Umbau auf elektronische Zündung

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Helmuth, 10. September 2017.

  1. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    191
    5. Juni 2011
    Zündkabel, OK habe das jetzt gesehen. Ich hatte die Elemente damals über www.simonbbc.com
    bezogen, war hier bei den Postings der Auffassung,das sei mit Petronix quasi identisch. Dies ist offensichtlich ein Irrtum-. Kann jedenfalls nur sagen, mein o.gen. Produkt habe ich jetzt (3 Autos) seit bis zu 10 Jahren drin.,nichts verändert von Zündkabel bis Spule --- und die Autos laufen hervorragend
     
  2. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Hallo,

    das ist ja interessant, luftikuskh. Das von Dir verwendete powerspark ignition kit kostet um die 40 €, während bei Pertronix selbst zum Aktions-Sonderpreis noch 200€ fällig werden.
    Weiß jemand, welche Unterschiede zwischen diesen Systemen bestehen?

    Grüße, Felix
     
  3. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    191
    5. Juni 2011
    Hallo Felix, ich nehme an,da ist weniger Elektronik drin. Jedenfalls das funktioniert einfach hervorragend. Habe mittlerweile sogar eine umgefriemelt und passend gemacht für Fiat 850 spider
    bzw die Verteilerwelle abgedreht daß das gepasst hat
     
  4. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Danke, das klingt wirklich gut. Welche Version hast Du denn für die Pagode genommen?
    Muss für den Einbau etwas verändert oder angepasst werden und ist das mit normalem Werkzeug zu bewältigen?

    Grüße, Felix
     
  5. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    191
    5. Juni 2011
    Da braucht man nicht besonderes für den Einbau, Achzung bei der Bestellung .da gibt es offensichtlich 2 Ausführungen, einmal Arm recht bzw links. Am besten Foto machen und dort hinschicken.
    Ansonsen Kondensator abklemmen, Vorwiderstand an der Zündspule blind lgen, vrkabrln unf fertig.
    Danch muß der Zündzeitpunkt neu eingestellt werden
     
  6. Werinhari

    Werinhari Aktives Mitglied

    58
    28. Januar 2016
    Hallo,

    ich klinke mich hier mal kurz ein, weil es bei meinem 280 SL auch gerade um das Thema ging (leider noch immer geht):

    Bis jetzt war dieser Pertronix Hallgeber im Originalverteiler installiert. Damit lief eigentlich alles bestens, nur über 4.500 U/min durfte man nicht kommen. Im Bereich darüber gab es stets wilde Aussetzer.

    Daraufhin habe ich mir im Sommer den 123-Verteiler eingebaut. Damit lief wie erwartet alles rund bis in den roten Drehzahlbereich. Allerdings gibt es hiermit jetzt vollkommen unabhängig voneinander sporadische Komplettaussetzer der Zündung (immer nur ein paar ms). Manchmal einen Aussetzer, zuweilen auch zwei direkt nacheinander.
    Der Verkäufer - dazu befragt - riet mir dazu, die Quetschverbinder der beiden Anschlusskabel zu überprüfen/nachzuquetschen und eine separate Masseleitung an den Zündverteiler zu legen. Das hatte ich erledigt und bin seitdem ca. 1.000 km ohne jeden Aussetzer gefahren. Gerade gestern gab es nun erstmalig wieder 3 Aussetzer. Ich vermute eher, dass die Elektronik einen Fehler hat, aber so derartig zufällig, dass eine Überprüfung beim Hersteller - wie vom Verkäufer angeboten - schwierig bis unmöglich erscheint. Da wird es womöglich auf Kulanztausch hinauslaufen (müssen).

    Hat jemand von Euch auch ähnliche Beobachtungen gemacht?
     
  7. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    191
    5. Juni 2011
    Hallo Werinhari,
    was hälst Du denn davon, einmal den Originalverteiler mit Unterbrecher einzubauen, dann bist Du schlauer,wo dei Probleme herkommen
     
  8. MartinK

    MartinK schraubt hemdsärmelig

    770
    19. Mai 2012
    Hallo Luftikus.

    Das ist ein guter Hinweis, denn der Umbau auf ein anderes Zündsystem setzt voraus dass der Motor mit der original Kontaktzündung perfekt eingestellt wurde. Wenn er damit gut läuft, weiß man, dass die übrigen Peripheriegeräte in Ordnung sind. Ich habe es schon gesehen das wenn der Motor in der dunklen Garage lief, das an irgend einer Stelle ein Kabel oder die Kappe blau gefunkelt haben oder einfach die Zündspule einen Durchschlag hatte. Das Zündgerät als solches war in Ordnung. Martin
     
  9. Werinhari

    Werinhari Aktives Mitglied

    58
    28. Januar 2016
    Hallo Namenlose,

    danke für den Hinweis, aber ich weiß nicht, welche Erkenntnisse ich dadurch zusätzlich erhalten sollte.

    Offensichtlich funktionieren sowohl der Hallgeber, der im originalen Verteiler U-Kontakt und Kondensator ersetzt, als auch die 123-Komplettzündung (zumindest teilweise) nicht korrekt.
    Mit Hallgeber gibt es vereinzelte Aussetzer einzelner Zylinder nur im oberen Drehzahlbereich ab etwa 4.500 /min, die sich dort aber massiv bemerkbar machen. Im unteren Bereich läuft alles völlig normal. Ich gehe davon aus, dass dieser Umstand möglicherweise dem Alter des Gebers oder/und des originalen Verteilers geschuldet ist.
    Mit der 123-Zündung habe ich ja (nur äußerst selten und nicht reproduzierbar) diese kompletten Aussetzer, so als ob für den Bruchteil einer Sekunde die Spannungsversorgung zur Zündung unterbrochen wäre. Ansonsten ist absolut nichts am Motorlauf von Leerlauf bis in den roten Drehzahlbereich auszusetzen.
    Sofern der Fehler in der Zuleitung zum Verteiler läge, müsste er auch mit der Zündung mit Hallgeber aufgetreten sein, ist er aber nicht, ist auch äußerst unwahrscheinlich.

    Nachdem ich auf Anraten des Händlers sogar das Gehäuse des 123-Zündverteilers mit einem separaten Draht nochmal mit der Fahrzeugmasse verbunden hatte, obwohl der Motorblock ja definiert an Masse liegt (alle anderen massebezogenen elektrischen Geber etc. am Motor funktionieren ja auch) und der Verteiler zudem wirklich fest mechanisch geklemmt ist, bleibt das Problem offensichtlich. Es kann also nur am "elektronischen" Verteiler oder an der mitbestellten Zündspule liegen. Sobald sich die Zwangs-Winterpause einstellt, werde ich Verteiler und Zündspule an den Händler zwecks nochmaliger Überprüfung zurücksenden müssen.
    Da der Fehler aber nur sehr sporadisch auftritt, habe ich aus schlechter Erfahrung die Befürchtung, dass sich bei der Überprüfung nichts herausstellen wird und ich auf den fehlerhaften Teilen sitzenbleibe.

    Meine Frage war ja nur, ob jemand anderes auch ähnliche Probleme hatte...
     
  10. schlüssellos

    schlüssellos Aktives Mitglied

    4. Februar 2009
    Vielen Dank! Zündspule und/oder Zündkabel hast Du belassen ?
    Das mit dem "Blind legen" habe ich nicht ganz verstanden. Bedeutet das überbrücken?
    Grüße, Felix
     
  11. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    191
    5. Juni 2011
    Hallo Schlüssellos, Die Verdrahtung ergibt sich aus dem Schaltbild,das Du mitgeliefert bekommst.
    Da brauchst Du diesen recteckigen Vorwiderstand nicht mehr, ebenfalls der Kondensator direkt am Verteiler. Der Einfachheit halber habe ich diese gerade abgeklemmt, die teile selbst aber dringelassen
     
  12. luftikuskh

    luftikuskh Aktives Mitglied

    191
    5. Juni 2011
    werinhari.... das gibt wie ich sehe eine wilde Sucherei. Bin mal gespannt wie das ausgeht. Das Beste für dich wäre ,wenn der Fehler noch massiver aufträte,dann ist er leicher zu lokalisieren.
    In diesem Zusammenhang zwei Erlebnisse auch mit Aussetzern. Bei einem Zündkerzen von Bosch nach 12000 defekt (alle!!!!) Durchschlag des Zündfunke nicht an der Krone ,sondern auf halber Strecke, d.h. durch den Isolator direkt auf Masse. Ähnliches Verhalten wie bei dir.
    2. Fall .. der Fehler kam vom Zündschloß.. auch das nicht erkennbar.. Unterbrechung von Millisekunden. Wenn schon extra Masse verlegt wurde, so würde ich jetzt mal direkt Plus auflegen
     
  13. kdskw

    kdskw Aktives Mitglied

    64
    18. März 2014
    Hallo, der Weg der Fehlersuche den ich nehmen würde ist dieser. Suche Dir einen Firma die noch Verteiler reparieren kann. Wenn diese ein gutes Messgerät haben so kann dieses die Zündausestzer auch registrieren. Ein Testlauf von Stunden oder Tagen dürfte nicht die Welt kosten, denn die Rüstkosten ist der Hauptanteil. Danach kann der Tester unbeabsichtigt laufen. Oder du besorgst Die einen Datenlogger mit Batteriebetrieb. Dazu muss man sich aber noch ein Interface bauen damit die Hochspannung das Gerät nicht zerstört. So könntest Du während der Fahrt die Zündspule aufzeichnen. Viele Grüße Klaus
     
  14. Luca 250

    Luca 250 Aktives Mitglied

    69
    13. April 2010
    Hallo Werinhari, / Wolfgang.

    Auch ich hab vor Jahren auf 123 Verteiler umgerüstet und gleich alles mitgetauscht.

    Zündgeschirr, Zündspule und dazu noch die passenden NGK Iridium- Zündkerzen.

    Nach 1 bis 2 Jahre ging es los, mit einmalruckeln bei ca. 3- 3500 Umdrehungen, wie wenn man die Zündung ganz kurz total unterbrechen würde.

    Der Fehler ist immer öfter aufgetreten, umso älter meine Zündkerzen wurden, (ich fahre fast nur Kurzstrecken) neue Kerzen rein, ruckeln fast weg.

    Habe mir dann normale Zündkerzen (NGK BP6ES) gekauft und mein Fehler tritt nur noch sehr selten auf.

    Vielleicht hilft das weiter, versuche mal andere Zündkerzen.

    Ich lese jedenfalls aufmerksam mit, gerne würde ich meinen Fehler finden und für immer beseitigen.

    Ist halt nicht einfach wenn der Fehler so selten auftritt.

    Lg. Luca
     
  15. Ulli

    Ulli Altbenzlenker

    3. April 2004
    Hallo, zusammen,

    wie beschrieben läuft die 1-2-3 in meiner Pagode einwandfrei. Bei meiner Flosse ist dementsprechend auch eine reingekommen. Und das ist der Grund, weshalb ich meine bislang recht positive Haltung zur 1-2-3 ggf. doch überdenken muss. Der Wagen hängt zwar prima am Gas und läuft ansonsten gut, zeigt aber unabhängig von Betriebstemperatur und Geschwindigkeit in unregelmäßigen Abständen Zündaussetzer. Zündgeschirr, usw. ist neu. Austausch der ohnehin neuen Hochleistungszündspule hat keine Besserung gebracht. Kraftstoffsystem und-versorgung sind ok. Soweit sich nach Kontrolle der Einspritzdüsen und Verteilerstücke (ESP ist neu) keine Besserung einstellt, kann m. E. nur die 1-2-3 die Ursache sein. Dann werde ich meine Meinung wohl endgültig ändern müssen.

    Gruß

    Ulli
     

Diese Seite empfehlen

Banner RH-Sandstrahlarbeiten