Türgriff/schloss aus und einbauen

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von schlüssellos, 11. Juni 2022.

  1. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Ja, Theo, das kann ich versuchen, da hast Du recht.

    Ich habe noch nicht ganz verstanden, wie ich von hinten gegen den Griff klopfen kann. Wie machst Du das? Ist da nicht zu wenig Platz zwischen Türblech und Griff?

    Grüße, Felix
     
  2. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Wenn du es ein paarmal gemacht hast, ja, dann weißt du auch die Pappe richtig auszuhängen.
    Die paar Schrauben sind schnell gelöst.
     
  3. Memmo

    Memmo Memmo

    22. Mai 2008
    Moin Felix,

    an die markierte Schraube kommst du nur wenn die Türpappe ab ist.
    Sollte die Schraube nicht zu fest angezogen sein, kannst du die andere Schraube lösen und versuchen den Griff zur A-Säule zu drücken.

    Grüße Mehmet
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2022
    jama und schlüssellos gefällt das.
  4. Rasi

    Rasi Aktives Mitglied

    263
    22. Juli 2011
    Also, wenn ich die Menge an Beiträgen über dieses Thema betrachte, kommt es mir so vor, als ob der Ausbau der Türgriffe mit das komplizierteste ist was eine Pagode an Arbeiten so zu bieten hat.
    Rainer
     
    1964 sl, goldhamme_rulez, Ulli und 3 anderen gefällt das.
  5. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Na ja, Rainer, aber umgekehrt zeigt gerade diese Menge doch an, dass es sooooo einfach nun auch wieder nicht ist, oder?

    Grüsse, Felix
     
  6. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Dank Memmos Bild habe ich es nun verstanden: Du meinst "von hinten" bei geöffneter Tür, also Richtung Laibung parallel zum Türblech und dann rutscht die Schraube aus dem schlitzförmigen "Bartteil" des schlüsselförmigen Ausschnitts in den runden "Griffteil", so dass sich der Griff herausnehmen lässt. Und das geht eben dann nicht, wenn die Schraube im "Schlüsselbartteil" so festgezogen ist, dass sie sich nicht schieben lässt. Ok, Groschen ist nun gefallen.:koenig:

    Grüße, Felix
     
    Memmo gefällt das.
  7. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Frei nach Sean Connery in "Verlockende Falle":
    Könnte klappen.

    Nur - beim Zusammenbau würde ich ohnehin die Schraube gefühlvoll nachziehen wollen, bevor sich das Ding mal sukzessive löst und beim Ziehen der Griff B-Säulenseitig die weiche Alu-Türhaut dellt... .
    I.Ü. hervorragende Gelegenheit, mal die Innenanatomie der Tür zu prüfen und ggfls. zu fetten mit geeigneten Mitteln: Fensterheber und -schiene, Führungsbacken, Türgestänge, etc. etc....jeder, wie er mag.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2022
    Memmo und goldhamme_rulez gefällt das.
  8. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, Felix,

    ganz ehrlich und auch wenn Du mir jetzt vermutlich böse bist: Das sich selbst erklärende Lösen von ganzen zwei (!) Schrauben kann man wohl nicht einmal im Ansatz ernsthaft mit dem Etikett "schwierig" versehen. Ich hätte die Frage ja noch verstanden, wenn es um das Entfernen der Türverkleidung gehen würde, aber so... Manchmal muss man auch einfach nur machen - oder sich die Dinge zumindest einmal selbst zwecks Lösungsansatz anschauen.
    So, jetzt darfst Du mit mir schimpfen:hammer:. Ich weiß, dieser Beitrag von mir ist total überflüssig, aber das musste nach unglaublichen ganzen zwei Seiten zum erklären einer derart banalen Handlung:doh: einfach raus. Jetzt geht's wieder...:D

    Gruß

    Ulli
     
    1964 sl, Rasi und Jan_Oliver gefällt das.
  9. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo Ulli,
    selbstverständlich bin ich Dir überhaupt nicht böse und lese Deine Beiträge immer sehr gerne.:bierkrug:

    Ich bin vielleicht (oder sogar bestimmt) ein wenig "übervorsichtig", weil ich einerseits sehr gerne an meiner Pagode bastele und sie nicht immer gleich zum Profi bringen will (dann geht sehr viel Erkenntnis verloren und damit ein großer Teil des Spaßes), andererseits einen Heidenrespekt vor den teuren, teils nicht mal mehr beschaffbaren Ersatzteilen habe.

    Kurz gesagt: Ich will nichts aus Dummheit und mangelnder Erfahrung kaputtmachen und frage daher lieber einmal mehr.

    Bei meinem vorliegenden Problem verdanke ich Euren Antworten und Bildern, dass ich nun weiß:
    Es gibt 2 Schrauben
    Eine finde ich unter der Türdichtung
    Die andere sitzt in einem schlüsselförmigen Schlitz
    Wenn ich doch die Türverkleidung ausbauen muss, worauf ich achten soll.

    Also doch viel, was ich gelernt habe, oder?

    Also sei mir bitte nicht böse, wenn ich hier zu viele Fragen stelle. Ich will keinen nerven, aber ich habe gerne das theoretische Rüstzeug, bevor es an die praktische Anwendung geht. Ist wahrscheinlich eine "Berufskrankheit"!:koenig:

    Liebe Grüße, Felix
     
    Gotom, Cephyr, Memmo und einer weiteren Person gefällt das.
  10. hallolo

    hallolo zurück in D

    671
    25. Mai 2008
    Viel Erfolg Felix. Du hättest einfach ab meinem Beitrag #4 anfangen und ab #5 nicht weiterlesen sollen :).
     
  11. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    :koenig::koenig::koenig::koenig:
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2023 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen