1. Status-Update (29.11.2020):
    Alle bezahlten Vorbestellungen sind in den Versand gegangen.

Tankdeckel

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von ursodent, 5. November 2020.

  1. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Nummer nicht bekannt, meine stammte von Karasch.

    Michael
     
  2. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    503
    13. September 2017
    Hallo Klaus, diese Dichtung kannst Du Dir auch selbst aus benzin- bzw. ölfestem Gummi schneiden, den es in unterschiedlichen Dicken als Meterware gibt.
    Alfred
     
  3. diesel

    diesel Aktives Mitglied

    192
    21. März 2010


    Hallo Klaus,
    bei mir hat die Korkdichtung ca. 2 mal Öffnen überstanden, dann war sie kaputt. Ich habe mir dann die besagte Gummidichtung besorgt. Die passt, ist aber manchmal sehr schwergängig, zumindest bei mir. Ich schaue mal heute Abend nach, ob ich die Rechnung noch habe, und von wem die war.

    Gruß
    Jürgen
     
  4. Sead

    Sead Aktives Mitglied

    404
    16. Februar 2016
    Ist es der originale Deckel mit Mercedes Stern darauf?
     
  5. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    516
    16. Juli 2006
    Hallo Klaus,...


    A140 471 00 79 (Silikon)
    A110 471 00 80 (Kork)


    Gruß
    Peter
     
  6. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    503
    13. September 2017
    ich habe ein ähnliches Problem, dass der Tankdeckel EXTREM schwer zu schließen ist. Nach meiner Untersuchung hängt das aber damit zusammen, dass die eingebaute Feder einfach zu stramm ist. Auch ganz ohne Dichtung lässt sich der Tankdeckel nur sehr bis zum Anschlag schwer schließen ohne aber starke Reibespuren auf der Gummidichtung zu hinterlassen. Die Schwergängigkeit hängt definitiv mit den beiden Nocken am Deckel zusammen, die unter Federspannung stehen.
     
  7. Joachim

    Joachim Aktives Mitglied

    287
    3. Juli 2004
    Ich habe dasselbe Problem wie Alfred. Der blöde Tankdeckel ist extrem schwergängig. Auch ich habe verschiedene Dichtungen ausprobiert - gebracht hat es nix. Lediglich wenn ich den Deckel mit Caramba oder WD 40 flute geht es einige Male etwas leichter. Und dann geht die ganze Arie wieder von vorne los. Weiß jemand Rat?
    Viele Grüße von Joachim, dessen Pagode gottlob gerade randvoll getankt ist.

    Oh je, habe ich gerade erst gesehen.
    1.) Wer lesen kann ist klar im Vorteil:
    mein Tankdeckel geht extrem schwer auf
    und
    2.) Thema gehört eigentlich nicht hierhin.
    Detlef, hilf!
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2020
  8. DocKlaus

    DocKlaus Aktives Mitglied

    220
    9. Juli 2016
    20201104_175417.jpg 20201104_175458.jpg 20201104_175631.jpg
    20201104_175417.jpg 20201104_175458.jpg 20201104_175631.jpg

    Hallo Sead,
    ja, verchromt und mit Stern.

    Gruß
    Klaus

    (Sorry, bekomme die doppelten Fotos nicht gelöscht!)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2020
    Sead und Hallgeber gefällt das.
  9. DocKlaus

    DocKlaus Aktives Mitglied

    220
    9. Juli 2016
    Hallo Peter,
    im MB-Originalteile-Onlineshop gibt es die für rd. 10 €; leider ist kein Bild hinterlegt und die von mir vermutete A-Klasse wird auch nicht genannt. Ist die denn blau, und bist Du Dir sicher?

    Gruß
    Klaus
     
  10. DocKlaus

    DocKlaus Aktives Mitglied

    220
    9. Juli 2016
    Stimmt! Kann man das Thema "Tankdeckel" ab Beitrag Nr. 17 neu anlegen, Detlef?
     
  11. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    516
    16. Juli 2006
    Hallo Klaus,

    A140... Teile haben prinzipiell ihren Ursprung beim W140, also die
    S-Klasse der 90er Jahre.

    Die Dichtung ist blau.
    Sie passt bei vielen Tankdeckeln verschiedener Baureihen.

    Ob die Dichtung bei einer der mittlerweile vier A-Klasse-Generationen/Baureihen passt, das weiß ich nicht - lässt sich herausfinden, ist aber an sich egal.


    [​IMG]

    Grüße
    Peter
     
  12. coca-light

    coca-light Aktives Mitglied

    516
    16. Juli 2006
    Ha
    Hallo Alfred,

    zu straff ist die Feder sicher nicht, sondern nicht mehr gangbar, so wie auch die Nocken.

    Mittlerweile hast Du den Tankdeckel zerlegt und siehst, wo es hakt...? ;)

    Grüße
    Peter
     
  13. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    Was ist denn Serie?
    Falls Kork, was spricht dagegen?
     
  14. M127II

    M127II M127II

    21. April 2007
    Hallo Norbert,

    Kork ist original, weiß der Doibel warum. Die ganze Welt macht so einen archaischen Unfug nicht mehr, nur noch Valeo...:kotz:
    Der ist Mist, zerfällt schnell und ist schnell undicht. Einfach weg damit und die A140 471 0079-Dichtung nehmen.
    Wenn die Euch zu schwergängig erscheint, einfach ein bisschen (MoS2-) Fett auf die Dichtung und den Tankstutzen reiben, den gas cap 2-3 Male auf und zu machen, damit sich das Fett gut verteilt - und gut. Geht dann butterweich. :blumenstrauss::):tanzen:
    Zwei bis max. drei Male pro Saison (also 6 - 9 Tsd. Kilometer...) nachfetten - und gut.;)


    Alfred, hm ja...
    Es gibt tatsächlich zwei verschiedene Federn für den Bajonett-Verschluss, eine hohe und eine flachere (weniger Windungen). Solltest Du tatsächlich die hohe Feder verbaut haben ggf. einkürzen oder im Schraubstock mal "zusammenquetschen". Ggf. hilft das etwas.
    Fette erst mal Dichtung _und_ (!) Tankstutzen-Oberkante. Das hilft!


    Munter bleiben!
    Achim
     
    jubi01 gefällt das.
  15. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    503
    13. September 2017
    Die Feder ist gangbar und ich kann mit einem Schraubenzieher leicht die beiden Nocken zurück drücken, aber halt nur mit dem Hebel des Schraubenziehers. Der Tankdeckel geht auch bis zur Hälfte zu schließen und dann muss bei weiterem drehen die Feder zurückgedrückt werden. Ganz ohne Dichtung kann ich den Deckel geradeso schließen. d.h. er schließt bis zu dem Punkt, wo die Nocken zurück gedrückt werden.


    Gruß Alfred
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2020
  16. Facelvega

    Facelvega Aktives Mitglied

    503
    13. September 2017
    Die Tankdeckel Justage war erfolgreich. Ich habe den Tankdeckel demontiert, nachdem schmieren und ölen nicht die Lösung für mein Problem war. Der Tankdeckel ging nur mit großer Gewalt und manchmal unter Zuhilfenahme eines Ölfilterschlüssels auf. Ich habe den Deckel zerlegt und die Spannfeder um ca. 5 mm mittels Hitze gestaucht. Geschmiert, zusammengebaut und funktioniert. Die Federspannung war einfach zu hoch; jetzt geht der Deckel stramm drauf, aber ohne Gewalt.
    Wenn jemand die diversen Bilder haben möchte, bitte PN.
    Gruss Alfred
     
    Memmo gefällt das.
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.