Dafür bedarf es keiner Zulassung.

    3. Warum sollte ich als Sattler mit in der Regel langen Vorlaufzeiten für neue Aufträge, also mit ausreichend Auslastung, auch nur ansatzweise so einen Umstand mitmachen?

    Ach so, deine berufliche Qualifikation hat übrigens mit der Thematik hier so gar nichts zu tun...

    Gruß

    Ulli
     
    Alibert, 1964 sl, ursodent und 5 anderen gefällt das.
  9. wbreuer0

    wbreuer0 Aktives Mitglied

    435
    23. Mai 2016
    Bernhard, falls du nicht zwei linke Hände hast, kannst du doch alle Leisten abschrauben und das alte Verdeck abbauen. Nach dem abbauen die Gestänge von alten Kleberesten entfernen. Das neue fertig aufzuziehen und die Leisten wieder anzubringen und entsprechend auszurichten das sollte jeder Sattler innerhalb eines Tages schaffen.
    Nur Mut !!!
     
    suederbravo gefällt das.
  10. mathe

    mathe Neues Mitglied

    4
    12. April 2015
    Grundsätzlich hast du Recht. Dennoch hab ich ja nur auf die Frage geantwortet:
    Aber dennoch danke für eure Kommentare.
     
    suederbravo gefällt das.
  11. meisternle

    meisternle Aktives Mitglied

    269
    17. Februar 2011
    Ja so sehe ich das auch.
    Habe das selbst in einem Tag locker geschafft. Und das ist immer noch Top.
    Was ist den an einem Softtop zu wechsel so schwierig, zumal wenn man angeblich Sattler ist.
    Also nur Mut und frisch ans Werk!
     
    mathe gefällt das.
  12. meisternle

    meisternle Aktives Mitglied

    269
    17. Februar 2011
    upload_2022-3-15_16-3-52.png
     
    mathe gefällt das.
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2022 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen