Tauschaggregat

Dieses Thema im Forum "die Mercedes Benz „Pagode“" wurde erstellt von udesen, 21. November 2005.

  1. udesen

    udesen Aktives Mitglied

    79
    16. Mai 2005
    IMG_motor2.jpg

    Den Anhang 1889 betrachten

    Hallo.
    Sie mal die bilder
    Kan jemanden mir sagen ist meine motor renoviert von Mercedes oder ausgetauscht worden.

    Gruß Lars
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2006
  2. ursodent

    ursodent ursus antennae

    9. Mai 2004
    Tauschmotor

    Hallo Lars,

    genaugenommen beides!

    Während der defekte Motor als Altteil retour (ins Werk oder in spezialisierte Unternehmen im Werksauftrag) ging, wurde seinerzeit ein ehemaliges Altteil, sofern technisch möglich und sinnvoll, überholt, d.h. aufgearbeitet (im Falle des Motorblockes u.a. geschliffen, gehont und geplant) und dann in (z. B. dein) Fahrzeug eingebaut. Alle übrigen Aggregate wurden gegebenenfalls aufgearbeitet auf Neuteiltoleranz, Verschleißteile aber erneuert)
    Der betreffende Block bekam dann nach dem Ausschleifen der Altnummer diejenige des entnommenen Blockes mit dem zusätzlichen Austauschschild von Mercedes Benz zur Authentifizierung.

    VW vergab z.B für WERKSüberholte Motoren eigene Schlüsselnummern.


    HTH
    Michael, der Antennenbär
     
  3. Sternie

    Sternie ausgewandert

    193
    24. August 2004
    Hallo Lars,
    Hier kommt eine kleine Typenschild- und Aggregatinformation:
    Das originale Typenschild ist am Motorblock angebracht. Es ist aufgenietet und sitzt – in Fahrtrichtung gesehen – auf der linken Seite, am Block unterhalb der Ventildeckeldichtung zwischen dem 5. und 6. Zylinder auf einer extra hierfür werksseitig angebrachten Ausbuchtung.
    Es ist 52 x 26 mm groß und enthält folgende Angaben (bei einem 230 SL):

    Beschriftung:
    DAIMLER-BENZ AG
    STUTTGART
    TYP
    - M 127 II -
    Motor Nr. 127.981-10-000001

    Alle Angaben des Typenschildes sind vorgedruckt. Ausnahme: die 1 in der 10 und die laufende Nummer, diese Angaben sind eingeschlagen.
    Am Motorblock ist oberhalb des Typenschildes die gleiche Nr. mit einem Stempel eingeschlagen (Die Zahlen liegen alle in einer Ebene).

    Auch wenn dieses Ersttypenschild noch vorhanden ist, kann es sein, daß der Motor schon mehrmals überholt wurde, oder aus einem anderen SL stammt.

    Bei einem „Original Mercedes-Benz Tauschaggregat“ befindet sich – anstelle des o.g. - folgendes Typenschild am Motorblock:

    Beschriftung:
    Mercedes-Stern, Original Mercedes-Benz Tauschaggregat
    Teil Nr.
    Aggregat-Nr.
    Größe: 74 x 26 mm

    Ein solches Typenschild besagt, daß der Motor im Werk überholt wurde. Es sagt aber nichts über die Anzahl der bisherigen Überholungen aus.
    Anhand der eingeschlagenen Motornummer im Block kann man in etwa abschätzen, ob es der Originalmotor zum Fahrzeug ist (Motornummer ungefähr gleich Fg.-No. +/- 1000)
    Die Teil-No. ist die Bestellnummer laut Katalog, beim 230 SL z.B. 127 010 4100
    Die Aggregat-Nr. ist die laufende Nummer der Überholung
    Die Aggregat-Nr. ist nie identisch mit der fortlaufenden 6-stelligen Motornummer.

    Es kann sein, daß nachträglich (von wem auch immer) Änderungen an der Motornummer vorgenommen wurden. Dies geht nur durch ausschleifen und neu einschlagen und ist, wenn es gut gemacht ist, nicht mit bloßem Auge zu erkennen.
    Beliebt ist die Änderung der Baureihen-Nr. von 981 in 983, oder von 980 in 983. Leider ist äußerlich am Motor auf Anhieb kein Unterschied zu erkennen.

    Der richtige Motor zum richtigen Fahrzeug.
    230 SL Typ 042
    Motor: M 127 II
    Motor-Nr.: 127.981-10-000001 (Schalter) oder 127.981-12-000001 (Automatik), beide je 150 PS
    250 SL Typ 043
    Motor: M 129 II
    Motor-Nr. 129.982-10-000001 oder 129.982-12-000001 je150 PS
    280 SL Typ 044
    Motor: M 130.983
    Motor-Nr. 130.983-10-000001 oder 130.983-12-000001 je170 PS

    Weitere Angaben siehe Tabellenbuch Personenwagen von 1969, erhältlich im Classic Center von Mercedes-Benz unter der Bestellnummer 6510 1261 00, ca. 40 Euro

    Bei Deinem Motor sieht es so aus, als ob der Motor durch Daimler-Benz überholt wurde. Es ist aber nicht sicher, ob es Dein Originalmotor ist. Auch kann man äusserlich nicht erkennen wieviel Mal der Motor schon überholt wurde
    meint
    Sternie
     
  4. lowin

    lowin Aktives Mitglied

    18. April 2004
    tauschteile

    Hallo Sterni,

    da hat Dir offenbar die Rechtschreibbkorrektur reingefunkt:

    "Beschriftung:
    Mercedes-Stern, Original Mercedes-Benz Tauschaggregat "


    Ich vermute daß Mercedes-Benz richtig ist.

    Mit 113 Grüßen aus Mainz.
    norbert
     
  5. Sternie

    Sternie ausgewandert

    193
    24. August 2004
    Hallo Norbert,
    ich fahre ohne Fahrassistent und schreibe ohne Rechtschreibassistent, deshalb bleibt es dabei:
    Mercedes-Stern (damit sollte ausgedrückt werden, daß auf dem Typenschild ein Mercedes-Stern abgebildet ist).
    Nichts für ungut,
    meint Sternie
     
  6. udesen

    udesen Aktives Mitglied

    79
    16. Mai 2005
    Vielen danke alle.

    Ich glaube nicht dass der motor mehrmals überholt ist,
    Weil der Tachometer steht auf 58.363km. ich habe disse Jahre den auto gekauft und der vorige Besitzer hab den Auto in 1978 gekauft und nur 2000km. Gefahren ich glaube das den Auto nur 158.363km gefahren hat.

    Aber ich weis es nicht.:confused:

    Noch mal vielen danke.


    Lars
    Dänemark
     
  7. Möppel

    Möppel Aktives Mitglied

    3. Juni 2005
    Hallo Lars,
    hast Du schon mal das Thema "Treffen in Angeln" durchgelesen. Du hast es doch auch nicht weit! Ich würde mich freuen, wenn Du auch kommst.

    Gruß
    Jan
     
  8. Franz W.

    Franz W. Aktives Mitglied

    682
    31. Juli 2004
    Tauschmotor

    Hallo Sternie,

    mein 230SL , Bj. 1964, hat einen Tauschmotor, mit Original DB Tausch Motor Unterlagen dazu. Das blaue Heft im Format A 6 beinhaltet DB-Niederlassungsname, Datum, Kilometerstand beim Tausch, Einfahrvorschriften und vorgeschriebene Kontroll-/Wartungsintervalle mit Unterschrift der Meister dazu.
    Der Motor wurde 1968 in einer großen, bekannten, Wiener DB Niederlassung getauscht.
    Am Motor fehlt jedoch das Schild, es ist nur die eingeschlagene Motornummer zu sehen.
    Die Nummer ist identisch mit der Original-Motornummer beim Kauf des Wagens.
    Ich weiß auch nicht was alles an dem Motor getauscht wurde, ob es ein neuer Block mit alter Motornummer ist und was mit den Nebenaggregaten wie ESP, LIMA, Starter passiert ist.

    Grüsse Franz
     
  9. Sternie

    Sternie ausgewandert

    193
    24. August 2004
    Hallo Franz,
    so wie Du die Sachlage schilderst, wurde Dein Motor nicht getauscht, sondern instandgesetzt (von wem auch immer). Was, wenn es richtig gemacht wird, in vielen Fällen sowieso die bessere Möglichkeit ist.
    Denn man behält seinen Originalmotor und weiß damit genau, was man hat (Anzahl der Motorüberholungen).
    Bei einem Tauschmotor, gibt man seinen eigenen Motor ab und erhält einen anderen (überholten) Motor, bei dem eventuell schon die letzte Überholungsstufe anliegt.

    Meines Wissens gibt es für unsere SL’s heutzutage bei DaimlerChrysler sowieso keine Tauschmotoren mehr, sondern nur noch Einzelinstandsetzungen.

    Weshalb allerdings das ursprüngliche Aggregatesschild fehlt, weiß ich nicht. Ist wahrscheinlich verloren gegangen. Früher wurden in vielen Fällen die Schilder nach einer Motorenüberholung nicht wieder angebracht, sondern dem Besitzer zusammen mit den Unterlagen übergeben.
    Vielleicht war das auch bei Deinem SL so
    meint Sternie
     
  10. Franz W.

    Franz W. Aktives Mitglied

    682
    31. Juli 2004
    Tauschmotor

    Hallo,

    das würde erklären, warum ich nach wie vor die gleiche Motornummer habe.
    Allerdings ist auf den besagten DB Unterlagen das Kästchen mit Original DB Tauschmotor angekreuzt, was dann ja wohl glatter Schwindel wäre.
    Und nach wie vor würde mich interessieren was kaputt war und was erneuert wurde. Die Nockenwelle wars z.B. nicht, da ist am Ende noch das Produktionsjahr 1964 eingeschlagen und die werden wohl nicht 1968 eine Nockenwelle von 1964 einbauen.
    Alles ziemlich undurchsichtig finde ich

    Franz
     
  11. Sternie

    Sternie ausgewandert

    193
    24. August 2004
    Hallo Franz,
    wie gesagt, ich vermute, daß der Motor instandgesetzt (überholt) oder teilinstandgesetzt wurde, kann durchaus durch Mercedes-Benz gemacht worden sein.
    Der Umfang der Instandsetzung steht normalerweise in der dazugehörigen Rechnung.
    Ob Schwindel oder nicht, vermag ich nicht zu beurteilen, auch früher waren nicht alle Geschäftsleute ehrlich
    meint
    Sternie
     
  12. udesen

    udesen Aktives Mitglied

    79
    16. Mai 2005
    Den Anhang 1896 betrachten
    Hallo Jan.
    Krige ich meine auto fertig komme ich nach Angeln.
    Ich wohne ungefähr 100 km. vom Grenze
    :bierkrug:

    Gruß Lars
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2006
  13. Pagode 230 SL

    Pagode 230 SL Aktives Mitglied

    625
    3. Mai 2004
    Hallo Leute,

    auch aus dem fernen Osten will ich schon mal anmelden, dass eine Abordnung in den hohen Norden kommen könnte. Ich kann es noch nicht 100%ig sagen, da es mit dem Italienurlaub kollidieren könnte.....

    Gruss
    Stephan M.
    -der immer Urlaubsreife-:eek:
     
  14. Möppel

    Möppel Aktives Mitglied

    3. Juni 2005
    Hallo Stefan,

    da würde ich mich sehr freuen. Doch wir sollten dieses Thema wieder unter Veranstaltungen und da "Treffen in Angeln" besprechen. Sonst geht das glaube ich unter.

    Gruß
    Jan
     
Schlagworte:
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.