Unterschiede Reguliergestänge

Dieses Thema im Forum "Technik - Motor, Getriebe und Fahrwerk" wurde erstellt von buschgo, 14. April 2012.

  1. buschgo

    buschgo Aktives Mitglied

    479
    11. November 2007
    Hallo,
    ich habe Heute eine Entdeckung gemacht, die ich im EPC und anderen Teilekatalogen leider nicht entschlüsseln konnte.
    Es geht um die Welle mit den beiden gusseisernen Hebeln. Siehe erster Anhang. Die Welle gibt es scheinbar nur komplett, obwohl es die Spannstifte zur Befestigung der Hebel als ET gibt. Aber nicht die Hebel. Es sind aber Teilenummern auf den Hebeln.
    In meinem Fzg (280SL, Bj '69) ist eine Welle mit 2 Hebeln mit 127er Teilenummer. Ich habe noch eine andere Welle, welche ich gerade vom Galvanisieren zurück habe, von einem 280er Motor mit einem 127er und einem 130er Hebel. Diese weisen unterschiedliche Anbstände zwischen den Löchern und damit unterschiedliche Radien auf (Bild2 & 3 im Anhang). Da wir wissen, dass das Reguliergestänge eine heikle Sache ist grüble ich im moment daran.
    Kann mir nun jemand sagen, welche die richtigen Hebel sind? Klar, eigentlich sollte es beim M130 sicher der Hebel mit der 130er Teilenummer drin sein. Aber ist dem wirklich so?
    Könnten hier mal der eine oder andere 280er-Besitzer das bei sich nachschauen, was er drin hat?
    Besten Dank für Eure Hilfe.
    Gruß Götz
     

    Anhänge:

  2. saho111

    saho111 Aktives Mitglied

    705
    25. April 2005
    Hallo,
    lt. meiner Liste gibt es für die Regulierwelle des frühen 280er die Nr. 129 070 00 23 und für den späten 130 070 02 23

    Gruß, Dieter
     
  3. buschgo

    buschgo Aktives Mitglied

    479
    11. November 2007
    Hallo Dieter,
    besten Dank, das sind die ET-Nummern für ganzen Wellen, die ich auch im "Stümpfig" für den M130E gefunden habe. Die Hebel haben aber auch Nummern, wie auf den Fotos zu erkennnen und die sind nirgends zu finden.
    Der eine Hebel mit dem größeren Lochabstand hat die: 130 072 XX 21 (X= nicht entzifferbar)
    Der mit dem geringeren Lochabstand: 127 072 07 22
    Götz
     
    Karsten Smith gefällt das.
  4. saho111

    saho111 Aktives Mitglied

    705
    25. April 2005
    Hallo Götz,
    ob die es jemals einzeln zu kaufen gab, ist die Frage. Vielleicht kann jemand (alter Hase) aus dem Forum etwas dazu sagen ?

    Gruß, Dieter
     
  5. Eule

    Eule Aktives Mitglied

    332
    10. Februar 2005
    Reguliergestänge

    Mein 280SL von VI/69 hat auf dem Hebel in Fahrtrichtung re die 127, der li die 130, der Lagerbock re die 129.
    Peter
     
  6. Coup

    Coup W111C

    920
    25. März 2009
  7. buschgo

    buschgo Aktives Mitglied

    479
    11. November 2007
    Hallo,

    @ Kai: Sehr guter Hinweis. Aber leider ein neues Problem. Meine Welle im Auto ist 510mm. Also so, wie die der frühen Pagode sein soll (nach dem alten Tread). Paßt auch zur Fahrgestellnummer.
    Die Ersatzwelle hat aber 497mm! Wozu paßt die dann, wenn die späte nur 467mm hat? Neues Rätzel!

    @Peter: besten Dank. Nach deinem Baudatum solltest Du eine späte 280er haben, mit der neuen Welle. Die Hebel von meiner "Ersatzwelle" sind vergleichbar mit deinen, aber die Wellenlänge wäre noch interessant. Könntest Du mal bei Gelegenheit bei deiner Welle die Länge messen?
    Denn meine "Ersatzwelle" ist, wie ich oben schon geschrieben habe 497mm, hat aber die gleichen Hebel wie deine.
    Wen deine auch 467mm hat, wie die von Kai, dann habe ich irgend was, was gar nicht in eine 280er Pagode gehört.

    Gruß Götz
     
  8. Coup

    Coup W111C

    920
    25. März 2009
    Nabend!

    Habe mal nachgesehen:
    Bei der kurzen und langen Regulierwelle ist der Hebel an der ESP-Seite identisch: 127 072 0721

    Auf der Ansaugseite hat die kurze RW den Hebel mit der Nr. 130 072 0121, bei der langen RW die Nr. 127 072 0821. Der Unterschied ist aber marginal.

    Gruß Kai
     
  9. buschgo

    buschgo Aktives Mitglied

    479
    11. November 2007
    Hm,
    bei Peter ist der 130er-Hebel links, bei Kai rechts. Auch seltsam.
    Der Unterschied sind ca. 2mm und bei dem 130er Hebel sieht das Loch auch eher ungewollt verrutscht aus. Andererseits, warum dann eine andere Nummer.
    Götz
     
  10. Eule

    Eule Aktives Mitglied

    332
    10. Februar 2005
    Regulierwelle

    Die Regulierwelle meines Motors ist 497 mm lang. Der Abstand der Löcher von Mitte zu Mitte ist bei beiden Hebeln mit 63 mm identisch.
    Peter
     
  11. buschgo

    buschgo Aktives Mitglied

    479
    11. November 2007
    3 Wellen?

    Hallo Peter,
    dann gibt es wohl ein neues Rätzel. 2 Teilenummern und 3 verschieden lange Wellen. 467mm, 497mm und 510mm.
    Bzgl. der Hebel gehe ich jetzt mal davon aus, dass mein 130er Hebel ein Ausschußteil ist, da das Loch exzentrisch am Auge ist. Warum hast Du aber 2 scheibar gleiche Hebel mit unterschiedlichen Teilenummern? Die Bohrungen für den Spannstift liegen bei mir genau 90Grad quer zum eigentlichen Hebelarm, bei beiden Hebeln. Also keine Unterscheidung hier.
    Gruß Götz
     
  12. Eule

    Eule Aktives Mitglied

    332
    10. Februar 2005
    Regulierwelle

    Hallo Götz,
    ich habe mir die Welle nochmal genau angesehen: es gibt einen messbaren
    Unterschied zwischem dem pumpenseitigen 130er Hebel und dem ansaugseitigen 127er: die 130 hat eine seitliche Auslenkung von 30mm,
    die 127 von 21mm. Die darf auch nicht größer sein, da sonst die Druckstange
    zur Drosselklappe mit dem Lagerbock kollidierte. Warum der Hebel so weit lateral angebracht ist, daß er eine geringere Auslenkung haben muss, ist mir nicht klar. Vielleicht musste nur das Teileregal geräumt werden.
    Peter
     
  13. buschgo

    buschgo Aktives Mitglied

    479
    11. November 2007
    Hallo Peter,
    hast recht, da ist auch ein Unterschied in dem Versatz. Ist mir die ganze Zeit nicht aufgefallen. Durch den doppelten Knick in den Hebeln ist das auch nicht gleich augenscheinlich. Aber bei meinen nur 5mm axialer Unterschied. Das sollte aber auch eine gringere Rolle spielen. Der Hebellängenunterschied ist für die Übersetzung des Systzems gravierender.
    Danke nochmal.
    Gruß Götz
     
  14. Coup

    Coup W111C

    920
    25. März 2009
    KORREKTUR:
    Bei der kurzen und langen Regulierwelle ist der Hebel an der [-]ESP-Seite[/-] Ansaugseite identisch: 127 072 0721. Auf der [-]Ansaugseite[/-] ESP-Seite hat die kurze RW den Hebel mit der Nr. 130 072 0121, bei der langen RW die Nr. 127 072 0821.
     
Müller Classic Motors
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
  2. Pagodenkalender 2022 - Jetzt vorbestellen:
    Alle Informationen unter pagodenkalender.de/vorbestellen